Ihren Anwalt für Mietrecht in Fürstenfeldbruck finden Sie hier

Die hier gelisteten Rechtsanwälte beraten Sie bei Mietrecht-Problemen. Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt auf.

mehr zum Thema Mietrecht...

Anwälte für Mietrecht in Fürstenfeldbruck

Rechtsanwalt Sebastian Gyßling
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Kurt-Huber-Ring 8
82256 Fürstenfeldbruck

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Was Sie zur Suche nach einem Anwalt für Mietrecht in Fürstenfeldbruck wissen müssen

Ein Streit mit dem Vermieter gefährdet schnell das Vertragsverhältnis. Sie sollten daher bald anwaltliche Hilfe suchen. Damit Sie keine weitere Zeit verlieren, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, schnell und kostenlos eine Anfrage an den Mietrechts-Anwalt Ihrer Wahl zu versenden!

Kündigung: Unter welchen Voraussetzungen kann der Vermieter sich vom Mieter trennen?

Eine Kündigung durch den Vermieter ist nicht beliebig möglich, sondern nur bei Bestehen bestimmter Gründe – beispielsweise Eigenbedarf. Bei einer vermieterseitigen Kündigung gilt eine Kündigungsfrist von drei Monaten, die sich bei längerer Mietdauer verlängert. Eine fristlose Beendigung des Vertrages ist unter anderem erlaubt, wenn der Mieter einen bestimmten Mietrückstand erreicht hat. Bei einem befristeten Vertrag ist in der Laufzeit keine reguläre Kündigung zulässig – er kann nur aus besonderen Gründen fristlos beendet werden. Wer sich gegen eine Beendigung seines Mietverhältnisses wehren möchte, sollte einen erfahrenen Anwalt für Mietrecht in Fürstenfeldbruck aufsuchen.

Eine Mieterhöhung ist nicht immer rechtens.

Mieter müssen mit einer Anhebung ihrer Miete bis zum Betrag der ortsüblichen Vergleichsmiete laut Mietspiegel rechnen. Jedoch darf es in den 15 Monaten davor keine Steigerung gegeben haben. Die Erhöhungsmitteilung des Vermieters darf frühestens ein Jahr nach der letzten Mieterhöhung eintreffen. Eine Staffelmietvereinbarung besagt, dass der Betrag in festen Zeitabständen um eine bestimmte Summe angehoben wird. Bei einer Staffelmiete wird der monatliche Betrag in festen Zeitabständen um einen gewissen Betrag erhöht.

Mietminderung: Was ist zu beachten, damit sie keine unerwünschten Folgen hat?

Ist die Wohnung mit Mängeln behaftet, kann der Mieter seine monatliche Zahlung herabsetzen. Um wie viel der Mieter die Zahlung verringern darf, richtet sich danach, wie schlimm der Mangel ausfällt. Den Mangel muss der Mieter jedoch sofort dem Vermieter anzeigen, damit dieser etwas dagegen tun kann. Mieter sollten jedoch vorsichtig sein, denn eine zu hohe oder unberechtigte Minderung bringt das Risiko einer Kündigung mit sich. Welcher Minderungsbetrag noch angemessen ist, erläutert Ihnen ein erfahrener Rechtsanwalt für Mietrecht in Fürstenfeldbruck.

Was sollte man wissen, wenn man einen Mietvertrag abschließt?

Diese Vereinbarung regelt den Betrag der Miete und eine Reihe weiterer Details für das Mietverhältnis. Die Nebenkosten ergeben sich ebenfalls aus dieser schriftlichen Absprache. In der Regel ist eine Mietkaution zu stellen – auch dies ist im Vertrag zu regeln. In vielen Bereichen muss sich der Vermieter jedoch trotzdem an die gesetzlichen Regeln zum Mieterschutz halten. Fragen Sie sich, ob Ihr Vertrag wirksam ist, dann hilft Ihnen ein erfahrener Anwalt für Mietrecht in Fürstenfeldbruck.

Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen bei der Suche nach einem kompetenten Rechtsbeistand im Mietrecht.

Auf dieser Seite finden Sie einige Rechtsanwälte aufgelistet, die Ihnen in Fürstenfeldbruck bei allen mietrechtlichen Fragen helfen können. Über den Button "Kontaktdaten" gelangen Sie zu den Profilen der einzelnen Rechtsanwälte. Für nähere Informationen reicht ein Klick auf den Button "Kontaktdaten" aus. Aus der Verwendung des Kontaktformulars ergeben sich für Sie keine Kosten oder Verbindlichkeiten. Der Anwalt Ihrer Wahl wird sich dann zeitnah mit einem Terminvorschlag bei Ihnen melden! Ein Streit mit dem Vermieter gefährdet schnell das Vertragsverhältnis. Sie sollten daher bald anwaltliche Hilfe suchen. Damit Sie keine weitere Zeit verlieren, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, schnell und kostenlos eine Anfrage an den Mietrechts-Anwalt Ihrer Wahl zu versenden!

Kündigung: Unter welchen Voraussetzungen kann der Vermieter sich vom Mieter trennen?

Eine Kündigung durch den Vermieter ist nicht beliebig möglich, sondern nur bei Bestehen bestimmter Gründe – beispielsweise Eigenbedarf. Bei einer vermieterseitigen Kündigung gilt eine Kündigungsfrist von drei Monaten, die sich bei längerer Mietdauer verlängert. Eine fristlose Beendigung des Vertrages ist unter anderem erlaubt, wenn der Mieter einen bestimmten Mietrückstand erreicht hat. Bei einem befristeten Vertrag ist in der Laufzeit keine reguläre Kündigung zulässig – er kann nur aus besonderen Gründen fristlos beendet werden. Wer sich gegen eine Beendigung seines Mietverhältnisses wehren möchte, sollte einen erfahrenen Anwalt für Mietrecht in Fürstenfeldbruck aufsuchen.

Eine Mieterhöhung ist nicht immer rechtens.

Mieter müssen mit einer Anhebung ihrer Miete bis zum Betrag der ortsüblichen Vergleichsmiete laut Mietspiegel rechnen. Jedoch darf es in den 15 Monaten davor keine Steigerung gegeben haben. Die Erhöhungsmitteilung des Vermieters darf frühestens ein Jahr nach der letzten Mieterhöhung eintreffen. Eine Staffelmietvereinbarung besagt, dass der Betrag in festen Zeitabständen um eine bestimmte Summe angehoben wird. Bei einer Staffelmiete wird der monatliche Betrag in festen Zeitabständen um einen gewissen Betrag erhöht.

Mietminderung: Was ist zu beachten, damit sie keine unerwünschten Folgen hat?

Ist die Wohnung mit Mängeln behaftet, kann der Mieter seine monatliche Zahlung herabsetzen. Um wie viel der Mieter die Zahlung verringern darf, richtet sich danach, wie schlimm der Mangel ausfällt. Den Mangel muss der Mieter jedoch sofort dem Vermieter anzeigen, damit dieser etwas dagegen tun kann. Mieter sollten jedoch vorsichtig sein, denn eine zu hohe oder unberechtigte Minderung bringt das Risiko einer Kündigung mit sich. Welcher Minderungsbetrag noch angemessen ist, erläutert Ihnen ein erfahrener Rechtsanwalt für Mietrecht in Fürstenfeldbruck.

Was sollte man wissen, wenn man einen Mietvertrag abschließt?

Diese Vereinbarung regelt den Betrag der Miete und eine Reihe weiterer Details für das Mietverhältnis. Die Nebenkosten ergeben sich ebenfalls aus dieser schriftlichen Absprache. In der Regel ist eine Mietkaution zu stellen – auch dies ist im Vertrag zu regeln. In vielen Bereichen muss sich der Vermieter jedoch trotzdem an die gesetzlichen Regeln zum Mieterschutz halten. Fragen Sie sich, ob Ihr Vertrag wirksam ist, dann hilft Ihnen ein erfahrener Anwalt für Mietrecht in Fürstenfeldbruck.

Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen bei der Suche nach einem kompetenten Rechtsbeistand im Mietrecht.

Auf dieser Seite finden Sie einige Rechtsanwälte aufgelistet, die Ihnen in Fürstenfeldbruck bei allen mietrechtlichen Fragen helfen können. Über den Button "Kontaktdaten" gelangen Sie zu den Profilen der einzelnen Rechtsanwälte. Für nähere Informationen reicht ein Klick auf den Button "Kontaktdaten" aus. Aus der Verwendung des Kontaktformulars ergeben sich für Sie keine Kosten oder Verbindlichkeiten. Der Anwalt Ihrer Wahl wird sich dann zeitnah mit einem Terminvorschlag bei Ihnen melden!

Statistische Daten zu Anwälten für Mietrecht in Fürstenfeldbruck

In Fürstenfeldbruck gibt es 9 Rechtsanwälte, die Mandanten im Mietrecht beraten. Zur Fachanwältin bzw. zum Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht hat sich 1 Anwalt weitergebildet.
Quelle: Anwalt- und Notarverzeichnis, herausgegeben von der Anwalt Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Mietrecht in Fürstenfeldbruck gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Gewerbemietrecht, Gewerbemietvertrag, Hausordnung, Kündigung Eigenbedarf, Kündigung Mietvertrag, Kündigungsfrist Mietvertrag, Mieter Kündigungsfrist, Mietwagen.