Kamera in Umkleide

13.11.2017, Autor: Herr Janus Galka (25 mal gelesen)
Rechtsanwalt Dipl.-Verww. (FH) Janus Galka LL.M. Eur.
fristlose Kündigung für Sporttrainer für Anbringung einer Kamera in Umkleidekabine

Trainern in Fitnesscentern wird viel Vertrauen entgegengebracht. Immerhin haben sie zu allen Arealen freien Zutritt, weswegen es ihnen besonders leicht gemacht wird, Personen bei der Umkleide zu beobachten. Hin und wieder wird dieses Vertrauen jedoch missbraucht und Trainer nutzen schamlos ihre Position aus. So hört man immer wieder von Fällen, in denen sie Kameras anbringen, um den Frauen oder Männern beim umziehen zuzusehen. Kürzlich geschah eben das in einem Verein für Radsport. Dem Trainer, der in einem befristeten Arbeitsverhältnis beschäftigt war, wurde deswegen außerordentlich fristlos und hilfsweise fristgemäß gekündigt. Ihm wird vorgeworfen, dass er Kameras in der Umkleidekabine angebracht hatte. Über sie filmte er Sportlerinnen beim Ankleiden. Nun hat der Trainer sich allerdings gewehrt, indem er die Kündigung anzweifelte.

So wurde entschieden

Die Bemühungen des Trainers, seine Kündigung anzufechten zu machen, blieben bislang erfolglos. So entschied das Arbeitsgericht Berlin (Az. 24 Ca 4261/17), dass der fristlose Rauswurf rechtmäßig sei. So habe der Trainer seine Pflichten auf schwerwiegende Art und Weise verletzt, was eine fristlose Kündigung rechtfertigen würde. Auch eine fristlose Kündigung bedarf nach § 626 Abs. 2 BGB einer Frist von 14 Tagen. Sie wurde allerdings eingehalten. Den Beklagten informierte der Verein zwar nicht selbst über das Verfahren. Erst indem er Akteneinsicht anforderte, las er, was genau ihm eigentlich vorgeworfen wurde. Die Kündigung sei dann erst zwei Wochen danach veranlasst worden, weswegen die Frist eben eingehalten wurde.

Das Urteil kann mithilfe der Berufung am Berlin-Brandenburger Landesarbeitsgericht angefochten werden und wird gegebenenfalls in zweiter Instanz nochmals verhandelt werden.


Gefällt Ihnen dieser Rechtstipp?
Ihre Bewertung:  stern_graustern_graustern_graustern_graustern_grau
Bisher abgegebene Bewertungen:
sternsternsternsternstern  4,5/5 (4 Bewertungen)

Hier finden Sie Anwälte für Arbeitsrecht an Ihrem Ort (alphabetisch sortiert)
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Ö Ü

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Janus Galka

Rechtsanwaltskanzlei Galka

Weitere Rechtstipps (15)

Anschrift
Sattlerstraße 9
97421 Schweinfurt
DEUTSCHLAND

Telefon: 09721-71071
Mobil: 01520-2181945

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Janus Galka
Suche in Rechtstipps

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
2017-04-27, Redaktion Anwalt-Suchservice
Eine Kündigung ist eine harte Maßnahme und entsprechend stehen ihr divserse Schutzrechte gegenüber. Arbeitnehmer oder Mieter gelten vor dem Gesetz zumeist als schwächer, da ein Rauswurf aus Job oder Wohnung in der Regel entsprechend schwerwiegend ist.
2017-03-09, Redaktion Anwalt-Suchservice
Das Kündigungsschutzrecht schützt Arbeitnehmer vor einer ungerechtfertigten Beendigung ihrer Arbeitsverträge. Aus Sicht des Arbeitgebers legt es fest, welche Regeln für eine rechtlich saubere und abgesicherte Kündigung eingehalten werden müssen.
2017-02-14, Redaktion Anwalt-Suchservice
In Deutschland werden Arbeitnehmerrechte groß geschrieben. Ein wesentlicher Aspekt des Arbeitnehmerschutzes bzw. Arbeitsschutzes ist der Kündigungsschutz, der bei vielen Arbeitnehmern dazu führt, dass man sie nicht grundlos "feuern" – also kündigen – kann.
Sportunfall: Wer haftet? © bluedesign - Fotolia.com
2015-08-11, Redaktion Anwalt-Suchservice (385 mal gelesen)

In der Freizeit macht sich niemand gern Gedanken um Haftungsrisiken. Gerade beim Sport kommt es jedoch häufig zu Verletzungen. Oft ist es nicht mit einem Verband und ein paar Wochen Pause getan: Auch bleibende Schäden kommen vor. Hier stellt sich...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (28 Bewertungen)
2014-10-06, Redaktion Anwalt-Suchservice (258 mal gelesen)

Können Profisportler Aufwendungen für Sportbekleidung, den Personal-Trainer oder ein Abonnement eines zahlungspflichtigen Fernsehsenders als Werbungskosten bei der Steuer geltend machen?...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (12 Bewertungen)
2007-03-30, Autor Michael Henn (3841 mal gelesen)

Eine Darstellung von Fehlern bei Kündigungen, die der Arbeitgeber vermeiden kann. Arbeitnehmer können bei der Lektüre feststellen, ob ihr Arbeitgeber Fehler gemacht hat. Fehler bei Kündigungen, die man vermeiden kann von Rechtsanwalt/Fachanwalt ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (39 Bewertungen)
2015-03-17, Autor Nima Armin Daryai (570 mal gelesen)

Im Folgenden möchte ich Mietern, denen wegen Mietschulden, daher im Juristendeutsche wegen Zahlungsverzuges mit der Miete, gekündigt wurde, einige Tipps aus der rechtsanwaltlichen Praxis an die Hand geben, wie sie mit einer solchen Kündigung umgehen ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (26 Bewertungen)
2017-11-17, Autor Anton Bernhard Hilbert (29 mal gelesen)

Mit einer bewährten Anwaltsmethode bricht das Berliner Landgericht, nämlich mit der neben der fristlosen Kündigung erklärten ordentlichen Kündigung. Es schützt damit den zahlungssäumigen Mieter, allerdings mit fragwürdiger Begründung. ...

sternsternsternsternstern  4,7/5 (3 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Arbeitsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Arbeitsrecht

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Janus Galka

Rechtsanwaltskanzlei Galka

Weitere Rechtstipps (15)

Anschrift
Sattlerstraße 9
97421 Schweinfurt
DEUTSCHLAND

Telefon: 09721-71071
Mobil: 01520-2181945

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Janus Galka
Suche in Rechtstipps
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK