Öffentliches Baurecht Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Öffentliche Baurecht ist ein Rechtsgebiet des Verwaltungsrechts. Es enthält die öffentlich-rechtlichen Regeln für das Bauen sowie die Nutzung und Beseitigung baulicher Anlagen. Das Öffentliche Baurecht lässt sich unterteilen in Bauplanungsrecht und Bauordnungsrecht.

Rechtsanwälte für Öffentliches Baurecht in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H K L M N O P R S T U W

Öffentliches Baurecht - Kurzinfo:

Das Öffentliche Baurecht ist ein Rechtsgebiet des Verwaltungsrechts. Es enthält die öffentlich-rechtlichen Regeln für das Bauen sowie die Nutzung und Beseitigung baulicher Anlagen. Das Öffentliche Baurecht lässt sich unterteilen in Bauplanungsrecht und Bauordnungsrecht. Das Bauplanungsrecht legt fest, was in einem bestimmten räumlichen Gebiet gebaut werden darf, während das Bauordnungsrecht die Einzelheiten über die Baugenehmigung und die vom Bauherrn einzuhaltenden Bauvorschriften enthält.

Gesetzliche Vorschriften

Das Bauplanungsrecht ist im bundesweit wirksamen Baugesetzbuch (BauGB) geregelt. Die Vorschriften des Bauordnungsrechtes finden sich überwiegend in den Landesbauordnungen der Bundesländer. Viele weitere Gesetze haben jedoch für das Öffentliche Baurecht hohe Bedeutung, wie z.B.

- die Baunutzungsverordnung (BauNVO),
- das Denkmalschutzgesetz (DSchG),
- die Energieeinsparverordnung (EnEV).

Verschiedene Satzungen und Verordnungen von Gemeinden regeln zusätzlich Bereiche, in denen es vorwiegend um die lokalen Gegebenheiten und Umstände geht. Beispiele:

- Denkmalschutz,
- Erschließungsbeiträge,
- Stadtsanierung,
- Schutz der Bewohnerstruktur (Milieuschutz).

Das Bauplanungsrecht

Das im Baugesetzbuch geregelte Bauplanungsrecht enthält Regelungen über die Bauleitplanung. Deren Instrumente sind
- Flächennutzungspläne,
- Bebauungspläne.

Flächennutzungspläne legen für das ganze Gemeindegebiet je nach geplanter Entwicklung der Gemeinde die grundsätzliche Bodennutzung fest. Bebauungspläne werden für Teilgebiete erlassen, sie enthalten spezielle und verbindliche Festlegungen, was bei Bauten in diesem Bereich zu beachten ist. Dies kann vom Abstand und Ausrichtung der Gebäude zur Straße über die Form der Dächer bis zur Bepflanzung der Gärten reichen. In Bebauungsplänen wird auch festgelegt, ob ein Gebiet ein Wohn-, Gewerbe-, oder Mischgebiet ist.

Stadtplanung

Im BauGB finden sich z.B. auch Vorschriften über
- städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen,
- Stadtumbaumaßnahmen,
- die Soziale Stadt (Stabilisierung und Aufwertung von durch soziale Missstände benachteiligten Ortsteilen),
- Erhaltungssatzungen,
- städtebauliche Gebote.

Bauordnungsrecht

Das Bauordnungsrecht ist in den Bauordnungen der Bundesländer niedergelegt. Es enthält unter anderem Regelungen zur Baugenehmigung, zur Bauaufsicht und zu den Anforderungen an Bauwerke aller Art. Letztere dienen insbesondere der Gefahrenabwehr und betreffen z.B. den Brandschutz. Festgelegt werden allerdings auch Mindeststandards für Wohnräume.

Die Baugenehmigung

Eine Baugenehmigung wird nur erteilt, wenn dafür die Voraussetzungen nach der Landesbauordnung gegeben sind. Im Zweifelsfall kann der Bauherr mit einer sogenannten Bauvoranfrage klären, ob sein Vorhaben genehmigungsfähig ist. Eine wichtige Rolle spielen auch hier kommunale Satzungen beispielsweise über die Mindestanzahl der für ein Gebäude vorzuhaltenden Autostellplätze oder in bestimmten Gebieten einzuhaltende Vorgaben (Erhaltungssatzung). Zu beachten sind darüber hinaus auch weitere Vorschriften wie etwa die Energieeinsparverordnung hinsichtlich der Wärmedämmung, Beheizung und Kühlung. Die Baugenehmigung kann von Auflagen abhängig gemacht werden.

Die Bauaufsicht

Die Bauaufsicht hat die Aufgabe, Verstöße gegen das Baurecht zu unterbinden. Sie dient auch der Gefahrenabwehr. Die Bauaufsichtsbehörden gehen oft gegen ungenehmigte Bauten oder unzulässige Nutzungsänderungen von Gebäuden vor. Ihre Instrumente dazu sind

- Baueinstellungsverfügung,
- Nutzungsuntersagung,
- Baubeseitigungsanordnung.
Sie brauchen einen erfahrenen Anwalt vor Ort für Ihre Rechtsfrage aus dem Bereich des Öffentlichen Baurechts? Beim anwalt-suchservice.de finden Sie Rechtsanwälte, die diesen Bereich zu ihrem Tätigkeitsschwerpunkt gemacht haben. Hier werden Sie auf Wunsch umfassend beraten oder vor Gerichten und Behörden vertreten.

Weiterführende Informationen zu Öffentliches Baurecht

Anwalt Baugewerberecht
Das Baugewerberecht (Bauwirtschaftsrecht) beinhaltet die rechtlichen Grundlagen für Unternehmen, die im Bereich der Planung und des Baus von Bauwerken tätig sind. Zu den sog. Bauunternehmen im Baugewerberecht zählen nicht Baustoffunternehmen, Bauträger, Baubehörden sowie Bauforschungsinstitute. mehr ...

Anwalt Bauordnungsrecht
Das Bauordnungsrecht ist Bestandteil des öffentlichen Baurechts. Es regelt vor allem die Anforderungen, die an die Errichtung eines Bauwerks gestellt werden und dient der Gefahrenabwehr. mehr ...

Anwalt Bauplanungsrecht
Das Bauplanungsrecht ist wie das Bauordnungsrecht Teil des öffentlichen Baurechts und dient der sinnvollen Nutzung von Bauland bzw. des zur Verfügung stehenden Bodens im Allgemeinen. Ziel ist es, eine geordnete städtebauliche Entwicklung zu gewährleisten. mehr ...

Anwalt Denkmalschutzrecht
Der Denkmalschutz soll dafür sorgen, dass Denkmäler erhalten bleiben. Davon umfasst ist die Verhinderung von Verfälschungen, Beschädigungen, Beeinträchtigungen oder Zerstörung. Normalerweise gibt es für den Bürger wenig Berührungspunkte mit dem Denkmalschutz. mehr ...

Anwalt Enteignungsrecht
Wird jemandem das Eigentum - an beweglichen Sachen oder an unbeweglichen Sachen (z.B. Grundstücken) - durch den Staat entzogen, spricht man von Enteignung. Das Enteignungsrecht umfasst neben dem Schutz des Eigentums auch die Normen, die Enteignungen rechtmäßig begründen können. mehr ...

Anwalt Erschließungsrecht
Das Erschließungsrecht bezieht sich auf alle Vorgänge im Zusammenhang mit der Erschließung eines Grundstückes, also die Anbindung an Verkehrs- und Versorgungseinrichtungen wie beispielsweise an Straßen (verkehrsmäßige Erschließung), Grünanlagen, Versorgungseinrichtungen oder Abwasseranlagen (technische Erschließung). mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Öffentliches Baurecht

2012-11-16, VG Berlin VG 3 K 1026.11 (150 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Ein Berliner Elternpaar ist vor dem Verwaltungsgericht Berlin mit einer Klage gescheitert, mit der es die Befreiung ihres Sohnes vom Ethikunterricht erreichen wollte.

Der 1998 geborene Sohn der Kläger besucht eine öffentliche Schule in...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (12 Bewertungen)
2008-07-24, Verwaltungsgericht Koblenz 7 L 238/08.KO (56 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Ein privater Entsorger darf bis zu einer Entscheidung im Hauptsacheverfahren Altpapierabfälle aus privaten Haushaltungen sammeln und zu diesem Zweck auch Altpapiertonnen zur Verfügung stellen. Dies entschied kürzlich das Verwaltungsgericht...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (2 Bewertungen)
Sexuelle Übergriffe: Welche Regeln gelten für die öffentliche Videoüberwachung? © kwarner - Fotolia.com
2016-01-13, Redaktion Anwalt-Suchservice (171 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Als Mittel gegen sexuelle Übergriffe bei Veranstaltungen und in Menschenmengen wird derzeit über eine verstärkte öffentliche Videoüberwachung öffentlicher Plätze diskutiert. Wie sind die rechtlichen Rahmenbedingungen?...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (14 Bewertungen)
Alkoholverbot in der Öffentlichkeit: Was darf eine Gemeinde anordnen? © mihi - Fotolia.com
2017-01-12, Redaktion Anwalt-Suchservice (112 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Alkoholverbote in öffentlichen Verkehrsmitteln sind heute üblich. Hier hat der Hausherr das Sagen, und das ist der Betreiber der jeweiligen Verkehrsmittel. Aber was ist mit öffentlichen Straßen und Plätzen? Manche Gemeinde möchte auch hier keinen...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (11 Bewertungen)
Abgemeldetes Auto: Wo darf man es abstellen und wann darf es abgeschleppt werden? © Thomas Launois - Fotolia.com
2016-07-07, Redaktion Anwalt-Suchservice (824 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Immer wieder sieht man an öffentlichen Straßen geparkte Autos ohne Kennzeichen. Regelmäßig drohen dem Eigentümer rechtliche Folgen, wenn er sein abgemeldetes Auto auf öffentlichen Straßen herumstehen lässt. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (80 Bewertungen)
2009-12-29, Hess. LAG- 19/3 Sa 1636/08 (66 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Nach Entscheidungen des Hessischen Landesarbeitsgerichts kann ein schwerbehinderter Bewerber um einen ausgeschriebenen Arbeitsplatz eine Entschädigung verlangen, wenn der Arbeitgeber ihn wegen seiner Behinderung benachteiligt hat.

Zur Widerlegung...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (5 Bewertungen)
Autor: Dr. Claudia Böhm, FAin für GewRS, von Boetticher Hasse Lohmann, München
Aus: IP-Rechtsberater, Heft 03/2014
Rubrik: Urheber- / Medienrecht

Eine Google-Adwords-Anzeige verstößt nicht schon deshalb gegen § 4 HWG, weil sich die Pflichtangaben nicht in der Anzeige selbst befinden. Ausreichend ist, wenn in der Anzeige ein Link enthalten ist, der unmittelbar, d.h. ohne weitere Mausklicks, zu...

2008-03-03, BSG Az.: B 14/7b AS 64/06 R (29 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Die Kosten der Warmwasserbereitung können grundsätzlich von den Kosten der Unterkunft abgezogen werden. Dies stellte das Bundessozialgericht in einer aktuellen Entscheidung fest.

Der Kläger des Verfahrens begehrt höhere Leistungen zur Sicherung...

Aus für Energiesparlampen mit zu hohem Quecksilbergehalt © Argus – Fotolia.com
2016-10-29, Redaktion Anwalt-Suchservice (105 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Ein Hauptkritikpunkt an Energiesparlampen ist, dass sie giftiges Quecksilber enthalten. Dadurch wird nicht nur die Entsorgung kompliziert und teuer, sondern es entstehen auch Gefahren für die Nutzer. Lampen mit zu viel Quecksilber dürfen nicht mehr...

2015-03-07, Autor Mathias Nittel (176 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Die in den Kreditverträgen der ApoBank enthaltenen höchst unterschiedlichen Klauseln sind, wie zahlreiche Gerichte festgestellt haben, in zahlreichen Fällen fehlerhaft.  In zahlreichen Kreditverträgen der Deutschen Apotheker- und ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Öffentliches Baurecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Öffentliches Baurecht