Anwalt Wohnungseigentumsrecht

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Wohnungseigentumsrecht ist ein Teil des Immobilienrechts und trifft unter anderem Regelungen zum (Sonder-) Eigentum an Wohnungen (Eigentumswohnungen). Wichtigstes Gesetz für das Wohnungseigentumsrecht ist das Wohnungseigentumsgesetz (WEG).

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ö

Informationen zum Wohnungseigentumsrecht (WEG-Recht)

Das Wohnungseigentumsrecht ist ein Teil des Immobilienrechts und trifft unter anderem Regelungen zum (Sonder-) Eigentum an Wohnungen (Eigentumswohnungen). Wichtigstes Gesetz für das Wohnungseigentumsrecht ist das Wohnungseigentumsgesetz (WEG).

Wohnungseigentumsgesetz als Spezialgesetz des Immobilienrechts

Das Zivilrecht normiert den Grundsatz, dass der Eigentümer eines Grundstücks immer auch Eigentümer aller darauf befindlichen Gegenstände (auch Gebäude), die dauerhaft mit dem Grundstück verbunden sind, also aller Gegenstände, die das BGB als wesentlichen Bestandteil des Grundstücks definiert.

Um von diesem Grundsatz abweichen zu können und zu ermöglichen, dass auch Eigentum an einzelnen Wohneinheiten bestehen und erworben werden kann, bedarf es einer gesetzlichen Regelung von Sondereigentum. Durch die Regelungen des WEG kann Sondereigentum (z.B. Eigentumswohnungen als Teil einer Immobilie) entstehen. Die sich daraus ergebenden Eigentumsverhältnisse werden entsprechend ins Grundbuch eingetragen.

Zum Beispiel enthält das WEG Vorschriften für die formelle Teilung eines Grundstücks im Rahmen einer Teilungserklärung. Beispielweise kann so Eigentum an einem bebauten Grundstück in Eigentum an einer einzelnen Wohnung (Wohnungseigentum) aufgeteilt werden. Dabei wird Eigentum an Räumen, die keinen Wohnzwecken dienen, in Teileigentum aufgeteilt. Im sogenannten Gemeinschaftseigentum aller Eigentümer der Immobilie stehen die Bestandteile des Gebäudes, die für den allgemeinen Gebrauch genutzt werden (Flure, Treppenhaus, Waschräume etc.).

Eigentümergemeinschaft, Eigentümerversammlung

Gemeinsam stellen die Wohnungseigentümer die Wohnungseigentümergemeinschaft oder auch Eigentümergemeinschaft dar. Die Wohnungseigentümerversammlung entscheidet in Form von Beschlüssen (Mehrheitsbeschluss) über das Gesamteigentum und die Verwaltung der gesamten Immobilie (Sanierung, Umbau etc.), wenn nicht ausschließlich das Sondereigentum eines Sondereigentümers betroffen ist. Kein Wohnungseigentümer kann alleine die Aufhebung der Wohnungseigentümerschaft verlangen.

Zusätzlich zu den verschiedenen Formen des Eigentums regelt das WEG auch, dass die Eigentümer untereinander Gebrauchsregelungen zum Gebrauch des Sondereigentums und des gemeinschaftlichen Eigentums treffen können. Die Wohnungseigentümer können sich untereinander einig werden, dass das Wohnungseigentum nur mit Zustimmung der anderen Wohnungseigentümer veräußert werden darf. Meistens ist wird die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums gemeinschaftlich ausgeübt.

zuletzt aktualisiert am 29.03.2016

Weiterführende Informationen zu Wohnungseigentumsrecht

Anwalt Eigentumswohnung 28.10.2015
Ob als Traum von den eigenen vier Wänden oder als Kapitalanlage - über den Erwerb einer Eigentumswohnung denken viele nach. Was häufig nicht bedacht wird: Die Eigentumswohnung bedeutet nicht nur Freiheit und Selbstbestimmtheit, sondern sie bringt auch Pflichten mit sich. mehr ...

Anwalt Eigentümergemeinschaft 20.02.2017
Wenn man eine Eigentumswohnung kauft, wird man automatisch Mitglied einer Eigentümergemeinschaft. Die Eigentümergemeinschaft bringt bestimmte Rechte, aber auch Pflichten mit sich. Aber die Eigentümergemeinschaft gibt es nicht bei Wohnungen. mehr ...

Anwalt Eigentümergemeinschaftsrecht
Das Eigentümergemeinschaftsrecht umfasst alle Vorschriften, die sich mit den Rechten und Pflichten einer sog. Eigentümergemeinschaft befassen. Eine Eigentümergemeinschaft besteht aus den Teileigentümern und Wohnungseigentümern einer Wohnungseigentumsanlage. mehr ...

Anwalt Eigentümerversammlung
Die Eigentümerversammlung besteht aus den stimmberechtigten Mitgliedern einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Sie trifft maßgebliche Entscheidungen, die die Verwaltung, Instandhaltung und Instandsetzung des gemeinsam bewohnten Gebäudes sowie das Zusammenleben der Bewohner betreffen. mehr ...

Anwalt Sondernutzungsrecht
Das Sondernutzungsrecht ist kein Rechtsgebiet. Es ist eine Rechtsposition, die einer Person ein bestimmtes Recht gegenüber eine anderen Person bzw. anderen Personen einräumt. Es führt dazu, dass ein Eigentümer einer Wohnungseigentümergemeinschaft befugt ist, Teile des Gemeinschaftseigentums allein zu nutzen. mehr ...

Anwalt Verwaltervertragsrecht
Häufig wird die ordnungsgemäße Verwaltung einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) durch einen Verwalter wahrgenommen. Die Rechte und Pflichte des Verwalters werden im Verwaltervertrag niedergelegt, für das Verwaltervertragsrecht die rechtliche Grundlage bildet. mehr ...

Anwalt WEG-Recht
Das Wohnungseigentumsrecht oder WEG-Recht befasst sich mit den rechtlichen Gegebenheiten der Wohnungseigentümergemeinschaft. Es regelt, wie ein Grundstück unter den einzelnen Eigentümern aufgeteilt wird und legt deren Rechte und Pflichten fest. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Wohnungseigentumsrecht

2015-09-11, Autor Michael Wemmer (422 mal gelesen)
Rubrik: Wohnungseigentumsrecht

Diese Übersicht enthält einige Entscheidungen des Bundesgerichtshofes, die aus unserer Sicht für die Praxis und die Entwicklung des Rechts von Bedeutung sind. Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne den vollständigen Urteilstext, soweit vorhanden, zur ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (27 Bewertungen)
2008-04-10, PM IVD vom 02. April 2008 (532 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Die Situation kennen viele Mieter: Plötzlich liegt ein Schreiben im Briefkasten, das darüber informiert, dass die Wohnung oder das Haus an einen neuen Eigentümer verkauft worden ist. Die Befürchtungen vieler Mieter reichen dann von einer unnötigen...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (43 Bewertungen)
2014-12-08, Autor Oliver Schöning (862 mal gelesen)
Rubrik: Wohnungseigentumsrecht

Gemeinschaftliches Wohnungseigentum bietet insbesondere, wenn es um dringend erforderliche Sanierungsarbeiten geht, viel Raum für Streitigkeiten. Gemeinschaftliches Wohnungseigentum bietet stets viel Raum für Streitigkeiten. Insbesondere, wenn es um ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (27 Bewertungen)
2007-11-28, PM IVD vom 26.11.2007 (116 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Die gestiegenen Ölpreise sorgen wie bereits im vergangenen Jahr auch dieses Jahr bei vielen Mietern und Eigentümern für eine böse Überraschung beim Durchsehen ihrer Betriebskostenabrechnung. Denn die durch den Preisanstieg beim Öl stark erhöhten...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (11 Bewertungen)
2012-10-02, Autor Anton Bernhard Hilbert (3299 mal gelesen)
Rubrik: Wohnungseigentumsrecht

Mängel am Gemeinschaftseigentum führen nicht selten zu Schäden in der Wohnung, vor allem, wenn es um Nässeschäden geht. Dann muss der Eigentümer "auf Zack" sein, um seine Rechte zu wahren. Ein Rechtstipp von Rechtsanwalt Anton Bernhard Hilbert, ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (24 Bewertungen)
Wohnungseigentumsrecht: Was versteht man unter der „ordnungsgemäßen Verwaltung“? © Tiberius Gracchus - Fotolia.com
2015-11-26, Redaktion Anwalt-Suchservice (391 mal gelesen)
Rubrik: Wohnungseigentumsrecht

Wohnungseigentümer fassen immer wieder Beschlüsse über den gemeinsamen Umgang mit dem Eigentum – und dann kommt es zum Streit, da jemand der Meinung ist, es handle sich nicht um eine Angelegenheit der „ordnungsgemäßen Verwaltung“. Was ist nun...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (37 Bewertungen)
2010-12-16, Oberlandesgericht Koblenz Aktenzeichen: 6 U 473/10 (123 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Kauft ein Kraftfahrzeughändler ein gebrauchtes, in Belgien zugelassenes Kraftfahrzeug und ist der Verkäufer nicht Eigentümer des Fahrzeugs, dann kann der Käufer in der Regel nicht gutgläubig Eigentum an dem Fahrzeug erwerben, wenn er es unterlässt,...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (9 Bewertungen)
2010-01-18, Oberlandesgericht Koblenz Aktenzeichen: 10 U 1164/08 (125 mal gelesen)
Rubrik: Wohnungseigentumsrecht

Das Oberlandesgericht Koblenz hat eine Wohnungseigentümergemeinschaft zur Zahlung von Heizungskosten verurteilt, die teilweise durch den Verbrauch eines früheren, mittlerweile insolventen Wohnungseigentümers angefallen sind. Die Entscheidung befasst...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (2 Bewertungen)
Mietkaution bei Vermieterwechsel © Marco2811 - Fotolia.com
2015-11-04, Redaktion Anwalt-Suchservice (286 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Wird eine vermietete Immobilie verkauft, gilt der Grundsatz „Kauf bricht nicht Miete“. Für Probleme sorgt jedoch manchmal die Mietkaution – insbesondere, wenn der neue Eigentümer diese zurückzahlen soll, ohne sie vom Voreigentümer erhalten zu haben. ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (23 Bewertungen)
2008-04-28, AG München AZ 212 C 13616/07 (91 mal gelesen)
Rubrik: Immobilienrecht

Erde gehört zu den wesentlichen Bestandteilen eines Grundstücks. Deshalb verliert derjenige, der Erde auf einem Grundstück verteilt, sein Eigentum daran. Ersatzansprüche bestehen dann allenfalls gegenüber dem Eigentümer des Grundstücks, nicht...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (6 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Wohnungseigentumsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Wohnungseigentumsrecht