Ihren Anwalt für Private Krankenversicherung hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Eine private Krankenversicherung kann sowohl zusätzlich zu einer gesetzlichen Krankenversicherung als auch als alleinige Krankenversicherung (Vollversicherung) abgeschlossen werden. Sie sichert den Betreffenden für den Krankheitsfall ab; an die private Vollversicherung ist auch eine Pflegeversicherung gekoppelt.

Filtern nach Orten

Wer kann eine private Krankenversicherung abschließen?

Abschließen können Sie eine private Krankenvollversicherung, wenn Sie nicht der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung unterliegen. Dies trifft auf Sie zu, wenn Sie zu einer der folgenden Personengruppen gehören:
  • Selbstständige,
  • Beamte und andere Personen mit Beihilfeanspruch,
  • Arbeitnehmer mit Einkommen, dass die Jahresentgeltgrenze übersteigt (in 2014 lag diese bei 53.550 Euro),
  • kein Einkommen oder Einkommen unter Geringfügigkeitsgrenze (450 Euro / Monat),
  • Studenten (auf Antrag Befreiung von der Versicherungspflicht möglich).

Sonderregeln gibt es für freiberufliche Künstler und Journalisten. Diese müssen sich in der Künstlersozialkasse versichern, können aber bei einem Einkommen von über 53.550 Euro in die private Krankenversicherung wechseln. Die Künstlersozialkasse zahlt dann einen dem Arbeitgeberanteil entsprechenden Zuschuss zu den Beiträgen.

Wonach richtet sich die Höhe meines Beitrags?

Wie hoch Ihre Prämie in der privaten Krankenversicherung ist, richtet sich nach Ihrem Eintrittsalter und Ihrem Gesundheitszustand bei Vertragsbeginn. Sie selbst können bei Vertragsabschluss darüber entscheiden, wie umfangreich Ihr Versicherungsschutz sein soll. So können Sie wählen, wieviel Prozent der Kosten für Zahnersatz oder Brillengläser Ihre Versicherung bezahlen soll. Es gibt Versicherungen, deren Umfang dem einer gesetzlichen Krankenversicherung entspricht, und andere, bei denen weit mehr Leistungen abgedeckt sind. Preisgünstige Modelle enthalten oft zum Beispiel keine Abdeckung für Hilfsmittel wie Rollstühle, Krücken und Gehhilfen oder bezahlen keine Krankengymnastik. Auch der Einschluss von Heilpraktikerleistungen, Krankenhaustagegeld, dem Zweibettzimmer im Krankenhaus und der "Chefarztbehandlung" ist Vereinbarungssache und wirkt sich auf den Beitrag aus. Mit höherem Lebensalter steigen in der privaten Krankenkasse meist die Beiträge. Allerdings bieten viele Versicherer spezielle Tarife an, um sich gegen hohe Beitragssteigerungen im Alter abzusichern. Hier sind in gewissem Umfang dann zusätzliche Beiträge zu bezahlen.

Basistarif

Seit 1. Januar 2009 gibt es den Basistarif in der privaten Krankernversicherung. Die Versicherungsgesellschaften müssen diesen Tarif anbieten. Darin sind Leistungen versichert, die denen der gesetzlichen Krankenkasse entsprechen. Risikozuschläge oder Leistungsausschlüsse sind nicht gestattet. Wenn Sie die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Aufnahme im Basistarif erfüllen, muss die Gesellschaft Ihrer Wahl Sie versichern.

Dies gilt zum Beispiel für:
  • Personen ohne Krankenversicherungsschutz mit Wohnsitz in Deutschland, die nicht der Versicherungspflicht in der GKV unterliegen,
  • ebensolche Personen, die früher privat krankenversichert waren oder der privaten Krankenversicherung (PKV) systematisch zuzuordnen sind.

Auch freiwillig gesetzlich krankenversicherte Personen dürfen innerhalb von sechs Monaten nach Beginn der vorgesehenen Wechselmöglichkeit im Rahmen ihrer freiwilligen Versicherung in den Basistarif einer privaten Krankenversicherung wechseln.

Wechsel Privat - Gesetzlich

Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch ein Zurückwechseln von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung möglich. So kann ein Arbeitnehmer zum Beispiel durch Unterschreiten der Versicherungspflichtgrenze beim Einkommen oder durch Arbeitslosigkeit wieder versicherungspflichtig werden.

Ihre Kinder sind bei einer gesetzlichen Krankenversicherung in der Familienversicherung mit abgesichert. Bei der privaten Krankenversicherung gibt es keine Familienversicherung; hier ist für jedes Familienmitglied ein eigener Betrag zu zahlen.

Weiterführende Informationen zu Private Krankenversicherung

Anwalt Krankenversicherung 20.02.2017
Das deutsche Krankenversicherungssystem ist weltweit das älteste und wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Otto von Bismarck eingeführt. Heute gibt es unzählige unterschiedliche Varianten der Krankenversicherung - in Deutschland, aber auch weltweit. mehr ...

Anwalt Krankenversicherungsrecht
Die Krankenversicherung ist ein Teil des Sozialversicherungssystems. Das Krankversicherungsrecht enthält die wesentlichen Normen und Regelungen zur Ausgestaltung der Krankversicherungen. Unterteilt werden die Krankenversicherungen in die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) und die privaten Krankenversicherungen (PKV). Wichtigstes Reglungswerk ist das fünfte Buch des Sozialgesetzbuchs (SGB V). Es wird unter anderem ergänzt durch das GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz (GKV-WSG). In der Bundesrepublik gibt es eine allgemeine Krankenversicherungspflicht. mehr ...

Anwalt Privates Krankenversicherungsrecht
Die private Krankenversicherung ist eine freiwillige Versicherung zur Absicherung des Krankheitsfalls. Dabei kann man sich neben oder anstelle der gesetzlichen Krankenversicherung privat krankenversichern lassen. Das private Krankenversicherungsrecht befasst sich mit allen Rechtsfragen rund um die private Krankenversicherung. mehr ...

Anwalt Pflegeversicherung 20.02.2017
Mit steigender Lebenserwartung nehmen auch die Anzahl der Pflegefälle und die Dauer der Pflegebedürftigkeit in Deutschland zu. Um vor allem die hohen Kosten der häufigen Langzeitpflege abzufedern, gibt es die Pflegeversicherung, die Pflegekosten ganz oder teilweise übernimmt. mehr ...

Anwalt Meldepflicht 19.10.2015
Die Meldepflicht beim Umzug ist zwar wohl die bekannteste Meldepflicht, die es in Deutschland gibt, aber es gibt noch in vielen weiteren Bereichen eine Meldepflicht. Was genau ist aber eine Meldepflicht und was passiert, wenn man seine Meldepflicht nicht erfüllt? mehr ...

Anwalt Einkommenssteuer
Jeder, der ein Einkommen hat, muss auch Einkommenssteuer zahlen. Das deutsche Steuerrecht sieht eine Reihe von Möglichkeiten vor, um die Steuerlast zu reduzieren - oft, indem Kosten des Steuerpflichtigen von seinem zu versteuernden Einkommen abgezogen werden. Trotzdem ist die Einkommenssteuer für die meisten Menschen ein eher ungeliebtes Thema. mehr ...

Anwalt Unterhaltszahlung 20.02.2017
Das Unterhaltsrecht kennt viele unterschiedliche Formen von Unterhalt, z.B. den nachehelichen Unterhalt, den Trennungsunterhalt, den Kindesunterhalt oder den Elternunterhalt. Alle Formen des Unterhalts haben eines gemeinsam: Sie führen zum Anspruch auf Unterhaltszahlung. mehr ...

Anwalt Unterhaltsberechnung 28.04.2017
Die Unterhaltsberechnung ist eine komplexe Materie, denn jeder Unterhaltsanspruch folgt seinen eigenen Regeln. Zu differenzieren ist insbesondere zwischen den am häufigsten vorkommenden Unterhaltszahlungen für ein Kind (Kindesunterhalt) und für Ehegatten (Ehegattenunterhalt). mehr ...

Anwalt Einkommensteuerrecht
In der Bundesrepublik ist allein der Staat berechtigt, Steuern auf das Einkommen von Personen zu erheben, die sogenannte Einkommenssteuer (ESt). Die Grundlagen und Regeln für die Erhebung der Einkommensteuer finden sich im Einkommensteuerrecht. mehr ...

Anwalt Ehegattenunterhalt 09.03.2017
Ehegattenunterhalt gibt es nicht immer. Denn seit einigen Jahren gibt es im Unterhaltsrecht den Grundsatz der Eigenverantwortung. Trotzdem können Ehegatten insbesondere nach der Scheidung einen Unterhaltsanspruch gegen ihren Ex-Partner haben. mehr ...

Anwalt Privatinsolvenz
Eine Insolvenz wurde früher als „Konkurs“ bezeichnet – und stand nur Unternehmen offen. 1999 wurde das Verbraucherinsolvenzverfahren eingeführt. Dieses auch als Privatinsolvenz bekannte Verfahren gab auch Privatleuten die Möglichkeit, einen Insolvenzantrag zu stellen. mehr ...

Anwalt Düsseldorfer Tabelle 04.05.2017
Die Düsseldorfer Tabelle ist ein Hilfsmittel zur Unterhaltsberechnung nach einer Trennung bzw. Scheidung. Sie wurde am Oberlandesgericht Düsseldorf entwickelt, ist also kein Gesetz, aber von den deutschen Gerichten weithin anerkannt. mehr ...

Anwalt Trennungsunterhalt 28.04.2017
Trennungsunterhalt kann zwischen der Trennung und der rechtswirksamen Scheidung verlangt werden. Er soll den finanziell schlechter gestellten Partner im Trennungsfall absichern. Der Trennungsunterhalt ist jedoch an verschiedene Voraussetzungen gebunden. mehr ...

Anwalt Krankentagegeldversicherung 28.10.2015
Versicherungen gibt es viele. Neben der Unfallversicherung, Brandschutzversicherung, Krankenversicherung oder Krankenzusatzversicherung gibt es z. B. auch die Krankentagegeldversicherung. Aber wovor schützt die Krankentagegeldversicherung? Wer braucht eine Krankentagegeldversicherung? mehr ...

Anwalt Alimente 20.03.2017
Mit Alimenten ist in der Regel derjenige Unterhalt gemeint, der nach einer Trennung oder Scheidung für die Kinder bezahlt werden muss. Übrigens erbringen beide Elterteile Unterhaltsleistungen, der eine in Geldleistungen, der andere in Form von Betreuung und Versorgung. Rechtlich betrachtet sind beide Unterhaltsarten gleich viel "wert". mehr ...

Anwalt Sozialversicherung 08.12.2015
Die Sozialversicherung hat in Deutschland eine lange Tradition. In Deutschland sind über 90 Prozent der Bürger mit der Sozialversicherung vor Lebensrisiken geschützt. Aber was ist die Sozialversicherung, was zählt alles zur Sozialversicherung und welche Prinzipien gelten im Sozialversicherungsrecht? mehr ...

Anwalt Rentenversicherung
Die Rentenversicherung ist ein System der sozialen Absicherung. Sie existiert als gesetzliche Rentenversicherung und als private Rentenversicherung. Private Rentenversicherungen können zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung individuell abgeschlossen werden. mehr ...

Anwalt Arbeitsförderungsrecht
Die Arbeitslosenversicherung ist einer der wichtigsten Bereiche der gesetzlichen Sozialversicherung und nebenbei einer der politisch umstrittensten Bereiche. Gesetzlich geregelt wird sie im Arbeitsförderungsrecht. mehr ...

Anwalt Kitaplatz 28.10.2015
Der Kitaplatz ist mittlerweile fest im deutschen Recht verankert und dient vor allem dazu, auch Müttern mehr berufliche Aktivität zu ermöglichen. Aber wann hat man einen Anspruch auf einen Kitaplatz, wer muss den Kitaplatz finanzieren und wo genau ist der Anspruch auf einen Kitaplatz geregelt? mehr ...

Anwalt Anzeigepflichtverletzung
Wer eine Versicherung abschließt, hat eine Anzeigepflicht: Er muss der Versicherungsgesellschaft Tatsachen mitteilen, die wichtig für den Vertrag sein können. Dies betrifft speziell Risiken oder Gefahren, die den Vertragsgegenstand betreffen. Falsche Angaben gefährden den Versicherungsschutz. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Private Krankenversicherung

2017-11-07, Autor Jan Kracht (36 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Der Artikel behandelt die Zulässigkeit der Kürzung von Behandlungskosten für die IMRT-Bestrahlung durch den privaten Krankenversicherer LKH. Neben oder anstelle einer operativen Tumor-Entfernung kommt in der onkologischen Behandlung - je nach ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
2014-05-19, Autor Alexander Hammer (380 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Vorsicht bei Wechsel einer privaten Krankenversicherung – Anforderungen an die Beratungs- und Dokumentationspflichten eines Versicherungsvermittlers In Deutschland gibt es zwei Möglichkeiten, sich gegen Kosten abzusichern, die aus Krankheit oder ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (22 Bewertungen)
2014-01-29, Autor Julia Fellmer (426 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Wenn die private Krankenversicherung aufgrund von fehlerhaft oder unzureichender Beantwortung der Gesundheitsfragen (vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung) auf Gestaltungsrechte wie Rücktritt, Kündigung oder Erhebung von Zuschlägen zurückgreift, ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (6 Bewertungen)
2013-01-08, Oberlandesgericht Karlsruhe - 12 U 105/12 - (65 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Dass eine gesetzliche Krankenversicherung für falsche Angaben eines Mitarbeiters zum Leistungsumfang haftet, hat das Oberlandesgericht Karlsruhe entschieden....

sternsternsternsternstern  5,0/5 (3 Bewertungen)
2014-03-03, Redaktion Anwalt-Suchservice (214 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Privat Krankenversicherte haben die Pflicht, die Arztrechnungen, die sie bei ihrer privaten Krankenversicherung einreichen auch vorher dahingehend zu überprüfen, ob die abgerechnete Behandlung auch vom Arzt erbracht wurde. Versäumen sie dies, kann...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (3 Bewertungen)
2010-10-03, Autor Gunnar Becker (10059 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Die private Krankenversicherung verpflichtet sich zur Erstattung der Kosten der medizinischen Behandlung im Rahmen des vereinbarten Tarifs, soweit die Heilbehandlung medizinisch erforderlich ist und die Kosten angemessen sind. Deshalb müssen ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (99 Bewertungen)
Krankenversicherung im Asylrecht © spotmatikphoto - Fotolia.co
2015-08-27, Redaktion Anwalt-Suchservice (537 mal gelesen)
Rubrik: Ausländerrecht

Die Gesundheitsversorgung von Asylbewerbern richtet sich nach besonderen gesetzlichen Regelungen. Die normalen Standards der gesetzlichen Krankenversicherung gelten in der ersten Zeit des Aufenthaltes nicht. Eine gesetzliche Neuregelung hat 2015 für...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (36 Bewertungen)
2017-10-18, Autor Joachim Cäsar-Preller (67 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Haben privat Krankenversicherte bei der Axa Krankenversicherung jahrelang zu hohe Beiträge gezahlt? Das Landgericht Potsdam sagt: „Ja!“ „Das Urteil ist bemerkenswert und kann für privat Krankenversicherte bedeuten, dass sie die ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (9 Bewertungen)
Sozialrecht – was gibt es Neues in 2016? © Coloures-pic - Fotolia.com
2016-01-27, Redaktion Anwalt-Suchservice (483 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Das neue Jahr ist einen Monat alt. Im Sozialrecht hat es mehrere Änderungen mit sich gebracht. ALG II-Empfänger erhalten etwas höhere Regelsätze, gestiegen sind jedoch die Zusatzbeiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung. Hier einige wichtige...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (54 Bewertungen)
2014-06-13, Redaktion Anwalt-Suchservice (264 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Rechtfertigen Ruhestörungen von einem Mitpatienten einen Anspruch auf ein Einzelzimmer im Krankenhaus?...

sternsternsternsternstern  3,3/5 (4 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Private Krankenversicherung
Mit Postleitzahl suchen
Kaiserstraße 31-35
90403 Nürnberg
Am Kabutzenhof 22
18057 Rostock
Morper Allee 7
40699 Erkrath
Obernstraße 80
28195 Bremen
Schützenstraße 2
79713 Bad Säckingen
Hummelbergstraße 7
70195 Stuttgart
Scheidtmanntor 2
45276 Essen
Gartenstraße 7
72764 Reutlingen
Klaus-Herrmann-Straße 20
03172 Guben
Auenstraße 10
01917 Kamenz

Mit Postleitzahl suchen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK