Ihren Anwalt für Arbeitsrecht in Neuruppin finden Sie hier

Sollten Sie Hilfe bei Ihrer Suche nach dem richtigen Anwalt für Arbeitsrecht benötigen, helfen wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich. Schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht über das Kontaktformular.

Anwälte für Arbeitsrecht in Neuruppin

Rechtsanwalt Richard Klein
Karl-Marx-Straße 66
16816 Neuruppin

Was Sie zur Suche nach einem Anwalt für Arbeitsrecht in Neuruppin wissen müssen

Ein Streit mit Chef oder Kollegen gefährdet schnell die Arbeitsstelle. Sie sollten daher bald anwaltliche Hilfe suchen. Damit Sie keine weitere Zeit verlieren, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, schnell und kostenlos eine Anfrage an den Anwalt Ihrer Wahl zu versenden!

Arbeitsrecht: Haben Beschäftigte Anspruch auf eine Abfindung?

Oft gibt es nur nach erfolgreichen Verhandlungen Geld zum Abschied. Glück hat, wer in seinem Arbeitsvertrag oder Tarifvertrag eine entsprechende Vereinbarung findet. Eine derartige Vereinbarung wird oft auch vor Gericht ausgehandelt. Für den Betrag gibt es mehrere Berechnungsmetoden, eine davon lautet „ein halber Monatslohn pro Beschäftigungsjahr“. Für die Verhandlungen ist die Unterstützung durch einen erfahrenen Anwalt für Arbeitsrecht in Neuruppin entscheidend.

Hat Ihr Arbeitgeber Sie abgemahnt?

Eine solche arbeitsrechtliche Ermahnung darf nur für etwas ausgesprochen werden, was Sie willentlich beeinflussen können. Ein möglicher Grund kann Zuspätkommen sein. Bevor eine Eintragung in der Personalakte erfolgt, muss der Arbeitnehmer angehört werden. Weitere Verstöße können dazu führen, dass Sie Ihren Arbeitsplatz verlieren. Ein erfahrener Anwalt für Arbeitsrecht in Neuruppin kann verhindern, dass Ihr Arbeitsplatz durch den Vorfall in Gefahr gerät.

Mobbing sorgt in so manchem Betrieb für ein schlechtes Klima.

Anfeindungen und Schikanen machen manchem das Arbeitsleben zur Qual. Der Chef muss etwas dagegen tun – er hat eine aus dem Arbeitsrecht abgeleitete Fürsorgepflicht und obendrein gilt das Antidiskriminierungsgesetz. Bei Untätigkeit kann der Geschädigte ihn auf Schmerzensgeld verklagen. Betroffene haben das Recht, sich zu beschweren – nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz. Was Sie gegen weitere Anfeindungen tun können, erfahren Sie bei einem erfahrenern Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Neuruppin.

Wurde Ihnen gekündigt oder befürchten Sie eine arbeitsrechtliche Kündigung?

Viele Branchen haben Umstrukturierungen und Personalkürzungen vor sich – wie die Autoindustrie. Ein Anlass ist oft auch das persönliche Verhalten von Mitarbeitern. Ohne Beachtung der korrekten Fristen und Formalien geht dieser Schritt jedoch ins Leere. Mit einer Kündigungsschutzklage können sich Beschäftigte wehren. Ein erfahrener Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Neuruppin, kann Sie zum gerichtlichen Vorgehen beraten.

Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen bei der Suche nach einem kompetenten Rechtsbeistand im Arbeitsrecht.

Auf dieser Seite finden Sie einige Rechtsanwälte in Neuruppin aufgelistet, die Ihnen in bei allen arbeitsrechtlichen Fragen helfen können. Über den Button "Kontaktdaten" gelangen Sie zu den Profilen der einzelnen Rechtsanwälte. Möchten Sie einen Termin mit einem Rechtsanwalt vereinbaren, nutzen Sie einfach unser Kontaktformular. Aus der Verwendung des Kontaktformulars ergeben sich für Sie keine Kosten oder Verbindlichkeiten. Der Anwalt Ihrer Wahl in Neuruppin wird sich dann zeitnah mit einem Terminvorschlag bei Ihnen melden!

Statistische Daten zu Anwälten für Arbeitsrecht in Neuruppin

In Neuruppin gibt es 21 Rechtsanwälte, die Mandanten im Arbeitsrecht beraten. Davon sind 6 Anwältinnen und 15 Anwälte. Zu Fachanwältin bzw. zum Fachanwalt für Arbeitsrecht haben sich 8 Anwälte weitergebildet.
Quelle: Anwalt- und Notarverzeichnis, herausgegeben von der Anwalt Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Arbeitsrecht in Neuruppin gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Altersteilzeit, Arbeitnehmererfinderrecht, Arbeitnehmerüberlassungsrecht, Arbeitsförderung, Arbeitsverhältnis, Bereitschaftsdienst, Betriebliche Altersversorgung, Betriebsverfassungsrecht, Eingliederungszuschuss, Erwerbsminderung, Kurzarbeit, Mindestlohn, Minijob, Sozialplan, Vorstellungsgespräch.