Widerruf von Darlehen bei fehlerhaften Pflichtangaben

16.06.2017, Autor: Frau Jessica Gaber (47 mal gelesen)
Rechtsanwältin Jessica Gaber
Seit dem 11. Juni 2010 mussten Banken ihren Kunden beim Abschluss eines Darlehens zur Immobilienfinanzierung bestimmte Pflichtangaben machen. Sind ihnen dabei Fehler unterlaufen, eröffnet dies die Möglichkeit, das Immobiliendarlehen auch heute noch zu widerrufen.

Die Nennung der Pflichtangaben ist Voraussetzung für den Beginn der Widerrufsfrist. „Im Umkehrschluss heißt das, dass die Widerrufsfrist bei fehlerhaften Pflichtangaben nie in Lauf gesetzt wurde und dann auch Jahre nach Vertragsschluss immer noch der Widerrufsjoker gezogen werden kann“, erklärt Rechtsanwältin Jessica Gaber von der Kanzlei Cäsar-Preller in Wiesbaden.

Zu den Pflichtangaben bei Immobilienkrediten gehört auch die Vertragslaufzeit. Diese kann sich durch Anpassung der Verträge zwar immer wieder ändern, dennoch ist sie für den Verbraucher ein wichtiger Anhaltspunkt. Die Direktbank ING-DiBa hat bei einigen Verträgen, die zwischen 2010 und 2014 abgeschlossen wurden, die Laufzeit nicht genannt. „Auch bei Darlehensverträgen anderer Banken kann dieser Fehler auftauchen. Diese Verträge können widerrufen werden“, sagt Rechtsanwältin Gaber.

Ein weiterer Fehler bei den Pflichtangaben ist vorwiegend den Sparkassen unterlaufen. Sie führte die Nennung der für sie zuständigen Aufsichtsbehörde als Pflichtangabe auf, unterließ es aber, die Behörde auch tatsächlich zu nennen. Auch dieser Fehler hat zur Folge, dass das Darlehen immer noch widerrufen werden kann.

Der Widerrufsjoker kann sich bei vielen ab Mitte 2010 geschlossenen Immobiliendarlehen immer noch lohnen. Denn das Zinsniveau ist in den vergangenen Jahren deutlich gefallen. Daher kann der Verbraucher durch einen erfolgreichen Widerruf und Umschuldung je nach Höhe des Darlehens und der Zinskonditionen immer noch eine beträchtliche Summe sparen. 

„Grundsätzlich sind Immobiliendarlehen, die seit dem 11. Juni 2010 geschlossen wurden, nicht vom Ende des sogenannten ewigen Widerrufsrechts betroffen. Bei fehlerhaften Angaben oder Widerrufsbelehrungen kann daher der Widerrufsjoker immer noch gezogen werden“, erklärt Rechtsanwältin Gaber. 

Bei älteren Darlehensverträgen, die fristgerecht bis zum 21. Juni 2016 widerrufen wurden, weigern sich einige Banken aber nach wie vor, den Widerruf zu akzeptieren. Rechtsanwältin Gaber: „Die Rechtslage ist aber in vielen Fällen eindeutig, so dass sich der Widerruf auch durchsetzen lässt.“ 

Die Kanzlei Cäsar-Preller prüft kostenlos, ob die Voraussetzungen für den Darlehenswiderruf vorliegen.

 

Mehr Informationen: http://www.der-widerruf.de/

 

Kanzleiprofil:

Seit nunmehr 20 Jahren betreuen wir unsere Mandanten bundesweit in fast allen Rechtsgebieten, wobei wir großen Wert auf den persönlichen Kontakt legen. Nur durch den intensiven Austausch mit dem Mandanten, kann ein ergebnisorientiertes Arbeiten stattfinden. Dies ermöglicht die Größe der Kanzlei, die einen umfassenden Service bei gleichzeitiger individueller Betreuung sicherstellt.

Und zwar nicht nur in Wiesbaden, sondern darüber hinaus auch in unseren Sprechstundenorten: Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, München, Bad Harzburg, Puerto de la Cruz (Teneriffa) und Lugano (Schweiz).

 

Rechtsanwältin Jessica Gaber

 Kanzlei Cäsar-Preller

Villa Justitia, Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden

Telefon: (06 11) 4 50 23-0
Telefax: (06 11) 4 50 23-17

E-Mail: kanzlei@caesar-preller.de

www.caesar-preller.de

 


Gefällt Ihnen dieser Rechtstipp?
Ihre Bewertung:  stern_graustern_graustern_graustern_graustern_grau
Bisher abgegebene Bewertungen:
sternsternsternsternstern  4,2/5 (6 Bewertungen)

Hier finden Sie Anwälte für Bankrecht und Kapitalmarktrecht an Ihrem Ort (alphabetisch sortiert)
A B C D E F G H I K L M N O P R S T U W Ö

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwältin
Jessica Gaber

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (94)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwältin Jessica Gaber
Suche in Rechtstipps

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
Redaktion Anwalt-Suchservice
Die Ausübung des freien Berufs des Rechtsanwaltes ist gesetzlich reglementiert. Vorschriften des Berufsrechts für Rechtsanwälte beinhalten Regelungen zum Erwerb und zur Berechtigung zum Führen des Titels Rechtsanwalt, beinhalten aber auch etliche Berufspflichten.
Redaktion Anwalt-Suchservice
Verträge können auf unterschiedliche Weise geschlossen werden: schriftlich mit Unterschrift, per Handschlag oder als Vertrag am Telefon. Der Vertragsabschluss am Telefon hat einige Tücken, denn oft wird man hier als Kunde regelrecht überrumpelt und wollte den Vertrag so nicht abschließen.
2017-02-15, Redaktion Anwalt-Suchservice
Die Europäische Union (EU) erlässt zahlreiche Richtlinien für einen umfassenden Verbraucherschutz in der Gemeinschaft. Eine dieser Richtlinien hat der Gesetzgeber in Deutschland mit dem Fernabsatzgesetz (FernAbsG) umgesetzt.
2016-06-10, Autor Joachim Cäsar-Preller (475 mal gelesen)

„Der Widerrufsjoker ist tot, es lebe der Widerrufsjoker“ – Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht haben in diesen Tagen keine Zeit zum Verschnaufen. Zum einen läuft das „Ewige Widerrufsrecht“ für zwischen 2002 und 2010 ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (46 Bewertungen)
2011-08-29, Autor Sven Gläser (2240 mal gelesen)

Neue Widerrufs- bzw. Rückgabebelehrungen treten ab dem 04.08.2011 in Kraft. Infolge der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH, Urteil vom 3. September 2009, AZ.: C 489/07) musste der Gesetzgeber erneut das Muster zur Widerrufs- bzw. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (29 Bewertungen)
Raus aus dem Vertrag: Widerrufsrecht für Verbraucher © Bu - Anwalt-Suchservice
2017-09-27 12:11:45.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (159 mal gelesen)

Viele Verbraucher gehen heute davon aus, dass sie abgeschlossene Verträge ohne Weiteres widerrufen können. Dies ist aber nur bei bestimmten Verträgen – und bestimmten Waren der Fall....

sternsternsternsternstern  4,2/5 (20 Bewertungen)
2017-02-21, Autor Joachim Cäsar-Preller (190 mal gelesen)

Die Sparkasse Oberhessen muss den Widerruf eines 2005 geschlossenen Darlehensvertrags akzeptieren. Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller aus Wiesbaden setzte den Widerruf für seinen Mandanten am Landgericht Gießen durch (Az.: 2 O 470/16). ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (15 Bewertungen)
Autor: Dr. Claudia Böhm, FAin für GewRS, von Boetticher Hasse Lohmann, München
Aus: IP-Rechtsberater, Heft 03/2014

Eine Google-Adwords-Anzeige verstößt nicht schon deshalb gegen § 4 HWG, weil sich die Pflichtangaben nicht in der Anzeige selbst befinden. Ausreichend ist, wenn in der Anzeige ein Link enthalten ist, der unmittelbar, d.h. ohne weitere Mausklicks, zu...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Bankrecht und Kapitalmarktrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwältin
Jessica Gaber

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (94)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwältin Jessica Gaber
Suche in Rechtstipps
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK