Recht des öffentlichen Dienstes Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Recht des öffentlichen Dienstes beinhaltet die Vorschriften und Vorgaben für Beamte, für aufgrund des öffentlichen Rechts Beschäftigte (z.B. Richter, Soldaten, Rechtsreferendare) und für Angestellte im öffentlichen Dienst. Ein anderer Begriff für den öffentlichen Dienst ist der sog. Staatsdienst. Teilbereiche des Rechts des öffentlichen Dienstes sind unter anderem das Beamtenrecht oder das Personalvertretungsrecht.

Rechtsanwälte für Recht des öffentlichen Dienstes in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B D E F G H I K L M N P R S T W Z

Recht des öffentlichen Diensten - Kurzinfo:

Das Recht des öffentlichen Dienstes beinhaltet die Vorschriften und Vorgaben für Beamte, für aufgrund des öffentlichen Rechts Beschäftigte (z.B. Richter, Soldaten, Rechtsreferendare) und für Angestellte im öffentlichen Dienst. Ein anderer Begriff für den öffentlichen Dienst ist der sog. Staatsdienst. Teilbereiche des Rechts des öffentlichen Dienstes sind unter anderem das Beamtenrecht oder das Personalvertretungsrecht. Wichtige Regelungswerke finden sich im Beamtenstatusgesetz, dem Bundesbeamtengesetz, dem Bundesbesoldungsgesetz und weiteren landesrechtlichen Vorschriften, wie z.B. dem Landesbeamtengesetz.

Beamtenrecht

Das Beamtenrecht ist dem besonderen Verwaltungsrecht zuzuordnen. Es beinhaltet unter anderem Vorschriften zur Ernennung der Beamten, zur Beendigung des Beamtenverhältnisses oder zu der rechtlichen Stellung eines Beamten. Da weder Betriebsverfassungsgesetz noch Mitbestimmungsgesetz bei Beamten Anwendung findet, gibt es im Beamtenrecht das Personalvertretungsrecht. Es findet seine rechtlichen Grundlagen in den Personalvertretungsgesetzen des Bundes und der Länder.

Weitere dienstrechtliche Vorschriften

Ebenfalls zum Recht des öffentlichen Dienstes zählt das Soldatenrecht (z.B. das Soldatengesetz). Für Angestellte im öffentlichen Dienst werden arbeitsrechtliche Vorgaben durch Tarifvertrag vereinbart, der im weiteren Sinne auch zum Recht des öffentlichen Dienstes gezählt wird.

Weiterführende Informationen zu Recht des öffentlichen Dienstes

Beamtenrecht
Beamte sind Staatsangestellte und in ihrer Funktion wichtig für die Funktionsfähigkeit der Verwaltung. Für Beamte gelten besondere Regelungen in Bezug auf ihre Anstellung - ein komplexes System, bei dem es gilt den Überblick zu behalten, um den Beamtenstatus nicht unnötig zu gefährden. mehr ...

Beihilferecht
Die Beihilfe ist eine Form der finanziellen Unterstützung von Beamten, Berufsrichtern und Berufssoldaten sowie deren Angehörigen (Ehepartner und Kinder) durch den Staat. Das Beihilferecht befasst sich mit den Rechtsfragen rund um die Gewährung von Beihilfeleistungen. mehr ...

Disziplinarrecht
Beamte übernehmen die Ausführung der staatlichen Aufgaben. Doch auch sie sind nicht frei von Fehlern in ihrem Tun. Unter welchen Voraussetzungen "Fehler" von Beamten ein Dienstvergehen darstellen und wie ein solches zu sanktionieren ist, ist Gegenstand des Disziplinarrechts. mehr ...

Personalvertretungsrecht
In privatwirtschaftlichen Unternehmen einer bestimmten Größe gibt es den Betriebsrat. Das Gegenstück im öffentlichen Dienst nennt sich zum Beispiel Personalrat, Bezirkspersonalrat oder Hauptpersonalrat. mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Recht des öffentlichen Dienstes

2016-09-05, Autor Janus Galka (86 mal gelesen)
Rubrik: Recht des öffentlichen Dienstes

Betroffene solltgen bei einer drohenden Zwangspensionierung ihre Rechte kennen und wahrnehmen Die Beamtengesetze des Bundes und der Länder haben besondere Regelungen getroffen, um Beamtinnen und Beamte, die gesundheitlich beeinträchtigt sind ...

sternsternsternsternstern  4,9/5 (13 Bewertungen)
2015-05-12, Autor Marcus Richter (333 mal gelesen)
Rubrik: Recht des öffentlichen Dienstes

Zur Frage der Ersparnis von Ausbildungskosten in einem Härtefall nach § 56 Abs. 4 Satz 3 SG - hier unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten (Knebe-lung - wenn die Verpflichtung zur Zahlung der Tilgungsraten im Leistungsbescheid nicht be-schränkt wird. ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (17 Bewertungen)
Toilettenverbot für Schüler und Studenten? © Oksana Kuzmina - Fotolia.co
2014-12-20, Redaktion Anwalt-Suchservice (1393 mal gelesen)
Rubrik: Recht des öffentlichen Dienstes

Manch Lehrer, Professor oder Uni-Assistent scheint auch in der heutigen Zeit noch der Meinung zu sein, dass man das „Austreten“ während des Unterrichts einfach untersagen darf. Fehlanzeige – hier liegt ein schwerer Grundrechtsverstoß vor, in der ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (82 Bewertungen)
2014-11-12, BVerwG 2 C 3.13 (385 mal gelesen)
Rubrik: Recht des öffentlichen Dienstes

Beamte haben unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch auf Entschädigung, weil die Höhe ihrer Bezüge entgegen den Vorgaben der „Richtlinie 2000/78/EG zur Festlegung eines allgemeinen Rahmens für die Verwirklichung der Gleichbehandlung in ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (12 Bewertungen)
2014-10-03, Verwaltungsgericht Koblenz Az. 5 K 416/14.KO (313 mal gelesen)
Rubrik: Recht des öffentlichen Dienstes

Einem im Dienst des beklagten Landes stehenden Lehrer war aufgrund eines Computereingabefehlers über einen Zeitraum von 16 Monaten ein Besoldungszuschlag wegen einer bei ihm bestehenden Teildienstfähigkeit gewährt worden. ...

sternsternsternsternstern  3,4/5 (5 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Recht des öffentlichen Dienstes weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Recht des öffentlichen Dienstes