Wann ist eine Lebensgemeinschaft verfestigt?

07.02.2014, Autor: Frau Sylvia True-Bohle (470 mal gelesen)
verfestigten Lebensgemeinschaft und Unterhaltsverwirkung

Immer wieder stellt sich die Frage, wann Unterhalt verwirkt sein kann, wenn der Unterhaltsberechtigte mit einem neuen Partner zusammen lebt.

Hier hat das OLG Oldenburg, Beschluss vom 19.03.2012, Az.: 13 UF 155/11, festgehalten, dass auch schon nach Ablauf des ersten Trennungsjahres eine verfestigte Lebensgemeinschaft im Sinne von § 1579 Nr. 2 BGB bei Vorliegen besonderer Umstände angenommen werden kann.

Entgegen der herrschenden Rechtsprechung, wonach regelmäßig nicht vor Ablauf von 2 Jahren von einer solchen verfestigten Lebensgemeinschaft ausgegangen werden kann, hat der Senat auf die Einzelumstände abgestellt.

Dabei war entscheidend, dass die Berechtigte sich mit dem Lebensgefährten nach eigenen Angaben bereits seit Jahren bei regelmäßigen Urlauben getroffen hat, die Beziehung kontinuierlich vertieft worden ist und direkt nach der Trennung es zu einem Zusammenzug gekommen ist.

Nach Auffassung des Senats hat sich also nicht erst nach der Trennung eine neue Beziehung allmählich entwickelt, sondern schon zuvor eine solche Entwicklung stattgefunden, so dass eine verfestigte Lebensgemeinschaft zu bejahen ist.

Dieses wird bei möglichen Unterhaltsverfahren sicherlich auch in anderen Verfahren zu beachten sein.


Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php
ra-bohle.blog.de


Gefällt Ihnen dieser Rechtstipp?
Ihre Bewertung:  stern_graustern_graustern_graustern_graustern_grau
Bisher abgegebene Bewertungen:
sternsternsternsternstern  4,3/5 (7 Bewertungen)

Hier finden Sie Anwälte für Familienrecht an Ihrem Ort (alphabetisch sortiert)
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Ö Ü

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Bohle, True-Bohle Rechtsanwälte

Weitere Rechtstipps (19)

Anschrift
Damm 2
26135 Oldenburg
DEUTSCHLAND

Telefon: 0441-26726

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Suche in Rechtstipps

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
2017-03-15, Redaktion Anwalt-Suchservice
Im Vergleich zu vergangenen Jahrzehnten leben immer mehr Paare unverheiratet zusammen, also ohne "Trauschein". Aber auch diese nichtehelichen Lebensgemeinschaften bedürfen rechtlicher Regelung. Diese ist allerdings oftmals nicht wasserdicht.
2017-02-20, Redaktion Anwalt-Suchservice
Leben Paare in einer Beziehung zusammen, ohne miteinander verheiratet zu sein, bezeichnet man das juristisch als nichteheliche Lebensgemeinschaft. Wichtige Rechte, die eine Ehe automatisch mit sich bringt, fehlen bei der "Nichtehe". Es gibt aber Möglichkeiten des Ausgleichs.
2017-03-22, Redaktion Anwalt-Suchservice
Laut Partnerschaftsgesetz verpflichten sich Partner, die eine Lebensgemeinschaft eintragen lassen, sich gegenseitig zu helfen, füreinander zu sorgen und gegenseitig verantwortlich zu zeichnen. Eine eingetragene Lebensgemeinschaft hat rechtlich gesehen konkrete Rechte und Pflichten.
Redaktion Anwalt-Suchservice
Das Domainrecht ist grundsätzlich kein eigenes Rechtsgebiet. Es kann dem IT-Recht zugeordnet werden oder aber dem gewerblichen Rechtsschutz unterfallen. Beratung durch Rechtsanwälte des Urheber- und Medienrechts beinhaltet ebenfalls häufig Rechtsfragen, die dem Domainrecht zuzuordnen sind.
Autor: RAin und Notarin Stefanie Brielmaier, FAFamR, FAErbR, Kanzlei Tiegs & Brielmaier, Berlin
Aus: Familien-Rechtsberater, Heft 03/2011

Der Anspruch der nicht verheirateten Kindesmutter auf Betreuungsunterhalt gem. § 1615l BGB ist nicht deshalb verwirkt, weil die Mutter in einer verfestigten Lebensgemeinschaft mit einem neuen Partner lebt....

2014-06-10, Autor Anton Bernhard Hilbert (536 mal gelesen)

Darf die Ehe auch dann geschieden werden, wenn einer der Ehegatten unheilbar an Demenz/Morbus Alzheimer erkrankt ist? Zunehmend müssen sich die Familiengerichte mit dieser Frage befassen. Ein Fachartikel von Anton Bernhard Hilbert, Waldshut-Tiengen ...

2010-01-07, Autor Sven Skana (3348 mal gelesen)

Vorliegend verlangte die Klägerin als Kasko-Versicherung von der Beklagten nach einem Verkehrsunfall Schadensersatz für einen bei ihr versicherten Pkw. Die Versicherung hatte den Schaden bei ihrem Versicherungsnehmer bereits reguliert und wollte ...

Autor: VPräsOLG Reinhardt Wever, Bremen
Aus: Familien-Rechtsberater, Heft 12/2012

Hat ein Partner vor und während der Ehe durch Tilgungsleistungen auf ein gemeinsames Darlehen für das im Alleineigentum des anderen Partners stehende Grundstück dessen Vermögen gemehrt, kommt ein Ausgleich wegen Wegfalls der Geschäftsgrundlage...

2011-06-20, Autor Mathias Henke (10215 mal gelesen)

Wenn Ehepaare sich trennen bzw. scheiden lassen, stellt sich in der Regel irgendwann die Frage, ob der Unterhaltsverpflichtete auch dann noch zur Zahlung von Unterhalt verpflichtet ist, wenn der unterhaltsberechtigte Partner eine neue Lebensbeziehung ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Familienrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Familienrecht

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Bohle, True-Bohle Rechtsanwälte

Weitere Rechtstipps (19)

Anschrift
Damm 2
26135 Oldenburg
DEUTSCHLAND

Telefon: 0441-26726

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Suche in Rechtstipps
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK