Ihren Anwalt für Handwerksrecht hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Wer sich als Handwerker selbstständig machen will, muss vieles berücksichtigen. Die Tätigkeit als Handwerker ist einerseits als Gewerbe meldepflichtig - andererseits gibt es Handwerke, die zusätzlich zulassungspflichtig sind. Daran hat auch die Novellierung des Handwerksrechts nur bedingt etwas geändert.

Handwerk und Recht - das Handwerksrecht

Handwerksrecht und Meisterzwang

Die maßgebliche Rechtsquelle für das Handwerksrecht ist die Handwerksordnung - kurz (HwO), die im Jahr 2004 novelliert wurde. Im Zuge der Handwerksrechtsnovelle wurde der bis dato gültige Meisterzwang für einige Handwerke abgeschafft. Handwerke, für die kein Meisterzwang mehr besteht, sind seitdem zulassungsfrei. Das sorgte unter den Meisterbetrieben für einen regelrechten Aufschrei. Der Meisterzwang besteht jedoch nach wie vor für Handwerke, die ein gewisses Gefahrenpotenzial bergen, in denen also eine fundierte Ausbildung dem Schutz der Allgemeinheit dient, beispielsweise für Dachdecker, Maler und Lackierer, Gerüstbauer oder auch Installateure und Heizungsbauer.

Zulassungspflicht nach dem Handwerksrecht

Die zulassungspflichtigen Handwerke können der Anlage A der Handwerksordnung entnommen werden. Wer sich in einem dieser Handwerke selbstständig machen will, muss gewisse Anforderungen erfüllen. Nur dann kann der Betrieb in die Handwerksrolle eingetragen werden. Grundsätzlich ist Voraussetzung für die Eintragung in die Handwerksrolle das erfolgreiche Absolvieren einer Meisterprüfung. Denn für die 41 zulassungspflichtigen Handwerksberufe ist der Meisterbrief grundsätzlich Voraussetzung für den selbstständigen Handwerksbetrieb. Aber auch Techniker, Ingenieure und Personen, die eine adäquate Ausbildung im Ausland absolviert haben, können sich mit einem Handwerk gemäß Anlage A zur Handwerksordnung selbstständig machen, wenn der Schwerpunkt der Ausbildung dem Handwerk entspricht. Das bedeutet, dass das Handwerksrecht auch berufserfahrenen Gesellen unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit gibt, sich in einem Handwerk ohne Meisterbrief selbstständig machen (sog. Ausübungsberechtigung).

Das gilt jedoch nicht für Schornsteinfeger, Augenoptiker, Hörgeräteakustiker, Orthopädietechniker, Orthopädieschuhmacher und Zahntechniker. Zuletzt gibt die Ausnahmebewilligung Personen die Möglichkeit einen der 41 zulassungspflichtigen Handwerksberufe auszuüben: Die Bewilligung erhalten Personen, die Kenntnisse im jeweiligen Bereich nachweisen können, für die die Meisterprüfung aber eine nicht zumutbare Belastung wäre.

Handwerksberufe ohne Befähigungsnachweis

Die Anlage B1 und B2 zur Handwerksordnung enthält die Handwerksberufe, in denen der Meisterbrief keine zwingende Voraussetzung für den selbstständigen Betrieb eines Handwerksbetriebes ist. Gesellen der Berufe Uhrmacher, Fliesenleger, Raumausstatter, Siebdrucker oder Goldschmied können sich als Handwerker ohne Meisterbrief selbstständig niederlassen. Darüber hinaus unterliegen nach dem Handwerksrecht einfache handwerkliche Tätigkeiten, die nicht zum Kernbereich eines Handwerks gehören, keiner Zulassungspflicht, wenn man sie in überschaubarer Zeit erlernen kann.

Besonderer Tipp

Das Handwerksrecht sieht nach wie vor Beschränkungen für die Zulassung zu bestimmten Handwerken vor. Zwar kann man die Handwerke, für die diese Beschränkungen gelten, einfach der Anlage A zur Handwerksordnung selbst entnehmen. Allerdings ist die Hürde zur Zulassung eben nicht immer "nur" der Meisterbrief. In der Frage, wer zulassungsbedürftige Handwerke ohne Meisterbrief ausüben darf, kann ein Rechtsanwalt mit Kenntnissen im Handwerksrecht zuverlässigen Rat erteilen. Bevor Sie die Flinte ins Korn werfen, suchen Sie sich einen Rechtsanwalt, der Ihnen hilft das Handwerksrecht zu verstehen - ganz einfach mit dem Anwalt-Suchservice.

Rechtstipps zum Thema Handwerksrecht

2015-09-17, Autor Simone Baiker (274 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Zur Berücksichtigung von illegalen handwerklichen Tätigkeiten und Tätigkeiten von Ein-Mann-Betrieben im Rahmen der Ausübungsberechtigung nach § 7b HwO (sog. Altgesellenregelung) Das Bundesverwaltungsgericht hat mit Urteil vom 13.05.2015, Az: 8 C 12.14 ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (14 Bewertungen)
2013-05-23, Hess. LAG Az: 13 Sa 857/12 (112 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Wer grob fahrlässig in seinem Betrieb einen Schaden verursacht, ist zum Schadensersatz verpflichtet. Zu diesem Ergebnis kam das Hessische Landesarbeitsgericht.

Der damals 46 Jahre alte Beklagte ist gelernter Schlosser und war seit vielen Jahren...

sternsternsternsternstern  3,4/5 (10 Bewertungen)
2009-03-16, Autor Simone Baiker (5688 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Mit der Reform der Handwerksordnung im Jahre 2004 wurde zwar das Meisterbriefserfordernis in vielen Handwerken abgeschafft und mit der Einführung der sog. Altgesellenregelung die Existenzgründung im Handwerk ohne Meisterbrief erleichtert. ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (22 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerberecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerberecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Anwalt für Handwerksrecht in Großstädten Anwalt Handwerksrecht Aachen Anwalt Handwerksrecht Augsburg Anwalt Handwerksrecht Berlin Anwalt Handwerksrecht Bielefeld Anwalt Handwerksrecht Bochum Anwalt Handwerksrecht Bonn Anwalt Handwerksrecht Braunschweig Anwalt Handwerksrecht Bremen Anwalt Handwerksrecht Chemnitz Anwalt Handwerksrecht Dortmund Anwalt Handwerksrecht Dresden Anwalt Handwerksrecht Duisburg Anwalt Handwerksrecht Düsseldorf Anwalt Handwerksrecht Erfurt Anwalt Handwerksrecht Essen Anwalt Handwerksrecht Frankfurt am Main Anwalt Handwerksrecht Freiburg im Breisgau Anwalt Handwerksrecht Gelsenkirchen Anwalt Handwerksrecht Hagen Anwalt Handwerksrecht Hamburg Anwalt Handwerksrecht Hamm Anwalt Handwerksrecht Hannover Anwalt Handwerksrecht Heidelberg Anwalt Handwerksrecht Ingolstadt Anwalt Handwerksrecht Karlsruhe Anwalt Handwerksrecht Kassel Anwalt Handwerksrecht Kiel Anwalt Handwerksrecht Krefeld Anwalt Handwerksrecht Köln Anwalt Handwerksrecht Leipzig Anwalt Handwerksrecht Leverkusen Anwalt Handwerksrecht Ludwigshafen am Rhein Anwalt Handwerksrecht Lübeck Anwalt Handwerksrecht Magdeburg Anwalt Handwerksrecht Mainz Anwalt Handwerksrecht Mannheim Anwalt Handwerksrecht Mönchengladbach Anwalt Handwerksrecht Mülheim an der Ruhr Anwalt Handwerksrecht München Anwalt Handwerksrecht Münster Anwalt Handwerksrecht Nürnberg Anwalt Handwerksrecht Oberhausen Anwalt Handwerksrecht Oldenburg Anwalt Handwerksrecht Osnabrück Anwalt Handwerksrecht Saarbrücken Anwalt Handwerksrecht Stuttgart Anwalt Handwerksrecht Wiesbaden Anwalt Handwerksrecht Wuppertal Anwalt Handwerksrecht Würzburg
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK