Anwalt Bankrecht

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Bankrecht befasst sich mit allen gesetzlichen Vorschriften im Zusammenhang mit der Arbeit von Kreditinstituten. Die Themen seiner Regelungen reichen dabei von Entschädigungen für Geldanleger über das Kreditrecht bis zur Anzeigepflicht möglicher Schwarzgeldgeschäfte. Investoren machen sich oft Sorgen um die Qualität der Beratung, Kreditnehmer um die Auswirkungen der Schufa-Auskunft. Das Bankrecht betrifft auch die Rechtsverhältnisse von Banken untereinander und die Bankenaufsicht.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S T U W Ö

Informationen zum Bankrecht

Das Bankrecht befasst sich mit allen gesetzlichen Vorschriften im Zusammenhang mit der Arbeit von Kreditinstituten. Die Themen seiner Regelungen reichen dabei von Entschädigungen für Geldanleger über das Kreditrecht bis zur Anzeigepflicht möglicher Schwarzgeldgeschäfte. Investoren machen sich oft Sorgen um die Qualität der Beratung, Kreditnehmer um die Auswirkungen der Schufa-Auskunft. Das Bankrecht betrifft auch die Rechtsverhältnisse von Banken untereinander und die Bankenaufsicht. Es ist in einer Vielzahl verschiedener Gesetze geregelt.

Gesetzliche Vorschriften

Wichtige Gesetze aus dem Bereich des Bankrechts sind zum Beispiel:
  • Bausparkassengesetz,
  • Bundesbankgesetz,
  • Bürgerliches Gesetzbuch,
  • Eigenmittel-Offenlegungspflichten-Durchführungsverordnung,
  • Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz,
  • EU-Bankenaufsichtsverordnung,
  • Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetz,
  • Geldwäschegesetz,
  • Kreditwesengesetz,
  • Pfandbriefgesetz,
  • Scheckgesetz,
  • Wechselgesetz,
  • Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz.

Bankenhaftung

Ein wichtiger Bereich des Bankrechts ist die mögliche Haftung der Bank für Beratungsfehler oder andere Versäumnisse. Geldinstitute müssen heute Kundenberatungen gerade im Anlagebereich in erheblichem Umfang protokollieren, hier muss z.B. Buch geführt werden über
  • den Anlass der Beratung,
  • die Gesprächsdauer,
  • die persönliche Lage des Kunden,
  • seine Anliegen und wie wichtig ihm diese jeweils sind,
  • die vom Berater gegebenen Empfehlungen sowie deren Begründung.

Pfändungsprobleme

Findet bei einem Kunden eine Lohnpfändung statt, ist immer auch das Geldinstitut involviert. Hier stellen sich Fragen über die Rechte und Pflichten der Bank oder auch die Einrichtung eines Pfändungsschutzkontos.

Phishing und andere Betrugsvarianten

Weiterhin werden viele Gerichtsverfahren zwischen Verbrauchern und Banken angestrengt, weil das Konto des Kunden mit Hilfe krimineller Tricks von Unbekannten geleert wurde. Umstritten sind hier die Sorgfaltspflichten von Kunde und Bank. Wer als Kunde zehn Transaktionsnummern hintereinander auf einer Website eingibt, handelt dem Bundersgerichtshof zufolge fahrlässig und verliert sein Geld.

Bausparkassen

Auch die Regelungen über Bausparkassen zählen zum Bankrecht. Das Bausparkassengesetz bestimmt unter anderem, welche Geschäfte Bausparkassen durchführen können, welche Regelungen Allgemeine Geschäftsbedingungen über Bausparverträge enthalten müssen und das Bausparmittel zweckgebunden zu verwenden sind.

BGB-Regelungen

Verschiedene Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches können im Bankrecht Relevanz erhalten – dies betrifft z.B. die Regelungen des BGB über Vertragsverhältnisse oder Schadenersatzansprüche (§ 823, § 826 BGB). Das BGB enthält allerdings auch spezielle Regelungen über Zahlungsdienste (§§ 662 - 676c). Auch wichtige Vertragstypen, wie etwa das Leasing, beruhen auf Regelungen im BGB.

Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz

Dieses Gesetz regelt die Beaufsichtigung von Zahlungsdienstleistern durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Zahlungsdienstleister sind
  • Kreditinstitute,
  • Bund, Länder, Gemeinden,
  • E-Geld-Institute,
  • Zentralbanken,
  • Zahlungsinstitute (die Zahlungsdienste erbringen, ohne zu den anderen genannten Dienstleistern zu gehören).
Das Gesetz regelt Erlaubnispflichten für Zahlungsdienstleister und setzt EU-Regelungen um, mit denen einheitliche Standards im grenzübergreifenden Zahlungsverkehr geschaffen werden sollen. Sie haben rechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Bankrecht? Beim anwalt-suchservice.de finden Sie erfahrene Rechtsanwälte, die das Bankrecht zu ihrem Tätigkeitsschwerpunkt gemacht haben. Diese bieten Ihnen kompetente Unterstützung – sowohl im Rahmen einer Beratung als auch bei einer Vertretung vor Gericht.

zuletzt aktualisiert am 29.03.2016

Weiterführende Informationen zu Bankrecht

Anwalt Bankrecht und Kapitalmarktrecht 29.03.2016
Hier finden Sie Anwälte für Bankrecht und Kapitalmarktrecht. Weiter unten erhalten Sie eine Einführung, welche Themenbereiche unter das Bankrecht und das Kapitalmarktrecht fallen. mehr ...

Anwalt Sparkassenrecht
Während allgemeine Regelungen des Sparkassenrechts bundeseinheitlich im Kreditwesengesetz (KWG) geregelt sind, erlassen die Länder in ihren jeweiligen Sparkassengesetzen Vorschriften über den Aufbau, die Organe und die Aufsicht über Sparkassen. mehr ...

Anwalt Anlegeranwalt
Ein Anlegeranwalt ist auf die Durchsetzung der Rechte von Geldanlegern – insbesondere auch von Kleinanlegern - spezialisiert. Dies können z.B. Aktionäre, Anteilsinhaber an Investmentfonds und Teilhaber an Anlagegesellschaften sein. Die Rechtsgebiete, auf denen ein Anlegeranwalt hauptsächlich tätig ist, sind das Kapitalmarktrecht bzw. mehr ...

Anwalt Bankenhaftung 08.06.2015
Vor allem im Zusammenhang mit der Finanzkrise 2008 rückte sie in den Fokus der Öffentlichkeit: die Bankenhaftung. Denn auch Banken haften unter bestimmten Umständen in Deutschland und in der EU - etwa für die Falschberatung von Kunden. mehr ...

Anwalt Online-Banking 08.06.2015
In Zeiten des Internets werden immer mehr Geschäfte des Alltags im Internet erledigt. Es war deswegen nur eine Frage der Zeit, bis auch Bankgeschäfte ins Internet verlagert wurden. Als Oberbegriff für Internet-Banking hat sich inzwischen der Begriff "Online-Banking" etabliert. mehr ...

Anwalt Dispokredit 08.06.2015
Der Dispokredit wird formal als Dispositionskredit bezeichnet - die Begriffe "Dispo-Kredit", "Dispo" oder "Überziehungskredit" werden jedoch umgangssprachlich häufiger verwendet. Der Dispokredit ist ein Kredit, den Privatpersonen in Deutschland oftmals auf Girokonten eingeräumt bekommen. mehr ...

Anwalt Erbschein 06.07.2016
Mit einem Erbschein wird amtlich bescheinigt, dass der Inhaber des Erbscheins eine andere Person beerbt und welchen Anteil am Erbe er erhält. mehr ...

Anwalt Kapitalanlagerecht 16.02.2017
Das Kapitalanlagerecht ist ein Rechtsgebiet, das besondere Regeln für Geldanlagen aufstellt. Dazu gehören insbesondere anlegerschützende Vorschriften wie Erlaubnispflichten für Kapitalanlagegesellschaften, Beratungs- und Informationspflichten der Geldinstitute und Finanzdienstleister und gesetzlich geregelte die Rechte von Anlegern und Investoren. Mit dem Kapitalanlagerecht eng verbunden sind das Anlegerrecht, das Kapitalmarktrecht und auch das Bank- und Börsenrecht. mehr ...

Anwalt Nachlassgericht
Das Nachlassgericht verwahrt und eröffnet Testamente und Erbverträge, ernennt und entlässt Testamentsvollstrecker, bestellt Nachlasspfleger und nimmt Erklärungen über eine Erbausschlagung entgegen. Bei Nachlassangelegenheiten ist es oft sinnvoll, sich von einem Anwalt für Erbrecht beraten zu lassen. mehr ...

Anwalt Scheckrecht
Das Scheckrecht ist ein Rechtsbereich, der sich allein mit allen Rechtsfragen rund um den Scheck als Form des Wertpapiers befasst. Das Scheckrecht, das zum Wertpapierrecht zählt, ist vor allem im Scheckgesetz (ScheckG) niedergeschrieben. mehr ...

Anwalt Zwangsversteigerung
Die Zwangsversteigerung ist in vielen Fällen das Ende des Traums vom Eigenheim. Vor allem wenn Kredite nicht mehr bedient werden können, ist die Zwangsversteigerung für Banken oft der einzige Weg, doch noch an "ihr Geld" zu kommen. mehr ...

Anwalt Schwarzgeld
Schwarzgeld ist Einkommen, dass nicht versteuert wurde. Schwarzgeld wird oft in zweifelhafte Anlagen gesteckt oder ins Ausland transferiert. Nicht nur Großverdiener haben Schwarzgeld - dies fängt schon beim kleinen Handwerker an, der ab und zu nach Feierabend arbeitet. Schwarzgeld bringt ernste rechtliche Konsequenzen mit sich, denn das deutsche Steuerrecht hat mit Steuersündern kein Erbarmen. mehr ...

Anwalt Schufa
Die SCHUFA ist keine Behörde, sondern eine Auskunftei in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft. SCHUFA steht für „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“. Die SCHUFA sammelt und verarbeitet Daten von Privatpersonen und kleinen Unternehmen, ermittelt daraus teilweise Kennzahlen (Score-Werte) und gibt sie in Form kostenpflichtiger Auskünfte an ihre Kunden weiter. mehr ...

Anwalt Ingenieurvertragsrecht
Das Ingenieurvertragsrecht behandelt die rechtlichen Beziehungen zwischen einem selbstständigen Ingenieur bzw. Ingenieurbüro und dessen Kunden. Zwar existieren keine eigenen gesetzlichen Regelungen über Ingenieurverträge. mehr ...

Anwalt Provisionsanspruch
Eine Courtage oder Provision bekommt ein Immobilienmakler dafür, dass er Ihnen ein Haus oder eine Wohnung vermittelt. Allerdings kann ein Makler seinen Anspruch auf eine Provision auch verlieren. Das Immobilienrecht hat dazu verschiedene Spielregeln aufgestellt. mehr ...

Anwalt Versicherungsvertragsrecht
Das Versicherungsvertragsrecht ist die Grundlage für die wesentlichen Rechte und Pflichten von Versicherungsnehmern, Versicherer und Versicherungsvermittlern und enthält spezielle Vorschriften hinsichtlich des Abschlusses eines versicherungsvertrags. Die wesentlichen Vorschriften des Versicherungsvertragsrechts finden sich im Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Das VVG bildet die Grundlage für alle Versicherungsbereiche mit Ausnahme der sog. Rückversicherung. Von Normen des VVG darf nicht zu Ungunsten des Versicherungsnehmers abgewichen werden. mehr ...

Anwalt Internethandel
Das Internet wird von allen Wirtschaftszweigen aktiv zur Vermarktung der Produkte genutzt. Internethandel - oder auch E-Commerce - ist das Stichwort. Mit vergleichsweise geringen Werbekosten kann eine große Anzahl an Kunden angesprochen und so der Umsatz erhöht werden. mehr ...

Anwalt Gewährleistung 10.11.2015
Gewährleistung ist im Vertragsrecht immer relevant, wenn eine Leistung mangelhaft ist. Egal ob als Käufer, Werkbesteller oder Mieter: Man sollte immer wissen, welche Rechte man im Rahmen der Gewährleistung hat. mehr ...

Anwalt Öffentliches Baurecht 29.03.2016
Das Öffentliche Baurecht ist ein Rechtsgebiet des Verwaltungsrechts. Es enthält die öffentlich-rechtlichen Regeln für das Bauen sowie die Nutzung und Beseitigung baulicher Anlagen. Das Öffentliche Baurecht lässt sich unterteilen in Bauplanungsrecht und Bauordnungsrecht. mehr ...

Anwalt Handelsrecht 29.03.2016
Das Handelsrecht ist ein Untergebiet des Zivilrechts, das die besonderen Rechtsverhältnisse von Kaufleuten regelt. Heute enthält dieses Rechtsgebiet auch Vorschriften, die für Handwerksbetriebe und Unternehmen aller Art relevant sind. Verwandte Rechtsbereiche sind das Gesellschaftsrecht und das Umwandlungsrecht. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Bankrecht

2016-03-22, Autor Martin Heinzelmann (320 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Das Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie tritt morgen in Kraft. MPH Legal Services fasst den wesentlichen Inhalt des neuen Gesetzes zusammen: 1. Ende des Widerrufsjokers: Immobilieneigentümer haben nur noch bis zum 21. Juni ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (27 Bewertungen)
2009-09-05, Autor Marco Pape (2972 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

BGH, Urteile vom 14.07.2009, Az. XI ZR 152/08 und XI ZR 153/08 Weitere Infos unter http://www.rp-anwaelte.de/index.php?page=bankrecht Eine Bank, die nicht Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken e. V. ist und ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (7 Bewertungen)
2016-02-05, Autor Siegfried Reulein (234 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat in einer unlängst ergangenen Entscheidung vom 16.12.2015 - 10 O 4081/15 (noch nicht rechtskräftig) – in einem von der KSR betreuten Fall eine von der Sparkasse Nürnberg im Juni 2008 verwendete Widerrufsbelehrung für ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (21 Bewertungen)
2013-10-28, Autor Siegfried Reulein (939 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

Der Bundesgerichtshof hat mit einer am 24.09.2013 verkündeten Entscheidung (Az.: XI ZR 204/12) festgestellt, dass eine Bank zur Offenlegung von Provisionen verpflichtet ist, welche sie von der Emittentin eines Wertpapiers erhält, das sie dem Kunden ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (18 Bewertungen)
2013-08-14, Autor Siegfried Reulein (1124 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ermittelt aktuell gegen den Inhaber der Firma Concept I wegen des Verdachts der Vornahme verbotener Geschäfte und des Handelns ohne Erlaubnis. Wie schon mehrfach berichtet bangen Kunden der Firma Concept I, Lauf, ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (15 Bewertungen)
2013-08-12, Autor Siegfried Reulein (1057 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Kunden der Firma Concept I, Lauf, bangen aktuell um ihre Investitionen. Kunden der Firma Concept I, Lauf, bangen aktuell um ihre Investitionen. Von der Firma Concept I eingesetzte Vermittler haben zahlreichen Anlegern sichere Renditen im zweistelligen ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (11 Bewertungen)
2013-08-01, Autor Siegfried Reulein (1305 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Ermittlungsverfahren gegen Concept1 Aktuell ist ein Ermittlungsverfahren gegen den Inhaber der Firma Concept1, Lauf, Herrn Jens Blaume, bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wegen des Verdachts der Vornahme verbotener Geschäfte und des Handelns ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (9 Bewertungen)
2013-07-29, Autor Siegfried Reulein (891 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Häufig werden Immobilienkaufverträge notariell nicht in einer notariellen Urkunde unter Anwesenheit beider Vertragsparteien, Käufer und Verkäufer, geschlossen, sondern in zwei getrennten notariellen Terminen, wobei zuerst der Käufer ein Angebot zum ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (8 Bewertungen)
2013-07-29, Autor Siegfried Reulein (896 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Jährlich werden Tausende Opfer sog. Schrottimmobilien. Sie erwerben Eigen-tumswohnungen, die ihnen zum Zwecke der Altersvorsorge als Kapitalanlage sowie als Steuersparmöglichkeit angeboten werden. Gleichzeitig wird die passende Finanzierung mit ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (10 Bewertungen)
2013-05-13, Autor Siegfried Reulein (878 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Der Bundesgerichtshof hat in einer aktuellen Entscheidung vom 08.05.2013 – IV ZR 84/12 – die von vielen Rechtsschutzversicherungen in ihren Versicherungsbedingungen verwendete Klausel, wonach Rechtsschutz "für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen ...

sternsternsternsternstern  3,2/5 (6 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Bankrecht und Kapitalmarktrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Bankrecht und Kapitalmarktrecht