Ihren Anwalt für Verwaltungsrecht in Schwerin finden Sie hier

Die hier gelisteten Rechtsanwälte beraten Sie bei Verwaltungsrecht-Problemen. Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt auf.

mehr zum Thema Verwaltungsrecht...

Anwälte für Verwaltungsrecht in Schwerin

Rechtsanwalt Joachim Heilborn
Obotritenring 109
19053 Schwerin
Rechtsanwalt Stefan Graßhoff
Alexandrinenstraße 31
19055 Schwerin

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Erfahrene Rechtsanwälte für Verwaltungsrecht in Schwerin können Sie auf dieser Seite finden.

Eine Auseinandersetzung mit einer Verwaltungsbehörde kostet Nerven und kann teure Folgen haben. Für Bürger ist das Handeln von Behörden oft schwer nachvollziehbar. Der Anwalt-Suchservice unterstützt Sie dabei, bei einem Anwalt für Verwaltungsrecht Unterstützung zu finden!

Was tun, wenn Behörden eine Demonstration untersagen?

Das Recht, zu demonstrieren, beruht auf den verfassungsmäßigen Rechten der Meinungsfreiheit und der Versammlungsfreiheit. Sehen die Behörden Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung, können sie jedoch eine Demonstration auch verbieten. Gegen solche Schritte kann der Veranstalter vorgehen, indem er beim Verwaltungsgericht eine einstweilige Anordnung beantragt. Solche Entscheidungen im Eilverfahren ergehen, wenn dem Antragsteller durch Warten auf ein Gerichtsverfahren Nachteile entstehen würden. Ob ein Antrag in Ihrem Fall Aussicht auf Erfolg hat, erläutert Ihnen ein kompetenter Rechtsanwalt für Verwaltungsrecht in Schwerin.

Was muss man zur Baugenehmigung wissen?

Die Genehmigung für ein Bauvorhaben ist bei der Baubehörde des jeweiligen Ortes zu beantragen. Zum Antrag gehören verschiedene Unterlagen wie Bauzeichnungen, Lageplan und Angaben zur Wärmedämmung. Die Dokumente sind durch einen Architekten oder Bauingenieur zu erstellen. Dieser reicht den Antrag dann bei der Behörde ein. Lehnt die Behörde den Antrag ab, kann der Bauherr dagegen Widerspruch einlegen und bei dessen Ablehnung auch gerichtlich klagen. Ein erfahrener Rechtsanwalt für Verwaltungsrecht in Schwerin kann Sie zum richtigen Vorgehen beraten.

Was kann man gegen Maßnahmen der Polizei unternehmen?

Die einzelnen Bundesländer haben die Befugnisse ihrer Polizeibehörden in eigenen Gesetzen festgelegt. Viele Maßnahmen sind mit ihrer Durchführung auch schon erledigt. Dauert die Maßnahme noch an, können Bürger dagegen Anfechtungsklage erheben. Mit einer Fortsetzungsfeststellungsklage können erledigte Maßnahmen überprüft werden, etwa eine Identitätsfeststellung. Bürger können eine Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen, wenn ein Polizeibeamter sich ein Fehlverhalten zu Schulden kommen lässt. Lassen Sie sich in Schwerin von einem versierten Anwalt für Verwaltungsrecht beraten, was das beste ist.

Was ist der richtige Weg, um sich gegen einen behördlichen Bescheid zur Wehr zu setzen?

Mit einem Widerspruch kann man einen Bescheid angreifen. Dazu hat man einen Monat Zeit. Mit einem ablehnenden Widerspruchsbescheid können Bürger anschließend vor Gericht gehen. Der erste behördliche Bescheid lässt sich dann mit einer Anfechtungsklage angreifen. Mit Hilfe einer Verpflichtungsklage können Bürger fordern, dass ein abgelehnter oder unterlassener Bescheid an sie ergeht. Ein auf das Verwaltungsrecht spezialisierter Anwalt kann Ihnen in Schwerin bei den rechtlichen Schritten helfen.

Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen, einen guten Anwalt für Ihren Fall aus dem Verwaltungsrecht zu finden.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen mehrere Rechtsanwälte vor, die sich in {ort] mit dem Verwaltungsrecht beschäftigen. Mit einem Klick auf "Kontaktdaten" gelangen Sie zum Profil des jeweiligen Anwalts. Über unser Kontaktformular können Sie einem der Rechtsanwälte eine Nachricht zukommen lassen. Eine Anfrage über das Kontaktformular zu versenden, ist für Sie kostenfrei und unverbindlich. Der Anwalt Ihrer Wahl wird sich dann zeitnah bei Ihnen mit einem Terminvorschlag melden! Eine Auseinandersetzung mit einer Verwaltungsbehörde kostet Nerven und kann teure Folgen haben. Für Bürger ist das Handeln von Behörden oft schwer nachvollziehbar. Der Anwalt-Suchservice unterstützt Sie dabei, bei einem Anwalt für Verwaltungsrecht Unterstützung zu finden!

Was tun, wenn Behörden eine Demonstration untersagen?

Das Recht, zu demonstrieren, beruht auf den verfassungsmäßigen Rechten der Meinungsfreiheit und der Versammlungsfreiheit. Sehen die Behörden Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung, können sie jedoch eine Demonstration auch verbieten. Gegen solche Schritte kann der Veranstalter vorgehen, indem er beim Verwaltungsgericht eine einstweilige Anordnung beantragt. Solche Entscheidungen im Eilverfahren ergehen, wenn dem Antragsteller durch Warten auf ein Gerichtsverfahren Nachteile entstehen würden. Ob ein Antrag in Ihrem Fall Aussicht auf Erfolg hat, erläutert Ihnen ein kompetenter Rechtsanwalt für Verwaltungsrecht in Schwerin.

Was muss man zur Baugenehmigung wissen?

Die Genehmigung für ein Bauvorhaben ist bei der Baubehörde des jeweiligen Ortes zu beantragen. Zum Antrag gehören verschiedene Unterlagen wie Bauzeichnungen, Lageplan und Angaben zur Wärmedämmung. Die Dokumente sind durch einen Architekten oder Bauingenieur zu erstellen. Dieser reicht den Antrag dann bei der Behörde ein. Lehnt die Behörde den Antrag ab, kann der Bauherr dagegen Widerspruch einlegen und bei dessen Ablehnung auch gerichtlich klagen. Ein erfahrener Rechtsanwalt für Verwaltungsrecht in Schwerin kann Sie zum richtigen Vorgehen beraten.

Was kann man gegen Maßnahmen der Polizei unternehmen?

Die einzelnen Bundesländer haben die Befugnisse ihrer Polizeibehörden in eigenen Gesetzen festgelegt. Viele Maßnahmen sind mit ihrer Durchführung auch schon erledigt. Dauert die Maßnahme noch an, können Bürger dagegen Anfechtungsklage erheben. Mit einer Fortsetzungsfeststellungsklage können erledigte Maßnahmen überprüft werden, etwa eine Identitätsfeststellung. Bürger können eine Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen, wenn ein Polizeibeamter sich ein Fehlverhalten zu Schulden kommen lässt. Lassen Sie sich in Schwerin von einem versierten Anwalt für Verwaltungsrecht beraten, was das beste ist.

Was ist der richtige Weg, um sich gegen einen behördlichen Bescheid zur Wehr zu setzen?

Mit einem Widerspruch kann man einen Bescheid angreifen. Dazu hat man einen Monat Zeit. Mit einem ablehnenden Widerspruchsbescheid können Bürger anschließend vor Gericht gehen. Der erste behördliche Bescheid lässt sich dann mit einer Anfechtungsklage angreifen. Mit Hilfe einer Verpflichtungsklage können Bürger fordern, dass ein abgelehnter oder unterlassener Bescheid an sie ergeht. Ein auf das Verwaltungsrecht spezialisierter Anwalt kann Ihnen in Schwerin bei den rechtlichen Schritten helfen.

Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen, einen guten Anwalt für Ihren Fall aus dem Verwaltungsrecht zu finden.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen mehrere Rechtsanwälte vor, die sich in {ort] mit dem Verwaltungsrecht beschäftigen. Mit einem Klick auf "Kontaktdaten" gelangen Sie zum Profil des jeweiligen Anwalts. Über unser Kontaktformular können Sie einem der Rechtsanwälte eine Nachricht zukommen lassen. Eine Anfrage über das Kontaktformular zu versenden, ist für Sie kostenfrei und unverbindlich. Der Anwalt Ihrer Wahl wird sich dann zeitnah bei Ihnen mit einem Terminvorschlag melden!

Statistische Daten zu Anwälten für Verwaltungsrecht in Schwerin

In Schwerin gibt es 9 Rechtsanwälte, die Mandanten im Verwaltungsrecht beraten. Davon sind 2 Anwältinnen und 7 Anwälte. Zu Fachanwältin bzw. zum Fachanwalt für Verwaltungsrecht haben sich 6 Anwälte weitergebildet.
Quelle: Anwalt- und Notarverzeichnis, herausgegeben von der Anwalt Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Verwaltungsrecht in Schwerin gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Abwasserzweckverband, allgemeines Verwaltungsrecht, Ausgleichsanspruch, Bauantragsverfahren, Baugenehmigungsverfahren, Beschlussvorlage, besonderes Verwaltungsrecht, Bodenordnung, Erlaubnisverfahren, Gemeinderecht, Genehmigungsverfahren, GEZ, Kommunales Abgabenrecht, Luftverkehrsrecht, Meldepflicht, Normenkontrollverfahren, Nutzungseinschränkung, Ordnungsrecht, Personenstandsrecht, Personenstandsrecht Namensrecht, Planfeststellungsverfahren, Polizeirecht, Polizeirecht und Ordnungsrecht, Schließungsverfügung, Sondernutzungsgenehmigung, Sprengstoffrecht, Straßenrecht, Störerhaftung, Subventionsrecht, Versammlungsrecht, Verwaltungsakt, Verwaltungsverfahrensgesetz, Verwaltungsvollstreckung, Zwangsgeld, Öffentlich-rechtlicher-Vertrag.