Anwalt Mediation im Erbrecht

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Als Mediation bezeichnet man ein Verfahren im Rahmen einer rechtlichen Auseinandersetzung, das dazu dient einen Konflikt konstruktiv zu beenden. Vor allem im Erbrecht ist die Mediation für alle Beteiligten mit Hilfe eines Rechtsanwaltes eine gangbare Lösung.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S T V W Ö

Streitbeilegung durch Mediation im Erbrecht

Erbfall als Ausgangspunkt für Mediation im Erbrecht

Die Mediation im Erbrecht bzw. das Mediationsverfahren im Erbrecht wird durchgeführt, wenn nach einem Erbfall bzw. Todesfall die Auseinandersetzung des Erbes von den Erben nicht einvernehmlich durchgeführt werden kann. Die Mediation stellt damit eine Alternative zu einem streitigen, gerichtlichen Verfahren im Erbrecht dar. Sie wird ohne Beteiligung eines Gerichtes durchgeführt und hilft dabei, vollkommen verfahrene Situationen zwischen Erben untereinander oder beispielsweise mit Vermächtnisnehmern friedlich aufzulösen. Vor allem bei der Aufteilung von Hausrat unter Erben kann es zu Streitigkeiten kommen, wenn der Erblasser keine Anweisung hinterlassen hat, wie der Nachlass im Detail aufgeteilt werden soll.

Erben und Vermächtnisnehmer - Erben und Erben

Vor allem wenn kein letzter Wille des Erblassers vorliegt, also kein Testament existiert oder gefunden wird, kommt es häufig zu Auseinandersetzungen zwischen den gesetzlichen Erben, die zu gleichen Teilen Rechtsnachfolger des Verstorbenen werden. Damit fallen alle erdenklichen Gegenstände aus der Erbschaft (Immobilien, bewegliche Gegenstände, Kapitalanlagen etc.) zu gleichen Teilen in das Eigentum mehrerer Personen - eine Situation in der Konflikte vorherbestimmt sind. Um die Eigentumsverhältnisse so zu ordnen, dass ein lebensnaher Umgang mit den Nachlassgegenständen möglich ist, muss das Erbe auseinandersetzt werden. Es müssen alle Gegenstände aus der Erbmasse "gerecht" auf die Erben verteilt werden. Vor allem bei Immobilien kann es hier zu erheblichen Konflikten unter Geschwistern oder auch unter Geschwistern und dem überlebenden Elternteil (Ehegatten des Erblassers) kommen. Vergleichbare Probleme entstehen aber natürlich auch, wenn ein Testament oder ein Erbvertrag existiert bzw. das Erbe mit einem Vermächtnis beschwert ist.

Besonderer Tipp

Ein Erbfall ist für die Hinterbliebenen ein einschneidendes Erlebnis und eine anstrengende, oft nervenaufreibende Situation. Wenn es in dieser Situation außerdem zu rechtlichen Auseinandersetzungen kommt, ist die Mediation im Erbrecht ein guter Weg, trotz Meinungsverschiedenheiten zu einem für alle Parteien tragbaren Ergebnis der Erbauseinandersetzung zu kommen. Ein Rechtsanwalt mit Kenntnissen im Erbrecht, der außerdem auch Mediation im Erbrecht anbietet, hilft Ihnen dabei, eine friedliche und konstruktive Auseinandersetzung einer Erbschaft durchzuführen.

Finden Sie einen Rechtsanwalt für Mediation im Erbrecht ganz einfach mit Hilfe des Anwalt-Suchservice!

Weiterführende Informationen zu Mediation im Erbrecht

Anwalt Erbe ausschlagen 26.06.2015
Stirbt ein Mensch, werden andere Personen automatisch zu Erben. Da eine Erbschaft aber nicht nur positive, sondern auch negative Folgen haben kann, stellt sich für Erben oft die Frage: Erbe annehmen oder Erbe ausschlagen? mehr ...

Anwalt Erbfolge
Die gesetzliche Erbfolge ist der vom Gesetz vorgesehene Normalfall einer Erbschaft. Dabei ist gesetzlich festgelegt, welche Verwandten welchen Anteil am Nachlass bekommen. Wer andere Regeln für seinen Nachlass festlegen will, kann dies durch ein Testament oder einen Erbvertrag tun. mehr ...

Anwalt Erbschein 06.07.2016
Mit einem Erbschein wird amtlich bescheinigt, dass der Inhaber des Erbscheins eine andere Person beerbt und welchen Anteil am Erbe er erhält. mehr ...

Anwalt Berliner Testament
Ein Berliner Testament ist ein besonderes Testament für Ehegatten. Mit Hilfe dieses gesetzlich geregelten Testamentsmodells können sich die Ehepartner gegenseitig als Erben einsetzen. Beim Berliner Testament erbt der eine Ehegatte vom anderen, erst beim Ableben des zweiten sind die Kinder bzw. die sonstigen Erben am Zug. mehr ...

Anwalt Nachlass 26.06.2015
Neben der Trauer um einen Menschen, wirft dessen Tod regelmäßig viele Fragen rund um seinen Nachlass auf: Was zählt zum Nachlass? Welche Rechte haben Erben am Nachlass? Was muss geregelt werden? mehr ...

Anwalt Pflichtteilsrecht
Das Pflichtteilsrecht ist kein eigenständiges Rechtsgebiet, sondern ist ein Bereich des Erbrechts, der sich mit Fragen der Enterbung und eines trotz Enterbung bestehenden Erbrechts beschäftigt bzw. das Recht eines enterbten Erben. Die Basis des Pflichtteilsrechts ist das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB). mehr ...

Anwalt Erbenermittlung 26.06.2015
Weder in Deutschland noch im Ausland gibt es eine anerkannte Ausbildung zum "Erbenermittler". Die Aufgabe der Erbenermittlung ist aber so komplex und elementar, dass es zur Erbenermittlung trotzdem deutschlandweit zahlreiche Erbenermittler oder Erbsucher gibt. mehr ...

Anwalt Recht der Testamentsvollstreckung
Mit den Regelungen aus dem Recht der Testamentsvollstreckung werden die Rechte und Pflichten des Testamentsvollstreckers festgelegt. Ein Testamentsvollstrecker verwaltet den Nachlass anstelle des oder der Erben. Ein Testamentsvollstrecker wird nur dann benötigt, wenn ein Testament eine Vollstreckungsanordnung enthält. mehr ...

Anwalt Testamentsvollstreckung
Die Testamentsvollstreckung umfasst die Abwicklung des Erbes (Nachlass) durch eine unabhängige Person (sog. Testamentsvollstrecker). Der Testamentsvollstrecker ist häufig selber nicht Erbe, sondern eine neutrale und objektive Person. Oft wird das Vermögen des Verstorbenen (sog. Erblasser) mit einem Testament oder einem Erbvertrag unter den Erben aufgeteilt. Damit der letzte Wille des Erblassers auch nach seinem Tod gewahrt wird, kann er einen Testamentsvollstrecker benennen. mehr ...

Anwalt Erbrecht 29.03.2016
Das Erbrecht befasst sich mit allen gesetzlichen Vorschriften im Zusammenhang mit dem Erben und Vererben von Vermögensgegenständen. Dazu gehören zum Beispiel mehr ...

Anwalt Internationales Erbrecht
Ein Erbanfall ist oft bereits ohne internationalen Bezug eine rechtlich nicht ganz einfache Angelegenheit, bei der die Unterstützung durch einen versierten Rechtsanwalt bares Geld wert sein kann. Noch mehr gilt das, wenn ein Erbfall Auslandsbezug hat. mehr ...

Anwalt Testamentsgestaltung
Die Testamentsgestaltung ist die Gestaltung eines Testaments. Das Testament ist grundsätzlich eine einseitige Erklärung einer Person (sog. letztwillige Verfügung), die Anordnungen trifft, was mit dem Vermögen dieser Person im Falle des Todes geschehen soll. Weil das Testament das gesetzliche Erbrecht abändern kann, ist eine wohl durchdachte Testamentsgestaltung ratsam. mehr ...

Anwalt Enterbung 10.05.2016
Die Enterbung ist schon fast sprichwörtlich. Sagt man doch hin und wieder: "Wenn ich das tue, enterben mich meine Eltern!". Was rechtlich hinter der Enterbung steckt und ob eine vollständige Enterbung tatsächlich möglich, ist erfahren Sie hier. mehr ...

Anwalt Nichteheliche Lebensgemeinschaft 20.02.2017
Leben Paare in einer Beziehung zusammen, ohne miteinander verheiratet zu sein, bezeichnet man das juristisch als nichteheliche Lebensgemeinschaft. Wichtige Rechte, die eine Ehe automatisch mit sich bringt, fehlen bei der "Nichtehe". Es gibt aber Möglichkeiten des Ausgleichs. mehr ...

Anwalt Schenkung 30.11.2015
Bekommt man etwas geschenkt, ist rechtlich eine Schenkung erfolgt. Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag, zur Einschulung, zum Schulabschluss oder Studienabschluss: Geschenke sind aus unserer Kultur nicht wegzudenken. Aber was ist eine Schenkung und was muss man bei einer Schenkung z. B. von Haus und Grund beachten? mehr ...

Anwalt Mediation im Arbeitsrecht
Mediation ist ein Weg der einvernehmlichen Konfliktlösung bei rechtlichen Auseinandersetzungen. Mediation ist auch im Arbeitsrecht ein gangbarer Weg, Konflikte zu lösen und Unwägbarkeiten gerichtlicher Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen. mehr ...

Anwalt Mediation im Familienrecht
Das Familienrecht zählt zu den Rechtsgebieten, in dem Streitigkeiten mit großer Emotionalität, Härte und Verbitterung geführt werden. Damit die Beteiligten - vor allem Kinder! - eine solche Streitigkeit gut überstehen, empfiehlt sich oft die Durchführung einer Mediation im Familienrecht mit Hilfe eines Rechtsanwaltes. mehr ...

Anwalt Mediation im Wirtschaftsrecht
Im Wirtschaftsrecht drehen sich Streitigkeiten oft um erhebliche Summen. Hinzu kommt, dass gerichtliche Streitigkeiten oft langjährige Geschäftsbeziehungen zerstören. Die Mediation im Wirtschaftsrecht - unterstützt von einem Rechtsanwalt - kann hier Abhilfe schaffen. mehr ...

Anwalt Mediation im Verwaltungsrecht
Die Mediation ist in etlichen Bereichen des Zivilrechts eine bekannte und bewährte Form der einvernehmlichen Streitbeilegung. Aber auch im Verwaltungsrecht kann Mediation mit der Unterstützung eines Rechtsanwaltes ein Weg sein, einen bestehenden Konflikt friedlich beizulegen. mehr ...

Anwalt Mediation 06.07.2016
Mediation bedeutet „Vermittlung“ und stellt ein freiwilliges Verfahren dar, mit dessen Hilfe Parteien (sog. Medianten oder Medianden) einen bestehenden Konflikt beenden können. Das Verfahren wird von einem Mediator geführt, der keine eigene Entscheidung trifft, sondern nur für das Verfahren bzw. die Vermittlung zwischen den Parteien zuständig ist. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Mediation im Erbrecht

2011-01-31, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (500 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Hat ein Verstorbener weder ein Testament noch ein Erbvertrag hinterlassen, dann kommt die gesetzliche Erbfolge zum Zuge...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (43 Bewertungen)
2015-02-23, Autor Hermann Kulzer (790 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Ein Geschäftsführer verunglückt tödlich. Er hinterlässt Vermögen aber auch Schulden. Was ist zu tun? Wie kann man die Haftung auf den Nachlass begrenzen ohne persönliches Haftungsrisiko? Wenn ein Mensch stirbt, tritt ein "Erbfall" ein. Der ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (43 Bewertungen)
2007-08-20, Autor Reginald Rudolph (5780 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Der Autor erklärt fundamentale Irrtümer im Zusammenhang mit Testament und Erbrecht 1. Ratschlag: Klären Sie Ihren Familienstand und Ihre persönlichen Verhältnisse! Nirgendwo hat dieser Ratschlag mehr Berechtigung als im Erbrecht! Es gibt ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (73 Bewertungen)
2012-08-30, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (269 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Hat ein Verstorbener weder ein Testament noch ein Erbvertrag hinterlassen, dann kommt die gesetzliche Erbfolge zum Zuge. Das Gesetz geht in diesem Fall davon aus, dass der Erblasser sein Vermögen den Menschen vererben möchte, die ihm familiär am...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (23 Bewertungen)
Was macht ein Nachlasspfleger / Nachlassverwalter? © kytalpa - Fotolia.com
2015-04-22, Redaktion Anwalt-Suchservice (4551 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Bei einer Nachlasspflegschaft oder Nachlassverwaltung wird der Nachlass nicht mehr vom Erben, sondern von einem Dritten verwaltet. Für den Erben kann eine Nachlasspflegschaft oder -verwaltung Vorteile haben....

sternsternsternsternstern  4,0/5 (463 Bewertungen)
Erbengemeinschaft: Tipps für Erben © fairith - Fotolia.com
2015-02-16, Redaktion Anwalt-Suchservice (974 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Erben mehrere Personen einen Nachlass gemeinsam, entsteht eine Erbengemeinschaft. Schnell entsteht Streit: Soll ein Haus verkauft oder vermietet werden, wer bekommt wertvolle Erinnerungsstücke? Oft bestehen Erbengemeinschaften über Jahre und...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (35 Bewertungen)
2012-09-28, Redaktion Anwalt-Suchservice (84 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Wenn mehrere Personen geerbt haben, besteht eine Erbengemeinschaft. Folge der Erbengemeinschaft ist, dass kein Erbe alleine über den Nachlass verfügen darf. Alle Erben verwalten den Nachlass gemeinschaftlich. Kommt es zum Streit mit den Erben muss...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (5 Bewertungen)
Rund um den Erbschein – Hinweise für Erben © kwarner - Fotolia.com
2015-03-12, Redaktion Anwalt-Suchservice (770 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Mit einem Erbschein können Erben nachweisen, dass sie Erben sind. Das Dokument ist für viele Formalitäten nach einem Todesfall erforderlich. In manchen Fällen kann heute allerdings auch darauf verzichtet werden. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (27 Bewertungen)
2017-02-08 15:07:01.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (2968 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Der Tod eines Angehörigen reißt eine tiefe Wunde und nicht jeder ist in der Lage, in diesen schweren Stunden an Organisatorisches zu denken beziehungsweise die nötigen Maßnahmen einzuleiten. Doch gerade, wenn es um Formalien geht, ist im Todesfall...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (172 Bewertungen)
Erbausschlagung durch Minderjährige: Wann darf das Gericht sich quer stellen? © Zerbor - Fotolia.com
2016-12-08 21:15:47.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (167 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Will ein Elternteil im Namen eines minderjährigen Kindes dessen Erbschaft ausschlagen, muss das Familiengericht diese Entscheidung absegnen. Dabei ist besondere Sorgfalt angesagt – denn Erbausschlagungen erfolgen meist nicht ohne Grund....

sternsternsternsternstern  4,0/5 (15 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Mediation weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Mediation