Anwalt Agrarrecht

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Argrarrecht befasst sich mit allen gesetzlichen Vorschriften rund um die Land- und Forstwirtschaft. Dabei geht es nicht nur um die gesetzlichen Regeln, die Landwirte bei der Bewirtschaftung ihrer Flächen oder z.B. bei der Viehwirtschaft beachten müssen. Immer wichtiger werden Vorschriften zur Sicherung der Qualität von Lebensmitteln oder aus dem Bereich Umweltschutz.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S W Z

Informationen zum Agrarrecht

Das Argrarrecht befasst sich mit allen gesetzlichen Vorschriften rund um die Land- und Forstwirtschaft. Dabei geht es nicht nur um die gesetzlichen Regeln, die Landwirte bei der Bewirtschaftung ihrer Flächen oder z.B. bei der Viehwirtschaft beachten müssen. Immer wichtiger werden Vorschriften zur Sicherung der Qualität von Lebensmitteln oder aus dem Bereich Umweltschutz. Nicht zuletzt sind auch die Vertragsverhältnisse des Landwirts mit verschiedensten Geschäftspartnern Gegenstand des Agrarrechts. Häufig werfen folgende Themen im Landwirtschaftsbereich rechtliche Fragen auf:
  • Inhalt und Gestaltung von Pachtverträgen,
  • Kauf- oder Leasingverträge über Landmaschinen,
  • Gemeinsame Nutzung von Maschinen (Maschinenringe),
  • Beachtung von Umwelt- und Naturschutzgesetzen,
  • Beachtung von Vorschriften aus dem Lebensmittelrecht,
  • Fördermittel,
  • Jagdausübung und Jagdpacht,
  • Erwerb eines landwirtschaftlichen Betriebes,
  • Nachfolgeregelung für einen Betrieb,
  • steuerrechtliche Fragen.
Beispiele für gesetzliche Regelungen:
  • Bürgerliches Gesetzbuch (z.B. Pachtrecht, Familienrecht, Erbrecht) ,
  • Bundesjagdgesetz, Landesjagdgesetze,
  • Saatgutverkehrsgesetz,
  • Bundesnaturschutzgesetz,
  • Bundesartenschutzverordnung,
  • Produkthaftungsgesetz.

Die EU: Genmais und Vogelschutz

Landwirte haben immer stärker mit der Gesetzesflut zu tun, die das stärkere Zusammenwachsen der Staaten der EU mit sich bringt. Dies reicht von den Vorschriften über genveränderte landwirtschaftliche Produkte über den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln bis zur EU-Vogelschutzrichtlinie. Aber auch lebensmittelrechtliche Vorgaben werden immer wichtiger.

Produkthaftung

Auch Landwirte unterliegen mit ihren Erzeugnissen der Produkthaftung – d.h. sie haften für Schäden, die durch diese Produkte verursacht werden. Erkrankt ein Kunde des Hofladens nach dem Genuss verdorbener Eier an Salmonellenvergiftung, muss der Landwirt zahlen. Teuer kann die Haftung für Vermögensschäden werden – wenn z.B. an einen Lebensmittelhersteller ein mit Pestiziden verseuchtes landwirtschaftliches Produkt geliefert wurde und eine Tagesproduktion in der Müllverbrennung landet. Derartige Vermögensschäden sind nicht von der normalen Betriebshaftpflichtversicherung abgedeckt; hier muss extra vorgesorgt werden.

Landpacht

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) enthält spezielle Regelungen für Pachtverträge. Die Landpacht ist ein Unterbereich des Pachtrechts. Gesetzlich geregelt ist sie in den §§ 585 ff. BGB Gepachtet werden kann ein vollständiger Hof einschließlich der Wohn- und Wirtschaftsgebäude, der Felder und aller nutzbaren Flächen. Nicht alle Vorschriften über herkömmliche Pachtverträge sind auf die Landpacht anwendbar. Der Pächter darf nicht ohne Genehmigung des Verpächters eine Unterverpachtung durchführen, oder das Pachtobjekt einem Zusammenschluss von Landwirten (z.B. Genossenschaft) zur gemeinsamen Nutzung überlassen.

Maschinenring

Ein sogenannter Maschinenring ist ein Zusammenschluss von Landwirten, die ihre Ressourcen gemeinsam nutzen, um effektiver zu arbeiten. Dabei werden die Maschinen aller und auch vorhandene Arbeitskräfte koordiniert zum Nutzen aller eingesetzt; die Koordination erledigt oft eine Geschäftsstelle. Maschinenringe werden oft als Verein konzipiert.

Nachfolgeregelung

Bei der Planung des Betriebsübergangs an ein Kind oder einen anderen Nachfolger muss umsichtig vorgegangen werden. Hier erlangen das Familien- und Erbrecht Bedeutung für den Landwirt. Meist ist ein ganzes Paket unterschiedlicher Regelungen zu treffen – vom Testament bis zur Übernahme von vorhandenem Inventar, Viehbestand und Saatgut. Auch Wohnrechte des küftigen Ruheständlers auf dem Hof sind, wenn gewünscht, zu regeln. Sie haben rechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Agrarrecht? Beim anwalt-suchservice.de finden Sie erfahrene Rechtsanwälte, die das Agrarrecht zu ihrem Tätigkeitsschwerpunkt gemacht haben. Diese bieten Ihnen kompetente Unterstützung – sowohl im Rahmen einer Beratung als auch bei einer Vertretung vor Gericht.

zuletzt aktualisiert am 29.03.2016

Weiterführende Informationen zu Agrarrecht

Anwalt Fischereirecht
Das Fischereirecht ist einerseits das Rechtsgebiet, das sich mit der Fischerei auf See und in Binnengewässern beschäftigt. Es wird meist als Untergebiet des Agrarrechts angesehen. Andererseits ist damit auch ein Recht im Sinne einer Berechtigung gemeint, in einem bestimmten Binnengewässer zu fischen. mehr ...

Anwalt Flurbereinigungsrecht
Flurbereinigungsverfahren unterliegen hochkomplexen Regelwerken, die für Grundstückseigentümer, deren Nachbarn und für Behörden oftmals schwer zu durchschauen sind. Ein Anwalt mit Schwerpunkt Flurbereinigungsverfahren kann Ihnen helfen. mehr ...

Anwalt Forstrecht 08.07.2016
Das Forstrecht ist ein Rechtsgebiet, das Regelungen über die Forstwirtschaft – also über den Umgang mit Wäldern – trifft. Verwandte Gebiete sind das Agrarrecht und das Jagdrecht. mehr ...

Anwalt Forstwirtschaftsrecht
Das Forstwirtschaftsrecht ist ein sehr spezielles und hochkomplexes Rechtsgebiet. Ob es um Subventionen, Genehmigungen oder die Regulierung von Schadensfällen geht: ein auf Forstwirtschaftsrecht spezialisierter Anwalt hilft Behörden, privaten Betrieben und Privatpersonen. mehr ...

Anwalt Jagdpachtrecht
Das Jagen ist in Deutschland nicht uneingeschränkt erlaubt, sondern vielmehr auf Bundes- und Landesebene äußerst streng geregelt. Das Jagdpachtrecht ist dabei eine Sonderform der Pacht. Hierbei wird die Ausübung der Jagd verpachtet. Bei Fragen und Problemen hilft ein Anwalt mit Schwerpunkt Jagdpachtrecht. mehr ...

Anwalt Jagdrecht
Der Begriff Jagdrecht hat zwei Bedeutungen: Einmal ist damit das Rechtsgebiet gemeint, das sich mit der Jagd beschäftigt. Dieses besitzt enge Verbindungen zum Forstrecht, zum Fischereirecht und zum Waffenrecht. Auf der anderen Seite kann mit dem Begriff Jagdrecht auch die Berechtigung gemeint sein, in einem ganz bestimmten Gebiet zu jagen. mehr ...

Anwalt Landpachtrecht
Im Landpachtrecht sind Pachtverhältnisse zwischen dem Besitzer einer landwirtschaftlichen Fläche und einem Pächter geregelt. Die Besonderheit: Der Pächter darf etwas anbauen und die Ernte und den Ertrag daraus behalten. Häufig kommt es dann zu Auseinandersetzungen, wenn ein Pachtvertrag gekündigt werden soll. Ein Anwalt mit Schwerpunkt Landpachtrecht kann helfen. mehr ...

Anwalt Landwirtschaftsrecht 10.09.2015
Das Landwirtschaftsrecht ist eine hochkomplexe Spezialmaterie. Sie dient Landwirten und Bauern hauptsächlich dazu, rechtschaffen und gesetzeskonform zu wirtschaften. Das ist mitunter schwierig, gefragt sind hier Spezialisten: Anwälte mit Schwerpunkt Landwirtschaftsrecht. mehr ...

Anwalt Pferderecht
Sie haben eine Frage oder ein Problem im Pferderecht, das heißt Ihr rechtliches Problem steht in Zusammenhang mit einem Pferd oder dem Pferdesport? Dann sind Sie hier richtig. Anwälte für Pferderecht haben sich über Jahre ein umfangreiches Spezialwissen im Bereich Pferd angeeignet und können Sie deshalb optimal vertreten. mehr ...

Anwalt Reitsportrecht
Im Reitsportrecht begegnen wir Fragen und Problemen rund um das Thema Pferde und Reiten. Anwälte für Reitsportrecht verfügen über ausgewiesene Spezialkenntnisse und viel Erfahrung. Sie können Ihnen helfen. mehr ...

Anwalt Tierschutzrecht
Grundlage für das Tierschutzrecht ist in erster Linie das Tierschutzgesetz. Es beschreibt den verantwortungsvollen Umgang von Menschen mit Tieren. Die Übertragbarkeit dieses Gesetzes auf den konkreten Fall ist oft schwierig und erfordert höchstes Fingerspitzengefühl und Erfahrung. Beauftragen Sie deshalb immer einen Anwalt mit Spezialisierung auf das Tierschutzrecht. mehr ...

Anwalt Tierzuchtrecht
Maßgabe für die Tierzucht ist das Tierzuchtgesetz. Es gilt für die – professionelle – Züchtung von Rinder und Büffel, Schweine, Schafen, Ziegen, Hauspferde und Hausesel sowie deren Kreuzungen. Bei Fragen und Problemen hilft ein Experte: ein Anwalt mit Spezialisierung auf das Tierzuchtrecht. mehr ...

Anwalt Weinrecht
Das Weinrecht regelt den Anbau, die Herstellung und den Vertrieb von Wein und weinhaltigen Getränken. Anwälte für Weinrecht sind wahre Kenner der Materie. Bei rechtlichen Fragen oder Rechtsstreitigkeiten in diesem Bereich sind sie die richtigen Ansprechpartner. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Agrarrecht

2014-07-14, Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht Az. 7 U 13/08 (406 mal gelesen)
Rubrik: Agrarrecht

Das weibliche trächtige Jungrind war in einer Panikreaktion durch den Weidezaun durchgebrochen und bis zur nächsten Kreisstraße gelaufen, auf der es mit zwei Autos kollidierte. Den entstandenen Sachschaden an ihren Autos bekommen die Kläger von dem...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (9 Bewertungen)
2011-05-16, Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht Az. 7 U 13/08. (37 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Das weibliche trächtige Jungrind war in einer Panikreaktion durch den Weidezaun durchgebrochen und bis zur nächsten Kreisstraße gelaufen, auf der es mit zwei Autos kollidierte. Den entstandenen Sachschaden an ihren Autos bekommen die Kläger von dem...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (1 Bewertungen)
2009-02-24, Verwaltungsgericht Koblenz 2 K 498/08.KO (36 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Ein Landwirt darf Tiertransporte von mehr als 65 km im Straßenverkehr nur dann durchführen, wenn er an einer entsprechenden Schulung teilgenommen und die sich anschließende Prüfung bestanden hat. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (2 Bewertungen)
2014-01-22, Redaktion Anwalt-Suchservice (115 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Der Jagdpächter oder der Veranstalter einer Treibjagd muss dafür Sorge tragen, dass es beim Jagen nicht zu Unfällen oder Schäden Dritter kommt, ansonsten haftet er....

sternsternsternsternstern  3,0/5 (4 Bewertungen)
2014-06-06, OLG Oldenburg Az. 5 U 45/13 (376 mal gelesen)
Rubrik: Agrarrecht

Das Oberlandesgericht Oldenburg hat die Berufung eines Landwirts gegen ein Urteil des Landgerichts Oldenburg zurückgewiesen. Der Landwirt hatte seine Betriebshaftpflichtversicherung auf Freistellung von gegen ihn erhobener Forderungen von insgesamt...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (4 Bewertungen)
2014-04-02, Verwaltungsgericht Koblenz Az. 2 K 498/08.KO (289 mal gelesen)
Rubrik: Agrarrecht

Ein Landwirt darf Tiertransporte von mehr als 65 km im Straßenverkehr nur dann durchführen, wenn er an einer entsprechenden Schulung teilgenommen und die sich anschließende Prüfung bestanden hat....

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
2014-09-08, Hess. LSG (Az. 6 K 1612/11) (342 mal gelesen)
Rubrik: Agrarrecht

Gewährt ein Landwirt seinen Erntehelfern Unterkunft und Verpflegung, unterliegt dies der normalen Umsatzbesteuerung und nicht der günstigen Pauschalierung nach § 24 Umsatzsteuergesetz....

sternsternsternsternstern  3,9/5 (7 Bewertungen)
2014-04-09, Redaktion Anwalt-Suchservice (555 mal gelesen)
Rubrik: Agrarrecht

Ein Landwirt, der aufgrund eines Arbeitsunfalls seinen Hof nicht mehr bestellen kann, ist auf die Unterstützung einer Betriebshilfe angewiesen. Doch wer muss die Kosten für diese Betriebshilfe tragen?...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (3 Bewertungen)
2010-03-03, BVerfG Aktenzeichen: 1 BvR 256/08 (182 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Die Verfassungsbeschwerden richten sich gegen §§ 113a, 113b TKG und gegen § 100g StPO, soweit dieser die Erhebung von nach § 113a TKG gespeicherten Daten zulässt. Eingeführt wurden die Vorschriften durch das Gesetz zur Neuregelung der...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (19 Bewertungen)
Dispositives Recht: Per Vertrag gesetzliche Vorschriften umschiffen © Marco2811 - Fotolia.com
2015-08-05, Redaktion Anwalt-Suchservice (1353 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Eine Reihe von gesetzlichen Vorschriften sind abdingbar, können also durch vertragliche Absprachen anders geregelt werden, als dies im Gesetz vorgesehen ist. In anderen Fällen dagegen sind Abweichungen unzulässig. ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (147 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Agrarrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Agrarrecht