Zwangsvollstreckungsrecht Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Zwangsvollstreckungsrecht beinhaltet Normen, die der Durchsetzung von Ansprüchen mit Hilfe staatlichem Zwang dienen. Das Zwangsvollstreckungsrecht sichert die vollstreckbaren Titel eines Gläubigers gegen den Schuldner und beruht auf dem Grundgedanken des staatlichen Gewaltmonopols. Da die eigenmächtige Durchsetzung von Ansprüchen nur in seltenen Fällen erlaubt ist, ergibt sich die Notwendigkeit des Zwangsvollstreckungsrechts.

Rechtsanwälte für Zwangsvollstreckungsrecht in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W Z

Sie suchen einen Anwalt für Zwangsvollstreckungsrecht?

Das Zwangsvollstreckungsrecht beinhaltet Normen, die der Durchsetzung von Ansprüchen mit Hilfe staatlichem Zwang dienen. Das Zwangsvollstreckungsrecht sichert die vollstreckbaren Titel eines Gläubigers gegen den Schuldner und beruht auf dem Grundgedanken des staatlichen Gewaltmonopols. Da die eigenmächtige Durchsetzung von Ansprüchen nur in seltenen Fällen erlaubt ist, ergibt sich die Notwendigkeit des Zwangsvollstreckungsrechts. Denn nur mit Hilfe staatlicher Stellen (z.B. Gerichtsvollzieher) können Ansprüche zwangsweise durchgesetzt werden. Die meisten zwangsvollstreckungsrechtlichen Vorschriften finden sich in der Zivilprozessordnung (ZPO) und dort im achten Buch. Ergänzt wird die ZPO durch das Gesetz über die Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung, der Insolvenzordnung und dem Anfechtungsgesetz.

Arten der Zwangsvollstreckung

Soll die Zwangsvollstreckung der Befriedigung eines Gläubigers dienen, handelt es sich um die sog. Einzelzwangsvollstreckung. Wird eine Gesamtheit von Gläubigern aus dem Vermögen des Schuldners befriedigt, spricht man von Gesamtvollstreckung. Außerdem kann unterschieden werden zwischen der Vollstreckung in bewegliche oder unbewegliche Gegenstände, sowie der Zwangsvollstreckung von Forderungen.

Voraussetzungen der Zwangsvollstreckung

Zwingende Voraussetzung für die Durchführung einer Zwangsvollstreckung ist eine vollstreckbare Forderung, der sog. Titel. Der Titel muss dem Schuldner zugestellt worden sein und mit der Vollstreckungsklausel versehen sein. Dann kann der Gläubiger auf Antrag die Zwangsvollstreckung betreiben.

Weiterführende Informationen zu Zwangsvollstreckungsrecht

Insolvenzrecht
Das Insolvenzrecht beschäftigt sich mit dem Insolvenzverfahren. Dieses Verfahren wird auf Antrag des Schuldners oder eines Gläubigers eingeleitet, wenn auf Seiten des Schuldners ein Insolvenzgrund wie etwa Zahlungsunfähigkeit vorliegt. Das deutsche Insolvenzrecht bezweckt in erster Linie den Schutz der Gläubiger, bietet aber auch dem Schuldner einige Möglichkeiten. (vom 2015-09-02)  mehr ...

Lohnpfändung
Die Lohnpfändung gehört zum Bereich der Zwangsvollstreckung. Ein externer Gläubiger pfändet dabei den Arbeitslohn des Schuldners direkt beim Arbeitgeber. Dieser überweist den geschuldeten Betrag direkt an den Gläubiger. mehr ...

Regelinsolvenz
Kaum ein Rechtsgebiet unterliegt so vielen Reformen wie das Insolvenzrecht. Mit den letzten Reformen hat sich der Begriff Regelinsolvenz eingebürgert. Aber was genau ist eine Regelinsolvenz, wer verwendet den Begriff Regelinsolvenz und was kennzeichnet die Regelinsolvenz? (vom 2015-12-08)  mehr ...

Schulden
Eine zunehmende Anzahl von Einzelpersonen und Familien ist überschuldet. In vielen Bereichen des Lebens steigen die Kosten rapide – speziell im Bereich Wohnen, aber auch bei Lebensmitteln oder anderen Ausgaben. Oft steigen die persönlichen Einnahmen nicht entsprechend mit. mehr ...

Verbraucherinsolvenzrecht
Der Ausdruck „Insolvenz“ wird für den Zustand der Zahlungsunfähigkeit benutzt. Früher sprach man auch vom „Konkurs“. In rechtlicher Hinsicht versteht man unter der Insolvenz das offizielle Anmelden der Zahlungsunfähigkeit im Rahmen eines Insolvenzantrags, was ein Insolvenzverfahren und bestimmte Rechtsfolgen nach sich zieht. mehr ...

Zahlungsunfähigkeit
Die Zahlungsfähigkeit ist ein Schlüsselbegriff des deutschen Insolvenzrechts. Aber wann liegt Zahlungsunfähigkeit vor, wie wird eine Zahlungsunfähigkeit ermittelt, welche Folgen hat Zahlungsunfähigkeit und wie kann Zahlungsunfähigkeit abgewendet werden? (vom 2015-12-08)  mehr ...

Zwangsversteigerung
Die Zwangsversteigerung ist in vielen Fällen das Ende des Traums vom Eigenheim. Vor allem wenn Kredite nicht mehr bedient werden können, ist die Zwangsversteigerung für Banken oft der einzige Weg, doch noch an "ihr Geld" zu kommen. mehr ...

Zwangsversteigerungsrecht
Die Normen des Zwangsversteigerungsrechts dienen der Durchsetzung von Ansprüchen mit Hilfe staatlicher Gewalt. Das Zwangsversteigerungsrecht ist Teil des Zwangsvollstreckungsrechts. Es bezieht sich auf die Vermögensverwertung des unbeweglichen Vermögens (Haus, Eigentumswohnung), in das durch die Zwangsversteigerung vollstreckt wird. mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Zwangsvollstreckungsrecht

Zwangsverwaltung einer Eigentumswohnung – was muss ich als Eigentümer wissen? © © flashpics - Fotolia.com
2016-01-25, Redaktion Anwalt-Suchservice (238 mal gelesen)
Rubrik: Zwangsvollstreckungsrecht

Auch Haus- und Wohnungseigentümer können oft ihre Schuldenlast nicht mehr bewältigen. In vielen Fällen wird das Wohneigentum dann unter Zwangsverwaltung gestellt. Eigentümer sind sich jedoch in vielen Fällen nicht über die Rechte und die Aufgaben des ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (20 Bewertungen)
Existenzminimum – Was muss zum Leben übrig bleiben? © DOC RABE Media - Fotolia.com
2015-06-05, Redaktion Anwalt-Suchservice (1165 mal gelesen)
Rubrik: Zwangsvollstreckungsrecht

Manchem wachsen die Schulden über den Kopf – Kreditraten, Unterhaltsansprüche, steigende Lebenshaltungskosten und Mieten, vielleicht auch Forderungen aus verlorenen Gerichtsverfahren fressen alle Einnahmen schnell auf. Aber: Ein gewisses ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (54 Bewertungen)
Tipps für den Ernstfall: Insolvenz © stockWERK - Fotolia.com
2015-01-10, Redaktion Anwalt-Suchservice (1523 mal gelesen)
Rubrik: Zwangsvollstreckungsrecht

Wird ein Unternehmen zahlungsunfähig, muss es Insolvenz anmelden. Für Privatleute bietet die Verbraucherinsolvenz Möglichkeiten einer Entschuldung. Im Insolvenzfall gilt es jedoch, viele rechtliche Fallstricke zu vermeiden. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (47 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Zwangsvollstreckungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Zwangsvollstreckungsrecht