Videoüberwachung im privaten Bereich

04.09.2014, Autor: Frau Sylvia True-Bohle / Lesedauer ca. 1 Min. (388 mal gelesen)
Grenzen einer privaten Videoüberwachung


Vermehrt werden auch nun im privaten Bereich Videokameras eingesetzt, um eine Abschreckungs- und Beweiswirkung zu erzielen.

Aber so einfach ist die Sache dann doch nicht, kann eine solche Überwachung doch schnell zur Rechtsverletzung führen:

Eine Videoüberwachung in einem Mehrfamilienhaus bedarf zunächst die Zustimmung aller Miteigentümer, da ansonsten schon eine Persönlichkeitsrechtsverletzung vorliegt ( so OLG Köln in: ZMR 2008, 559 ).

Ist diese erste Hürde genommen, gibt aber spätestens dann, wenn eine Wohnung vermietet wird, der Grundsatz, dass nun der Mieter, der sich durch die dauerende Videoüberwachung gestört fühlt, die Unterlassung und sogar den Abbau der Kameras verlangen kann ( so BGH in NJW 1995, 1955 ).

Auch ein Mieter sollte also einbezogen werden und wenn möglich, dieses auch in den Mietvertrag aufgenommen werden.

Soll die Videoüberwachung dazu dienen, das eigene Grundstück abzusichern, gilt zu beachten, dass dann weder das Nachbargrundstück, noch der öffentliche Bereich vom Blickwinkel erfasst wird, da auch dann Abwehransprüche folgen können.

Zudem sollte deutlich kenntlich gemacht werden, dass das Grundstück überwacht wird, da ansonsten auch Besucher einen Unterlassungsanspruch haben können.

All diese Grundsätze sollte man beachten und vor der Installation den für den Einzelfall entscheidenden Rechtsrat einholen.



Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php
http://ra-bohle.blog.de/



Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Bohle, True-Bohle Rechtsanwälte

   (1 Bewertung)
Weitere Rechtstipps (19)

Anschrift
Damm 2
26135 Oldenburg
DEUTSCHLAND

Telefon: 0441-26726

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Bohle, True-Bohle Rechtsanwälte

   (1 Bewertung)
Weitere Rechtstipps (19)

Anschrift
Damm 2
26135 Oldenburg
DEUTSCHLAND

Telefon: 0441-26726

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle