Ihren Anwalt für Strafrecht in Plauen finden Sie hier

Die hier gelisteten Rechtsanwälte beraten Sie bei Strafrecht-Problemen. Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt auf.

mehr zum Thema Strafrecht...

Anwälte für Strafrecht in Plauen

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Ihren Anwalt für Strafrecht in Plauen finden Sie hier

Bei einer Verurteilung wegen Diebstahls oder anderen Delikten drohen schwerwiegende Konsequenzen. Läuft eine Ermittlungs- oder Strafverfahren gegen Sie, ist ein anwaltlicher Beistand daber dringend zu empfehlen. Über diese Seite können Sie schnell und bequem ein Beratungsgespräch mit dem ausgewählten Anwalt vereinbaren.

Das erwartet Sie bei einer Anzeige wegen Diebstahls:

Vermögens- und Eigentumsdelikte machen mehr als ein Drittel aller in Deutschland registrierten Straftaten aus. Jeder Fall ist jedoch einzigartig: Strafe und Verfahrensgang sind ganz von Tatbegehung und Wert der Sache abhängig. Grundsätzlich kann die einfache Tatbegehung gem. § 242 StGB mit bis zu 5 Jahren Freiheitsstrafe geahndet werden. Agiert der Beschuldigte jedoch beispielsweise als Mitglied einer Bande, stehen schnell deutlich höhere Freiheitsstrafen im Raum. Es ist daher ratsam sich im Falle einer Anzeige frühzeitig mit einem erfahrenen Rechtsanwalt für Strafrecht in Plauen zu beratschlagen!

Was erwartet mich beim Vorwurf des Betrugs (§ 263 StGB)?

Ein Betrüger schädigt das Vermögen eines anderen und begeht daher ein Vermögensdelikt. Bereits die Verwirklichung des Grundtatbestandes kann bis zu 5 Jahre Gefängnis nach sich ziehen. In schweren Fällen stehen jedoch bis zu 10 Jahre Gefängnis im Raum. Dafür muss dem Beschuldigten die Erfüllung eines Regelbeispiels nachgewiesen werden, zum Beispiel die Herbeiführung eines großen Vermögensverlustes. Die Schwere der Ihnen gemachten Vorwürfe kann am besten ein erfahrener Rechtsanwalt für Strafrecht in Plauen und Umgebung einschätzen.

Das erwartet Sie bei einer Anzeige wegen Körperverletzung:

Der Tatbestand erfordert zunächst den Eingriff in die körperliche Unversehrtheit einer anderen Person. Kann Ihnen dies nachgewiesen werden, erwartet Sie in der Regel eine Geld- oder Bewährungsstrafe. Erschwernd kann es sich für den Beschuldigten auswirken, wenn die Tat mittels eines gefährlichen Gegenstandes ausgeführt wird. Auch eine schwere, dauerhafte Gesundheitsschädigung des Opfers verschärfen die Konsequenzen für den Beschuldigten. Für eine fundierte Einschätzung der zu erwartenden Folgen empfiehlt es sich, einen Anwalt für Strafrecht in Plauen zu kontaktieren.

Sie sehen sich mit dem Vorwurf eines BtMG-Verstoßes konfrontiert?

Das BtMG regelt den Verkehr mit Betäubungsmitteln. In den meisten Fällen erfolgt eine Anzeige wegen des Besitzes von Drogen wie Cannabis, Kokain oder anderer Suchtmittel. Wird Ihnen sogar bandenmäßiger Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen, steht schnell eine Mindestfreiheitsstrafe von 5 Jahren im Raum. Wurde der Verdächtige zudem mit einer Waffe aufgegriffen, steht regelmäßig eine besonders hohe Straferwartung im Raum. Mit dem richtigen Anwalt für Strafrecht in Plauen, können Sie sich gegen derartige Vorwürfe verteidigen!

Rechtsanwalt für Strafrecht finden - wir geben Ihnen hilfreiche Tipps!

Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir Ihnen auf dieser Seite einige der in Plauen tätigen Anwälte aufgelistet. Zur leichteren Orientierung finden Sie auf den jeweiligen Profilen Angaben zu Tätigkeitsschwerpunkten und Arbeitsweise der hier präsentierten Juristen. Haben Sie sich für einen der Anwälte in Plauen entschieden, können Sie diesem über unser Kontaktformular eine Anfrage senden. Eine Anfrage über das Kontaktformular zu versenden ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich. Der ausgewählte Rechtsanwalt wird sich dann umgehend bei Ihnen melden, um einen Termin zu vereinbaren. Bei einer Verurteilung wegen Diebstahls oder anderen Delikten drohen schwerwiegende Konsequenzen. Läuft eine Ermittlungs- oder Strafverfahren gegen Sie, ist ein anwaltlicher Beistand daber dringend zu empfehlen. Über diese Seite können Sie schnell und bequem ein Beratungsgespräch mit dem ausgewählten Anwalt vereinbaren.

Das erwartet Sie bei einer Anzeige wegen Diebstahls:

Vermögens- und Eigentumsdelikte machen mehr als ein Drittel aller in Deutschland registrierten Straftaten aus. Jeder Fall ist jedoch einzigartig: Strafe und Verfahrensgang sind ganz von Tatbegehung und Wert der Sache abhängig. Grundsätzlich kann die einfache Tatbegehung gem. § 242 StGB mit bis zu 5 Jahren Freiheitsstrafe geahndet werden. Agiert der Beschuldigte jedoch beispielsweise als Mitglied einer Bande, stehen schnell deutlich höhere Freiheitsstrafen im Raum. Es ist daher ratsam sich im Falle einer Anzeige frühzeitig mit einem erfahrenen Rechtsanwalt für Strafrecht in Plauen zu beratschlagen!

Was erwartet mich beim Vorwurf des Betrugs (§ 263 StGB)?

Ein Betrüger schädigt das Vermögen eines anderen und begeht daher ein Vermögensdelikt. Bereits die Verwirklichung des Grundtatbestandes kann bis zu 5 Jahre Gefängnis nach sich ziehen. In schweren Fällen stehen jedoch bis zu 10 Jahre Gefängnis im Raum. Dafür muss dem Beschuldigten die Erfüllung eines Regelbeispiels nachgewiesen werden, zum Beispiel die Herbeiführung eines großen Vermögensverlustes. Die Schwere der Ihnen gemachten Vorwürfe kann am besten ein erfahrener Rechtsanwalt für Strafrecht in Plauen und Umgebung einschätzen.

Das erwartet Sie bei einer Anzeige wegen Körperverletzung:

Der Tatbestand erfordert zunächst den Eingriff in die körperliche Unversehrtheit einer anderen Person. Kann Ihnen dies nachgewiesen werden, erwartet Sie in der Regel eine Geld- oder Bewährungsstrafe. Erschwernd kann es sich für den Beschuldigten auswirken, wenn die Tat mittels eines gefährlichen Gegenstandes ausgeführt wird. Auch eine schwere, dauerhafte Gesundheitsschädigung des Opfers verschärfen die Konsequenzen für den Beschuldigten. Für eine fundierte Einschätzung der zu erwartenden Folgen empfiehlt es sich, einen Anwalt für Strafrecht in Plauen zu kontaktieren.

Sie sehen sich mit dem Vorwurf eines BtMG-Verstoßes konfrontiert?

Das BtMG regelt den Verkehr mit Betäubungsmitteln. In den meisten Fällen erfolgt eine Anzeige wegen des Besitzes von Drogen wie Cannabis, Kokain oder anderer Suchtmittel. Wird Ihnen sogar bandenmäßiger Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen, steht schnell eine Mindestfreiheitsstrafe von 5 Jahren im Raum. Wurde der Verdächtige zudem mit einer Waffe aufgegriffen, steht regelmäßig eine besonders hohe Straferwartung im Raum. Mit dem richtigen Anwalt für Strafrecht in Plauen, können Sie sich gegen derartige Vorwürfe verteidigen!

Rechtsanwalt für Strafrecht finden - wir geben Ihnen hilfreiche Tipps!

Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir Ihnen auf dieser Seite einige der in Plauen tätigen Anwälte aufgelistet. Zur leichteren Orientierung finden Sie auf den jeweiligen Profilen Angaben zu Tätigkeitsschwerpunkten und Arbeitsweise der hier präsentierten Juristen. Haben Sie sich für einen der Anwälte in Plauen entschieden, können Sie diesem über unser Kontaktformular eine Anfrage senden. Eine Anfrage über das Kontaktformular zu versenden ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich. Der ausgewählte Rechtsanwalt wird sich dann umgehend bei Ihnen melden, um einen Termin zu vereinbaren.

Statistische Daten zu Anwälten für Strafrecht in Plauen

In Plauen gibt es 13 Rechtsanwälte, die Mandanten im Strafrecht beraten. Davon sind 2 Anwältinnen und 11 Anwälte. Zu Fachanwältin bzw. zum Fachanwalt für Strafrecht haben sich 3 Anwälte weitergebildet.
Quelle: Anwalt- und Notarverzeichnis, herausgegeben von der Anwalt Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Strafrecht in Plauen gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Anklageschrift, Anzeige, Berufsverbot, Berufung, Computerstrafrecht, Durchsuchung, Ermittlungsverfahren, Festnahme, Finanzgerichtsverfahren, Haftbefehl, Hausdurchsuchung, Korruption, Ladung, Opferschutzrecht, Revisionsrecht, Straftat, Strafverfahren, Strafvollstreckung, Verhaftung, Vernehmung, Verteidigung, Vorladung, Zeugnisverweigerungsrecht.