Anwalt Aufenthaltsrecht

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Aufenthaltsrecht regelt Aufenthalt, Einreise, Erwerbstätigkeit und die Beendigung des Aufenthalts von Ausländern in der Bundesrepublik. Wichtigstes Regelungswerk ist das Aufenthaltsgesetz (AufenthG), bedeutendste Maßnahme unter anderem die Duldung.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W

Aufenthaltsrecht - ein Anwalt kann helfen

Das Aufenthaltsgesetz

Die grundsätzlichen Vorschriften zur Aus- und Einreise in die Bundesrepublik Deutschland finden sich im Aufenthaltsgesetz (AufenthG). Von dem Regelungswerk werden aber nicht die freizügigkeitsberechtigten Unionsbürger erfasst. Vorgänger des Gesetzes war das Ausländergesetz, dass im Januar 2005 durch das Aufenthaltsgesetz (AufenthG) ersetzt wurde. Weitere Rechtsgrundlagen für das Aufenthaltsrecht finden sich in der Aufenthaltsverordnung, der Beschäftigungsverordnung, der Beschäftigungsverfahrensordnung und der Integrationsverordnung und vor allem in einer bundeseinheitlichen Verwaltungsvorschrift. Zuständig für die Umsetzung der Vorschriften sind hauptsächlich die Länder durch ihre Ausländerbehörden. Das Aufenthaltsgesetz (AufenthG) unterscheidet zwischen der Niederlassungserlaubnis und der Aufenthaltserlaubnis. Ein weiterer wesentlicher Begriff des Aufenthaltsrechts die sogenannte Duldung.

Die unterschiedlichen Aufenthaltstitel

Grundsätzlich kennt das Aufenthaltsgesetz (AufenthG) zwei Arten von Aufenthaltstiteln: Die Niederlassungserlaubnis. Sie ist unbefristet und unabhängig vom Zweck des Aufenthalts. Die Aufenthaltserlaubnis ist befristet und abhängig von einem bestimmten Aufenthaltszweck. Ein Aufenthaltszweck nach dem AufenthG kann zum Beispiel sein: Aufenthalt zum Zwecke einer Studienbewerbung oder zum Zwecke studienvorbereitender Maßnahmen oder natürlich zum Zwecke eines Studiums an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule. Die Duldung ist kein Aufenthaltstitel, sondern lediglich eine vorübergehende Aussetzung der Aufschiebung.

Weil die Anzahl der Aufenthaltstitel recht gering ist, scheint das Aufenthaltsrecht überschaubar. Da aber die beiden Aufenthaltstitel in zwölf verschiedene Formen aufgeteilt werden können, bleibt das Aufenthaltsrecht dennoch eine komplexe Materie. Es gibt beispielsweise den Aufenthalt zum Zweck der Ausbildung oder den Aufenthalt aus familiären Gründen. Dazu kommen die allgemein-verwaltungsrechtlichen Problematiken, wie beispielsweise die Einhaltung von Fristen etc., die das Aufenthaltsrecht für juristische Laien schwer überschaubar machen. An die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis sind viele Voraussetzungen geknüpft, für die es wiederrum eine Menge Ausnahme oder ergänzende Regelungen gibt. Allein deren Anzahl erfordert in Fällen der Niederlassungserlaubnis rechtlichen Beistand.

Besonderer Tipp

Im Aufenthaltsrecht geht es um viel. Versäumte Fristen, fehlerhafte Anträge oder die Unkenntnis mancher Ausnahmeregelung können im schlimmsten Fall dazu führen, dass der Betroffene Deutschland verlassen muss und eine Rückkehr ausgeschlossen ist. Da es im Umgang mit dem Aufenthaltsrecht außerdem eine Verwaltungsvorschrift gibt, die das Aufenthaltsrecht konkretisiert sehen sich Betroffene oft als Einzelkämpfer gegen einen großen Behördenapparat. Ein Rechtsanwalt für Aufenthaltsrecht kann diese Machtgefälle verschieben und kämpft für die Durchsetzung der Recht Einzelner.

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu einem qualifizierten Rechtsanwalt für Aufenthaltsrecht auf und finden Sie ihn über den Anwalt-Suchservice.

Weiterführende Informationen zu Aufenthaltsrecht

Anwalt Staatsangehörigkeitsrecht
Im Staatsangehörigkeitsrecht sind vor allem die doppelte Staatsangehörigkeit und dazugehörige Regelungen immer wieder Thema der öffentlichen Diskussion. Grundlage hierfür ist das Staatsangehörigkeitsrecht. mehr ...

Anwalt Vereinsrecht
Deutschland ist eine Hochburg der Vereine und der Vereinskultur. Die Gründung von Vereinen ist mit der Vereinigungsfreiheit aus dem Grundgesetz sogar verfassungsrechtlich garantiert. Die zivilrechtlichen Grundlagen für das Vereinsrecht finden sich im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). mehr ...

Anwalt Vermögensnachfolge
Die Vermögensnachfolge umschreibt eine Mischmaterie, die sich meist mit der Weiterführung des Vermögens einer Privatperson oder von Unternehmen beschäftigt. Große Bedeutung erlangt die Vermögensnachfolge auf dem Gebiet des Erbrechts. Sie hat unter anderem aber auch Bezüge zum Steuerrecht und Gesellschaftsrecht. mehr ...

Anwalt Verbandsrecht
Das Verbandsrecht befasst sich mit rechtlichen Möglichkeiten von Einzelpersonen oder juristischen Personen, sich freiwillig zu Verbänden zusammenzuschließen. Oft haben Verbände eine interne feste Organisationsstruktur, die in einer Satzung festgelegt ist. mehr ...

Anwalt Ausländerrecht 29.03.2016
Das Ausländerrecht ist ein Teil des Ordnungsrechts, das im Kern die Einreise und den Aufenthalt von Menschen regelt, die nicht die Staatsangehörigkeit des Aufenthaltsstaates besitzen. Regelungen, die nicht an die Staatsangehörigkeit, sondern nur an andere Merkmale (wie etwa den Wohnsitz) anknüpfen, fallen hingegen nicht unter den Begriff. Dies gilt etwa für Regelungen des Steuerrechts oder des Familienrechts mit Auslandsbezug, die nur an einen Wohnsitz anknüpfen. mehr ...

Anwalt Mietrecht 15.02.2017
Viele Regelungen im Mietrecht dienen dem Mieterschutz. Seit einiger Zeit rücken aber auch die Vermieterrechte (wieder) stärker in den Mittelpunkt. Dabei sind besonders die Rechte in Bezug auf Mietnomaden (Messies) und dem Recht auf Eigenbedarf zu nennen. mehr ...

Anwalt Agrarrecht 29.03.2016
Das Argrarrecht befasst sich mit allen gesetzlichen Vorschriften rund um die Land- und Forstwirtschaft. Dabei geht es nicht nur um die gesetzlichen Regeln, die Landwirte bei der Bewirtschaftung ihrer Flächen oder z.B. bei der Viehwirtschaft beachten müssen. Immer wichtiger werden Vorschriften zur Sicherung der Qualität von Lebensmitteln oder aus dem Bereich Umweltschutz. mehr ...

Anwalt Börsenrecht
Das Börsenrecht als Teil des Wirtschaftsverwaltungsrechts ist grundlegend im Börsengesetz (BörsG) geregelt. Es gilt ausschließlich für Börsen (Wertpapierbörsen und Warenbörsen) und beinhaltet die wesentlichen Vorschriften für die Errichtung, den geschäftlichen Verkehr und die Aufsicht über Börsen. mehr ...

Anwalt Handelsvertragsrecht 06.08.2015
Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit gelten für Unternehmer teils andere Vorschriften als für Privatpersonen. Da Verträge die Basis für jede unternehmerische Tätigkeit sind, ist das Handelsvertragsrecht für Unternehmer besonders wichtig. mehr ...

Anwalt Öffentliches Auftragswesen 28.10.2015
Vor allem in der Baubranche spielt öffentliches Auftragswesen eine große Rolle, weil der Staat sich oft an Bauprojekten beteiligt oder vollständig selbst Bauten in Auftrag gibt. Öffentliches Auftragswesen umfasst aber weit mehr als nur die Ausschreibungen im Bauwesen. mehr ...

Anwalt Sozialrecht 29.03.2016
Das wichtigste Gesetz des Gebiet des Sozialrecht ist das überwiegend einheitliche Sozialgesetzbuch (SGB), das in 12 Bücher (SGB I – XII) aufgeteilt ist. Daneben gibt es andere Regelungswerke, die das Sozialrecht inhaltlich konkretisieren. Dazu zählen beispielsweise das BAföG, das BKGG (Bundeskindergeldgesetz), das WoGG (Wohngeldgesetz), das Elterngeldgesetz und das Elternzeitgesetz, sowie auch das Künstlersozialversicherungsgesetz (KSVG). Rechtsanwälte mit entsprechender Spezialisierung in diesem Gebiet können den Titel Fachanwalt für Sozialrecht führen. mehr ...

Anwalt Lenkzeit
Fahrzeugführer dürfen bestimmte Fahrzeuge im Straßenverkehr nur führen, wenn sie gesetzlich geregelte Pausenzeiten einhalten. Die maximale Dauer, in der der sie ihr Fahrzeug ohne Pause führen dürfen, nennt sich Lenkzeit. Gesetzliche Vorschriften über die Lenkzeit im gewerblichen Güterverkehr oder Personenverkehr finden sich in europäischen Verordnungen der Europäischen Gemeinschaft. mehr ...

Anwalt Umwandlungsrecht
Als Umwandlungsrecht bezeichnet man den Teilbereich des Gesellschaftsrechts, der sich mit der Änderung der gesellschaftsrechtlichen Organisation von Unternehmen befasst. Das Umwandlungsrecht bezieht sich dabei nicht nur auf Unternehmen im engeren Sinne, sondern z.B. auch auf Genossenschaften oder Vereine. Zu unterscheiden ist der Begriff „Umwandlung“ von der „Umstrukturierung“. mehr ...

Anwalt Unternehmensrecht
Das Unternehmensrecht ist eine Querschnittsmaterie, die sich mit dem Verkauf und der Rechtsstellung eines Unternehmens befasst. Ein einheitliches Gesetzeswerk zum Unternehmensrecht gibt es nicht. Die wichtigsten Vorschriften finden sich unter anderem im Handelsrecht, dem Arbeitsrecht, dem Steuerrecht und dem Wettbewerbsrecht. mehr ...

Anwalt Öffentliches Baurecht 29.03.2016
Das Öffentliche Baurecht ist ein Rechtsgebiet des Verwaltungsrechts. Es enthält die öffentlich-rechtlichen Regeln für das Bauen sowie die Nutzung und Beseitigung baulicher Anlagen. Das Öffentliche Baurecht lässt sich unterteilen in Bauplanungsrecht und Bauordnungsrecht. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Aufenthaltsrecht

2013-04-23, Autor Peter von Auer (2591 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Zahlreiche Änderungen haben sich u.a. mit Inkrafttreten des Gesetzes zur Umsetzung der Hochqualifizierten-Richtlinie vom 01.06.2012 (BGBl. I. S. 1224), Inkraftgetreten am 01.08.2012, ergeben. Diese betreffen u.a. Erleichterungen bei der ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (16 Bewertungen)
2012-07-24, Autor Peter von Auer (3333 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Mit Urteil vom 19.01.2012 hat der EuGH in der Rechtssache C-451/11 (Dülger) entschieden, dass auch nichttürkische Familienangehörige türkischer Assoziationsberechtigter Aufenthaltsrechte aus Art. 7 ARB 1/80 erwerben können. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (34 Bewertungen)
2013-11-28, Landessozialgericht NRW L 19 AS 129/13 (73 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Das Landessozialgericht NRW hat rumänischen Staatsangehörigen, die sich nach längerer objektiv aussichtsloser Arbeitsuche weiter im Bundesgebiet gewöhnlich aufhalten, einen Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende (sog. "Hartz...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
2009-06-18, BVerwG 1 C 11.08 (90 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat entschieden, dass ein eigenständiges Aufenthaltsrecht des Ehegatten im Falle einer Trennung der Eheleute vor Ablauf von zwei Jahren nicht auf Verfolgungsgefahren im Herkunftsland gestützt werden kann, die...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (6 Bewertungen)
2008-04-01, Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz Aktenzeichen: 7 A 11276/07.OVG (86 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Eine ausländische Mutter hat keinen Anspruch auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis, wenn ihr minderjähriges Kind die deutsche Staatsangehörigkeit durch eine wahrheitswidrige Vaterschaftsanerkennung eines Deutschen erlangt hat. Dies entschied das...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (4 Bewertungen)
2011-07-13, Autor Peter von Auer (6070 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Türkischen Studenten mit Aufenthaltserlaubnis nach § 16 Abs. 1 AufenthG ist zu raten, sich durch Ausübung einer Beschäftigung beim gleichen Arbeitgeber i.R.d. § 16 Abs. 4 AufenthG ein zweites aufenthaltsrechtliches "Standbein" zu ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (28 Bewertungen)
2008-05-21, Hess. LSG AZ L 9 AS 59/08 B ER (73 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Ausländer, deren Aufenthaltsrecht in Deutschland sich allein aus dem Zweck der Arbeitsuche ergibt, haben keinen Anspruch auf Sozialhilfeleistungen. Dies entschied das Hessische Landessozialgericht in einem aktuell veröffentlichten Beschluss.

Im...

sternsternsternsternstern  3,3/5 (3 Bewertungen)
2008-03-20, Autor Söhnke Leupolt (4779 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Das Oberverwaltungsgericht Münster hat eine grundlegende Entscheidung zum eigenständigen Aufenthaltsrecht von Ehegatten getroffen (Beschluss vom 4. 5. 2001 - 18 B 1908/00) Der Entscheidung lag folgender Sachverhalt zugrunde: Dem Antragsteller war ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (6 Bewertungen)
2007-11-20, (34 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Bürger der Europäischen Union haben grundsätzlich im Rahmen der Arbeitnehmerfreizügigkeit und der Dienstleistungsfreiheit ein Aufenthaltsrecht in der Bundesrepublik...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (3 Bewertungen)
2009-08-20, BVerwG 1 C 34.07 (121 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Eine zum Daueraufenthalt berechtigende Niederlassungserlaubnis nach § 26 Abs. 4 Aufenthaltsgesetz darf nicht erteilt werden, wenn der Lebensunterhalt des Ausländers nicht gesichert ist. Dies gilt auch dann, wenn eine Ausländerin wegen der Pflege...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (8 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Ausländerrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Ausländerrecht