Ihren Anwalt für Bauträgerrecht hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Bauträgerrecht ist kein eigenes Rechtsgebiet. Wichtigster Bestandteil des Bauträgerrechts ist der Bauträgervertrag. Inhalt des Bauträgervertrags ist u.a. die Eigentumsverschaffung an Grundstücken oder von Miteigentumsanteilen verbunden mit der Verpflichtung des Bauträgers zur Errichtung eines Gebäudes.

Filtern nach Orten

Bauträgerrecht: Mit dem richtigen Rechtsanwalt auf der sicheren Seite

Der Bauträgervertrag

Für das Bauträgerrecht existieren keine besonderen gesetzlichen Regelungen, vielmehr setzt sich das Bauträgerrecht aus Normen zusammen, die im Zusammenhang mit dem Bauträgervertrag zur Anwendung kommen. Der Bauträgervertrag ist damit zunächst wesentliche "Rechtsquelle" des Bauträgerrechts.

Der Grundstücksverkauf ist elementarer Bestandteil des Bauträgervertrages. Aus diesem Grund muss der Bauträgervertrag, wie jeder Grundstückskaufvertrag, notariell beurkundet werden. Dennoch kann es sinnvoll sein, einen Bauträgervertrag von einem erfahrenen Rechtsanwalt für Bauträgerrecht (u.U. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht) zusätzlich überprüfen zu lassen. Denn bei der Gestaltung eines Bauträgervertrages sind etliche Dinge zu beachten. Vor allem die Vorschriften der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) müssen berücksichtigt werden. Weitere Punkte, die von großer Bedeutung sind, sind spezielle Wünsche des Kunden oder Reglungen, die die Haftung für Mängel betreffen. Außerdem hat die genaue Baubeschreibung im Rahmen des Bauträgervertrages überragende Bedeutung: Die Baubeschreibung ist Dreh- und Angelpunkt, wenn es später darum geht, ob ein Gebäude vertragsgemäß errichtet wurde.

Streitfälle im Bauträgerrecht

Trotz genauer Regelungen im Bauträgervertrag - das Bauträgerrecht bietet einige Sachverhalte, die zu Konflikten führen können, deren Ausgang oft gerichtlich geklärt werden muss. Gerade Sonderwünsche des Käufers sind immer wieder Anknüpfungspunkt für juristische Auseinandersetzungen. Gleiches gilt für die Haftung bei Sachmängeln oder die Frage der Gewährleistung für später auftretende Schäden. Unter Umständen bekommen auch insolvenzrechtliche Vorschriften Bedeutung im Bauträgerrecht, wenn zum Beispiel der Bauträger zahlungsunfähig wird und Insolvenz anmelden muss. Was in solchen Momenten zu tun ist wissen die Wenigsten. Rechtliche Beratung kann hier wenigstens helfen bestehende Ansprüche zu sichern.

Tücken des Bauträgerrechts bzw. Bauträgervertrages

Jeder der sich einmal mit der Frage des Bauens oder mit der Anschaffung von Wohnungseigentum befasst hat weiß, dass es sich dabei um eine kostspielige Angelegenheit handelt. Rechtliche Beratung im Vorfeld des Immobilienkaufs ist also schon wegen des hohen Kostenrisikos unerlässlich. Denn selbst wenn der Bauträgervertrag den Bauträger verpflichtet, ein Bauwerk auf dem Grundstück zu errichten: Der Bauträger selbst muss das nicht tun. Bauträger können Planung und Herstellung des Gebäudes auch von Dritten (Subunternehmern) vornehmen lassen. Schnell werden so weitere Unternehmen an dem Bauvorhaben beteiligt, die nicht Vertragspartner des Bauträgervertrages sind. Eine weitere Besonderheit am Bauträgervertrag ist die Möglichkeit des Bauträgers, entsprechend der Fertigstellung bereits Teile des Gesamtpreises als Rate zu verlangen. Dabei richtet sich die Höhe der Rate nach der bisher erbrachten Bauleistung.

Besonderer Tipp

Das Bauträgerrecht hat viele Tücken, weil sich der Bauherr oft die Unternehmen, die den Vertrag eigentlich erfüllen nicht selbst aussucht (Subunternehmer des Bauträgers). Was im Umgang mit Bauträgern und Ihren Subunternehmern zu beachten ist - das sagt Ihnen ein erfahrener Rechtsanwalt für Bauträgerrecht. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und finden Sie Ihren Rechtsanwalt über den Anwalt-Suchservice.

Weiterführende Informationen zu Bauträgerrecht

Anwalt Bauträgervertrag 14.08.2015
Der Bauträgervertrag bietet dem Käufer von Haus und Grund den Vorteil, dass er z.B. Mängelrechte gegenüber einer Person geltend machen kann und zwar gegenüber dem Bauträger. Der Bauträgervertrag birgt aber auch Risiken, die es zu beachten gilt, denn sonst wird der Bauträgervertrag auch schnell zur Kostenfalle. mehr ...

Anwalt Erschließungskosten
Bei einem Neubau müssen oft die Erschließungskosten für das Grundstück mit einkalkuliert werden. Damit ist zum Beispiel der Anschluss an das Stromnetz, an Wasser- und Abwasserkanäle sowie die Gasversorgung gemeint. mehr ...

Anwalt Privates Baurecht
Das Private Baurecht ist ein Rechtsgebiet, das die Rechtsbeziehungen zwischen den privaten Beteiligten an einem Bau regelt. Es betrifft nicht die öffentlich-rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit Baugenehmigungen, Bebauungsplänen etc, sondern in erster Linie das Verhältnis des Bauherrn zu den ausführenden Unternehmern. Auch das Nachbarrecht wird teilweise als Bereich des privaten Baurechts angesehen. mehr ...

Anwalt Leasingrecht
Leasing hat inzwischen auch in Deutschland Tradition. Dennoch gibt es keinen homogenen Rechtsbereich "Leasingrecht". Das Leasingrecht ist eine Mischmaterie, in der es gilt den Überblick zu behalten, damit die Nachteile des Leasings nicht gegenüber den Vorteilen überwiegen. mehr ...

Anwalt Aktiengesellschaftsrecht
Das Aktiengesellschaftsrecht in Deutschland ist im Aktiengesetz (AktG) geregelt. Es befasst sich mit Fragen der Gründung und des Betriebs der Aktiengesellschaft (AG) bzw. der Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA). Hier finden sich auch Vorschriften des Konzernrechts. mehr ...

Anwalt Verkehrsstrafrecht
Der Führerschein hat im alltäglichen Leben eine wichtige Bedeutung. Er gewährleistet Mobilität und Flexibilität und ist oft eine Voraussetzung, um im Berufsleben bestehen zu können. Kommt man mit dem Verkehrsstrafrecht in Berührung, drohen oft der Verlust des Führerscheins und weitere strafrechtliche Konsequenzen. mehr ...

Anwalt Heimrecht
Das Heimrecht ist die Summe aller Rechtsnormen, die sich mit Mindestanforderungen an die Qualität des Wohnens und der Betreuung von Personen in Heimen befasst. Es bezieht sich auf alte und pflegebedürftige Personen und auf die Betreuung und Pflege von erwachsenen Menschen mit Behinderungen. Es gilt nicht für die Unterbringung von Obdachlosen. mehr ...

Anwalt Versicherungsaufsichtsrecht
Der Bundesrepublik obliegt die Beaufsichtigung und Regulierung der Wirtschaft, auch der Versicherungswirtschaft. Die staatliche Aufsicht über die Versicherungen wird durch die Vorschriften des Versicherungsaufsichtsrechts definiert. mehr ...

Anwalt Scheckrecht
Das Scheckrecht ist ein Rechtsbereich, der sich allein mit allen Rechtsfragen rund um den Scheck als Form des Wertpapiers befasst. Das Scheckrecht, das zum Wertpapierrecht zählt, ist vor allem im Scheckgesetz (ScheckG) niedergeschrieben. mehr ...

Anwalt Wechselrecht
Der Wechsel ist ein Zahlungsmittel und Kreditmittel, das heutzutage kaum noch genutzt wird. Das Wechselrecht befasst sich mit allen Rechtsfragen rund um die Ausstellung, Annahme oder Übertragung eines Wechsels. mehr ...

Anwalt Verbandsrecht
Das Verbandsrecht befasst sich mit rechtlichen Möglichkeiten von Einzelpersonen oder juristischen Personen, sich freiwillig zu Verbänden zusammenzuschließen. Oft haben Verbände eine interne feste Organisationsstruktur, die in einer Satzung festgelegt ist. mehr ...

Anwalt Mietnomade 21.02.2017
Mit einem Mietnomaden machen die Medien gerne Schlagzeilen; für seinen Vermieter stellt ein wirklich ernstes Problem dar. Denn der jährliche Schaden, den Mietnomaden bei Vermietern verursachen, liegt in Deutschland schätzungsweise bei 200 Millionen Euro. Wie bekommen Vermieter einen Mietnomaden aus der Immobilie und wer zahlt die Zeche? mehr ...

Anwalt Anklageschrift 30.09.2015
Die Staatsanwaltschaft hat unterschiedliche Möglichkeiten ein Ermittlungsverfahren zu beenden: Sie kann das Verfahren einstellen, einen Strafbefehl beantragen oder aber auch Anklage erheben. Entscheidet sich der Staatsanwalt Anklage zu erheben, geschieht das mit Hilfe der Anklageschrift. mehr ...

Anwalt Mietrecht 26.04.2017
Viele Regelungen im Mietrecht dienen dem Mieterschutz. Seit einiger Zeit rücken aber auch die Vermieterrechte (wieder) stärker in den Mittelpunkt. Dabei sind besonders die Rechte in Bezug auf Mietnomaden (Messies) und dem Recht auf Eigenbedarf zu nennen. mehr ...

Anwalt Agrarrecht 29.03.2016
Das Argrarrecht befasst sich mit allen gesetzlichen Vorschriften rund um die Land- und Forstwirtschaft. Dabei geht es nicht nur um die gesetzlichen Regeln, die Landwirte bei der Bewirtschaftung ihrer Flächen oder z.B. bei der Viehwirtschaft beachten müssen. Immer wichtiger werden Vorschriften zur Sicherung der Qualität von Lebensmitteln oder aus dem Bereich Umweltschutz. mehr ...

Anwalt Börsenrecht
Das Börsenrecht als Teil des Wirtschaftsverwaltungsrechts ist grundlegend im Börsengesetz (BörsG) geregelt. Es gilt ausschließlich für Börsen (Wertpapierbörsen und Warenbörsen) und beinhaltet die wesentlichen Vorschriften für die Errichtung, den geschäftlichen Verkehr und die Aufsicht über Börsen. mehr ...

Anwalt Handelsvertragsrecht 06.08.2015
Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit gelten für Unternehmer teils andere Vorschriften als für Privatpersonen. Da Verträge die Basis für jede unternehmerische Tätigkeit sind, ist das Handelsvertragsrecht für Unternehmer besonders wichtig. mehr ...

Anwalt Öffentliches Auftragswesen 28.10.2015
Vor allem in der Baubranche spielt öffentliches Auftragswesen eine große Rolle, weil der Staat sich oft an Bauprojekten beteiligt oder vollständig selbst Bauten in Auftrag gibt. Öffentliches Auftragswesen umfasst aber weit mehr als nur die Ausschreibungen im Bauwesen. mehr ...

Anwalt Sozialrecht 22.05.2017
Das wichtigste Gesetz des Gebiet des Sozialrecht ist das überwiegend einheitliche Sozialgesetzbuch (SGB), das in 12 Bücher (SGB I – XII) aufgeteilt ist. Daneben gibt es andere Regelungswerke, die das Sozialrecht inhaltlich konkretisieren. mehr ...

Anwalt Lenkzeit
Fahrzeugführer dürfen bestimmte Fahrzeuge im Straßenverkehr nur führen, wenn sie gesetzlich geregelte Pausenzeiten einhalten. Die maximale Dauer, in der der sie ihr Fahrzeug ohne Pause führen dürfen, nennt sich Lenkzeit. Gesetzliche Vorschriften über die Lenkzeit im gewerblichen Güterverkehr oder Personenverkehr finden sich in europäischen Verordnungen der Europäischen Gemeinschaft. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Bauträgerrecht

Bauträgervertrag: Was Bauherren beachten müssen © apops - Fotolia.com
2016-06-21 22:59:25.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (150 mal gelesen)
Rubrik: Immobilienrecht

Wer ein Haus kauft, das erst noch zu bauen ist, schließt in der Regel einen Bauträgervertrag ab. Dabei gibt es für den Bauherren eine Reihe von Details zu beachten, denn dieser Vertragstyp bringt spezielle Risiken mit sich....

sternsternsternsternstern  4,2/5 (13 Bewertungen)
2011-12-09, Autor Michael Zecher (2010 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Wer einen Bauträgervertrag abschließt, sollte sich über einige Risiken im Klaren sein, die mit dieser Form des Bauens zusammenhängen. Das Bauen mit einem Bauträger als Vertragspartner ein gängiges, aber oftmals schwieriges Unterfangen, um sicher zu ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (5 Bewertungen)
2006-11-15, PM Notarkammer vom 27.10.2006 (90 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Die Erhöhung der Umsatzsteuer für Güter und Dienstleistungen zum 1.1.2007 von 16 auf 19 Prozent ist beschlossene Sache. Viele Bürgerinnen und Bürger überlegen daher, größere Anschaffungen noch im Jahr 2006 vorzunehmen, um den günstigeren Steuersatz...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (4 Bewertungen)
2008-07-07, Autor Carsten Hoefer (5697 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Haftung des Bauträgers bei Sonderwünschen - Aufklärungs- und Koordinierungspflichten Sonderwünsche Bauträger muss beraten und koordinieren Ein Erwerber, der in Kenntnis des Bauträgers abweichend zur standardisierten Baubeschreibung Sonderwünsche ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (60 Bewertungen)
2007-09-04, (54 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Erwerber von Eigentumswohnungen dürfen die Höhe der Modernisierungsaufwendungen, die nach dem Fördergebietsgesetz begünstigt werden, durch Aufteilung des von ihnen für die Wohnung gezahlten Kaufpreises und unabhängig von den sog. Einstandskosten des...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
2008-03-05, PM Haus & Grund vom 26.02.2008 (89 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Notare sind verpflichtet, Bauherren auf mögliche Risiken bei der Übernahme der Erschließungs- und Anschlusskosten an das öffentliche Leitungs- und Straßennetz durch den Bauträger hinzuweisen. Auf ein entsprechendes Urteil des Bundesgerichtshofes...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (8 Bewertungen)
Autor: RA FAArbR Dr. Detlef Grimm, Loschelder Rechtsanwälte, Köln
Aus: Arbeits-Rechtsberater, Heft 09/2012
Rubrik: Arbeitsrecht

Ein Bauträger, der Gebäude im eigenen Namen und auf eigene Rechnung errichten lässt, um sie während oder nach der Bauphase zu veräußern, ist Unternehmer i.S.v. § 1a AEntG a.F. (§ 14 AEntG n.F.)....

2008-07-24, PM IVD vom 7. Juli 2008 (48 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Beim Hauskauf vom Bauträger besteht gegenwärtig Unsicherheit darüber, ob die vom Käufer zu zahlende Grunderwerbsteuer rechtmäßig ist. Betroffen sind Grundstücke, die noch nicht bebaut sind und vom Bauträger inklusive geplanter Bauleistungen veräußert...

2014-12-17, Autor Wolfgang Schlumberger (860 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Ein Bauträger hat regelmäßig das Interesse die Abnahme des Gemeinschaftseigentumes nicht mit jedem Erwerber getrennt, sondern durch einen einheitlichen Abnahmevorgang durchzuführen. In den notariellen Erwerberverträgen werden oft unwirksame ...

Autor: RiOLG, RiBayObLG a.D. Dr. Michael J. Schmid, München
Aus: Miet-Rechtsberater, Heft 10/2012
Rubrik: Miet- / WEG-Recht

Die Regelung einer Teilungserklärung, durch die dem teilenden Eigentümer das Recht eingeräumt wird, künftig während der Dauer seiner Mitgliedschaft in der Gemeinschaft Sondernutzungsrechte an näher bezeichneten Pkw-Einstellplätzen einzelnen Wohnungen...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerberecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerberecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Bauträgerrecht
Augustinessenstraße 5
45657 Recklinghausen
Croonsallee 29
41061 Mönchengladbach
Wilhelm-Meußdoerffer-Straße 4
95326 Kulmbach
Morianstraße 3
42103 Wuppertal
Friedrich-Engels-Straße 4
15711 Königs Wusterhausen (Zweigniederlassung)
Siemensstraße 6
65779 Kelkheim (Taunus)
Hessenring 107
61348 Bad Homburg
Spichernstraße 55
50672 Köln
Große Friedberger Straße 42
60313 Frankfurt am Main
Wendtstraße 17
76185 Karlsruhe

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK