SCHADENSersatz: Umgestürzter Baum beschädigt PKW - wer haftet?

30.05.2017, Autor: Herr Martin J. Warm / Lesedauer ca. 2 Min. (153 mal gelesen)
Beschädigt ein umgestürzter Baum einen PKW, so entsteht in der Regel ein nicht unbeträchtlicher Sachschaden. Wer kommt im Zweifelsfall für den Schaden auf?

Grundstücksbesitzer, auf deren Grund und Boden Bäume stehen, sollten diese regelmäßig überprüfen. Eine Fahrzeug-Halterin aus München hat durch einen umgestürzten Baum erheblichen Schaden an ihrem geparkten PKW erlitten. Der Grundstückseigentümer musste keinen Schadensersatz leisten. Am Baum seien keine Schäden erkennbar gewesen, urteilte das Amtsgericht München. Die PKW-Eigentümerin hätte die Schuld des Grundstückseigentümers beweisen müssen. Sichtkontrolle genügtDer Grundstückseigentümer muss nur dann haften, wenn er seine "Verkehrssicherungspflicht" verletzt. Für Bäume bedeutet dies eine Sichtkontrolle im Frühjahr oder Sommer, wenn der Baum Laub trägt. Eine weitere Sichtkontrolle sollte im Herbst, wenn die Blätter gefallen sind, stattfinden. Einen Fachmann muss der Grundstückseigentümer erst dann hinzuziehen, wenn ihm etwas verdächtig erscheint. Hierzu gehören Auffälligkeiten am Baum wie abgestorbenes Laub, Pilzbefall oder ein durch Blitzeinschlag oder Sturm geschädigter Stamm. Weist ein Baum solch offensichtliche Schäden auf, ist ein Sachverständiger hinzuzuziehen (OLG Hamm, Az 9 U 144/02). Faustregel:Solange der Baum gesund scheint, spielt das Alter keine Rolle: die Sichtkontrolle reicht auch bei sehr alten Bäumen aus, eine Gefahr ist nicht grundsätzlich schwerer zu erkennen. Auch angehobene Gehwegplatten oder ein schiefer Stamm sind kein Grund, einen Baum als gefährlich einzustufen. Im Falle eines PKW, der durch herabfallenden Äste oder umgefallene Bäume beschädigt wird, greift - wenn auch erst ab Windstärke 8 - die Teilkaskoversicherung. Alle anderen Schäden dieser Art gehören zum naturgebundenen allgemeinen Risiko. Trifft den Grundstückseigentümer keine nachweisbare Schuld, muss der PKW-Eigentümer für den Schaden aufkommen.  TIPP: Sollten Sie Bäume in Parkplatznähe haben, machen Sie  2x jährlich eine Sichtkontrolle und dokumentieren Sie diese. Schreiben Sie Veränderungen und Auffälligkeiten auf, und holen Sie im Zweifelsfall ein Gutachten ein. So können Sie im Schadensfall nachweisen, dass Sie Ihrer Verkehrssicherungspflicht nachgekommen sind. 

Mitgeteilt von Rechtsanwalt / Fachanwalt für Steuerrecht / Fachanwalt für Arbeitsrecht Martin J. Warm, Paderborn (http://www.warm-rechtsanwaelte.de)


Gefällt Ihnen dieser Rechtstipp?
Ihre Bewertung:  stern_graustern_graustern_graustern_graustern_grau
Bisher abgegebene Bewertungen:
sternsternsternsternstern  3,8/5 (13 Bewertungen)

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Martin J. Warm
Weitere Rechtstipps (40)

Anschrift
Detmolder Straße 204
33100 Paderborn
DEUTSCHLAND

Telefon: 05251-14258-0

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Martin J. Warm
Suche in Rechtstipps

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
Nachbarschaftsstreit: Wenn die Bäume in den Himmel wachsen © Bu - Anwalt-Suchservice
2018-10-30 10:44:43.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (583 mal gelesen)

"Liebe deinen Nachbarn, aber reiße den Zaun nicht ein", heißt es in einem Deutschen Sprichwort. Bäume sorgen oft für Streit unter Nachbarn – auch vor Gericht. Wie ist die Rechtslage?...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (38 Bewertungen)
Über die Grundstücksgrenze wachsende Bäume: Was kann man tun? © Jürgen Fälchle - Fotolia.com
2015-07-03, Redaktion Anwalt-Suchservice (578 mal gelesen)

Bäume und Sträucher halten sich nicht immer an Grundstücksgrenzen. Fremde Äste und Wurzeln sorgen ebenso oft für Zwist unter Nachbarn wie herabfallende Blätter und Nadeln. ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (28 Bewertungen)
2013-03-12, Redaktion Anwalt-Suchservice (463 mal gelesen)

Im Frühjahr wird der Garten wieder schön gemacht. Da wird das restliche Laub vom Winter weggefegt. Zweige und Sträucher werden geschnitten und Bäume gefällt. Hier einige Rechtstipps rund um das Thema Garten: ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (27 Bewertungen)
2018-08-19, Autor Esther Maria Czasch (70 mal gelesen)

Ärgernis Laubbefall: Im Herbst immer wieder ein Ärgernis ist das Laub, das in großer Menge von den Bäumen fällt. Durch überhängende Äste oder vom Wind getrieben gelangt es auch auf das Nachbargrundstück. Der Nachbar muss sich mit dieser Tatsache aber ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (5 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Martin J. Warm
Weitere Rechtstipps (40)

Anschrift
Detmolder Straße 204
33100 Paderborn
DEUTSCHLAND

Telefon: 05251-14258-0

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Martin J. Warm
Suche in Rechtstipps
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK