Reform der Grundsteuer: 35 Millionen Grundstücke betroffen

23.09.2016, Autor: Herr Joachim Cäsar-Preller / Lesedauer ca. 2 Min. (393 mal gelesen)
Die geplante Reformierung der Grundsteuer hat unter Umständen Konsequenzen für Immobilienbesitzer.

Darauf weist Joachim Cäsar-Preller, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und mit der Verwaltung zahlreicher Immobilien im Mandantenauftrag befasst, aus aktuellem Anlass hin: „Die zur Erhebung der Grundsteuer verwendeten Daten sind teils älter als 50 Jahre. Wer nach der Umstellung deutlich mehr zahlen darf, z.B., weil der Wert der Grundstücksbebauung strittig bewertet wurde, sollte den Bescheid gründlich prüfen lassen!“ Betroffen sind die Eigentümer von rund 35 Millionen Grundstücken in ganz Deutschland. Mit der Reformierung sollen Ungerechtigkeiten bereinigt werden, um zu einer allgemeinen gerechten und nachvollziehbaren Berechnung zu kommen.

Der Bundesrat hat die entsprechenden Gesetzentwürfe jetzt verabschiedet und ist damit einer Zwangsregulierung des Bundesfinanzhofes zuvorgekommen. Dieser hatte bereits den BGH angerufen, um der Reform Beine zu machen. Rechtsanwalt Cäsar-Preller: „Alle Grundstücke werden nun neu bewertet. Je nach Größe und Anzahl kann es jetzt zu grundsätzlich neuen Ergebnissen kommen!“ Bei Fragen sollten sich Grundstückseigentümer an eine im Immobilienrecht und in der Immobilienverwaltung erfahre Kanzlei wenden“ Allerdings besteht kein Grund zu Eile und auch nicht zur Sorge: Die Neuberechnungen werden sich ein paar Jahre hinziehen und sollen dem bisherigen Vernehmen nach „aufkommensneutral“ ausfallen. Ziel der Reform ist es nicht, durch Gesetzesänderungen neue Einnahmemöglichkeiten zu schaffen. Cäsar-Preller: „Etwas Wachsamkeit schadet trotzdem nicht!“

Mehr Informationen: http://www.caesar-preller.de

Kanzleiprofil:
Seit nunmehr 20 Jahren betreuen wir unsere Mandanten bundesweit in fast allen Rechtsgebieten, wobei wir großen Wert auf den persönlichen Kontakt legen. Nur durch den intensiven Austausch mit dem Mandanten, kann ein ergebnisorientiertes Arbeiten stattfinden. Dies ermöglicht die Größe der Kanzlei, die einen umfassenden Service bei gleichzeitiger individueller Betreuung sicherstellt.
Und zwar nicht nur in Wiesbaden, sondern darüber hinaus auch in unseren Sprechstundenorten: Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, München, Bad Harzburg, Puerto de la Cruz (Teneriffa) und Lugano (Schweiz).

Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller

Villa Justitia, Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden

Telefon: (06 11) 4 50 23-0
Telefax: (06 11) 4 50 23-17

E-Mail: kanzlei@caesar-preller.de
www.caesar-preller.de



Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Joachim Cäsar-Preller

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (939)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230
Mobil: 0172-6166103

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Joachim Cäsar-Preller

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (939)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230
Mobil: 0172-6166103

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller