Nebenkostenabrechnung und Wirtschaftlichkeitsgebot

25.08.2014, Autor: Herr Matthias Schwarzer / Lesedauer ca. 1 Min. (118 mal gelesen)
Nebenkostenabrechnung und Wirtschaftlichkeitsgebot

Fordert der Vermieter kostenlos von der Gemeinde zur Verfügung gestellte Wertstofftonnen nicht an, so kann er die hierdurch entstehenden Mehrkosten der Restmüllentsorgung nicht auf die Mieter umlegen.

LG Köln, Urteil vom 28.03.2013 - 1 S 232/11

Eine völlig richtige Entscheidung, objektiv vermeidbare Nebenkosten dürfen nicht auf den Mieter umgelegt werden.

Dieser Artikel stellt lediglich eine Wiedergabe einer gerichtlichen Entscheidung dar. Dies kann durchaus eine reine Einzelfallentscheidung sein. Er stellt keinen Rechtsrat dar. Wir empfehlen in jedem zu bewertenden Fall eine Rechtsanwalt Ihres Vertrauen zu konsultieren. Es gilt unser Impressum und der Disclaimer auf unserer Webseite.

Rechts- & Fachanwalt für Miet- & Wohnungseigentumsrecht
Matthias Schwarzer, München