Versicherungsrecht Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Versicherungsrecht hat zahlreiche Berührungspunkte mit unterschiedlichsten Rechtsbereichen. Aufgeteilt werden kann es aber in zwei große Bereiche. So unterfallen Haftpflichtversicherung, Sachversicherungen etc.

Rechtsanwälte für Versicherungsrecht in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ü

Was ist das Versicherungsrecht?

Das Versicherungsrecht hat zahlreiche Berührungspunkte mit unterschiedlichsten Rechtsbereichen. Aufgeteilt werden kann es aber in zwei große Bereiche. So unterfallen Haftpflichtversicherung, Sachversicherungen etc. dem Individualversicherungsrecht und Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Rentenversicherung werden dem Sozialversicherungsrecht zugeordnet. Der Gebrauch des Wortes „Versicherungsrecht“ bezieht sich meistens auf das Privatversicherungsrecht oder Individualversicherungsrecht als Teil des Zivilrechts.

Individualversicherungsrecht

Größte Bedeutung des Versicherungsrechts für Privatpersonen kommt dem Versicherungsvertragsrecht zu. Für Unternehmen sind außerdem wichtig das Versicherungsaufsichtsrecht und das Versicherungsunternehmensrecht. Das Versicherungsvertragsrecht umfasst die vertragliche Beziehung zwischen Versichertem und Versicherung. Das wichtigste Regelungswerk ist das Versicherungsvertragsgesetz (VVG), das die gesetzlichen Grundlagen enthält. In dem Gesetz finden sich zum Beispiel Normen über das Zustandekommen von Versicherungsverträgen durch Abgabe eines Vertragsangebotes und Annahme des Vertragsangebotes. In der Versicherungspolice bzw. dem Versicherungsschein findet sich der Inhalt des Versicherungsvertrages, häufig versehen mit den Allgemeinen Versicherungen (AVB). Die AVB enthalten die grundlegenden Regelungen des Versicherungsvertrages. Die wohl geläufigsten und wichtigsten Versicherungen des Versicherungsvertragsrechts sind die Haftpflichtversicherung, Kraftfahrzeugversicherung (KfZ-Versicherung), die private Unfallversicherung, die Lebensversicherung (trotz derzeitiger Unsicherheiten betreffend Rückkaufrecht und Rückkaufswert) und die Brandschutzversicherung. Dazu kommen für Freiberufler (beispielsweise Rechtsanwälte, Steuerberater, Ärzte etc.) die Berufshaftpflichtversicherung und die Krankentagegeldversicherung. Der Eintritt des Versicherungsfalls führt immer wieder zu Streitigkeiten zwischen Versicherer und Versichertem. Das gilt auch, wenn die Bedingungen hierfür, also für den Fall, in dem die Versicherung gemäß Versicherungsvertrag beispielsweise zur Schadensregulierung („Versicherungsschaden“) verpflichtet ist, klar definiert sind. Aufgrund der tatsächlichen Bedeutung der Haftpflichtversicherung und der wirtschaftlichen Bedeutung der Kreditversicherung, wird häufig vom Haftpflichtversicherungsrecht und Kreditversicherungsrecht gesprochen als würde es sich um eigene Rechtsgebiete handeln.

Sozialversicherungsrecht

Das Sozialversicherungsrecht zählt nicht zum Zivilrecht. Es ist Teil des öffentlichen Rechts und unterfällt dem Bereich des Sozialrechts. Gesetzliche Grundlagen sind im Sozialgesetzbuch (SGB) – aufgeteilt in das SGB I bis XII – normiert. Dort finden sich unter anderem Vorschriften zur Grundsicherung für Arbeitssuchende und zur Arbeitsförderung, Gesetze zur Sozialversicherung, zur gesetzlichen Krankenversicherung, zu der gesetzlichen Rentenversicherung, sowie Regelungen über die gesetzliche Unfallversicherung oder der sozialen Pflegeversicherung. Das Versicherungsverhältnis von zwei Vertragsparteien entsteht im Sozialversicherungsrecht nicht per Vertrag. Im Gegensatz zum Privatversicherungsrecht wird das Versicherungsverhältnis zwischen dem Versicherten und dem Versicherungsträger durch Gesetz begründet. Das ist zum Beispiel der Fall bei der Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenkasse, der gesetzlichen Unfallversicherung und in der gesetzlichen Rentenversicherung.

Weiterführende Informationen zu Versicherungsrecht

Anzeigepflichtverletzung
Wer eine Versicherung abschließt, hat eine Anzeigepflicht: Er muss der Versicherungsgesellschaft Tatsachen mitteilen, die wichtig für den Vertrag sein können. Dies betrifft speziell Risiken oder Gefahren, die den Vertragsgegenstand betreffen. Falsche Angaben gefährden den Versicherungsschutz. mehr ...

Berufshaftpflichtversicherung
Eine Berufshaftpflichtversicherung schützt Sie vor Risiken im Bereich Ihrer Berufsausübung. So kann sich ein Arzt gegen Schadenersatzansprüche aufgrund von Behandlungsfehlern absichern oder ein Tierarzt gegen die Folgen einer Beißerei unter seinen Patienten im Wartezimmer. Varianten der Berufshaftpflichtversicherung gibt es für viele Berufe. Generell gilt: Man kann so ziemlich alles versichern. mehr ...

Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht
Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen, die im Rahmen der Invaliditätsabsicherung abgeschlossen werden kann. Die gesetzlichen Grundlagen für das Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht finden sich insbesondere im allgemeinen Versicherungsrecht. mehr ...

Brandschutzversicherung
Sie ist für Eigentümer zwar keine Pflichtversicherung mehr, aber trotzdem noch sehr wichtig: die Brandschutzversicherung. Andere gängige Bezeichnungen für die Brandschutzversicherung sind Brandversicherung oder Feuerversicherung. Aber wofür tritt die Brandschutzversicherung genau ein und was ist die rechtliche Grundlage dafür? (vom 2015-10-28)  mehr ...

Deckungszusage
Wenn man einen Rechtsanwalt beauftragt, holt dieser zuerst die Deckungszusage der Rechtschutzversicherung ein, falls der Mandant eine Rechtsschutzversicherung hat. Aber was ist eine Deckungszusage genau, wann wird die Deckungszusage erteilt und was bewirkt die Deckungszusage? (vom 2015-10-28)  mehr ...

Haftpflichtversicherungsrecht
Es gibt viele Arten von Haftpflichtversicherungen. Die bekanntesten Versicherungen aus diesem Bereich sind die Kfz-Haftpflichtversicherung und die Privathaftpflichtversicherung. Die rechtlichen Grundlagen der Haftpflichtversicherungen zählen zum sogenannten Haftpflichtversicherungsrecht. mehr ...

Krankentagegeldversicherung
Versicherungen gibt es viele. Neben der Unfallversicherung, Brandschutzversicherung, Krankenversicherung oder Krankenzusatzversicherung gibt es z. B. auch die Krankentagegeldversicherung. Aber wovor schützt die Krankentagegeldversicherung? Wer braucht eine Krankentagegeldversicherung? (vom 2015-10-28)  mehr ...

Lebensversicherungsrecht
Lebensversicherungen gehören zu den beliebtesten Formen der Altersvorsorge. Das Lebensversicherungsrecht ist Versicherungsrecht, das sich thematisch der Lebensversicherung bzw. dem Lebensversicherungsvertrag widmet. Rechtsgrundlagen für das Lebensversicherungsrecht finden sich im allgemeinen Versicherungsrecht. mehr ...

Privates Krankenversicherungsrecht
Die private Krankenversicherung ist eine freiwillige Versicherung zur Absicherung des Krankheitsfalls. Dabei kann man sich neben oder anstelle der gesetzlichen Krankenversicherung privat krankenversichern lassen. Das private Krankenversicherungsrecht befasst sich mit allen Rechtsfragen rund um die private Krankenversicherung. mehr ...

Rechtsschutzversicherung
Die Rechtsschutzversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen. Denn das Risiko, in einen Rechtsstreit hineingezogen zu werden, ist hoch. Abmahnungen - auch gegen Verbraucher - Mietstreitigkeiten und Nachbarschaftskonflikte sind an der Tagesordnung. Ganz zu schweigen von Vertragsproblemen bei Handyverträgen oder Verbraucherkrediten. mehr ...

Rentenversicherung
Die Rentenversicherung ist ein System der sozialen Absicherung. Sie existiert als gesetzliche Rentenversicherung und als private Rentenversicherung. Private Rentenversicherungen können zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung individuell abgeschlossen werden. mehr ...

Sachversicherungsrecht
Sachversicherungen sind Schadensversicherungen und dienen dem Versicherungsschutz von Sachwerten. Das Sachversicherungsrecht befasst sich mit allen Rechtsfragen rund um diese Sachversicherungen bzw. Kompositversicherungen. mehr ...

Schadensfall
Hat man eine Versicherung – vor allem eine Sachversicherung wie eine Kfz-Haftpflicht oder auch eine Tierhalterhaftpflicht – abgeschlossen, muss man der Versicherung einen „Schadensfall“ melden. Nur dann kann die Versicherung entscheiden, ob der Schadensfall auch ein „Versicherungsfall“ ist. mehr ...

Schadensregulierung
Im Straßenverkehr fährt ein gewisses Risiko immer mit und nach jedem Unfall stellt sich die Frage der Schadensregulierung. Aber was ist Schadensregulierung, wo spielt Schadensregulierung noch eine Rolle und wer trägt die Kosten für die Schadensregulierung? (vom 2015-10-28)  mehr ...

Unfallversicherung
Die Unfallversicherung ist ein wichtiger Bereich der Sozialversicherung. Sie schützt vor den Folgen von Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten. Aber was genau ist die Unfallversicherung und wer muss eine Unfallversicherung abschließen? (vom 2015-10-28)  mehr ...

Versicherungsaufsichtsrecht
Der Bundesrepublik obliegt die Beaufsichtigung und Regulierung der Wirtschaft, auch der Versicherungswirtschaft. Die staatliche Aufsicht über die Versicherungen wird durch die Vorschriften des Versicherungsaufsichtsrechts definiert. mehr ...

Versicherungsbedingungen
Kommt es zu einem Versicherungsfall, sind sie für die Versicherung und für den Versicherten sehr wichtig: die Versicherungsbedingungen. Aber was genau sind Versicherungsbedingungen, was ist das besondere bei Versicherungsbedingungen und wann sind Versicherungsbedingungen überhaupt wirksam? (vom 2015-10-19)  mehr ...

Versicherungsfall
Hat man eine Versicherung abgeschlossen - z. B. eine Sachversicherung wie die Privathaftpflichtversicherung - und kommt es zu einem Schaden, ist das ein Schadensfall. Aber nicht jeder Schadensfall ich auch ein Versicherungsfall. mehr ...

Versicherungspolice
Wenn man einen Versicherungsvertrag abschließt, bekommt man von der Versicherung viel Papier zugeschickt, darunter auch die sogenannte Versicherungspolice. Was ist die Versicherungspolice aber genau, welche Bedeutung hat sie und was enthält die Versicherungspolice? (vom 2015-10-19)  mehr ...

Versicherungsschaden
Ein Versicherungsschaden beschreibt den Fall, in dem ein Schaden (z.B. zersprungenes Handydisplay) der Versicherung gemeldet wird und gegebenenfalls durch die Versicherung ersetzt wird (sog. Versicherungsfall). Grundlage für den Ersatz des Schadens ist der Versicherungsvertrag zwischen Versicherer und Versicherungsnehmer. Darin kann unter anderem geregelt werden, unter welchen Voraussetzungen die Versicherung den Schaden zu ersetzen hat und welche Prämie der Versicherungsnehmer für den Versicherungsschutz zahlt. Vorschriften über Versicherungsverträge finden sich im Versicherungsvertragsgesetz (VVG), der wesentlichen Rechtsgrundlage für das Versicherungsvertragsrecht. mehr ...

Versicherungsvertragsrecht
Das Versicherungsvertragsrecht ist die Grundlage für die wesentlichen Rechte und Pflichten von Versicherungsnehmern, Versicherer und Versicherungsvermittlern und enthält spezielle Vorschriften hinsichtlich des Abschlusses eines versicherungsvertrags. Die wesentlichen Vorschriften des Versicherungsvertragsrechts finden sich im Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Das VVG bildet die Grundlage für alle Versicherungsbereiche mit Ausnahme der sog. Rückversicherung. Von Normen des VVG darf nicht zu Ungunsten des Versicherungsnehmers abgewichen werden. mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Versicherungsrecht

2008-07-10, PM VZ Sachsen 09.07.2008 (94 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Viele Kunden haben sich in der Vergangenheit langfristig an eine Versicherungsgesellschaft gebunden. Vorzugsweise Rechtsschutz- und Unfallversicherungen wurden oft mit Laufzeiten von 5 Jahren abgeschlossen. Eine vorzeitige Kündigung dieses ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (5 Bewertungen)
Versicherungsrecht: Wenn die Küche brennt © Scarlet61-Fotolia.com
2016-04-15, Redaktion Anwalt-Suchservice (151 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Küchenbrände können sich extrem schnell ausbreiten. Meistens sind sog. Fettbrände die Ursache. Dabei überhitzen Speisefette oder -öle über ihren Brennpunkt und entzünden sich selbst. Löschversuche mit Wasser können sogar zu einer Fettexplosion ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (14 Bewertungen)
Arbeitsunfähig durch Knast-Depression? © jinga80 - Fotolia.com
2016-05-22, Redaktion Anwalt-Suchservice (198 mal gelesen)
Rubrik: Kuriose Urteile

Das Oberlandesgericht Karlsruhe hatte sich mit einem außergewöhnlichen Fall aus dem Versicherungsrecht zu beschäftigen. Es ging dabei um den Geschäftsstellenleiter einer Versicherung, dessen Job es war, Mitarbeiter zu schulen, zu leiten und ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (17 Bewertungen)
2011-10-17, Autor Gunnar Becker (2603 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Zum 1.1.2008 ist das neue Versicherungsrecht in Kraft getreten. Dieses bietet dem Versicherungsnehmer manchen Vorteil, Es war ungeklärt, ob das neue Versicherungsrecht auf Altverträge anwendbar ist. Der BGH hat mit Urteil vom 12.10.2011 die Rechte ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (7 Bewertungen)
2009-06-17, PM RAK Stuttgart vom 20.05.09 (84 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Mit Beginn der warmen Jahreszeit brechen wieder Millionen Deutsche in den Urlaub auf - trotz oder gerade wegen der Wirtschafts- und Finanzkrise. Doch nicht alle Urlauber können die Reise tatsächlich antreten. Der Grund: Sie werden plötzlich und ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (7 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht