Erbengemeinschaft Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Sie ist oft der "Fluch" einer Erbschaft: Die Erbengemeinschaft. Als kraft Gesetzes entstehende Zwangsgemeinschaft, in der oft unterschiedliche Interessen aufeinandertreffen, ist Neid, Missgunst und Ärger quasi vorprogrammiert.

Rechtsanwälte für Erbengemeinschaft in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ö Ü

Informationen zur Erbengemeinschaft

Was ist eine Erbengemeinschaft?

Der Tod eines Menschen führt dazu, dass sein Vermögen auf eine andere Person oder andere Personen übergeht. Meistens wird der Nachlass auf mehrere Erben (Miterben) aufgeteilt. Diese Gruppe der Erben ist die Erbengemeinschaft bzw. Miterbengemeinschaft. Die Erbengemeinschaft ist deshalb eine kraft Gesetz entstehende Gemeinschaft mehrerer Erben, die sich den Nachlass des verstorbenen Menschen aufteilen.

Wie entsteht eine Erbengemeinschaft?

Die Erbengemeinschaft entsteht automatisch in dem Moment, in dem ein Erblasser verstirbt und er mehrere Personen z. B. mittels Testament einsetzt oder die gesetzliche Erbfolge mehrere Erben vorsieht. Die Konstellationen für eine Erbengemeinschaft sind dabei sehr vielfältig: In Frage kommen z. B. Erbengemeinschaften, die aus Ehepartner und Kindern, aus Ehepartner, ehelichen und nichtehelichen Kindern, aus Kindern aus mehreren Ehen oder aus Ehepartner, Eltern und Geschwistern bestehen.

Die Struktur der Erbebengemeinschaft

In der Erbengemeinschaft wird der Nachlass zum gemeinschaftlich, gesamthänderisch gebundenen Vermögen der Erben. Die Erbengemeinschaft ist also eine Gesamthandgemeinschaft, bei der die einzelnen Miterben jeweils Gesamthandberechtigte sind. Deswegen kann jeder Miterbe nur über seinen Erbanteil, nicht aber über einzelne Gegenstände des Nachlasses (Immobilien, Schmuck etc.) verfügen und sie beispielsweise verkaufen.

Die Auflösung der Erbengemeinschaft

Der Sinn und Zweck einer Erbengemeinschaft ist - bis auf wenige Ausnahmen - ihre möglichst zügige Auflösung. Denn erst mit der Auflösung der Erbengemeinschaft können die Miterben wirtschaftlich frei über einzelne Nachlassgegenstände, die ihnen zugewiesen wurden, verfügen. Jeder Miterbe kann dabei immer die Auflösung der Erbengemeinschaft verlangen. Die Auflösung der Erbengemeinschaft erfolgt dann durch einen Auseinandersetzungsvertrag und die Aufteilung der einzelnen Vermögensgegenstände unter den Erben.

Die Verwaltung des Nachlasses in der Erbengemeinschaft

Bis zur vollständigen Auflösung der Erbengemeinschaft muss der Nachlass verwaltet werden. Die Verwaltung steht dabei allen Erben der Erbengemeinschaft gemeinschaftlich zu, alle Miterben sind verpflichtet, an einer ordnungsgemäßen Verwaltung mitzuwirken. Besonders problematisch wird das oft, wenn Vermögensgegenstände wie Immobilien oder ganze Unternehmen zum Nachlass zählen.

Sie haben Fragen zur Erbengemeinschaft?

Sie streiten sich als Miterbe mit der Erbengemeinschaft über die Aufteilung oder Verwaltung des Nachlasses? Sie wollen die Auflösung einer Erbengemeinschaft herbeiführen und haben Fragen wie die Auflösung der Erbengemeinschaft von statten geht? Fragen Sie einen Rechtsanwalt für Erbrecht und finden Sie ihn mit dem Anwalt-Suchservice!
case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Erbengemeinschaft

2012-05-11, Autor Anton Bernhard Hilbert (2350 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Erbengemeinschaften werden flexibel: Kündigungen per Mehrheitsbeschluss sind jetzt erstmals möglich! Über hundert Jahre lang war die Erbengemeinschaft eingefroren im Zwang zur Einstimmigkeit – und damit praktisch handlungsunfähig. Damit ist es jetzt ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (12 Bewertungen)
Erbengemeinschaft: Tipps für Erben © fairith - Fotolia.com
2015-02-16, Redaktion Anwalt-Suchservice (909 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Erben mehrere Personen einen Nachlass gemeinsam, entsteht eine Erbengemeinschaft. Schnell entsteht Streit: Soll ein Haus verkauft oder vermietet werden, wer bekommt wertvolle Erinnerungsstücke? Oft bestehen Erbengemeinschaften über Jahre und ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (28 Bewertungen)
2013-08-19, Redaktion Anwalt-Suchservice (108 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Erben mehrere Personen, besteht eine Erbengemeinschaft mit der Folge, dass kein Erbe alleine über den Nachlass verfügen darf. Alle Erben verwalten den Nachlass gemeinschaftlich. Das führt in vielen Fällen zu Konflikten.

Wie komme ich aus ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (4 Bewertungen)
2012-09-28, Redaktion Anwalt-Suchservice (67 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Wenn mehrere Personen geerbt haben, besteht eine Erbengemeinschaft. Folge der Erbengemeinschaft ist, dass kein Erbe alleine über den Nachlass verfügen darf. Alle Erben verwalten den Nachlass gemeinschaftlich. Kommt es zum Streit mit den Erben muss ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (3 Bewertungen)
2008-02-07, PM DANSEF vom 22.01.08 (83 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Jahr für Jahr werden in Deutschland rd. 200 Milliarden Euro vererbt. Häufig sind dabei an der Erbschaft mehrere Personen beteiligt, da der Verstorbene seinen Nachlass gar nicht oder nur ungenügend geregelt hat. In diesem Fall entstehen die so ...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (7 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Erbrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Erbrecht