Wettbewerbsrecht Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Der Begriff des Wettbewerbsrecht schließt gleich mehrere Regelungsbereiche mit ein:

Rechtsanwälte für Wettbewerbsrecht in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S V W Z

Informationen zum Wettbewerbsrecht

Der Begriff des Wettbewerbsrecht schließt gleich mehrere Regelungsbereiche mit ein:

Als Wettbewerbsrecht im klassischen Sinne bezeichnet man das Recht zur Bekämpfung unlauterer Wettbewerbshandlungen. Daneben zählt aber auch das Kartellrecht (gegen Wettbewerbsbeschränkungen) und das Subventionsrecht (staatliche finanzielle Hilfe zur Förderung eines Wirtschaftszweiges) zum Wettbewerbsrecht. Wichtigste Rechtsgrundlage des Wettbewerbsrechts ist das UWG (Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb)

Das Wettbewerbsrecht im weit verstandenen Sinne dient der Regulierung des Wettbewerbs zwischen den Marktteilnehmern und hat als Ziel den freien Leistungswettbewerb. Es soll Monopole verhindern und volkswirtschaftliche Stabilität schaffen. Das Schutzgut des Wettbewerbsrechts ist der Wettbewerb. Eine juristisch abschließende Definition für "Wettbewerb" ist zwar nicht anerkannt, unter wettbewerblichem Verhalten kann man aber das Bemühen der Marktteilnehmer verstehen, sich selbst Vorteile gegenüber anderen Marktteilnehmern zu verschaffen. Man kann aber mit Wettbewerb auch eine Marktstruktur bezeichnen. Insofern besitzt der juristische Begriff des Wettbewerbs eine gewisse Mehrdeutigkeit. Ein auf das Wettbewerbsrecht spezialisierter Rechtsanwalt kann Ihnen behilflich sein, Ihre aktuelle Wettbewerbssituation und deren Rechtmäßigkeit zu prüfen, und Ihnen gegebenenfalls Möglichkeiten aufzeigen, Ihre Marktstellung zu verbessern.

Weiterführende Informationen zu Wettbewerbsrecht

einstweilige Verfügung
Eine einstweilige Verfügung ist eine gerichtliche Maßnahme aus dem Zwangsvollstreckungsrecht. Dieses Rechtsgebiet gehört zum Zivilprozessrecht. Eine einstweilige Verfügung ist eine gerichtliche Anordnung, mit der man einen nicht auf Zahlung ausgerichteten Anspruch vorläufig sichern kann, ohne auf das gerichtliche Hauptverfahren zu warten. mehr ...

unlautere Werbung
Das Lauterkeitsrecht betrifft die Werbung als eine der zentralen geschäftlichen Handlungen im Wettbewerb. Der Grad zwischen zulässiger Werbung und unzulässiger Werbung ist oft sehr schmal, die Gefahr, dass es sich auch bei Ihrer Werbung um unlautere Werbung handelt, ist oft größer als angenommen. (vom 2015-08-06)  mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Wettbewerbsrecht

2015-10-06, Autor Bernd Fleischer (151 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

Formulierungen wie „Schmuddelkind der Branche“, „Verschwendung von Steuergeldern“ fuhr ein Presseorgan, das sich als publizistisches Sprachrohr einer bestimmten Bankengruppe bezeichnet, gegen eine Bank auf. Das ging zu weit und sei ein Verstoß gegen ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (8 Bewertungen)
Energieausweis: Abmahnungen für Immobilienanzeigen © SZ-Designs - Fotolia.com
2015-05-26, Redaktion Anwalt-Suchservice (557 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

Seit 1. Mai 2014 müssen in Immobilienzeigen bestimmte Daten aus dem Energieausweis genannt werden. Unterlassungen können zu teuren Abmahnungen führen. Nicht jede Abmahnung ist jedoch berechtigt. Seit 1. Mai 2014 müssen in Immobilienzeigen bestimmte ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (30 Bewertungen)
2016-01-27, Autor Bernd Fleischer (117 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Wirbt ein Unternehmen für ein Produkt, muss es auch dafür sorgen, dass der Verbraucher eine angemessene Chance hat, dieses Produkt zu erwerben. Ansonsten sei eine derartige Werbung eine Irreführung des Verbrauchers und damit auch ein Verstoß gegen ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (9 Bewertungen)
2015-12-10, Autor Bernd Fleischer (183 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Verkauft ein Hersteller von Früchtetee ein Produkt als „Himbeer-Vanille-Abenteuer“ und garniert die Verpackung mit entsprechenden bildlichen Darstellungen und dem Hinweis auf natürliche Zutaten, obwohl weder Himbeeren noch Vanille in der Teemischung ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (18 Bewertungen)
2008-03-20, Landgericht Frankfurt am Main (Aktenzeichen 2-18 O 26/07) (49 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Ungenehmigte Werbeanrufe von Gewerbetreibenden bei Verbrauchern verstoßen gegen das Wettbewerbsrecht. Dies hat das Landgericht Frankfurt am Main entschieden.

Die Beklagte ist ein Unternehmen für Telekommunikationsdienstleistungen. Der Kläger, eine ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (2 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerblicher Rechtsschutz weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerblicher Rechtsschutz