Anwalt Internetrecht Verden - Rechtsanwalt finden

Informationen zum Thema Internetrecht

mehr lesen...

Übersicht unserer Rechtsanwälte für Internetrecht in der Nähe Ihres Standorts (Verden)

Hinweis: Es werden auch Rechtsanwälte für Internetrecht aus der Umgebung von Verden angezeigt.

Entfernung: 33.19 km

Detailliert, schnell, kompetent: Rechtsberatung durch Sven Hezel in Verden

Kartenansicht der Teilnehmer in Verden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Internetrecht

Beim Anwalt-Suchservice finden Sie kompetente Rechtsanwälte in Verden, die das Thema IT-Recht zu ihrem Spezialgebiet gemacht haben. Diese bieten Ihnen Rat und Unterstützung zu Ihrer Frage zum Thema Internetrecht – sowohl im Rahmen einer Beratung als auch bei einer Vertretung vor Gericht.

Rechtstipps zum Thema Internetrecht

20.09.2016, Autor Joachim Cäsar-Preller (60 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Ein kleiner Schritt für den Europäischen Gerichtshof, ein großer Schritt für die Gemeinde der Internet-User speziell in Deutschland: Der EuGH hat der so genannten Mitstörerhaftung für gewerbliche Hotspot-Anbieter eine Abfuhr erteilt. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
Autor: RA Dr. Ingemar Kartheuser, LL.M., Linklaters LLP, Frankfurt/M.
Aus: IT-Rechtsberater, Heft 05/2016
Rubrik: IT-Recht

Die Speicherung von Fahrzeugdaten im Kfz stellt keinen Mangel des Fahrzeugs selbst dar, es sei denn, es findet eine nicht beeinflussbare Weiterleitung von Daten an Dritte statt.

Autor: RA, FA IT-Recht Dr. Aegidius Vogt, RAYERMANN Legal, München – www.rayermann.de
Aus: IT-Rechtsberater, Heft 05/2016
Rubrik: IT-Recht

Das Überfliegen eines umfriedeten Grundstücks mit einer Flugdrohne verletzt das Recht des Grundstückseigentümers auf Privatsphäre.

Autor: RA Dr. Thomas Engels, LL.M., LEXEA Rechtsanwälte, Köln – www.lexea.de
Aus: IT-Rechtsberater, Heft 06/2016
Rubrik: IT-Recht

Die Beschriftung einer Schaltfläche im Internet, mit der ein kostenpflichtiger Vertrag geschlossen werden soll, mit „Jetzt gratis testen – danach kostenpflichtig” verstößt gegen die Vorgaben der sog. Buttonlösung.Bei dem Angebot von mehreren Dienstleistungen im Paket reicht es nicht aus, wenn die Preise der einzelnen Leistungen erkennbar sind. Es muss zudem der Gesamtpreis aller Leistungen angezeigt werden.

Autor: RA Markus Rössel, LL.M. (Informationsrecht), Köln
Aus: IT-Rechtsberater, Heft 06/2016
Rubrik: IT-Recht

Eine mittelbare Störerhaftung des Betreibers eines Ärztebewertungsportals kommt grundsätzlich erst dann in Betracht, wenn er von dem von einer negativen Bewertung Betroffenen unterrichtet wird.

weitere Rechtstipps in der Rubrik IT-Recht weitere Rechtstipps in der Rubrik IT-Recht