Rechtsanwalt Dr. Ronny Jänig

Rechtsanwalt Dr. Ronny Jänig

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht



Standort / Anfahrt

Startadresse

Allgemeine Informationen zur Kanzlei
Rechtsanwalt Dr. Ronny Jänig ist Rechtsanwalt sowie Fachanwalt für Handelsrecht und Gesellschaftsrecht. Er leitet unsere Kanzleiniederlassung in Berlin. Gemeinsam mit Dr. Boris Jan Schiemzik steht er bei ROSE & PARTNER dem Bereich Handels- und Gesellschaftsrecht vor. Zu seinen Mandanten gehören insbesondere GmbH-Geschäftsführer, AG-Vorstände, Aufsichtsratsmitglieder und Gesellschafter von Kapital- und Personengesellschaften.

Zu den Kernkompetenzen von Dr. Jänig gehören die steuerlich optimierte Gestaltung gesellschaftsrechtlicher Verhältnisse, die Durchsetzung bzw. Abwehr von Haftungsansprüchen sowie die gerichtliche und außergerichtliche Vertretung bei Auseinandersetzungen von Gesellschaftern. Im Handelsrecht berät Dr. Jänig u.a. Handelsvertreter und Vertriebsvermittler bei der Durchsetzung ihrer Interessen.

Dr. Ronny Jänig ist einer von vier Fachanwälten für Gesellschaftsrecht der Kanzlei, die an den Standorten Hamburg, Berlin und München tätig sind. Gemeinsam mit weiteren Fachanwälten, z.B. für Erbrecht, Steuerrecht oder gewerblichen Rechtsschutz, Rechtsanwälten für Arbeitsrecht, Familienrecht und internationales Recht sowie Steuerberatern und Rechtsanwälten für Immobilienrecht, IT- und Medienrecht bildet er innerhalb der Kanzlei ein Team von Experten, das auch komplexe Mandate erfolgreich und wirtschaftlich betreuen kann.

Kontaktaufnahme mit dieser Kanzlei

Nutzen Sie bitte bevorzugt das Kontaktformular , um sich mit unserer Kanzlei in Verbindung zu setzen. Wir rufen Sie umgehend zurück. Vielen Dank!

Meine Rechtstipps
2017-01-19, Autor Ronny Jänig (127 mal gelesen)

Kinder am Privatvermögen zu beteiligen kann sehr sinnvoll sein - wenn man weiß wie. Familienpools und Vermögensverwaltungsgesellschaften spielen eine große Rolle, um privates Vermögen im Kreis der Familie zu binden. Solche ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (9 Bewertungen)
2016-12-06, Autor Ronny Jänig (150 mal gelesen)

Streit kommt bekanntlich in den besten Familien vor und natürlich auch unter den Gesellschaftern einer GmbH. Vor dem Kammergericht Berlin stritten sich GmbH-Gesellschafter über die nachträgliche Errichtung eines Aufsichtsrates. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (9 Bewertungen)
2016-07-28, Autor Ronny Jänig (151 mal gelesen)

Auch ein Bestandskunde kann ggf. ein Neukunde sein. Das hat der Europäische Gerichtshof mit Urteil vom 7. April 2016 entschieden und dadurch die Position von Handelsvertretern bei der Berechnung des Ausgleichsanspruchs nach Vertragsende erheblich ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (15 Bewertungen)
2016-06-28, Autor Ronny Jänig (158 mal gelesen)

Gleich mit zwei Urteilen vom 13. April 2016 hat der Bundesgerichtshof die Rechte der D&O-Versicherten gestärkt (Az.: IV ZR 304/13 und IV ZR 51/14). Der BGH stellte klar, dass der versicherte Manager (Vorstände, Aufsichtsräte, ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (12 Bewertungen)
2016-02-16, Autor Ronny Jänig (249 mal gelesen)

Schon die Gewährung eines zinslosen Darlehens an ein Konkurrenzunternehmen kann gegen ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot verstoßen. Das hat das Bundesarbeitsgericht mit Urteil vom 7. Juli 2015 entschieden (Az.: 10 AZR 260/14). ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (23 Bewertungen)
2016-01-26, Autor Ronny Jänig (190 mal gelesen)

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 3. Dezember 2015 die Rechte von Handelsvertretern gestärkt. Der BGH erklärte eine vertragliche Klausel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zum nachträglichen Wettbewerbsverbot für unwirksam (Az.: VII ZR ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (19 Bewertungen)
2015-12-17, Autor Ronny Jänig (233 mal gelesen)

Ein zweckgebundener Bürokostenzuschuss an einen Handelsvertreter kann nicht davon abhängig gemacht werden, dass das Vertragsverhältnis im Zeitpunkt der Zahlung ungekündigt besteht. Das entschied der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 5. November 2015 ...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (24 Bewertungen)
2015-11-30, Autor Ronny Jänig (195 mal gelesen)

Kaum ein Bereich des Wirtschaftsrechts bleibt vom VW-Skandal um manipulierte Abgaswerte verschont. Vom Kaufrecht bis zum Aktienrecht, vom Handels- und Vertriebsrecht bis zum Wettbewerbsrecht und zur Managerhaftung wirft der Skandal Fragen auf. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (22 Bewertungen)
2015-10-20, Autor Ronny Jänig (279 mal gelesen)

Gut vier Wochen nach Bekanntwerden des VW Abgasskandals ist die Frage der Verantwortlichkeit noch nicht geklärt. VW-Chef Martin Winterkorn nahm zwar seinen Hut und andere Manager mussten gehen. Wer aber letztlich die Manipulationen an dem Dieselmotor ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (17 Bewertungen)
2015-08-20, Autor Ronny Jänig (395 mal gelesen)

Eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) bleibt solange fiktiv bestehen, bis sie ihre steuerrechtlichen Pflichten erfüllt hat oder diese erloschen sind. Damit haften die ehemaligen Gesellschafter einer GbR auch noch für die Steuerschulden der ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (24 Bewertungen)
2015-07-22, Autor Ronny Jänig (372 mal gelesen)

Wettbewerbsverbote und ähnliche Regelungen gehören zu den wichtigsten Regelungen im Gesellschaftsrecht und Arbeitsrecht. Lesen Sie hier, was diesbezüglich vertraglich vereinbart werden kann und was die Rechtsprechung sagt. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (22 Bewertungen)
2015-06-24, Autor Ronny Jänig (295 mal gelesen)

Leitende Organe eines Unternehmens wie Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte können für ihre Fehler in der Unternehmensleitung zur Rechenschaft gezogen werden. Nach Auffassung des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf können Unternehmen ihre ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (15 Bewertungen)
2015-05-29, Autor Ronny Jänig (267 mal gelesen)

Die DKB (Deutsche Kreditbank AG) mit Stammsitz in Berlin hat in einem Darlehensvertrag aus dem Jahr 2008 eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung verwendet. Das bestätigte das Kammergericht Berlin mit Urteil vom 22. Dezember 2014 (24 U 169/13) und gab der ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (14 Bewertungen)
2015-05-26, Autor Ronny Jänig (338 mal gelesen)

Die Frage der Unternehmensnachfolge spielt für den deutschen Mittelstand in den kommenden Jahren eine entscheidende Rolle. Um Erbstreitigkeiten zu vermeiden oder in Ermangelung eines Nachfolgers kann die Gründung einer Stiftung eine sinnvolle ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (10 Bewertungen)
2015-05-12, Autor Ronny Jänig (329 mal gelesen)

Die Auskunftspflicht eines GmbH-Geschäftsführers nach Insolvenz der Gesellschaft umschließt nicht die Angaben zu seinen persönlichen finanziellen Verhältnissen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) am 5. März 2015 entschieden (IX ZB 62/14). ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (18 Bewertungen)
2015-02-04, Autor Ronny Jänig (547 mal gelesen)

Taucht ein Gesellschaftsanteil bzw. Geschäftsanteil im Nachlass auf, ist die Rechtslage für die Erben oft unklar. Erbschaften von Unternehmern oder Investoren bestehen nicht nur aus Geld, Wertpapieren oder Immobilien. Im Nachlass taucht regelmäßig ein ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (38 Bewertungen)

Standort / Anfahrt

Startadresse

Dieses Kanzleiprofil ...

Kanzlei:

ROSE & PARTNER LLP Rechtsanwälte Steuerberater

Anschrift:

Jägerstraße 59
10117 Berlin
DEUTSCHLAND

Telefon:
Nummer anzeigen
Telefax:
Nummer anzeigen
Kontaktaufnahme
E-Mail:

Internet:
www.rosepartner.de

Fremdsprachen:
Englisch

Meine Rechtsgebiete:

  • Gesellschaftsrecht
  • Unternehmensnachfolgerecht
  • GmbH-Recht
  • Personengesellschaften
  • Umwandlungsrecht
  • Unternehmenskaufrecht
  • Handelsrecht
  • Vertriebsrecht
  • Steuerrecht
  • Wirtschaftsrecht

Spezialist für:

  • GmbH-Recht
  • Aktien- und Gesellschaftsrecht

Anbieterkennzeichnung
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK