Anwalt Gewerberecht

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Gewerberecht umfasst die rechtlichen Grundlagen für die Zulassung und Ausübung eines Gewerbes. Es ist Teil des Verwaltungsrechts und dient in diesem Zusammenhang als Gefahrenabwehrrecht. Ein Gewerbe ist eine Tätigkeit, die wirtschaftlich, auf eigene Rechnung, eigene Verantwortung und mit der Absicht der Gewinnerzielung ausgeführt wird.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O R S W Z

Informationen zum Gewerberecht:

Das Gewerberecht umfasst die rechtlichen Grundlagen für die Zulassung und Ausübung eines Gewerbes. Es ist Teil des Verwaltungsrechts und dient in diesem Zusammenhang als Gefahrenabwehrrecht. Ein Gewerbe ist eine Tätigkeit, die wirtschaftlich, auf eigene Rechnung, eigene Verantwortung und mit der Absicht der Gewinnerzielung ausgeführt wird. Nicht dazu zählen Landwirtschaft und die freien Berufe (Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt etc.). Insbesondere Handwerksbetriebe und Industriebetriebe sind Gewerbe, aber auch Gaststätten oder der Einzelhandel. Die gesetzlichen Grundlagen zur Ausübung eines Gewerbes finden sich unter anderem in der Gewerbeordnung (GewO), der Handwerksordnung (HandwO), dem Gaststättengesetz (GastG), dem Ladenschlussgesetz oder dem Personenbeförderungsgesetz. Die Gesetze sind Einschränkung des Grundsatzes der Gewerbefreiheit.

Die Gewerbefreiheit

In der Bundesrepublik kann grundsätzlich jedermann ein Gewerbe betreiben. Je nach Gewerbe sind aber behördliche Zulassungen notwendig (erlaubnispflichtige Gewerbe). Häufig ist die Zulassung an den Nachweis der Fachkunde geknüpft. Beispielsweise muss eine Prüfung vor der zuständigen Berufskammer abgelegt werden, um die Fachkunde im Bereich der Personenbeförderung nachzuweisen (unter anderem die sog. Taxikonzession). In den handwerklichen Betrieben muss eine Meisterprüfung abgelegt werden. Außerdem muss der Gewerbetreibende in manchen Berufen nachweisen, dass er persönlich zuverlässig ist und in geordneten Vermögensverhältnissen lebt. Die Zulassung wird auch Lizenz oder Konzession genannt.

zuletzt aktualisiert am 06.07.2016

Weiterführende Informationen zu Gewerberecht

Anwalt Bauträgerrecht
Das Bauträgerrecht ist kein eigenes Rechtsgebiet. Wichtigster Bestandteil des Bauträgerrechts ist der Bauträgervertrag. Inhalt des Bauträgervertrags ist u.a. die Eigentumsverschaffung an Grundstücken oder von Miteigentumsanteilen verbunden mit der Verpflichtung des Bauträgers zur Errichtung eines Gebäudes. mehr ...

Anwalt Gaststättenrecht
Das Gaststättenrecht zählt zum Wirtschaftsverwaltungsrecht. Es befasst sich mit den rechtlichen Vorgaben, die mit dem Betrieb einer Gaststätte verbunden sind. Da das Gaststättenrecht zum öffentlichen Recht zählt, ist ein Rechtsanwalt für Gaststättenrecht zugleich Rechtsanwalt für Verwaltungsrecht. mehr ...

Anwalt Handwerksrecht
Wer sich als Handwerker selbstständig machen will, muss vieles berücksichtigen. Die Tätigkeit als Handwerker ist einerseits als Gewerbe meldepflichtig - andererseits gibt es Handwerke, die zusätzlich zulassungspflichtig sind. Daran hat auch die Novellierung des Handwerksrechts nur bedingt etwas geändert. mehr ...

Anwalt Lebensmittelrecht
Das Lebensmittelrecht wird oft als Untergebiet des Agrarrechts angesehen. Es steht in enger Beziehung zum Gewerberecht und zum Verbraucherschutzrecht. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Gewerberecht

2013-01-09, Verwaltungsgericht Neustadt - 4 L 1021/12.NW - (88 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Die Stadtverwaltung Ludwigshafen hat gegenüber einem Bürger zu Recht eine Gewerbeuntersagung in Bezug auf die von ihm betriebene Seitensprungagentur ausgesprochen. Das hat das Verwaltungsgericht Neustadt entschieden....

sternsternsternsternstern  4,3/5 (3 Bewertungen)
2010-04-28, VG Trier - 5 K 11/10.TR - (198 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Während des Laufs eines Insolvenzverfahrens ist eine Gewerbeuntersagung wegen ungeordneter Vermögensverhältnisse nicht zulässig...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (12 Bewertungen)
2009-08-31, Autor Oliver Schöning (2711 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Arbeiten von einer Mietwohnung aus birgt Konfliktpotential Wer von zuhause aus arbeitet, genießt viele Vorteile. Gerade Berufseinsteiger und Existenzgründer können durch die Arbeit aus den eigenen vier Wänden heraus beispielsweise Mietkosten für ein ...

sternsternsternsternstern  3,4/5 (5 Bewertungen)
2008-10-15, Verwaltungsgericht Koblenz - 3 K 393/08.KO (51 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) muss die Beiträge zur Industrie- und Handelskammer (IHK) auch dann bezahlen, wenn sie ihr Gewerbe abgemeldet hat...

sternsternsternsternstern  4,8/5 (4 Bewertungen)
2015-08-11, Autor Fuad Aydin Rahimov (202 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Der Kurzartikel befasst sich mit den rechtlichen Fragen der Existenzgründung im Überblick Existenzgründung/Unternehmensgründung – umfassende Rechtsberatung aus einer Hand Existenzgründung ist die Verwirklichung einer ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (9 Bewertungen)
2010-11-01, Verwaltungsgericht Koblenz 3 K 658/10.KO (37 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Das Verwaltungsgericht Koblenz hat die Klage eines Maklers gegen die behördliche Schließung seines Betriebs wegen Steuerschulden abgewiesen...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (2 Bewertungen)
2008-07-03, Verwaltungsgericht Koblenz, 1 K 1956/07.KO (20 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Erhebliche Steuerrückstände können im Einzelfall den Widerruf einer Gaststättenerlaubnis rechtfertigen. Dies entschied kürzlich das Verwaltungsgericht Koblenz.

Dem Kläger war im Jahre 1998 die Erlaubnis zum Betrieb einer Gaststätte erteilt worden....

sternsternsternsternstern  5,0/5 (1 Bewertungen)
2008-10-07, BFH II R 17/08 (37 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Der Einbau eines Rußpartikelfilters vor der erstmaligen Zulassung eines Personenkraftwagens (PKW) mit Dieselmotor zum Verkehr stellt keine nachträgliche technische Verbesserung dar und deswegen steuerlich nicht begünstigt ist. So lautet eine aktuelle...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (2 Bewertungen)
2010-08-02, Sächsische Landessozialgericht Az.: L 1 KR 94/10 B ER) (45 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Nach Ansicht des Sächsischen Landessozialgerichts können Vertragsärzte gegen die Zulassung von Krankenhäusern zur ambulanten Behandlung von Versicherten klagen.

Als erstes Landessozialgericht hat der Senat damit auf der Grundlage des § 116b Fünftes...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (3 Bewertungen)
2016-01-07, Autor Sven Gläser (224 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Fristablauf für Antrag auf außerkapazitäre Zulassung als zwingende Voraussetzung einer anschließenden Studienplatzklage zum Sommersemester 2016 in verschiedenen Bundesländern bereits am 15.01. Die Bewerbungsphase zum Studium im Sommersemester 2016 ist ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (19 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerberecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerberecht