Befristung des nachehelichen Unterhalts

10.03.2014, Autor: Frau Sylvia True-Bohle (417 mal gelesen)

Befristung des nachehelichen Unterhalts bei verfestigter Lebensgemeinschaft

Im Rahmen des nachehelichen Ehegattenunterhalts stellt sich nach der geänderten Rechtsprechung immer wieder die Frage, wann eine neue Beziehung auf Seiten der/des Anspruchsberechtigten zu einer Befristung bestehender Ansprüche führen kann.


Teilweise wird versucht, durch Beibehaltung eigener Wohnungen diese - teilweise anspruchvernichtende - Lebensgemeinschaft zu verschleiern.


Dem ist schon das Oberlandesgericht Karlsruhe mit seinem Urteil vom 15.05.2008, Az.: 3 UF 219/06 entgegengetreten:


In der oben genannten Entscheidung hat der Senat des OLG nochmals deutlich gemacht, dass eine verfestigte Lebensgemeinschaft auch bei Vorliegen getrennter Wohnungen vorliegen kann, wenn die Partner seit mehr als zwei bis drei Jahren in der Öffentlichkeit einem Paar gleich auftreten.


Als Kriterien hat das OLG dabei unter anderem

- gemeinsame Urlaube
- gemeinsame Freizeitgestaltungen
- Teilnahme an Familienfesten

herangezogen.

Deutlich gemacht wurde in dieser Entscheidung aber auch, dass auch dann, wenn die Partner ansonsten ihre Lebensbereiche trennen, bei Vorliegen der obigen Voraussetzungen eine solche verfestigte Lebensgemeinsachft angenommen werden kann.


Für einen Unterhaltsschuldner kann es sich also durchaus lohnen, Ansprüche anhand dieser Rechtsprechung nochmals anwaltlich prüfen zu lassen.





Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php


Gefällt Ihnen dieser Rechtstipp?
Ihre Bewertung:  stern_graustern_graustern_graustern_graustern_grau
Bisher abgegebene Bewertungen:
sternsternsternsternstern  4,5/5 (2 Bewertungen)

Hier finden Sie Anwälte für Familienrecht an Ihrem Ort (alphabetisch sortiert)
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Ö Ü

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Bohle, True-Bohle Rechtsanwälte

Weitere Rechtstipps (19)

Anschrift
Damm 2
26135 Oldenburg
DEUTSCHLAND

Telefon: 0441-26726

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Suche in Rechtstipps

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
2017-02-13, Redaktion Anwalt-Suchservice
Eltern haben gegenüber ihren Kindern eine Unterhaltspflicht. Diese bezieht sich auf minderjährige und - unter bestimmten Voraussetzungen - auch auf volljährige Kinder. Die Einzelheiten regelt das Familienrecht des Bürgerlichen Gesetzbuches.
2017-02-20, Redaktion Anwalt-Suchservice
Befristete Arbeitsverträge ermöglichen es dem Arbeitgeber, ohne langfristige Verpflichtungen einen Arbeitnehmer auf Zeit einzustellen. Für viele Arbeitnehmer sind sie eine Chance, sich zu beweisen und auf eine Festanstellung hinzuarbeiten - ob das der Chef genauso sieht, sei dahingestellt.
2017-03-23, Redaktion Anwalt-Suchservice
Arbeitsbedingungen sind im Arbeitsrecht die Konditionen, zu denen ein Arbeitsvertrag geschlossen wird. Der Begriff "Arbeitsbedingungen" wird allerdings vor allem auch verwendet, wenn die Umstände, unter denen Menschen etwa in der Textilindustrie arbeiten, im Fokus stehen.
2015-11-16, Redaktion Anwalt-Suchservice
Reisemängel sind besonders ärgerlich, weil sie die Urlausfreude beeinträchtigen und den Erholungswert der Reise mindern. Abhängig vom Reisevertrag hat man dann unterschiedliche Ansprüche aus dem Reiserecht, wenn wirklich Reisemängel vorliegen.
Heimarbeit: Keine echte Arbeit? © DOC RABE Media - Fotolia.com
2016-09-06 23:58:29.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (202 mal gelesen)

Viele gesetzliche Regeln sollen Arbeitnehmer vor unfairer Behandlung schützen. Dazu gehört auch das Verbot sogenannter Kettenbefristungen. Für Heimarbeiter gelten jedoch nach dem Bundesarbeitsgericht andere Maßstäbe als für sonstige Arbeitnehmer. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (19 Bewertungen)
2015-01-16, Autor Ulrich Baur (262 mal gelesen)

Zulässigkeit der Befristung von Arbeitsverhältnissen und Überprüfungsmöglichkeiten des Arbeitnehmers Mit steigender Tendenz werden neue Arbeitsverhältnisse befristet geschlossen, d.h. auf einen bestimmten Zeitraum beschränkt. Soweit dies einerseits ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (13 Bewertungen)
2013-09-13, Bundesarbeitsgericht -7 AZR 107/12 - (71 mal gelesen)

Die Kommunen können die Befristung von Arbeitsverträgen mit ihren Arbeitnehmern nicht allein mit der "Experimentierklausel" des § 6a SGB II rechtfertigen.

§ 6a SGB II eröffnete bundesweit höchstens 69 kommunalen Trägern - den sog. Optionskommunen -...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (5 Bewertungen)
2013-08-28, Autor Frank Richter (2171 mal gelesen)

Hier finden Sie einen Überblick über das Pferderecht: Kauf, Halterhaftung, Tierarzt-/Hufschmied, Schutzvertrag, Reitbeteiligung, Hängerleihe, Reiturlaub, etc. 1. Kaufvertrag für Pferde Kaufverträge für Pferde sind wie nahezu alle anderen ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (76 Bewertungen)
2017-06-02, Autor Jörg Streichert (129 mal gelesen)

Gesellschafterausschluss und Abberufung des Gesellschafter-Geschäftsführers sind in der zweigliedrigen GmbH aufgrund der in besonderem Maße personalistisch ausgeprägten Struktur nur unter Beachtung erhöhter Anforderungen möglich, wenn keine ...

sternsternsternsternstern  4,9/5 (95 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Familienrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Familienrecht

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Bohle, True-Bohle Rechtsanwälte

Weitere Rechtstipps (19)

Anschrift
Damm 2
26135 Oldenburg
DEUTSCHLAND

Telefon: 0441-26726

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Suche in Rechtstipps
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK