Sachversicherung Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Wie der Name vermuten lässt, dienen Sachversicherungen dazu, Sachen gegen Beschädigung oder Zerstörung abzusichern bzw. dem Eigentümer Schäden an Sachen zu ersetzen. Abzugrenzen ist die Sachversicherung z. B. gegen die Personenversicherung.

Rechtsanwälte für Sachversicherung in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B D E F G H I J K M N O P R S T W Z

Die Sachversicherung bzw. Schadensversicherung

Sinn und Zweck der Sachversicherung

Sachversicherungen haben den Zweck, Eigentümer von Sachen (beweglichen Sachen und unbeweglichen Sache) vor finanziellen Schäden abzusichern, die durch die Beschädigung oder Zerstörung einer Sache entstehen können. Einerseits geht es hier um die Absicherung vor finanziellen Folgen bei der Beschädigung fremder Sachen (Haftpflicht bzw. Haftpflichtversicherung) , andererseits um die Absicherung bei Schäden an eigenen Sachen (z. B. Versicherung Haus gegen Hochwasserschäden).

Es geht also bei Sachversicherungen vor allem um die Abwehr von Haftungsrisiken und die eigene finanzielle Absicherung vor Schäden an großen Sachenwerten (Immobilien, Kunst etc.).

Unterschiedliche Sachversicherungen für Private und Unternehmen

Die Sachversicherungen zählen zu den Individualversicherungen, da die Versicherungsverträge von einzelnen Personen durch individuelle Versicherungsverträge mit Versicherungsgesellschaften abgeschlossen werden. Weil die Haftungsrisiken oft sehr unterschiedlich sind, wird bei Sachversicherungen z. B. auch zwischen Sachversicherungen für Privatleute und für gewerbliche Kunden (Unternehmen) unterschieden. Viele Versicherer unterscheiden innerhalb der Sachversicherungen für Unternehmen außerdem noch zwischen Gewerbe- und Industrieversicherungen. Typische Sachversicherungen im unternehmerischen Bereich sind dann z. B. die Produkthaftpflichtversicherung, die Transportversicherung oder die Maschinenversicherung.

Typische private Sachversicherungen

Sachversicherungen dienen auch im privaten Bereich der Absicherung vor finanziellen Folgen, wenn eine eigene Sache beschädigt wird oder man Sachen anderer Personen beschädigt. Zu den wichtigsten privaten Sachversicherungen zählen deswegen die Privathaftpflicht (umgangssprachlich kurz: "Haftpflicht" genannt), die Tierhalterhaftpflicht, die Bauherrenhaftpflicht, die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht, die Hausratsversicherung und Glasversicherung, die Wohngebäudeversicherungen, aber z. B. auch die Photovoltaikanlagenversicherung, wenn man eine solche Anlage auf dem Dach des eigenen Hauses hat.

Besonderer Tipp

Sachversicherungen gibt es viele. Ob Sachversicherungen wirklich Sinn machen, ist stark vom Einzelfall abhängig. Eine private "Haftplicht" zum Beispiel sollte jeder haben. Eine sehr spezielle Sachversicherung ist allerdings z. B. die Mietnomadenversicherung. Für Vermieter kann eine solche Versicherung allerdings sinnvoll sein, denn Schäden, die nur durch einen Fall von Mietnomadentum entstehen können, sind oftmals immens.

Bei der Auswahl der richtigen Versicherungen hilft ein guter Versicherungsmakler. Sollte es mit einer abgeschlossenen Sachversicherung (Hochwasserversicherung etc.) im Schadensfall aber Probleme mit der Versicherung geben, weil die Versicherung nicht zahlt, hilft ein Rechtsanwalt für Versicherungsrecht.

Finden Sie Ihren Rechtsanwalt für Versicherungsrecht, der sich auch mit Sachversicherungen gut auskennt, mit dem Anwalt-Suchservice!
case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Sachversicherung

2016-11-30, Autor Sven Skana (43 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Mit seinem Beschluss vom 01.03.2016 hat das Oberlandesgericht (OLG) Köln entschieden, dass die Haftpflichtversicherung nicht für solche Schadensfälle aufzukommen hat, bei denen eine illegal betriebene Hanfplantage, die der gewerblichen Tätigkeit des ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
Sonderkündigung der KfZ-Versicherung – was muss man wissen? © styleuneed - Fotolia.com
2016-11-22, Redaktion Anwalt-Suchservice (129 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Im November eines jeden Jahres gibt es die Möglichkeit, ohne große Umstände die KfZ-Versicherung zu wechseln. Aber: Auch in anderen Monaten kann man aus dem Vertrag aussteigen, wenn man ein Sonderkündigungsrecht geltend macht. ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (9 Bewertungen)
2016-10-07, Autor Sven Skana (75 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Das Hochladen von Urlaubs- oder Sportfotos in soziale Netzwerke wie Facebook kann nachteilige Konsequenzen nach sich ziehen, wenn man Versicherungsleistungen erhält oder krankgeschrieben ist. Gerade in der Versicherungswirtschaft kommt es immer ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (3 Bewertungen)
2016-09-02, Autor Sven Skana (123 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Das LG Bochum hat per Urteil im April 2015 für Recht befunden, dass auch durch Starkregen hervorgerufene Schäden in den allgemeinen Versicherungsbedingungen mit dem "Überschwemmungsbegriff" erfasst sind. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (10 Bewertungen)
2016-08-11, Autor Sven Skana (99 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Das AG Kaiserslautern hat mit seinem Urteil im Dezember 2015 (4 C 575/13) entschieden, dass den KFZ-Teilkaskoversicherer auch dann eine Eintrittspflicht trifft, wenn der Versicherungsnehmer einen Wildschweinkadaver überfährt und seinen ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (4 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht