Was ist das Umweltstrafrecht?

Das Umweltstrafrecht und seine zahlreichen Gesetze

Der Bereich der Umweltstraftaten wird als Umweltstrafrecht bezeichnet und stellt eine Mischmaterie dar, dessen Wirkungskreis dem öffentlich-rechtlichen Umweltrecht nahe steht. Es existiert kein einheitliches Gesetz zum Umweltstrafrecht. Die maßgeblichen Normen sind unter anderem im Strafgesetzbuch (StGB, §§ 324 ff. StGB), dem Chemikaliengesetz, dem Bundesnaturschutzgesetz, der Gefahrstoffverordnung oder dem Pflanzenschutzgesetz zu finden. Die Regelungen sind Bestandteil des sog. Nebenstrafrechts.

Geschützte Rechtsgüter

Dem Regelungsbereich des Umweltstrafrechts unterfallen der Boden- und Gewässerschutz, der allgemeine Naturschutz, der Strahlenschutz, der Schutz vor unsachgemäßen Umgang mit Abfall und der Schutz vor Immissionen.

Straftatbestände des Umweltstrafrechts (Hauptstrafrecht des StGB) sind beispielsweise die Gewässerverunreinigung in § 324 StGB, die Bodenverunreinigung in § 324a StGB oder der unerlaubte Betrieb einer Rohrleitungsanlage.

Rechtsanwalt Umweltstrafrecht
Startseite Anwalt-SuchserviceKontaktImpressum

Rechtsanwalt Umweltstrafrecht - jetzt vor Ort finden


Schnellsuche

Rechtsberatung

Wir über uns

Sonntag, 20. April 2014
Rechtsgebiet auswählen
Postleitzahl Ort
 
Fachanwalt
Vorname Nachname
 



weitere Rechtstipps ...










Anwälte/Notare