Widerspruch von Lebensversicherungen – Verbraucher sollten nicht doppelt zahlen

09.02.2018, Autor: Herr Simon-Martin Kanz (41 mal gelesen)
Wer seine Lebensversicherung oder Rentenversicherung rückabwickeln möchte, hat gute Chancen, dies durch einen Widerspruch zu erreichen.

Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist die Rückabwicklung möglich, wenn die Policen eine fehlerhafte Widerspruchsbelehrung enthalten.

Besonders gute Erfolgsaussichten bestehen bei Lebensversicherungen, die zwischen 1995 und 2007 nach dem sog. Policenmodell abgeschlossen wurden. Aber auch bei anderen Lebens-und Rentenversicherungen ist der Widerspruch möglich. „Der Widerspruch der Lebens- oder Rentenversicherung ist eine interessante Option, um aus dem Vertrag auszusteigen. Im Vergleich zur Kündigung der Police ist der Widerspruch in der Regel finanziell auch deutlich attraktiver, weil der Versicherungsnehmer fast seine gesamten geleisteten Prämien zurückerhält und nicht nur den Rückkaufswert“, erklärt Rechtsanwalt Simon Kanz von der Kanzlei Cäsar-Preller in Wiesbaden.

Dass die Versicherungskonzerne dem Widerspruch so ohne weiteres entsprechen, ist eher die Ausnahme. Daher ist in den meisten Fällen kompetente Hilfe notwendig, um den Widerspruch durchzusetzen. Das hat in der Vergangenheit dazu geführt, dass sog. Rückabwickler auf den Markt gekommen sind. Diese lassen sich im Erfolgsfall ihre Leistung üppig bezahlen. „Da ist die Ersparnis für den Verbraucher schnell dahin“, so Rechtsanwalt Kanz. Dementsprechend haben die Marktwächter der Verbraucherzentralen vor unseriösen Rückabwicklern gewarnt.

Verbraucher, die ihre Lebensversicherung widerrufen bzw. widersprechen wollen, sollten zunächst prüfen lassen, ob der Widerspruch überhaupt Erfolgsaussichten hat. Laut der Verbraucherzentrale Hamburg bieten zwar viele aber nicht alle Rückabwickler diese Überprüfung an. Sind die Chancen für den Widerspruch gegeben, erfolgt dann zumeist die Vermittlung an einen Rechtsanwalt. Das bedeutet aber auch, dass der Verbraucher zweimal zahlen muss: Die Gebühren für den Anwalt und im Erfolgsfall die Gebühren für den Rückabwickler.

„Den Umweg über einen Rückabwickler können sich die Verbraucher buchstäblich sparen und sich direkt an kompetente Ansprechpartner wenden, die ihr Widerspruchsrecht durchsetzen können. Umso mehr können sie von einem erfolgreichen Widerspruch profitieren“, so Rechtsanwalt Kanz.

Die Kanzlei Cäsar-Preller unterstützt bundesweit Verbraucher beim Widerspruch der Lebens- oder Rentenversicherung und prüft, ob die Voraussetzungen dafür vorliegen.

                

Mehr Informationen: http://www.lebensversicherungswiderruf.de/

 

Kanzleiprofil:

Seit nunmehr 20 Jahren betreuen wir unsere Mandanten bundesweit in fast allen Rechtsgebieten, wobei wir großen Wert auf den persönlichen Kontakt legen. Nur durch den intensiven Austausch mit dem Mandanten, kann ein ergebnisorientiertes Arbeiten stattfinden. Dies ermöglicht die Größe der Kanzlei, die einen umfassenden Service bei gleichzeitiger individueller Betreuung sicherstellt.

Und zwar nicht nur in Wiesbaden, sondern darüber hinaus auch in unseren Sprechstundenorten: Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, München, Bad Harzburg, Puerto de la Cruz (Teneriffa) und Lugano (Schweiz).

 

Rechtsanwalt Simon Kanz

Kanzlei Cäsar-Preller

Villa Justitia, Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden

Telefon: (06 11) 4 50 23-0
Telefax: (06 11) 4 50 23-17

E-Mail: kanzlei@caesar-preller.de

www.caesar-preller.de


Gefällt Ihnen dieser Rechtstipp?
Ihre Bewertung:  stern_graustern_graustern_graustern_graustern_grau
Bisher abgegebene Bewertungen:
sternsternsternsternstern  3,5/5 (2 Bewertungen)

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Simon-Martin Kanz

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (106)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Simon-Martin Kanz
Suche in Rechtstipps

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
2017-11-10, Autor Jörg Streichert (59 mal gelesen)

In gesellschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen werden verstärkt einstweilige Verfügungen für vorläufige Regelungen bis zu einer Entscheidung in der Hauptsache benötigt. Bleibt der Streit in der Schwebe, werden häufig vollendete Tatsachen ...

sternsternsternsternstern  4,9/5 (45 Bewertungen)
2018-03-20, Autor Jessica Gaber (40 mal gelesen)

Lebensversicherungen und Rentenversicherungen, die zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurden, können auch heute noch widerrufen werden, wenn der Versicherungsnehmer nicht ordnungsgemäß über sein Widerspruchsrecht informiert wurde. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (2 Bewertungen)
2017-01-17, Autor Jessica Gaber (124 mal gelesen)

Mit einer Reihe von Urteilen hat der Bundesgerichtshof den Verbrauchern beim Widerspruch von Lebensversicherungen bzw. Rentenversicherungen den Rücken gestärkt. Vielfach ist der Widerspruch auch dann noch möglich, wenn die Police bereits vorzeitig ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (7 Bewertungen)
2015-07-29, Autor Mathias Nittel (344 mal gelesen)

Bundesgerichtshof klärt bereicherungsrechtliche Rückabwicklung Neckargemünd, 29.07.2015 - Versicherungskunden, die in den Jahren 1994 bis 2007 Lebensversicherungen und Rentenversicherungen abgeschlossen haben, können die Verträge ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (12 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Bankrecht und Kapitalmarktrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Simon-Martin Kanz

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (106)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Simon-Martin Kanz
Suche in Rechtstipps
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK