Kartellrecht Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Kartellrecht zählt zum Wirtschaftsrecht und befasst sich mit der Frage nach der rechtlichen Zulässigkeit von Zusammenschlüssen von Unternehmen, Absprachen von Unternehmen und abgestimmten Verhaltensweisen. Es dient dem Schutz des freien Marktes.

Rechtsanwälte für Kartellrecht in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S V W Z

Kartellrecht - Wirtschaftsrecht für Spezialisten

Kartell und Kartellrecht

Ein Kartell ist eine Vereinbarung zwischen grundsätzlich konkurrierenden Unternehmen oder es sind abgestimmte Verhaltensweisen im faktischen Sinne zwischen solchen Unternehmen. Diese Vereinbarungen bzw. abgestimmten Verhaltensweisen verfolgen das Ziel, den Wettbewerb als Kennzeichen des freien Marktes zu beschränken, zu verfälschen oder zu verhindern und zwar immer zu Gunsten der Mitglieder eines Kartells. Folgende Kartelle sind dabei denkbar: Preiskartell, Gebietskartell, Exportkartell, Importkartell, Mittelstandskartell und Strukturkrisenkartell. Als Frühstückskartell bezeichnet man ein illegales Kartell, das "beim Frühstück" besprochen und nicht schriftlich fixiert wird.

Das Kartellrecht im engeren Sinne ist im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) geregelt. Es dient dem Verbot wettbewerbsbeschränkender Vereinbarungen, der Untersagung des Ausnutzens einer marktbeherrschenden Stellung und der Zusammenschlusskontrolle. Im GWB finden sich Regelungen hinsichtlich wettbewerbsbeschränkender Vereinbarungen und abgestimmter Verhaltensweisen, allgemeine Wettbewerbsregelungen, Rechte und Befugnisse der Kartellbehörden und eine Auflistung möglicher Sanktionen, die von den Kartellbehörden ausgesprochen werden können. Das Kartellrecht im weiteren Sinne umfasst außerdem alle Rechtsnormen, die dem Schutz des freien Marktes dienen, z. B. auch Vorschriften des Wettbewerbsrechtes (Getzes gegen den unlauteren Wettbewerb, UWG).

Sind alle Kartelle und Wettbewerbsbeschränkungen nach dem Kartellrecht verboten?

Nicht alle wettbewerbsbeschränkenden Verhaltensweisen haben negative Auswirkungen auf ein Marktgeschehen. Auch wenn bestimmte Verhaltensweisen oder Vereinbarungen kartellrechtswidrig sind, können sie dennoch unter bestimmten Voraussetzungen, die das Kartellrecht ebenfalls vorgibt, zulässig sein. Dem liegt das Prinzip der Selbsteinschätzung des Unternehmers zugrunde: Er muss anhand der rechtlichen Bestimmungen einschätzen ob sein wettbewerbsbeschränkendes Verhalten ausnahmsweise erlaubt ist.

Sanktionen nach dem Kartellrecht - Ansprüche Betroffener

Im GWB finden sich Sanktionen, die von Kartellbehörden bei Verletzungen des Kartellrechts ausgesprochen werden können, wenn Betroffene wie Wirtschaftsorganisationen, Verbraucherschutzverbände, Mitbewerber und sonstige Marktbeteiligte einen Unterlassungsanspruch nach dem GWB geltend machen. Geschädigten steht unter Umständen auch ein Schadensersatzanspruch nach dem GWB zu. Die Kartellbehörde kann angeschuldigte Unternehmen zunächst verpflichten, das Verhalten, das gegen das Kartellrecht verstößt, abzustellen und auch ein Bußgeldverfahren einleiten. Behörden und Wirtschaftsorganisationen können zusätzlich unter bestimmten Voraussetzungen Gewinne abschöpfen, die aus dem kartellrechtswidrigen Verhalten resultieren.

Besonderer Tipp

Sanktionen des Kartellrechts können betroffene Unternehmen hart treffen - vom Mittelstand bis hin zu global agierenden Großkonzernen. Um Risiken zu vermeiden, die mit der Bildung von Kartellen einhergehen - auch im Mittelstand mit Mittelstandskartellen! - sollte man im Zweifelsfall vor Absprachen den Rat eines Fachmannes für Kartellrecht einholen. Unter Umständen kann ein Rechtsanwalt für Kartellrecht auch dabei helfen, Absprachen so zu gestalten, dass die Grenzen des Kartellrechts eingehalten sind und damit keine rechtlichen Konsequenzen zu befürchten sind.

Finden Sie Ihren Rechtsanwalt für Kartellrecht über den Anwalt-Suchservice!
case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Kartellrecht

2016-06-03, Autor Bernd Fleischer (124 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Über mehrere Jahre sollen führende Lkw-Hersteller Absprachen u.a. über Preise und Lieferzeiten getroffen haben, um ihre Stellung gegenüber ihren Kunden zu festigen. Das könnte jetzt teuer werden. Auf das sog. Lkw-Kartell könnte eine Strafe in ...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (9 Bewertungen)
2016-03-07, Autor Bernd Fleischer (163 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

Millionen Menschen nutzen soziale Netzwerke wie Facebook und geben dabei für die Werbeindustrie wertvolle Daten preis. Das hat nun das Bundeskartellamt auf den Plan gerufen. Die Wettbewerbsbehörde hat ein Verfahren gegen Facebook eröffnet. Es besteht ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (12 Bewertungen)
2015-07-17, Autor Bernd Fleischer (328 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Die Deutsche Post hatte Ärger mit dem Bundeskartellamt. Der Vorwurf: Die Post soll ihre marktbeherrschende Stellung im Bereich Briefdienstleistungen missbräuchlich ausgenutzt und dadurch den Wettbewerb behindert haben. Das Bundeskartellamt hat daher ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (10 Bewertungen)
2015-12-14, Autor Bernd Fleischer (172 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

„Hochzeitsrabatte“, die Edeka 2009 nach der Übernahme der Plus-Märkte mit Herstellern vereinbart hat, sind rechtens. Das OLG Düsseldorf (Az. VI – Kart 6/14 (V) bewertete den Fall damit gänzlich anders als das Bundeskartellamt im Juli 2014. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (13 Bewertungen)
2016-07-20, Autor Bernd Fleischer (89 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Die EU-Kommission hat das Lkw-Kartell zu einer Rekordstrafe von rund 2,9 Milliarden Euro verdonnert. Wichtiger noch: Durch den Vergleich zwischen der EU-Kommission und den fünf Lkw-Herstellern ist der Weg für private Schadensersatzklagen frei. Der ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (7 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerblicher Rechtsschutz weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerblicher Rechtsschutz