Anwalt Rechtsschutzversicherung

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Die Rechtsschutzversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen. Denn das Risiko, in einen Rechtsstreit hineingezogen zu werden, ist hoch. Abmahnungen - auch gegen Verbraucher - Mietstreitigkeiten und Nachbarschaftskonflikte sind an der Tagesordnung. Ganz zu schweigen von Vertragsproblemen bei Handyverträgen oder Verbraucherkrediten.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ü

Was ist eine Rechtsschutzversicherung?

Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten für die Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen. Dazu zählen die Gerichtskosten, die Rechtsanwaltskosten, die Zeugengelder und Sachverständigenhonorare bei einem Gerichtsprozess und die entsprechenden Kosten Ihres Prozessgegners, wenn Sie diese (als Prozessverlierer) zu tragen haben. Muss im Rahmen eines Strafverfahrens für Sie Kaution gestellt werden, übernimmt die Rechtsschutzversicherung auch dies, allerdings nur bis zu einer bestimmten Grenze (oft 50.000 Euro).

Was bezahlt die Rechtsschutzversicherung nicht?

Die Rechtsschutzversicherung übernimmt keine Strafen oder Bußgelder, zum Beispiel nach einer Trunkenheitsfahrt oder Geschwindigkeitsübertretung. Sie übernimmt auch nicht die Zahlung des Betrages, um den gestritten wurde, wenn Sie verlieren. Die meisten Rechtsschutzverträge enthalten Selbstbeteiligungen von 150 bis 250 Euro pro Fall. Anwaltliche Beratungen ohne konkreten Streit- bzw. Klagefall sind oft nicht versichert, dies gilt jedoch nicht für alle Rechtsschutzversicherungen. Nicht versichert sind auch die Kosten von Rechtsstreitigkeiten, die schon vor Abschluss der Versicherung ihren Anfang genommen haben.

Viele Varianten

Es gibt ganz unterschiedliche Formen der Rechtsschutzversicherung. Je nachdem, welche Bausteine Sie benötigen, können Sie Ihren Versicherungsschutz individuell gestalten. So kann sich Ihre Versicherung je nach Vertrag zum Beispiel beziehen auf:
  • Verkehrs-Rechtsschutz,
  • Privat-Rechtsschutz für Selbstständige,
  • Berufs-Rechtsschutz für Selbstständige,
  • Privat- und Berufsrechtsschutz für Nichtselbständige,
  • Rechtsschutz für Grundstückseigentum und Miete,
  • Arbeits-Rechtsschutz,
  • Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz,
  • Steuer-Rechtsschutz,
  • Internet-Rechtsschutz.

Versicherte Personen

Bei der Rechtsschutzversicherung ist der Versicherungsnehmer selbst versichert. Soll der Ehe- oder Lebenspartner mit versichert werden, muss dies in der Regel im Vertrag stehen. Kinder sind oft mitversichert, allerdings nur bis zu einer bestimmmten Altersgrenze bzw. bis sie eine eigene Berufstätigkeit ausüben.

Mediation

Die einvernehmliche Einigung in einem Streitfall kann helfen, hohe Kosten zu sparen. Bei der Mediation vermittelt ein professioneller Mediator zwischen den Parteien. Einige Rechtsschutzversicherer schließen die Mediation ohne Aufpreis in ihre Rechtsschutzversicherungen ein.

Rechtsschutz gegen Rechtsschutz?

Liegen Sie im Streit mit Ihrer Rechtsschutzversicherung? Vielleicht weil diese Kosten nicht übernehmen will, welche Sie für abgedeckt hielten? In dieser verzwickten Lage empfiehlt es sich, einen auf das Versicherungsrecht spezialisierten Rechtsanwalt hinzuzuziehen.

Beim Abschluss einer Rechtsschutzversicherung sollten Sie darauf achten, dass Sie bei der Wahl Ihres Anwalts frei bleiben. Einige Versicherungen schreiben Ihnen vor, einen Vertragsanwalt der Versicherung zu beauftragen. Rechtsberatung ist jedoch Vertrauenssache - und es kann sinnvoller sein, den Anwalt selbst zu wählen.

Weiterführende Informationen zu Rechtsschutzversicherung

Anwalt Rechtschutzversicherung 06.07.2016
Beim Anwalt-Suchservice finden Sie kompetente Rechtsanwälte, die das Thema Versicherungsrecht zu ihrem Spezialgebiet gemacht haben. Diese bieten Ihnen Rat und Unterstützung zu Ihrer Frage zum Thema Rechtsschutzversicherung – sowohl im Rahmen einer Beratung als auch bei einer Vertretung vor Gericht. mehr ...

Anwalt Gewerblicher Rechtsschutz 29.03.2016
Der Gewerbliche Rechtsschutz ist ein Rechtsgebiet, dass sich mit dem Schutz geistigen Eigentums im gewerblichen Bereich befasst. Dazu gehören alle gewerblich verwertbaren technischen und ästhetischen Leistungen wie auch der Schutz geschäftlicher Kennzeichnungsrechte, der sogenannten gewerblichen Schutzrechte. Dem gewerblichen Rechtsschutz werden meist folgende Rechtsgebiete zugeordnet: mehr ...

Anwalt Anzeigepflichtverletzung
Wer eine Versicherung abschließt, hat eine Anzeigepflicht: Er muss der Versicherungsgesellschaft Tatsachen mitteilen, die wichtig für den Vertrag sein können. Dies betrifft speziell Risiken oder Gefahren, die den Vertragsgegenstand betreffen. Falsche Angaben gefährden den Versicherungsschutz. mehr ...

Anwalt Krankenversicherungsrecht
Die Krankenversicherung ist ein Teil des Sozialversicherungssystems. Das Krankversicherungsrecht enthält die wesentlichen Normen und Regelungen zur Ausgestaltung der Krankversicherungen. Unterteilt werden die Krankenversicherungen in die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) und die privaten Krankenversicherungen (PKV). Wichtigstes Reglungswerk ist das fünfte Buch des Sozialgesetzbuchs (SGB V). Es wird unter anderem ergänzt durch das GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz (GKV-WSG). In der Bundesrepublik gibt es eine allgemeine Krankenversicherungspflicht. mehr ...

Anwalt Versicherungsfall
Hat man eine Versicherung abgeschlossen - z. B. eine Sachversicherung wie die Privathaftpflichtversicherung - und kommt es zu einem Schaden, ist das ein Schadensfall. Aber nicht jeder Schadensfall ich auch ein Versicherungsfall. mehr ...

Anwalt Krankenversicherung 20.02.2017
Das deutsche Krankenversicherungssystem ist weltweit das älteste und wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Otto von Bismarck eingeführt. Heute gibt es unzählige unterschiedliche Varianten der Krankenversicherung - in Deutschland, aber auch weltweit. mehr ...

Anwalt Versicherungsvertragsrecht
Das Versicherungsvertragsrecht ist die Grundlage für die wesentlichen Rechte und Pflichten von Versicherungsnehmern, Versicherer und Versicherungsvermittlern und enthält spezielle Vorschriften hinsichtlich des Abschlusses eines versicherungsvertrags. Die wesentlichen Vorschriften des Versicherungsvertragsrechts finden sich im Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Das VVG bildet die Grundlage für alle Versicherungsbereiche mit Ausnahme der sog. Rückversicherung. Von Normen des VVG darf nicht zu Ungunsten des Versicherungsnehmers abgewichen werden. mehr ...

Anwalt Arbeitsunfall 01.09.2015
Er passiert leicht und kann ein tragisches Ende nehmen: Der Arbeitsunfall. Pro Jahr sterben weltweit circa 2,2 Millionen Menschen an einem Arbeitsunfall oder einer Berufskrankheit. Aber was genau ist ein Arbeitsunfall und welche rechtlichen Folgen hat er? mehr ...

Anwalt Versicherungsrecht 29.03.2016
Das Versicherungsrecht hat zahlreiche Berührungspunkte mit unterschiedlichsten Rechtsbereichen. Aufgeteilt werden kann es aber in zwei große Bereiche. So unterfallen Haftpflichtversicherung, Sachversicherungen etc. mehr ...

Anwalt Private Krankenversicherung
Eine private Krankenversicherung kann sowohl zusätzlich zu einer gesetzlichen Krankenversicherung als auch als alleinige Krankenversicherung (Vollversicherung) abgeschlossen werden. Sie sichert den Betreffenden für den Krankheitsfall ab; an die private Vollversicherung ist auch eine Pflegeversicherung gekoppelt. mehr ...

Anwalt Kfz-Versicherung 28.10.2015
Sie ist eine recht unübersichtliche Versicherung und trotzdem braucht sie jeder Autofahrer: die Kfz-Versicherung! Welche Bereiche zählen aber zur Kfz-Versicherung, welche Kfz-Versicherung ist gesetzlich vorgeschrieben und wie setzt sich die Versicherungsprämie für die Kfz-Versicherung zusammen? mehr ...

Anwalt Rentenrecht
Das Rentenrecht umfasst die Regelungen und Vorschriften rund um das Thema Rente und Altersvorsorge. Als Altersvorsorgesysteme gelten insbesondere die Beamtenversorgung, die Soldatenversorgung, die gesetzliche Rente, die Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes, die betriebliche Altersvorsorge oder die private Vorsorge (z.B. Riester-Rente). Wichtigstes Regelungswerk der gesetzlichen Rentenversicherung ist das Sechste Buch des Sozialgesetzbuches (SGB VI). Außerdem gibt es für manche Berufszweige spezielle Grundlagen, beispielsweise das Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte (ALG). mehr ...

Anwalt Versicherung zahlt nicht
Gegen fast alles kann man sich in Deutschland versichern. Personenversicherungen und Sachversicherungen als Individualversicherungen - aber auch die Sozialversicherungen - sichern breitflächig ab. Aber hin und wieder kommt es vor: Eine Versicherung zahlt nicht. mehr ...

Anwalt Deckungszusage 28.10.2015
Wenn man einen Rechtsanwalt beauftragt, holt dieser zuerst die Deckungszusage der Rechtschutzversicherung ein, falls der Mandant eine Rechtsschutzversicherung hat. Aber was ist eine Deckungszusage genau, wann wird die Deckungszusage erteilt und was bewirkt die Deckungszusage? mehr ...

Anwalt Schadensfall
Hat man eine Versicherung – vor allem eine Sachversicherung wie eine Kfz-Haftpflicht oder auch eine Tierhalterhaftpflicht – abgeschlossen, muss man der Versicherung einen „Schadensfall“ melden. Nur dann kann die Versicherung entscheiden, ob der Schadensfall auch ein „Versicherungsfall“ ist. mehr ...

Anwalt Versicherungsschaden
Ein Versicherungsschaden beschreibt den Fall, in dem ein Schaden (z.B. zersprungenes Handydisplay) der Versicherung gemeldet wird und gegebenenfalls durch die Versicherung ersetzt wird (sog. Versicherungsfall). Grundlage für den Ersatz des Schadens ist der Versicherungsvertrag zwischen Versicherer und Versicherungsnehmer. Darin kann unter anderem geregelt werden, unter welchen Voraussetzungen die Versicherung den Schaden zu ersetzen hat und welche Prämie der Versicherungsnehmer für den Versicherungsschutz zahlt. Vorschriften über Versicherungsverträge finden sich im Versicherungsvertragsgesetz (VVG), der wesentlichen Rechtsgrundlage für das Versicherungsvertragsrecht. mehr ...

Anwalt Sachversicherungsrecht
Sachversicherungen sind Schadensversicherungen und dienen dem Versicherungsschutz von Sachwerten. Das Sachversicherungsrecht befasst sich mit allen Rechtsfragen rund um diese Sachversicherungen bzw. Kompositversicherungen. mehr ...

Anwalt Meldepflicht 19.10.2015
Die Meldepflicht beim Umzug ist zwar wohl die bekannteste Meldepflicht, die es in Deutschland gibt, aber es gibt noch in vielen weiteren Bereichen eine Meldepflicht. Was genau ist aber eine Meldepflicht und was passiert, wenn man seine Meldepflicht nicht erfüllt? mehr ...

Anwalt Versicherungsbedingungen 20.02.2017
Kommt es zu einem Versicherungsfall, sind sie für die Versicherung und für den Versicherten sehr wichtig: die Versicherungsbedingungen. Aber was genau sind Versicherungsbedingungen, was ist das besondere bei Versicherungsbedingungen und wann sind Versicherungsbedingungen überhaupt wirksam? mehr ...

Anwalt Versicherungsvertrag 19.10.2015
Die Deutschen neigen dazu sich oft ein wenig zu gut zu versichern. Versicherungsverträge sind dafür die Grundlage. Aber was ist ein Versicherungsvertrag, was regelt der Versicherungsvertrag, welche Folgen hat er und was muss man beachten, wenn man einen Versicherungsvertrag unterschreibt? mehr ...

Rechtstipps zum Thema Rechtsschutzversicherung

Was zahlt die Rechtsschutzversicherung – und was nicht? © styleuneed - Fotolia.com
2015-12-09, Redaktion Anwalt-Suchservice (528 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Eine Rechtsschutzversicherung gilt als gute Absicherung für den Fall, dass man in einen Prozess verwickelt wird. Allerdings sind einige Rechtsbereiche nicht versichert oder können nur im Rahmen einer besonderen Vereinbarung zusätzlich versichert...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (53 Bewertungen)
2012-06-06, Autor Hartmut Göddecke (2008 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

Gerade in komplexen Schadensfällen versuchen einige Rechtsschutzversicherungen sich ihrer Leistungspflicht zu entziehen. Viele Anleger lassen sich davon abschrecken und sehen von der Durchführung gerichtlicher Maßnahmen ab. Für eine ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (23 Bewertungen)
2015-06-16, Autor Joachim Cäsar-Preller (454 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Darlehen können widerrufen werden, wenn der Kreditnehmer nicht ordnungsgemäß über seine Widerrufsmöglichkeiten belehrt wurde. Viele Verbrauchen wollen den sog. Widerrufs-Joker ziehen, um von den günstigen Zinsen zu profitieren. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (27 Bewertungen)
2007-10-23, PM Bund der Versicherten e.V. (BdV) vom 15.10.2007 (48 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Wer keinen Studienplatz bekommen hat, kann sich möglicherweise mit Hilfe seiner Rechtsschutzversicherung einen erstreiten. Zwar versuchen die Gesellschaften, sich vor der Kostenübernahme zu drücken. Aber das dürfte ihnen nach einem neuen...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (2 Bewertungen)
2015-03-04, Autor Hans-Berndt Ziegler (392 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Durch die anfängliche Ablehnung einer Rechtsschutzversicherung darf man sich nicht entmutigen lassen. Da Arzthaftungsfälle für die Rechtsschutzversicherungen teuer sind, neigen diese dazu, die Deckung zunächst abzulehnen und auf die ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (14 Bewertungen)
2012-10-08, Autor Holger Hesterberg (1663 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Ob Sie eine gute Rechtsschutzversicherung haben, merken Sie erst im Schadensfall. Bezahlt diese den Anwalt unzureichend, treibt dies einen Keil zwischen alle Beteiligten und es droht sogar die berechtigte Mandatsniederlegung durch den Anwalt. ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (24 Bewertungen)
2012-03-19, Autor Holger Hesterberg (1957 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Die freie Anwaltswahl ist Ihr gutes Recht. Sie sollten sich sowohl als Rechtsschutzversicherter als auch Geschädigter gegenüber Haftpflichtversicherungen eines Anwalts Ihres Vertrauens bedienen. Ob Ihre Versicherung für Sie einsteht oder die ...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (15 Bewertungen)
Autor: RA Dr. Thomas Engels, LL.M., Terhaag & Partner Rechtsanwälte, Köln – www.aufrecht.de
Aus: IT-Rechtsberater, Heft 07/2012
Rubrik: IT-Recht

Für als privat gekennzeichnete, tatsächlich aber werbende Kommentare in einem Blog muss ein Unternehmer im Rahmen der Beauftragtenhaftung einstehen, wenn die verwendeten IP-Adressen dem Firmennetzwerk zugeordnet werden können....

2015-10-14, Autor Mathias Nittel (349 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Falscher Rat vom Anwalt 12.10.2015 - Vor eineinhalb Jahren meldete sich Herr O. in unserer Kanzlei. Er war unzufrieden mit einer Rechtsanwaltskanzlei, die er ursprünglich mit seiner Vertretung wegen einer Schiffsfondsbeteiligung gegen die ihn ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht