Anwalt eBay-Betrug

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Zahlreiche Deutsche sind auf der Internetplattform eBay aktiv und kaum einer kommt an Warnungen vor eBay-Betrug vorbei. Aber was ist ein eBay-Betrug, wann spricht man von eBay-Betrug und in welchen Formen tritt der sogenannte eBay-Betrug auf?

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O R S W

Infos zum Thema ebay-Recht

Was ist eBay-Recht?

Von allen Straftaten, die 2011 mit dem Internet begangen wurden, waren gut zwei Drittel aller Straftaten Betrugsstraftaten unterschiedlicher Form. Eine der größten und bekanntesten Plattformen beim Internethandel ist das Auktionshaus eBay. Gerade diese Plattform bietet sich deswegen für betrügerische Geschäfte an. Nutzen Betrüger diese Plattform tatsächlich, spricht man vom eBay-Betrug. Der Begriff eBay-Betrug fasst also Betrugsdelikte zusammen, die im Internet auf der Internetplattform eBay begangen werden. Juristisch gesehen ist der eBay-Betrug in Deutschland ein Betrug nach dem Strafbesetzbuch (StGB), der mit einer Geldstrafe oder einer Haftstrafe geahndet wird. Die Freiheitsstrafe kann auch bei einem eBay-Betrug bis zu fünf Jahre, bei gewerbsmäßigem eBay-Betrug sogar bis zu zehn Jahre betragen.

Arten von eBay-Betrug

Sowohl Verkäufer als auch Käufer kennen zahlreiche Methoden einen eBay-Betrug zu begehen. Die Palette der Möglichkeiten, einen eBay-Betrug zu begehen, ist lang und reicht von der Nutzung mehrerer eBay-Konten über gefälschte Bewertungen, Anzahlungsbetrug und Vorkassenbetrug bis hin zur Erpressung mit Rachebewertungen, Produktpiraterie und Identitätsklau.

Bekämpfung von eBay-Betrug

Das Internetauktionshaus eBay beschäftigt zur Bekämpfung von eBay-Betrug Hunderte Mitarbeiter, die sich in zahlreichen Abteilungen nur mit dem Thema „eBay-Betrug“ beschäftigen. Das Strafrecht bekämpft den eBay-Betrug ebenfalls mit zahlreichen Vorschriften. Der eBay-Betrug ist zwar kein eigener Straftatbestand, eBay-Betrug ist aber eine Form des normalen Betrugs nach § 263 StGB. Besondere Verwirklichungsformen des Delikts sind beim eBay-Betrug vor allem der Warenbetrug oder Warenkreditbetrug. Daneben gibt es im allgemeinen Zivilrecht ebenfalls Normen, die den eBay-Betrug bekämpfen. Hierzu gehören z. B. Schadensersatzansprüche der Opfer nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) oder das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG).

Fragen Sie einen Experten

Trotz der vielen unterschiedlichen Ansätze zur Bekämpfung von eBay-Betrug bietet das Internet durch seine Anonymität viele Wege für potenzielle Betrüger. Den Ermittlungsbehörden gelingt es nur selten, eBay-Betrügern das Handwerk zu legen, auch wenn eBay-Betrug strafbar ist. Egal ob Sie Opfer von eBay-Betrug wurden oder man Ihnen in einem Ermittlungsverfahren eBay-Betrug zur Last legt: Mit dem Anwalt-Suchservice finden Sie leicht einen passenden Rechtsanwalt für Strafrecht, der sich mit eBay-Betrug auskennt und Sie kompetent unterstützen kann.

zuletzt aktualisiert am 01.10.2015

Weiterführende Informationen zu eBay-Betrug

Anwalt Betrug
Der Betrug ist in Deutschland eine Straftat, die nach dem Strafgesetzbuch (StGB) in § 263 mit Strafe bedroht ist, wobei die Strafe je nach Schwere der Schuld im Grundtatbestand des Betrugs bis zu fünf Jahren betragen kann, bei besonders schweren Fällen kann eine Freiheitsstrafe von bis zu 10 Jahren verhängt werden. Auch der versuchte Betrug ist strafbar. In allen Fällen ist aber Vorsatz erforderlich, wobei bedingter Vorsatz ausreichend ist. mehr ...

Anwalt Diebstahl 10.05.2016
Diebstahl als Vermögensdelikt mehr ...

Anwalt Bestechung 30.09.2015
Schmiergeld gab es als klassische Form der Bestechung schon im Mittelalter. Heute enthalten zahlreiche Verträge zwischen Unternehmen gesonderte Antikorruptionsklauseln. Im deutschen Strafrecht droht für Bestechung – aber auch für Bestechlichkeit! - Freiheitsstrafe. mehr ...

Anwalt Internethandel
Das Internet wird von allen Wirtschaftszweigen aktiv zur Vermarktung der Produkte genutzt. Internethandel - oder auch E-Commerce - ist das Stichwort. Mit vergleichsweise geringen Werbekosten kann eine große Anzahl an Kunden angesprochen und so der Umsatz erhöht werden. mehr ...

Anwalt Firmenverkauf 06.08.2015
Früher oder später denken die meisten Unternehmensinhaber darüber nach - über einen Firmenverkauf. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich: Betriebsnachfolge und der eigene Ruhestand, gesundheitliche Probleme oder der Wunsch noch einmal etwas Neues zu beginnen. mehr ...

Anwalt Internetstrafrecht
Das Internet ist Teil unseres Alltags. Auch die Kriminalität macht vor dem großen, weltumspannenden Netzwerk keinen Halt. Doch oft stellen das Internet und seine technische Errungenschaften besondere Anforderungen an die Strafverfolgungsbehörden. Ohne einen Anwalt sind Betroffene in einem Strafverfahren auf sich allein gestellt, eine Überprüfung der Arbeit der Strafverfolgungsbehörden kaum möglich. mehr ...

Anwalt Internetrecht
Das Internetrecht wird auch als Onlinerecht bezeichnet und kann zum Medienrecht im weiteren Sinne gezählt werden. Das Internetrecht ist nicht einheitlich in einem Gesetz geregelt - seine Vorschriften sind über etliche Vorschriften verteilt, befassen sich jedoch alle mit Fragen des Internets. mehr ...

Anwalt IT-Recht 29.03.2016
Ähnlich dem Medienrecht umfasst auch das IT-Recht unterschiedlichste Regelungen aus zahlreichen Rechtsbereichen. Immer größere Bedeutung erlangt das Telekommunikationsrecht (TK-Recht). Daneben gibt es die klassischen Rechtsfragen zum Thema Computer und Software und den großen Bereich des Datenschutz und des Datenschutzrechts. Rechtsanwälte, die sich auf den Bereich des IT-rechts spezialisieren, können unter bestimmten Voraussetzungen den Titel Fachanwalt für IT-Recht führen. mehr ...

Anwalt Urheberrechtsverletzung 06.08.2015
Abmahnungen, z.B. wegen illegalem Filesharing aber auch wegen einer unberechtigten Nutzung von einem Foto, sind immer wieder im Fokus der Öffentlichkeit. Rechtlich gesehen steckt hinter einer Abmahnung eine Urheberrechtsverletzung und meist die Forderung nach Schadensersatz wegen eben dieser Urheberrechtsverletzung. mehr ...

Anwalt Online-Banking 08.06.2015
In Zeiten des Internets werden immer mehr Geschäfte des Alltags im Internet erledigt. Es war deswegen nur eine Frage der Zeit, bis auch Bankgeschäfte ins Internet verlagert wurden. Als Oberbegriff für Internet-Banking hat sich inzwischen der Begriff "Online-Banking" etabliert. mehr ...

Anwalt Abmahnung Internetrecht
Mit Hilfe einer "Abmahnung" wird schriftlich und häufig massenweise versucht, Rechtsverletzungen zunächst außergerichtlich geltend zu machen. Im Internetrecht wird dabei etwa illegales Filesharing abgemahnt. Zurecht oder nicht: Reagieren müssen Sie darauf. mehr ...

Anwalt Arbeitsgericht 29.05.2015
Wenn sich die Parteien eines Arbeitsvertrages im Arbeitsverhältnis oder nach einer Kündigung streiten, bleibt oft nur der Weg vor Gericht zu gehen. Für Klagen im Arbeitsrecht ist das Arbeitsgericht zuständig. mehr ...

Anwalt Patientenverfügung
Mit diesem Schriftstück legt ein Mensch verbindlich fest, was mit ihm in medizinischer Hinsicht passieren soll, wenn er krankheits- oder unfallbedingt nicht mehr selbst über sein Schicksal entscheiden kann. Sie wird – irreführend – auch als „Patiententestament“ bezeichnet. Eine Patientenverfügung hat nichts mit dem Erbrecht zu tun – sie enthält keine Regelungen über den Nachlass. mehr ...

Anwalt Renovierungspflicht
Wohnt man nicht in einer Eigentumswohnung oder im eigenen Haus und muss man irgendwann in eine andere Wohnung umziehen, stellt sich vor allem eine Frage: Wen trifft eigentlich die Renovierungspflicht? mehr ...

Anwalt Vergewaltigung
Nach § 177 Strafgesetzbuch (StGB) wird wegen Vergewaltigung oder sexueller Nötigung mit einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr derjenige bestraft (Ausnahme: Minder schwerer Fall), der die sexuelle Selbstbestimmung des Opfers in rechtwidriger Art und Weise verletzt (Vergewaltigung oder sexuelle Nötigung). Schutzgut des Straftatbestands der sexuellen Nötigung oder der Vergewaltigung ist das Recht der sexuellen Selbstbestimmung, als spezielle Form des allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Ist die Tat als besonders erniedrigend zu beurteilen, wird die Strafandrohung per Gesetz in § 177 Absatz 2 bis 4 StGB erhöht. Gleiches gilt, wenn der Widerstand des Opfers mit Gewalt gebrochen wird oder das Opfer in Todesgefahr gebracht wird. mehr ...

Anwalt Sexualstrafrecht
Mit dem Strafrecht in Berührung zu kommen, ist keine angenehme Sache. Mit dem Sexualstrafrecht in Berührung zu kommen, ist noch deutlich unangenehmer - vor allem für die Opfer von Straftaten aus dem Bereich Sexualstrafrecht. Aber auch und gerade als Opfer einer Vergewaltigung, einer sexuellen Nötigung etc. sollte man sich um qualifizierte anwaltliche Unterstützung bemühen. mehr ...

Anwalt Opferhilfe 30.09.2015
Sie ist neben dem Gewaltenmonopol des Staates einer der zentralen Gründe für die Verfolgung vieler Straftaten: die Opferhilfe. Aber was genau versteht man unter Opferhilfe und was zählt alles zur Opferhilfe? mehr ...

Anwalt Opferanwalt
Einen Rechtsanwalt, der mit der Wahrnehmung der Rechte derer betraut ist, die Opfer einer Straftat geworden sind, nennt man Opferanwalt. Das geschieht mit Hilfe der Nebenklage. Sollte ein Opfer die Tat nicht überlebt haben, kann der Opferanwalt gegebenenfalls die Angehörigen vertreten. mehr ...

Anwalt Opferschutzrecht
Das Opferschutzrecht umfasst die Rechte von Verletzten einer Straftat. Als Straftat kommen unter anderem in Betracht die fahrlässige Tötung, Körperverletzungen, Sexualdelikte oder auch Eigentumsdelikte bzw. Vermögensdelikte. Opfern einer Straftat stehen im Strafverfahren unterschiedliche Möglichkeiten zu, ihre eigenen Rechte geltend zu machen. mehr ...

Anwalt Opfervertretung
Opfer einer Straftat haben die Möglichkeit, sich mit der Nebenklage einem Strafverfahren anzuschließen. Auch in Verfahren, in denen kein Zwang zur anwaltlichen Vertretung besteht, haben sie die Möglichkeit sich durch einen Rechtsanwalt im Verfahren vertreten zu lassen – sogenannte Opfervertretung. Eine Opfervertretung kommt außerdem in Betracht, wenn sich der Verletzte einer Straftat eines Zeugenbeistands bedienen oder bereits im Strafverfahren Schadensersatzansprüche und Schmerzensgeldansprüche geltend machen möchte (Adhäsionsverfahren). Eine weitere Möglichkeit der Opfervertretung ist die Geltendmachung von Ansprüchen nach dem Opferentschädigungsgesetz (OEG). mehr ...

Rechtstipps zum Thema eBay-Betrug

2013-08-28, Autor Alexandra Braun (1137 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Das Internet bietet auf den Auktionsplattformen wie „Ebay“ etc. vielfältige Möglichkeiten zur Begehung von Betrugsstraftaten. Tatsächlich hat derartige Kriminalität in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Dies mag an der – scheinbaren – ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (21 Bewertungen)
2013-06-06, Landgericht Nürnberg-Fürth Az. 4 HK 1975/13 (51 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Die Internetplattform eBay hat den Handel mit bestimmten, der rechtsextremen Szene zugeordneten Kleidungsmarken gesperrt. Das Unternehmen, dem diese Marken gehören, beantragte dagegen vorläufigen Rechtsschutz und ist damit in erster Instanz vor dem...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (4 Bewertungen)
2009-09-20, OLG Brandenburg- Kart W 11/09 (67 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

eBay säubert im Interesse des Kundenschutzes mit scharfen Maßnahmen den von ihm zur Verfügung gestellten Internetmarktplatz. Betroffen sind vor allem diejenigen...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (3 Bewertungen)
2006-12-14, (94 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Ein Ebay-Verkäufer wird erst zum Gewerbetreibenden, wenn er die Voraussetzungen eines Ebay-Powersellers erfüllt: Nämlich ein Handelsvolumen von mindestens 3.000 EUR Umsatz oder wenigstens 300 verkaufte Artikel pro Monat.  So lautet ein aktuelles...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (2 Bewertungen)
Autor: RA Dr. Aegidius Vogt, RAYERMANN Legal, München – www.rayermann.de
Aus: IT-Rechtsberater, Heft 02/2014
Rubrik: IT-Recht

Der Abschluss eines Kaufvertrags richtet sich auch im Rahmen einer Auktion auf eBay nach den allg. Bestimmungen der §§ 145 ff. BGB. Die Bindungswirkung eines Angebots kann daher grds. ohne weiteres ausgeschlossen oder eingeschränkt werden, wie etwa...

2008-04-16, BGH I ZR 227/05 (46 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, unter welchen Voraussetzungen ein Internet-Aktionshaus auf Unterlassung in Anspruch genommen werden kann, wenn auf seiner Plattform Namensrechte verletzt werden. ...

2012-10-16, Redaktion Anwalt-Suchservice (51 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Für den Handel bei Ebay ist das Bewertungsprofil der Mitglieder ein wichtiger Bestandteil des Geschäfts, das Auskunft über die Seriösität und Zuverlässigkeit des unbekannten Geschäftspartners gibt. Negative Bewertungen können daher extrem...

2010-12-16, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (71 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Alle Online-Auktionäre wissen: Für den Handel bei Ebay ist das Bewertungsprofil der Mitglieder ein wichtiger Bestandteil des Geschäfts, das Auskunft über die Seriösität und Zuverlässigkeit des unbekannten Geschäftspartners gibt...

2010-06-16, Autor Lars Jaeschke (9710 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Das ab 11.06.2010 geltende Widerrufsrecht hebt die bislang geltende Ungleichbehandlung von ebay-Händlern und Online-Shops in den Punkten Fristlänge, Wertersatz und Rückgaberecht auf. Wer die ab 11.06.2010 geltenden Musterbelehrungen korrekt nutzt, ...

2009-03-16, Autor Tim Geißler (2609 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Neue Fallstricke im Internet Schon seit geraumer Zeit berichten Medien aller Art über Abmahnungen von Rechtsanwälten, die zum Teil sorglose Anbieter von Waren im Internet-Auktionshaus „ebay“ erhalten. Hintergrund ist, dass unter den angebotenen ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht