Kartellrecht Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Kartellrecht zählt zum Wirtschaftsrecht und befasst sich mit der Frage nach der rechtlichen Zulässigkeit von Zusammenschlüssen von Unternehmen, Absprachen von Unternehmen und abgestimmten Verhaltensweisen. Es dient dem Schutz des freien Marktes.

Rechtsanwälte für Kartellrecht in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S V W Z

Kartellrecht - Wirtschaftsrecht für Spezialisten

Kartell und Kartellrecht

Ein Kartell ist eine Vereinbarung zwischen grundsätzlich konkurrierenden Unternehmen oder es sind abgestimmte Verhaltensweisen im faktischen Sinne zwischen solchen Unternehmen. Diese Vereinbarungen bzw. abgestimmten Verhaltensweisen verfolgen das Ziel, den Wettbewerb als Kennzeichen des freien Marktes zu beschränken, zu verfälschen oder zu verhindern und zwar immer zu Gunsten der Mitglieder eines Kartells. Folgende Kartelle sind dabei denkbar: Preiskartell, Gebietskartell, Exportkartell, Importkartell, Mittelstandskartell und Strukturkrisenkartell. Als Frühstückskartell bezeichnet man ein illegales Kartell, das "beim Frühstück" besprochen und nicht schriftlich fixiert wird.

Das Kartellrecht im engeren Sinne ist im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) geregelt. Es dient dem Verbot wettbewerbsbeschränkender Vereinbarungen, der Untersagung des Ausnutzens einer marktbeherrschenden Stellung und der Zusammenschlusskontrolle. Im GWB finden sich Regelungen hinsichtlich wettbewerbsbeschränkender Vereinbarungen und abgestimmter Verhaltensweisen, allgemeine Wettbewerbsregelungen, Rechte und Befugnisse der Kartellbehörden und eine Auflistung möglicher Sanktionen, die von den Kartellbehörden ausgesprochen werden können. Das Kartellrecht im weiteren Sinne umfasst außerdem alle Rechtsnormen, die dem Schutz des freien Marktes dienen, z. B. auch Vorschriften des Wettbewerbsrechtes (Getzes gegen den unlauteren Wettbewerb, UWG).

Sind alle Kartelle und Wettbewerbsbeschränkungen nach dem Kartellrecht verboten?

Nicht alle wettbewerbsbeschränkenden Verhaltensweisen haben negative Auswirkungen auf ein Marktgeschehen. Auch wenn bestimmte Verhaltensweisen oder Vereinbarungen kartellrechtswidrig sind, können sie dennoch unter bestimmten Voraussetzungen, die das Kartellrecht ebenfalls vorgibt, zulässig sein. Dem liegt das Prinzip der Selbsteinschätzung des Unternehmers zugrunde: Er muss anhand der rechtlichen Bestimmungen einschätzen ob sein wettbewerbsbeschränkendes Verhalten ausnahmsweise erlaubt ist.

Sanktionen nach dem Kartellrecht - Ansprüche Betroffener

Im GWB finden sich Sanktionen, die von Kartellbehörden bei Verletzungen des Kartellrechts ausgesprochen werden können, wenn Betroffene wie Wirtschaftsorganisationen, Verbraucherschutzverbände, Mitbewerber und sonstige Marktbeteiligte einen Unterlassungsanspruch nach dem GWB geltend machen. Geschädigten steht unter Umständen auch ein Schadensersatzanspruch nach dem GWB zu. Die Kartellbehörde kann angeschuldigte Unternehmen zunächst verpflichten, das Verhalten, das gegen das Kartellrecht verstößt, abzustellen und auch ein Bußgeldverfahren einleiten. Behörden und Wirtschaftsorganisationen können zusätzlich unter bestimmten Voraussetzungen Gewinne abschöpfen, die aus dem kartellrechtswidrigen Verhalten resultieren.

Besonderer Tipp

Sanktionen des Kartellrechts können betroffene Unternehmen hart treffen - vom Mittelstand bis hin zu global agierenden Großkonzernen. Um Risiken zu vermeiden, die mit der Bildung von Kartellen einhergehen - auch im Mittelstand mit Mittelstandskartellen! - sollte man im Zweifelsfall vor Absprachen den Rat eines Fachmannes für Kartellrecht einholen. Unter Umständen kann ein Rechtsanwalt für Kartellrecht auch dabei helfen, Absprachen so zu gestalten, dass die Grenzen des Kartellrechts eingehalten sind und damit keine rechtlichen Konsequenzen zu befürchten sind.

Finden Sie Ihren Rechtsanwalt für Kartellrecht über den Anwalt-Suchservice!

Weiterführende Informationen zu Kartellrecht

Anwalt Mobbing
Mobbing ist ein Begriff aus der Verhaltenspsychologie, der zunächst im Zusammenhang mit Verhaltensweisen von Tieren geprägt und verwendet wurde. Sprachlich ist es von dem englischen Verb „to mob“ abgeleitet, also von dem englischen Wort für „anpöbeln“. mehr ...

Anwalt Unternehmensrecht
Das Unternehmensrecht ist eine Querschnittsmaterie, die sich mit dem Verkauf und der Rechtsstellung eines Unternehmens befasst. Ein einheitliches Gesetzeswerk zum Unternehmensrecht gibt es nicht. Die wichtigsten Vorschriften finden sich unter anderem im Handelsrecht, dem Arbeitsrecht, dem Steuerrecht und dem Wettbewerbsrecht. mehr ...

Anwalt Inkasso
Post vom Inkasso sorgt oft für einen großen Schreck. Denn die geltend gemachten Kosten überschreiten die ursprüngliche Forderung nicht selten um ein Vielfaches. Aber was ist "Inkasso"? Was ist beim Inkasso zulässig, was nicht? mehr ...

Anwalt Konzernrecht
Das Konzernrecht ist das Rechtsgebiet, welches sich mit Unternehmen befasst, die aus unterschiedlichen Teilunternehmen aufgebaut sind. Das Konzernrecht gehört zum Handels- und Gesellschaftsrecht. mehr ...

Anwalt Umsatzsteuerrecht
Die Umsatzsteuer ist eine Steuer, die grundsätzlich sowohl Privatleute als auch Unternehmer betrifft. Denn bezahlen muss zunächst jeder diese Steuer, die auf Grundlage des Umsatzsteuerrechts erhoben wird. mehr ...

Anwalt Unternehmenssteuerrecht
Steuern sind nicht nur Privatleuten oft ein Dorn im Auge. Auch Unternehmen in Deutschland unterliegen der Besteuerung. Alle Steuern, die ein Unternehmen bezahlen muss, werden unter dem Begriff "Unternehmenssteuern" zusammengefasst. Die rechtlichen Regelungen bezüglich der Unternehmenssteuern bilden das Unternehmenssteuerrecht. mehr ...

Anwalt Firmenverkauf
Früher oder später denken die meisten Unternehmensinhaber darüber nach - über einen Firmenverkauf. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich: Betriebsnachfolge und der eigene Ruhestand, gesundheitliche Probleme oder der Wunsch noch einmal etwas Neues zu beginnen. mehr ...

Anwalt Unternehmerscheidung
Die Scheidung ist die Auflösung einer Ehe. Von Unternehmerscheidung spricht man, wenn einer der zu scheidenden Eheleute ein Unternehmer ist. Sie ist keine besondere Scheidungsart, sondern stellt wegen ihrer wirtschaftlichen Brisanz eine Gefahr für das Unternehmen dar. mehr ...

Anwalt Unternehmensbewertung
Die Unternehmenswertung und die Methoden der Unternehmensbewertung sind vor allem für Unternehmer wichtig, die über einen Firmenverkauf oder an die Übergabe eines Familienbetriebes an die nächste Generation, z.B. im Wege der vorweggenommen Erbfolge, nachdenken. mehr ...

Anwalt Unternehmensgründung
Aller Anfang ist schwer - das gilt ganz besonders für die Unternehmensgründung. Denn bei der Unternehmensgründung muss eine Vielzahl unterschiedlicher Punkte beachtet werden, damit die Gründung nicht mit dem sprichwörtlichen "bösen Erwachen" endet, sondern Erfolg hat. mehr ...

Anwalt Managerhaftung
Die Haftung von Managern für geschäftliche Fehlentscheidungen ist immer wieder Gegenstand der öffentlichen Berichterstattung. Vor allem Banker geraten immer wieder unter Beschuss. Die (persönliche) Haftung von Entscheidungsträgern, Geschäftsführern und Führungskräften in Unternehmen wird in Deutschland auch als Managerhaftung bezeichnet. mehr ...

Anwalt Jugendstrafrecht
Jugend schützt vor Strafe nicht. Auch Jugendliche können straffällig werden. Für Jugendliche und Heranwachsende gilt allerdings das Strafrecht noch nicht in seiner vollen Härte. Das Jugendstrafrecht weist etliche Abweichungen von den Regelungen des Erwachsenenstrafrechts auf, um die Folgen einer Straftat in Bezug auf die Entwicklung eines Jugendlichen so klein wie möglich zu halten. Gerade deshalb sollte man sich um qualifizierten Rechtsrat kümmern, wenn Fragen des Jugendstrafrechts im Raum stehen. mehr ...

Anwalt Verkehrsstrafrecht
Der Führerschein hat im alltäglichen Leben eine wichtige Bedeutung. Er gewährleistet Mobilität und Flexibilität und ist oft eine Voraussetzung, um im Berufsleben bestehen zu können. Kommt man mit dem Verkehrsstrafrecht in Berührung, drohen oft der Verlust des Führerscheins und weitere strafrechtliche Konsequenzen. mehr ...

Anwalt Besuchsrecht
Leben nach einer Scheidung oder Trennung die Kinder bei einem Elternteil, hat der andere in der Regel ein Besuchsrecht. Er oder sie darf die Kinder in festgelegten Abständen und zu bestimmten Zeiten sehen und etwa mit ihnen unternehmen. Das Besuchsrecht wird auch als Umgangsrecht bezeichnet. mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Kartellrecht

2016-06-03, Autor Bernd Fleischer (147 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Über mehrere Jahre sollen führende Lkw-Hersteller Absprachen u.a. über Preise und Lieferzeiten getroffen haben, um ihre Stellung gegenüber ihren Kunden zu festigen. Das könnte jetzt teuer werden. Auf das sog. Lkw-Kartell könnte eine Strafe in ...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (10 Bewertungen)
2016-03-07, Autor Bernd Fleischer (187 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

Millionen Menschen nutzen soziale Netzwerke wie Facebook und geben dabei für die Werbeindustrie wertvolle Daten preis. Das hat nun das Bundeskartellamt auf den Plan gerufen. Die Wettbewerbsbehörde hat ein Verfahren gegen Facebook eröffnet. Es besteht ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (14 Bewertungen)
2015-07-17, Autor Bernd Fleischer (351 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Die Deutsche Post hatte Ärger mit dem Bundeskartellamt. Der Vorwurf: Die Post soll ihre marktbeherrschende Stellung im Bereich Briefdienstleistungen missbräuchlich ausgenutzt und dadurch den Wettbewerb behindert haben. Das Bundeskartellamt hat daher ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (11 Bewertungen)
2015-12-14, Autor Bernd Fleischer (204 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

„Hochzeitsrabatte“, die Edeka 2009 nach der Übernahme der Plus-Märkte mit Herstellern vereinbart hat, sind rechtens. Das OLG Düsseldorf (Az. VI – Kart 6/14 (V) bewertete den Fall damit gänzlich anders als das Bundeskartellamt im Juli 2014. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (14 Bewertungen)
2016-07-20, Autor Bernd Fleischer (111 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Die EU-Kommission hat das Lkw-Kartell zu einer Rekordstrafe von rund 2,9 Milliarden Euro verdonnert. Wichtiger noch: Durch den Vergleich zwischen der EU-Kommission und den fünf Lkw-Herstellern ist der Weg für private Schadensersatzklagen frei. Der ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (9 Bewertungen)
2016-09-11, Autor Arthur R. Kreutzer (91 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Lkw-Kartell: Weg für Schadensersatzansatzsprüche ist frei Die Strafe ist hoch, der angerichtete Schaden vermutlich noch viel höher. Die EU-Kommission hat ein Bußgeld in Höhe von rund 2,93 Milliarden Euro gegen das Lkw-Kartell wegen ...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (8 Bewertungen)
2016-07-21, Autor Joachim Cäsar-Preller (129 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

2,93 Milliarden Euro müssen die LKW-Produzenten Volvo/Renault, Daimler, Iveco, MAN und DAF nach kartellrechtlichen Ermittlungen der EU-Kommission auf den Tisch legen. Damit ist das Verfahren abgeschlossen und klar belegt, dass die Hersteller seit 1997 ...

sternsternsternsternstern  3,4/5 (7 Bewertungen)
2016-08-29, Autor Joachim Cäsar-Preller (111 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

„Für die konkrete Bemessung des Schadens fehlen noch ausführliche Aussagen der EU-Kommission!“ Rechtsanwalt Cäsar-Preller aus Wiesbaden geht davon aus, dass es zum LKW-Kartellschaden aktuell noch ein erhebliches Informationsdefizit gibt. ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (10 Bewertungen)
2016-07-22, Autor Joachim Cäsar-Preller (188 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Lkw-Kartell: "Jetzt Ansprüche zu stellen und Schadensersatz zu fordern, ist keinem Transportunternehmer zu verdenken!" "Jetzt Ansprüche zu stellen und Schadensersatz zu fordern, ist keinem Transportunternehmer zu verdenken!" Rechtsanwalt Joachim ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (20 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerblicher Rechtsschutz weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerblicher Rechtsschutz