Widerruf Darlehen: Sparkasse Oberhessen unterliegt vor OLG Frankfurt

15.12.2016, Autor: Herr Joachim Cäsar-Preller / Lesedauer ca. 2 Min. (299 mal gelesen)
Die Kanzlei Cäsar-Preller hat einen weiteren Widerruf eines Immobiliendarlehens vor Gericht durchsetzen können.

Zwar musste auch diesmal mit dem OLG Frankfurt ein Berufungsgericht aufgerufen werden, aber am Ende musste mit der Sparkasse Oberhessen eine weitere Sparkasse mehr den "Widerrufsjoker" anerkennen und einem Widerruf auf Basis falscher Widerrufsbelehrungen zustimmen. Das Gericht stellte fest, dass sich der Darlehensvertrag in ein so genanntes Rückgewährschuldverhältnis gewandelt hat. Der Streitwert wurde auf 92.000 Euro festgesetzt, da eine Revision nicht zugelassen wurde, ist das Urteil rechtskräftig. Stichworte für die Fehlerhaftigkeit der Belehrung sind die Passagen "Bitte im Einzelfall prüfen" sowie die Unzulässigkeit von Gestaltungen in Bezug auf Fußnoten.

Das 2006 geschlossene Darlehen war rechtzeitig vor dem Auslaufen des Modells "Widerrufsjoker" widerrufen worden und natürlich hatte die Sparkasse Oberhessen - vormals Sparkasse Wetterau - den Widerruf des privaten Darlehensnehmers im außergerichtlichen Verfahren nicht akzeptiert. Während die Klage auf Umwandlung in ein Rückgewährschuldverhältnis vor dem Landgericht noch abgewiesen wurde, stellte sich die Berufungsinstanz auf Verbraucherseite. 

Das Landgericht Gießen hatte die Belehrungsfehler noch als unschädlich bezeichnet und in der Bearbeitung des Widerrufsmusters keine "inhaltliche Bearbeitung" gesehen.

Rechtsanwalt Cäsar-Preller, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht: "In die Berufung sind wir mit breiter Brust gegangen, denn die Entscheidung des LG Gießen war so jenseits aller bislang gesprochenen BGH- und Obergerichtsurteile, dass diese Berufung für unseren Mandanten nur gut ausgehen konnte." Veränderungen des Musters in Bezug auf den Anlauf der Widerrufsfrist und zugefügte Fußnoten hätten die Schutzwirkung der Musterbelehrung aufgehoben, der Widerruf sei rechtens, zudem müssen neben den Kosten des Verfahrens auch noch die Anwaltshonorare aus der außergerichtlichen Phase der Auseinandersetzung von der Sparkasse Oberhessen übernommen werden.

Cäsar-Preller: "Das Gericht hat sich erfreulicherweise auch intensiv mit der Zulässigkeit der Berufung und dem Ausschluss der Revision befasst und damit Verbraucherrechte, die durch den Bundesgerichtshof (BGH) und zahlreiche deutsche Obergerichte bereits dokumentiert wurden, weiter gestärkt." Die im Urteil gerügten Belehrungsfehler betreffen bei Sparkassen auch Darlehensverträge, die 2010 oder später abgeschlossen wurden und somit noch heute widerrufen werden können.
 

Die Kanzlei Cäsar-Preller prüft Widerrufsbelehrungen kostenlos!
 

Mehr Informationen: http://www.der-widerruf.de/

 

Kanzleiprofil:

Seit nunmehr 20 Jahren betreuen wir unsere Mandanten bundesweit in fast allen Rechtsgebieten, wobei wir großen Wert auf den persönlichen Kontakt legen. Nur durch den intensiven Austausch mit dem Mandanten, kann ein ergebnisorientiertes Arbeiten stattfinden. Dies ermöglicht die Größe der Kanzlei, die einen umfassenden Service bei gleichzeitiger individueller Betreuung sicherstellt.

Und zwar nicht nur in Wiesbaden, sondern darüber hinaus auch in unseren Sprechstundenorten: Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, München, Bad Harzburg, Puerto de la Cruz (Teneriffa) und Lugano (Schweiz).

 

Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller

Villa Justitia, Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden

Telefon: (06 11) 4 50 23-0
Telefax: (06 11) 4 50 23-17

E-Mail: kanzlei@caesar-preller.de

www.caesar-preller.de

 

 



Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Joachim Cäsar-Preller

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (939)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230
Mobil: 0172-6166103

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Joachim Cäsar-Preller

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (939)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230
Mobil: 0172-6166103

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller