Ihren Anwalt für Betriebskostenabrechnung in Offenbach am Main finden Sie hier


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Betriebskostenabrechnungen sind während eines Mietverhältnisses der Streitpunkt Nummer eins zwischen Vermieter und Mieter. Weder möchte der Mieter eine "zweite Miete" bezahlen, noch der Vermieter Kostenpunkte übernehmen, die er nicht tragen muss.

mehr zum Thema Betriebskostenabrechnung...

Anwälte für Betriebskostenabrechnung in Offenbach am Main

Carl-Legien-Straße 15
63073 Offenbach am Main (Zweigniederlassung)
Rechtssichere Beratung und Begleitung zu Themen im Bereich Betriebskostenabrechnung bietet Peter Schmidt aus Offenbach am Main
Tulpenhofstraße 1
63067 Offenbach am Main
Hilfe bei der Lösung Ihres Rechtsproblems im Bereich Betriebskostenabrechnung bei Dr. Alexander Herbert, Offenbach am Main
Sprendlinger Landstraße 5
63069 Offenbach am Main
Detaillierte Rechtsberatung, fachkundige Vertretung zum Thema Betriebskostenabrechnung erhalten Sie bei Arno Fusser aus Offenbach am Main
Kaiserstraße 59
63065 Offenbach am Main
Ass. jur. Ioannis Minas: Kompetenter Rechtsrat, zielorientierte Begleitung zum Thema Betriebskostenabrechnung

Infos zur Suche nach einem Anwalt für Betriebskostenabrechnung in Offenbach am Main

Eine Betriebskostenabrechnung kann, muss aber nicht innerhalb von zwölf Monaten vom Vermieter erstellt und dem Mieter übermittelt werden. Kann deshalb, da nicht immer im Mietvertrag die genaue Abrechnung der Betriebskosten vereinbart ist. Alternativ kann auch eine Warmmiete vereinbart sein. Dann werden die Betriebskosten jeden Monat pauschal gezahlt, unabhängig davon, wie viel tatsächlich verbraucht oder verheizt wurde. Dann darf es gar keine (zusätzliche) Abrechnung geben. Handelt es sich um eine Kaltmiete mit vereinbarter Betriebskostenabrechnung, kann der Vermieter dem Mieter alle umlagefähigen Kosten in Rechnung stellen. En häufigster Fehler bestehen darin, dass Kostenpunkte angesetzt werden, die nicht umlagefähig sind. Typisches Beispiel: Die Reparatur der Heizung. Ein solcher Posten fällt unter die Instandhaltungspflicht des Vermieters und darf nicht umgelegt werden. Oder es werden Kosten falsch auf die einzelnen Mietparteien verteilt. Typisch: Der Vermieter wohnt selbst im Haus und "vergisst" sich beim Umlegen der Kosten. Bei einer solchen Umlegung nach Mietparteien muss er sich selbst natürlich einrechnen, sprich seinen eigenen Anteil selbst bezahlen. Ein Anwalt für Mietrecht kann Ihnen in Ihrem speziellen Fall helfen. Häufig ist ein Vor-Ort-Termin zur Begutachtung der Sachlage von Vorteil. Wählen Sie deshalb einen Anwalt mit Schwerpunkt Betriebskostenabrechnung in Offenbach am Main.

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK