Straßenverkehrsrecht Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Straßenverkehrsrecht ist Teil des Verkehrsrechts. Das Straßenverkehrsrecht zählt innerhalb dieses Rechtsgebiets zu den wesentlichen Bereichen, da es eine besondere praktische Relevanz hat – ist doch nahezu jeder Mensch in irgendeiner Form Teilnehmer des Straßenverkehrs.

Rechtsanwälte für Straßenverkehrsrecht in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ö Ü

Was versteht man unter dem Straßenverkehrsrecht?

Das Straßenverkehrsrecht ist Teil des Verkehrsrechts. Das Straßenverkehrsrecht zählt innerhalb dieses Rechtsgebiets zu den wesentlichen Bereichen, da es eine besondere praktische Relevanz hat – ist doch nahezu jeder Mensch in irgendeiner Form Teilnehmer des Straßenverkehrs.

Straßenverkehr

Teilnehmer des Straßenverkehrs ist nicht nur jeder Führer eines Kraftfahrzeuges (Auto, Motorrad etc.) sondern auch jeder Fußgänger oder Radfahrer. Das Straßenverkehrsrecht gilt dabei grundsätzlich auf öffentlichen Verkehrswegen (Straßen, Wege, Plätze etc.). Das Straßenverkehrsrecht ist mit seinen wesentlichen Vorschriften (StVG = Straßenverkehrsgesetz; StVO = Straßenverkehrsordnung; StVZO- Straßenverkehrszulassungsordnung; FeV = Fahrerlaubnisverordnung) dem öffentlichen Recht zuzuordnen. Das Verkehrsstrafrecht ist hingegen ein eigener Unterbereich des Rechtsgebiets „Verkehrsrecht“.

StVG, StVO, etc.

Das StVG als ein wesentliches Gesetz des Straßenverkehrsrechts beschäftigt sich zum Beispiel mit der Zulassung von Fahrzeugen, mit dem Führerschein (Fahrerlaubnis) und der Führerscheinprüfung, aber auch mit dem System der „Punkte in Flensburg“ (Verkehrszentralregister), der Vergabe von Kennzeichen für Kraftfahrzeuge und der Haftung des Fahrzeughalters im Falle eines Unfalls. Außerdem enthält das StVG beispielsweise Regelungen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis, zum Kennzeichenmissbrauch, zur 0,5-Promille-Grenze und zum Fahrzeugregister.

Die StVO beschäftigt sich hingegen mit den Regeln des Straßenverkehrs, also den gesetzlichen Vorgaben z.B. zum Überholen, Abbiegen Anfahren etc., aber auch mit den Regeln zur Sicherung von Ladung oder der Gurtpflicht. Die StVO enthält auch den Katalog aller Verkehrszeichen und sonstigen Zeichen, die in Deutschland die Symbole für bestimmte Verkehrsregeln darstellen.

Weiterführende Informationen zu Straßenverkehrsrecht

Alkohol am Steuer
Das deutsche Verkehrsrecht hält harte Konsequenzen für Autofahrer bereits, die unter Alkoholeinfluss am Straßenverkehr teilnehmen. Der Verlust der Fahrerlaubnis gehört unter Umständen dazu. Auch eine "MPU" zählt zu den unangenehmeren Erlebnissen im Dasein eines Autofahrers. (vom 2016-05-10)  mehr ...

EU-Führerschein
Der Begriff „EU-Führerschein“ wird in zwei Zusammenhängen verwendet: Einmal als Bezeichnung für das in allen EU-Staaten anerkannte vereinheitlichte Dokument der Fahrerlaubnis, zweitens im Zusammenhang mit der Erlangung eines neuen Führerscheins im EU-Ausland, wenn die deutsche Fahrerlaubnis entzogen wurde. mehr ...

Entzug Fahrerlaubnis
Der Entzug der Fahrerlaubnis ist der Vorgang, der durch die zuständige Behörde durchgeführt wird, wenn einer Person die Berechtigung zum Führen von Kraftfahrzeugen entzogen wird. Ein Entzug Fahrerlaubnis kommt nach den Regeln des Strafrechts oder des Verwaltungsrechts in Betracht. (vom 2016-05-10)  mehr ...

Fahrtenbuchauflage
Das Ausfüllen eines Fahrtenbuchs ist zeitaufwendig und lästig – deswegen gilt es, sie am besten zu vermeiden, die Fahrtenbuchauflage. Eine Fahrtenbuchauflage der Behörden kann eine Dauer von wenigen Wochen, Monaten oder mehreren Jahren haben. Wann aber ist die Fahrtenbuchauflage zulässig? (vom 2015-10-01)  mehr ...

Fahrverbot
Ein Fahrverbot ist zwar deutlich weniger gravierend als der Entzug der Fahrerlaubnis - ärgerlich ist aber auch ein Fahrverbot. Es kann verhängt werden, wenn man wegen einer Straftat im Verkehrsstrafrecht verurteilt wird und zwar auch neben einer Geldstrafe oder Freiheitsstrafe. (vom 2016-07-12)  mehr ...

Führerschein Probezeit
Nach bestandener Führerscheinprüfung erhält der Prüfling seinen Führerschein, sprich die Erlaubnis ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Verkehr zu führen. Allerdings unterliegt die Erteilung des Führerscheins einer grundsätzlich zweijährigen Probezeit, in der die Fahrerlaubnis unter erleichterten Bedingungen wieder entzogen werden kann. mehr ...

Führerscheinentzug
Gemäß § 69 Strafgesetzbuch kann als Strafmaßnahme die Fahrerlaubnis entzogen werden. Die Entziehung der Fahrerlaubnis kennt man unter dem Begriff Führerscheinentzug. Der Führerschein wird bei einer Entziehung der Fahrerlaubnis als Dokument dauerhaft eingezogen und eine bereits erteilte Fahrerlaubnis geht dauerhaft verloren. (vom 2016-07-07)  mehr ...

Ladungssicherung
Im Straßenverkehr muss man einiges beachten. Was viele Menschen aber nicht wissen: Beim Transport von Gegenständen – vom alltäglichen Einkauf über Möbel bis hin zu Tieren – kommt noch die Pflicht zur Ladungssicherung hinzu. (vom 2015-10-01)  mehr ...

Lenkzeit
Fahrzeugführer dürfen bestimmte Fahrzeuge im Straßenverkehr nur führen, wenn sie gesetzlich geregelte Pausenzeiten einhalten. Die maximale Dauer, in der der sie ihr Fahrzeug ohne Pause führen dürfen, nennt sich Lenkzeit. Gesetzliche Vorschriften über die Lenkzeit im gewerblichen Güterverkehr oder Personenverkehr finden sich in europäischen Verordnungen der Europäischen Gemeinschaft. mehr ...

MPU
Jeder Autofahrer fürchtet sie: die MPU. Während der Volksmund die MPU Idiotentest nennt, lautet die gesetzliche Bezeichnung "Begutachtung der Fahreignung" oder auch "Medizinisch-Psychologische Untersuchung". Aber wann muss man zur MPU und was genau ist die MPU? (vom 2015-10-01)  mehr ...

Punkte Flensburg
Bei Verstößen gegen das Straßenverkehrsgesetz (StVG) oder Straßenverkehrsordnung (StVO) drohen nicht nur Bußgelder und Fahrverbote: Bei manchen Verstößen droht als weitere Sanktion die Eintragung ins Verkehrszentralregister in Flensburg. Der Betroffene bekommt "Punkte in Flensburg". mehr ...

TÜV
Jeder Autofahrer hatte schon öfters mit dem TÜV zu tun und wer ein Kfz sein Eigen nennt, muss regelmäßig zum TÜV. Aber was oder wer genau ist der TÜV? Wofür ist der TÜV zuständig und was muss man beim TÜV beachten? (vom 2015-10-01)  mehr ...

Umweltplakette
Auch wenn die Umweltplakette nicht nur Fürsprecher, sondern auch viele Gegner hat, wird sie europaweit von Kommunen eingesetzt, um die Feinstaubbelastung in Ballungsgebieten zu reduzieren. Aber was ist die Umweltplakette, wann benötigt man eine Umweltplakette und was sollte man im Zusammenhang mit der Umweltplakette beachten? (vom 2015-10-28)  mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Straßenverkehrsrecht

2006-04-24, (75 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Fortwährende Verstöße gegen Parkvorschriften können zur Entziehung der Fahrerlaubnis führen. So lautet eine aktuelle Entscheidung des Oberverwaltungsgericht Münster in folgendem Fall: Ein Autofahrer hatte innerhalb von zwei Jahren am gleichen Ort 27 ...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (3 Bewertungen)
2013-02-24, Autor Sven Hufnagel (1161 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Nach einer in Zusammenarbeit mit dem AvD entstandenen Sachverständigenstudie sollen 85 Prozent aller Bußgeldbescheide nach Verkehrsüberschreitungen angreifbar sein und mehr oder weniger gravierende Fehler im Messverfahren verdecken. ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (19 Bewertungen)
2014-10-29, Autor Frank Brüne (257 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Bußgeld kann vermieden werden! Das Oberlandesgericht Hamm macht sich derzeit einen Namen, wenn es um bemerkenswerte Entscheidungen auf dem Gebiet des Verkehrsrechts geht. In einem neuen Beschluss stärkt es nun die Rechte deutscher Autofahrer: Nach ...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (10 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Verkehrsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Verkehrsrecht