Mediation Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Mediation bedeutet „Vermittlung“ und stellt ein freiwilliges Verfahren dar, mit dessen Hilfe Parteien (sog. Medianten oder Medianden) einen bestehenden Konflikt beenden können. Das Verfahren wird von einem Mediator geführt, der keine eigene Entscheidung trifft, sondern nur für das Verfahren bzw. die Vermittlung zwischen den Parteien zuständig ist.

Rechtsanwälte für Mediation in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S T V W Ö

Informationen zur Mediation:

Mediation bedeutet „Vermittlung“ und stellt ein freiwilliges Verfahren dar, mit dessen Hilfe Parteien (sog. Medianten oder Medianden) einen bestehenden Konflikt beenden können. Das Verfahren wird von einem Mediator geführt, der keine eigene Entscheidung trifft, sondern nur für das Verfahren bzw. die Vermittlung zwischen den Parteien zuständig ist. Die Konfliktparteien sollen selbst eine Vereinbarung treffen, die ihren Bedürfnissen und Rechten entspricht.

Voraussetzungen der Mediation

Die Mediation wird durch mehrere Voraussetzungen konkretisiert. Rechtliche Grundlagen der Mediation finden sich im Europarecht in einer Richtlinie für die Mediation in Handels- und Zivilsachen. In Deutschland ist die Mediation im Rechtsdienstleistungsgesetz sowie der Berufsordnung für Rechtsanwälte beschrieben. Außerdem existiert das Mediationsgesetz. Alle gesetzlichen Regelungen knüpfen an bestimmte Grundvoraussetzungen an: Die Mediation muss freiwillig durchgeführt werden, der Mediator ist zur Verschwiegenheit verpflichtet und allparteilich und die Vermittlung ist zu Beginn ergebnisoffen.

Die Allparteilichkeit des Mediators

Der Mediator ist nicht neutral, sondern er steht im Vermittlungsverfahren jeder Seite bei. Er kann beispielsweise ein bestehendes Machtgefälle zwischen den Medianten ausgleichen und sich vorübergehend auf die Seite der schwächeren Partei schlagen. Anders als ein Rechtsanwalt ist der Mediator nicht verpflichtet nur Interessen einer Seite zu vertreten.

Weiterführende Informationen zu Mediation

Mediation im Arbeitsrecht
Mediation ist ein Weg der einvernehmlichen Konfliktlösung bei rechtlichen Auseinandersetzungen. Mediation ist auch im Arbeitsrecht ein gangbarer Weg, Konflikte zu lösen und Unwägbarkeiten gerichtlicher Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen. mehr ...

Mediation im Erbrecht
Als Mediation bezeichnet man ein Verfahren im Rahmen einer rechtlichen Auseinandersetzung, das dazu dient einen Konflikt konstruktiv zu beenden. Vor allem im Erbrecht ist die Mediation für alle Beteiligten mit Hilfe eines Rechtsanwaltes eine gangbare Lösung. mehr ...

Mediation im Familienrecht
Das Familienrecht zählt zu den Rechtsgebieten, in dem Streitigkeiten mit großer Emotionalität, Härte und Verbitterung geführt werden. Damit die Beteiligten - vor allem Kinder! - eine solche Streitigkeit gut überstehen, empfiehlt sich oft die Durchführung einer Mediation im Familienrecht mit Hilfe eines Rechtsanwaltes. mehr ...

Mediation im Verwaltungsrecht
Die Mediation ist in etlichen Bereichen des Zivilrechts eine bekannte und bewährte Form der einvernehmlichen Streitbeilegung. Aber auch im Verwaltungsrecht kann Mediation mit der Unterstützung eines Rechtsanwaltes ein Weg sein, einen bestehenden Konflikt friedlich beizulegen. mehr ...

Mediation im Wirtschaftsrecht
Im Wirtschaftsrecht drehen sich Streitigkeiten oft um erhebliche Summen. Hinzu kommt, dass gerichtliche Streitigkeiten oft langjährige Geschäftsbeziehungen zerstören. Die Mediation im Wirtschaftsrecht - unterstützt von einem Rechtsanwalt - kann hier Abhilfe schaffen. mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Mediation

2011-01-04, Autor Dirk Uptmoor (2489 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Der Artikel legt dar, was unter Mediation zu verstehen ist und wo dieses Verfahren Anwendung finden kann. Er stellt die Vorteile dieser außergerichtlichen Konfliktschlichtungsmöglichkeit dar. Es gibt das alte Sprichwort, dass besagt: Wenn zwei sich ...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (11 Bewertungen)
2013-05-23, Autor Andreas Jäger (944 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Das Kostenrechtsmodernisierungsgesetz lässt anwaltliche Leistungen ab Mitte 2013 um durchschnittlich 12% teurer werden. Damit rücken alternative Lösungen der Streitbeilegung in den Fokus. Vor deutschen Zivilgerichten wurden noch im Jahr 2011 rund 2,2 ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (13 Bewertungen)
2014-09-29, Redaktion Anwalt-Suchservice (597 mal gelesen)
Rubrik: Mediation

Wurde im Rahmen eines Gerichtsverfahrens ein Mediator vom Gericht beauftragt, muss in diesem Fall auch die Staatskasse die Kosten für die Mediation übernehmen. Wurde im Rahmen eines Gerichtsverfahrens ein Mediator vom Gericht beauftragt, muss in ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (19 Bewertungen)
2012-07-11, Autor Andreas Jäger (1720 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Die Eckpunkte des neuen Gesetzes verständlich erklärt. Bereits im Jahre 2008 begann der deutsche Gesetzgeber, die Mediation als außerordentlich wichtiges und fördernswertes Mittel der außergerichtlichen Streitbeilegung zu erkennen. Nach zähen ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (13 Bewertungen)
2008-07-12, Autor Monika Luchtenberg (4108 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

WARUM SIE SICH BEI VERMÖGENSAUSEINANDERSETZUNG, ZUGEWINNAUSGLEICH UND UNTERHALT NICHT AUF MEDIATION EINLASSEN SOLLTEN Unter Mediation wird heute die Erarbeitung einer außergerichtlichen Konfliktlösung der Betroffenen untereinander und miteinander ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (25 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Mediation weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Mediation