Steinhoff International Holdings N.V. (WKN: A14XB9) - Kapitalmarktrechtliche Haftung

06.12.2017, Autor: Herr Roman Podhorsky (23 mal gelesen)
Schadensersatzansprüche geschädigter Aktionäre sind gegen die Steinhoff-Gruppe zu prüfen

Die Steinhoff International Holdings N.V. hat am 06.12.2017 die Börse mit einer Verschiebung der Veröffentlichung der Geschäftszahlen auf einen unbestimmten Zeitpunkt schockiert. Nach Aussage der Gesellschaft müssten die aktuellen Zahlen, sowie die Geschäftszahlen der Vergangenheit einer erneuten Überprüfung durch unabhängige Wirtschaftsprüfer unterzogen werden. Die Aktie ist mittlerweile um weit mehr als 50% von den höchstständen des Jahres abgestürzt.

Haftung nach dem Wertpapierhandelsgesetz
Sollten die Geschäftszahlen der Vergangenheit tatsächlich korrigiert werden müssen, dürfte die Steinhoff-Gruppe nach den §§ 37 v, w WpHG (Wertpapierhandelsgesetz) haftbar sein. Nach diesen Vorschriften ist Aktionären ein Schadensersatz zuzusprechen, soweit die Gesellschaft unrichtige Halbjahres- oder Jahreszahlen vorlegt. Zudem ist eine Haftung für eine unrichtige Ad-hoc-Mitteilung (ähnlich wie bei der Volkswagen AG) nach § 37 b WpHG denkbar. Die Anleger hätten dann die Möglichkeit ihren Aktienerwerb rückgänig zu machen.

Gerichtsstand in Deutschland
Da die Gesellschaft an der Börse Frankfurt zugelassen ist, dürfte das Landgericht Frankfurt a.M. für einen möglichen Rechtsstreit zuständig sein. Zunächst bleibt aber abzuwarten, ob die Gesellschaft tatsächlich korrigierte Geschäftszahlen vorlegt.

Betroffene Aktionäre können mich gerne hinsichtlich einer individuellen kostenfreien Einschätzung Ihres Falles ansprechen.

Rechtsanwalt Roman Podhorsky
Tel. 0251 97447543
info@rechtsanwalt-podhorsky.de
www.rechtsanwalt-podhorsky.de


Gefällt Ihnen dieser Rechtstipp?
Ihre Bewertung:  stern_graustern_graustern_graustern_graustern_grau
Bisher abgegebene Bewertungen:
sternsternsternsternstern  4,7/5 (3 Bewertungen)

Hier finden Sie Anwälte für Bankrecht und Kapitalmarktrecht an Ihrem Ort (alphabetisch sortiert)
A B C D E F G H I K L M N O P R S T U W Ö

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Roman Podhorsky
Weitere Rechtstipps (11)

Anschrift
Sankt-Josefs-Kirchplatz 1
48153 Münster
DEUTSCHLAND

Telefon: 0251-97447543

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Roman Podhorsky
Suche in Rechtstipps

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
2017-05-22, Redaktion Anwalt-Suchservice
Das Gesellschaftsrecht ist ein Untergebiet des Zivilrechts und beschäftigt sich mit den gesetzlichen Vorschriften über Personenvereinigungen, die auf Basis zivilrechtlicher Verträge gegründet werden. Dies umfasst Personen- und Kapitalgesellschaften.
Redaktion Anwalt-Suchservice
Das Recht der Personengesellschaften befasst sich mit Rechtsfragen, die rund um die Gründung und den Betrieb einer Personengesellschaft entstehen können. Gemeinsam haben alle Personengesellschaften, dass die Gesellschafter - mit Ausnahmen! - grundsätzlich persönlich haften.
2015-06-08, Redaktion Anwalt-Suchservice
Statt teure Kredite aufzunehmen, nutzen Aktiengesellschaften häufig Aktien als Instrument der Beteiligungsfinanzierung. Während das Unternehmen Eigenkapital erhält, spekulieren Anleger mittels Aktien auf hohe Dividenden und Renditen.
2015-12-21, Autor Jörg Streichert (426 mal gelesen)

Meist kommt es aufgrund von Streitigkeiten zwischen den Gesellschaftern zu einer Beendigung der gemeinsamen Zusammenarbeit. Da eine Gesellschaft ähnlich wie eine „Ehe“ angelegt ist, ist die Kenntnis, wie eine Auflösung zu erfolgen hat und welche ...

sternsternsternsternstern  4,7/5 (110 Bewertungen)
2017-06-02, Autor Jörg Streichert (118 mal gelesen)

Gesellschafterausschluss und Abberufung des Gesellschafter-Geschäftsführers sind in der zweigliedrigen GmbH aufgrund der in besonderem Maße personalistisch ausgeprägten Struktur nur unter Beachtung erhöhter Anforderungen möglich, wenn keine ...

sternsternsternsternstern  4,9/5 (87 Bewertungen)
2015-12-23, Autor Jörg Streichert (422 mal gelesen)

Eine der grundlegendsten Fragen bei der Unternehmensgründung ist die nach der optimalen Rechtsform. Die Gründung eines Unternehmens erfordert nicht nur eine erfolgversprechende Geschäftsidee, sondern auch die Wahl der richtigen ...

sternsternsternsternstern  4,6/5 (102 Bewertungen)
2008-01-22, Autor Heinrich Hübner (4732 mal gelesen)

Mitte der 90er Jahre wurde das Thema der disquotalen Gesellschafterleistungen engagiert diskutiert1. Angestoßen wurde diese Diskussion durch eine Serie von Entscheidungen des BFH2, auf die die Steuerverwaltung mit gleichlautenden Ländererlassen vom ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (31 Bewertungen)
2016-09-19, Autor Joachim Cäsar-Preller (223 mal gelesen)

Ein Jahr nach „Dieselgate“ hält Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller aus Wiesbaden Schadensersatzklagen der VW-Aktionäre weiterhin für möglich und zulässig. Der Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht verweist auf eine Gesetzesänderung im ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (16 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Bankrecht und Kapitalmarktrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Roman Podhorsky
Weitere Rechtstipps (11)

Anschrift
Sankt-Josefs-Kirchplatz 1
48153 Münster
DEUTSCHLAND

Telefon: 0251-97447543

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Roman Podhorsky
Suche in Rechtstipps
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK