Aktiengesellschaftsrecht Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Aktiengesellschaftsrecht in Deutschland ist im Aktiengesetz (AktG) geregelt. Es befasst sich mit Fragen der Gründung und des Betriebs der Aktiengesellschaft (AG) bzw. der Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA). Hier finden sich auch Vorschriften des Konzernrechts.

Rechtsanwälte für Aktiengesellschaftsrecht in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ö Ü

Das Aktiengesellschaftsrecht in Deutschland

Grundsätzliches

Die AG als eine der Kapitalgesellschaften des deutschen Wirtschaftsrechts, ist zentraler Regelungsgegenstand des Aktiengesellschaftsrechts bzw. Aktienrechts. Das Aktiengesetz ist die wesentliche Rechtsquelle für das Aktienrecht und befasst sich mit der Gründung einer Aktiengesellschaft und mit Ihrer Verfassung. Vor allem aber finden sich im Aktiengesellschaftsrecht auch Vorschriften, die die Rechnungslegung und Gewinnverwendung der Gesellschaft betreffen, Maßnahmen der Kapitalbeschaffung oder Kapitalherabsetzung, Regelungen zur Satzungsänderung der Aktiengesellschaft und Regelungen zum Jahresabschluss.

Die AG ist eine börsenfähige Kapitalgesellschaft, auch wenn nur ein geringer Bruchteil der deutschen Aktiengesellschaften tatsächlich an einer der Börsen gelistet ist. Für die Listung der Aktiengesellschaften an den Börsen und den Handel mit deren Aktien sind somit auch das Börsenrecht und das Wertpapierhandelsrecht für Aktiengesellschaften von Bedeutung.

Wichtige Bereiche des Aktiengesellschaftsrecht

Das Aktiengesellschaftsrecht befasst sich zudem explizit mit den Organen der Aktiengesellschaft, also mit Rechtsfragen zu Aufgaben und Funktionen des Vorstands der Aktiengesellschaft, zu Aufgaben und Funktionen des Aufsichtsrats, der Hauptversammlung und zu den Rechten und Pflichten der Aktionäre gegenüber der Aktiengesellschaft. In rechtlicher Hinsicht ist die Hauptversammlung oft von großer Bedeutung, denn Fehler bei der Durchführung der Hauptversammlung können Aktionärsklagen zur Folge haben. Diese Aktionärsklagen können beispielsweise angestrengt werden, wenn das Fragerecht eines Aktionärs im Rahmen der Hauptversammlung verletzt wird, indem auf Fragen von Bedeutung nicht oder nicht ausreichend geantwortet wird.

Beratung durch einen Rechtsanwalt im Aktiengesellschaftsrecht

Die meisten kleinen Aktiengesellschaften und großen Aktiengesellschaften verfügen zwar über eine eigene Rechtsabteilung oder über einen Syndikus-Anwalt. Dennoch ist die Beratung im Aktienrecht durch einen externen Rechtsanwalt mit vertieften Kenntnissen im Aktienrecht oftmals ratsam oder notwendig. Ein Rechtsanwalt für Aktiengesellschaftsrecht kann bereits bei der Gründung einer Aktiengesellschaft beratend tätig werden, aber natürlich später auch Vorstand und Aufsichtsrat in Fragen des Aktienrechts und des Konzernrechts beraten. Hinzu kommt, dass ein Rechtsanwalt für Aktienrecht im Vorfeld einer Hauptversammlung beratend zur Seite stehen kann, um Aktionärsklagen von vornherein zu vermeiden bzw. später auch bei der Abwehr von Aktionärsklagen unterstützen kann.

Natürlich unterstützt ein Rechtsanwalt für Aktiengesellschaftsrecht auch Aktionäre dabei, Ihre Ansprüche aus dem Aktienrecht gegen eine Aktiengesellschaft effizient geltend zu machen, beispielsweise bei der Durchführung einer Aktionärsklage, wenn z.B. das Fragerecht im Rahmen der Hauptversammlung verletzt wurde.

Finden Sie Ihren Rechtsanwalt für Aktiengesellschaftsrecht mit Hilfe der Anwalt-Suchservice, schnell und unkompliziert.

Weiterführende Informationen zu Aktiengesellschaftsrecht

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Aktiengesellschaftsrecht

2016-12-06, Autor Ronny Jänig (49 mal gelesen)
Rubrik: Gesellschaftsrecht

Streit kommt bekanntlich in den besten Familien vor und natürlich auch unter den Gesellschaftern einer GmbH. Vor dem Kammergericht Berlin stritten sich GmbH-Gesellschafter über die nachträgliche Errichtung eines Aufsichtsrates. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (2 Bewertungen)
2015-08-20, Autor Ronny Jänig (263 mal gelesen)
Rubrik: Gesellschaftsrecht

Eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) bleibt solange fiktiv bestehen, bis sie ihre steuerrechtlichen Pflichten erfüllt hat oder diese erloschen sind. Damit haften die ehemaligen Gesellschafter einer GbR auch noch für die Steuerschulden der ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (14 Bewertungen)
2014-08-13, Autor Jürgen Rodegra (469 mal gelesen)
Rubrik: Internationales Recht

Zu den Gründungsvoraussetzungen für eine Tochtergesellschaft in den USA. Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Haftungsrecht. Schutz der deutschen Muttergesellschaft. Das Gesellschaftsrecht ist in Bewegung geraten. Längst ist es nicht mehr ungewöhnlich, ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (14 Bewertungen)
2012-04-06, Autor Frank Müller (1951 mal gelesen)
Rubrik: Internationales Recht

Das spanische Gesellschaftsrecht, also das Recht der privatrechtlichen Personenvereinigungen, die zur Erreichung eines bestimmten Zweckes durch Rechtsgeschäft begründet werden, umfasst das Recht der Personengesellschaft, der Körperschaft, der ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (26 Bewertungen)
2015-02-04, Autor Ronny Jänig (414 mal gelesen)
Rubrik: Gesellschaftsrecht

Taucht ein Gesellschaftsanteil bzw. Geschäftsanteil im Nachlass auf, ist die Rechtslage für die Erben oft unklar. Erbschaften von Unternehmern oder Investoren bestehen nicht nur aus Geld, Wertpapieren oder Immobilien. Im Nachlass taucht regelmäßig ein ...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (24 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Gesellschaftsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Gesellschaftsrecht