Ihren Anwalt für Kündigung in Lüneburg finden Sie hier

Im Arbeitsrecht ist der Begriff Entlassung ein Synonym für die Kündigung. Der Arbeitsvertrag als Dienstvertrag stellt ein Dauerschuldverhältnis dar, das ordentlich und außerordentlich gekündigt werden kann.

mehr zum Thema Kündigung...

Anwälte für Kündigung in Lüneburg

Rechtsanwalt Jens Staedler
Hindenburgstraße 107a
21335 Lüneburg
Jens Staedler: Ihr Ansprechpartner, Ihre Rechtshilfe bei Fragen zum Thema Kündigung
Rechtsanwalt Thomas Steep
Am Sande 48
21335 Lüneburg
Thomas Steep: Juristische Beratung bei Fragen im Themenbereich Kündigung vor Ort in Lüneburg

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Erfahrene Rechtsanwälte für den Bereich Kündigung des Arbeitsvertrages in Lüneburg finden Sie auf dieser Seite.

Viele Gründe können zu einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses in Lüneburg führen. Oft kommt diese für die Beschäftigten überraschend. Angestellte können sich jedoch gegen diesen Schritt des Chefs auch wehren. Mit dem Anwalt-Suchservice können Sie ganz einfach ein Beratungsgespräch vereinbaren und Hilfe finden.

Wie sind Beschäftigte gesetzlich vor einer Kündigung geschützt?

Die Anwendbarkeit des Kündigungsschutzgesetzes setzt voraus, dass das Unternehmen in der Regel über mehr als zehn Arbeitnehmer verfügt. Von den Regelungen profitieren Beschäftigte, die schon über sechs Monate im Betrieb tätig sind. Auch in kleinen Betrieben ist jedoch eine Entlassung von Beschäftigten unzulässig, die auf unsachlichen oder willkürlichen Gründen beruht. Um sich mit einer Kündigungsschutzklage zu wehren, müssen Arbeitnehmer innerhalb von drei Wochen ab Zugang des Arbeitgeber-Schreibens Klage einreichen. Wie Sie am besten auf die Kündigung Ihres Arbeitsvertrages reagieren, erfahren Sie von einem der erfahrenen Rechtsanwälte in Lüneburg.

Ordentliche Kündigung: Wann ist sie erlaubt?

„Ordentlich“ ist die Entlassung eines Arbeitnehmers, wenn dabei die übliche Frist eingehalten wird. Meist liegen die Gründe hier im betriebsbedingten (Umsatzrückgang) oder personenbedingten Bereich (dauerhafte Erkrankung). Eine betriebsbedingte Kündigung in kann im Geltungsbereich des Kündigungsschutzgesetzes nur nach einer korrekten Sozialauswahl stattfinden. Dabei geht es unter anderen um die Chancen der einzelnen Mitarbeiter auf dem Berliner Arbeitsmarkt. Bei einer verhaltensbedingten Beendigung des Arbeitsvertrages entscheiden sich viele Arbeitgeber eher für die fristlose Variante. Um sich gegen einen solchen Schritt zu wehren, sollten Beschäftigte einen erfahrenen Anwalt für Arbeitsrecht in Lüneburg hinzuziehen.

Fristlose Kündigung: Nicht immer so einfach wie gedacht

Eine außerordentliche oder fristlose Entlassung darf nur erfolgen, wenn es dafür einen wichtigen Grund gibt. Dieser Grund muss objektiv betrachtet zu einer schwerwiegenden Beeinträchtigung des Arbeitsverhältnisses geführt haben. Mögliche Gründe sind zum Beispiel Straftaten wie Beleidigungen oder Diebstähle, oder auch Störungen des Betriebsfriedens. Führt der Chef weniger drastische Gründe an, wie etwa dauerndes Zuspätkommen, muss er den Mitarbeiter zuvor erfolglos abgemahnt haben. Ein versierter Rechtsanwalt in Lüneburg kann Sie dabei unterstützen, gegen die Kündigung Ihres Arbeitsvertrages vorzugehen.

Formalien: Welche Regeln gelten für eine Kündigung in Lüneburg?

Bei dieser Gelegenheit ist jede elektronische Form unzulässig. Stattdessen muss schriftlich gekündigt werden, auf Papier und mit eigenhändiger Unterschrift. Das Ende des Arbeitsverhältnisses darf nicht an Bedingungen geknüpft werden, deren Eintritt der Mitarbeiter nicht beeinflussen kann, etwa einen wichtigen Auftrag. Das Schreiben des Arbeitgebers muss von jemandem unterzeichnet werden, der dazu berechtigt ist, etwa dem Chef oder einem Prokuristen. Eine weitere Vorschrift ist, dass der Betriebsrat – soweit vorhanden – vor einer Entlassung anzuhören ist. Auch muss der Chef die Kündigungsfrist einhalten. Hält sich Ihr Arbeitgeber nicht an die Formalien, kann ein Rechtsanwalt in Lüneburg erfolgreich gegen die Kündigung Ihres Arbeitsvertrages vorgehen.

Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen, den richtigen Anwalt für Maßnahmen gegen die Kündigung Ihres Arbeitsvertrages zu finden.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen mehrere Rechtsanwälte vor, die sich in Lüneburg mit dem Kündigungsschutz von Beschäftigten befassen. Mit einem Klick auf "Kontaktdaten" finden Sie das Profil des jeweiligen Anwalts mit weiteren Informationen. Unser Kontaktformular ist der schnellste Weg, mit dem Juristen Ihrer Wahl Kontakt aufzunehmen. Mit der Verwendung des Kontaktformulars sind keine Kosten oder Verpflichtungen Ihrerseits verbunden. Sie erhalten dann vom ausgesuchten Anwalt in Lüneburg umgehend einen telefonischen Rückruf zu Ihrer Anfrage.

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Kündigung in Lüneburg gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Freistellung, Fristlose Kündigung, Kündigung Arbeitsvertrag, Kündigungsfrist, Kündigungsfristen Arbeitnehmer, Kündigungsschutzklage, Probezeit, betriebsbedingte Kündigung.