Versicherungspolice Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Wenn man einen Versicherungsvertrag abschließt, bekommt man von der Versicherung viel Papier zugeschickt, darunter auch die sogenannte Versicherungspolice. Was ist die Versicherungspolice aber genau, welche Bedeutung hat sie und was enthält die Versicherungspolice?

Rechtsanwälte für Versicherungspolice in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ü

Rechtsinfos zur Versicherungspolice

Was ist die Versicherungspolice?

Die Versicherungspolice ist eine Urkunde, die die Versicherung (z. B. Kfz-Versicherung, Berufsunfähigkeitszusatzversicherung, Haftpflichtversicherung) ausstellt. Eine andere gängige Bezeichnung für Versicherungspolice ist Versicherungsschein. Der Versicherungsvertrag selbst ist an keine Form gebunden und kann deshalb sogar mündlich geschlossen werden. Der Versicherer ist aber nach dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG) verpflichtet, dem Versicherungsnehmer den Inhalt des Versicherungsvertrages in Textform auszuhändigen. Das ist die Versicherungspolice. Die Versicherungspolice dokumentiert also den Inhalt des abgeschlossenen Versicherungsvertrages, sodass der Versicherungsnehmer im Versicherungsfall einen Nachweis über den Versicherungsvertrag und seinen Inhalt hat. Rechtlich betrachtet ist die Versicherungspolice also eine Beweisurkunde.

Inhalt der Versicherungspolice

Die Versicherungspolice dient damit in erster Linie Beweiszwecken. Dazu enthält die Versicherungspolice die wichtigsten Vertragsbedingungen (Versicherungsart, Versicherungsnummer, Beginn und Dauer, Versicherungsprämie etc.). Zentrales Element der Versicherungspolice ist die Leistungsbeschreibung, denn die Versicherungspolice definiert und beschreibt genau, welchen Leistungsanspruch der Versicherungsnehmer im Schadensfall hat. Als Anlage erhält man mit der Versicherungspolice meist die Allgemeinen Versicherungsbedingungen, die für den Versicherungsvertrag gelten und die offizielle Widerrufsbelehrung.

Welche Ansprüche und Rechte hat man im Zusammenhang mit der Versicherungspolice?

Weil die Versicherungspolice ein wichtiges Dokument für den Versicherungsnehmer ist, knüpft der Gesetzgeber verschiedene Rechte an die Versicherungspolice bzw. gewährt dem Versicherungsnehmer unterschiedliche Ansprüche im Zusammenhang mit der Versicherungspolice. Die Versicherung muss die Versicherungspolice z. B. nicht nur einmal erstellen, sondern auch erneut ausstellen, wenn der Versicherungsnehmer die Versicherungspolice verloren hat. Daneben richtet sich die Fälligkeit der Versicherungsprämien nach dem Zugang der Versicherungspolice. Der Versicherungsnehmer muss erst zahlen, wenn er die Versicherungspolice erhalten hat (Zurückbehaltungsrecht der Versicherungsprämie).

Fragen Sie einen Experten!

Der Inhalt einer Versicherungspolice ist so vielfältig wie die Versicherungslandschaft selbst: Bei einer Lebensversicherung wird in der Versicherungspolice z. B. noch der garantierte Rückkaufswert aufgenommen. Bei Online-Versicherungen muss die Versicherungspolice eine ordentliche Belehrung über das Widerrufsrecht nach dem Fernabsatzgesetz enthalten. Suchen Sie sich deshalb einen Rechtsanwalt für Versicherungsrecht, wenn Sie Fragen zur Versicherungspolice haben. Einen passenden Rechtsanwalt für Versicherungsrecht finden Sie leicht mit dem Anwalt-Suchservice!

Was ist die Versicherungspolice?

Die Versicherungspolice ist eine Urkunde, die die Versicherung (z. B. Kfz-Versicherung, Berufsunfähigkeitszusatzversicherung, Haftpflichtversicherung) ausstellt. Eine andere gängige Bezeichnung für Versicherungspolice ist Versicherungsschein. Der Versicherungsvertrag selbst ist an keine Form gebunden und kann deshalb sogar mündlich geschlossen werden. Der Versicherer ist aber nach dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG) verpflichtet, dem Versicherungsnehmer den Inhalt des Versicherungsvertrages in Textform auszuhändigen. Das ist die Versicherungspolice. Die Versicherungspolice dokumentiert also den Inhalt des abgeschlossenen Versicherungsvertrages, sodass der Versicherungsnehmer im Versicherungsfall einen Nachweis über den Versicherungsvertrag und seinen Inhalt hat. Rechtlich betrachtet ist die Versicherungspolice also eine Beweisurkunde.

Inhalt der Versicherungspolice

Die Versicherungspolice dient damit in erster Linie Beweiszwecken. Dazu enthält die Versicherungspolice die wichtigsten Vertragsbedingungen (Versicherungsart, Versicherungsnummer, Beginn und Dauer, Versicherungsprämie etc.). Zentrales Element der Versicherungspolice ist die Leistungsbeschreibung, denn die Versicherungspolice definiert und beschreibt genau, welchen Leistungsanspruch der Versicherungsnehmer im Schadensfall hat. Als Anlage erhält man mit der Versicherungspolice meist die Allgemeinen Versicherungsbedingungen, die für den Versicherungsvertrag gelten und die offizielle Widerrufsbelehrung.

Welche Ansprüche und Rechte hat man im Zusammenhang mit der Versicherungspolice?

Weil die Versicherungspolice ein wichtiges Dokument für den Versicherungsnehmer ist, knüpft der Gesetzgeber verschiedene Rechte an die Versicherungspolice bzw. gewährt dem Versicherungsnehmer unterschiedliche Ansprüche im Zusammenhang mit der Versicherungspolice. Die Versicherung muss die Versicherungspolice z. B. nicht nur einmal erstellen, sondern auch erneut ausstellen, wenn der Versicherungsnehmer die Versicherungspolice verloren hat. Daneben richtet sich die Fälligkeit der Versicherungsprämien nach dem Zugang der Versicherungspolice. Der Versicherungsnehmer muss erst zahlen, wenn er die Versicherungspolice erhalten hat (Zurückbehaltungsrecht der Versicherungsprämie).

Fragen Sie einen Experten!

Der Inhalt einer Versicherungspolice ist so vielfältig wie die Versicherungslandschaft selbst: Bei einer Lebensversicherung wird in der Versicherungspolice z. B. noch der garantierte Rückkaufswert aufgenommen. Bei Online-Versicherungen muss die Versicherungspolice eine ordentliche Belehrung über das Widerrufsrecht nach dem Fernabsatzgesetz enthalten. Suchen Sie sich deshalb einen Rechtsanwalt für Versicherungsrecht, wenn Sie Fragen zur Versicherungspolice haben. Einen passenden Rechtsanwalt für Versicherungsrecht finden Sie leicht mit dem Anwalt-Suchservice!

Weiterführende Informationen zu Versicherungspolice

Anwalt Versicherungsvertragsrecht
Das Versicherungsvertragsrecht ist die Grundlage für die wesentlichen Rechte und Pflichten von Versicherungsnehmern, Versicherer und Versicherungsvermittlern und enthält spezielle Vorschriften hinsichtlich des Abschlusses eines versicherungsvertrags. Die wesentlichen Vorschriften des Versicherungsvertragsrechts finden sich im Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Das VVG bildet die Grundlage für alle Versicherungsbereiche mit Ausnahme der sog. Rückversicherung. Von Normen des VVG darf nicht zu Ungunsten des Versicherungsnehmers abgewichen werden. mehr ...

Anwalt Versicherungsschaden
Ein Versicherungsschaden beschreibt den Fall, in dem ein Schaden (z.B. zersprungenes Handydisplay) der Versicherung gemeldet wird und gegebenenfalls durch die Versicherung ersetzt wird (sog. Versicherungsfall). Grundlage für den Ersatz des Schadens ist der Versicherungsvertrag zwischen Versicherer und Versicherungsnehmer. Darin kann unter anderem geregelt werden, unter welchen Voraussetzungen die Versicherung den Schaden zu ersetzen hat und welche Prämie der Versicherungsnehmer für den Versicherungsschutz zahlt. Vorschriften über Versicherungsverträge finden sich im Versicherungsvertragsgesetz (VVG), der wesentlichen Rechtsgrundlage für das Versicherungsvertragsrecht. mehr ...

Anwalt Versicherungsvertrag
Die Deutschen neigen dazu sich oft ein wenig zu gut zu versichern. Versicherungsverträge sind dafür die Grundlage. Aber was ist ein Versicherungsvertrag, was regelt der Versicherungsvertrag, welche Folgen hat er und was muss man beachten, wenn man einen Versicherungsvertrag unterschreibt? mehr ...

Anwalt Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht
Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen, die im Rahmen der Invaliditätsabsicherung abgeschlossen werden kann. Die gesetzlichen Grundlagen für das Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht finden sich insbesondere im allgemeinen Versicherungsrecht. mehr ...

Anwalt Sachversicherungsrecht
Sachversicherungen sind Schadensversicherungen und dienen dem Versicherungsschutz von Sachwerten. Das Sachversicherungsrecht befasst sich mit allen Rechtsfragen rund um diese Sachversicherungen bzw. Kompositversicherungen. mehr ...

Anwalt Deckungszusage
Wenn man einen Rechtsanwalt beauftragt, holt dieser zuerst die Deckungszusage der Rechtschutzversicherung ein, falls der Mandant eine Rechtsschutzversicherung hat. Aber was ist eine Deckungszusage genau, wann wird die Deckungszusage erteilt und was bewirkt die Deckungszusage? mehr ...

Anwalt Rückkaufswert
Jährlich werden in Deutschland Lebensversicherungen im Wert von über 14 Milliarden Euro gekündigt. Jeder Versicherungsnehmer fragt sich, bevor er die Lebensversicherung kündigt, aber: Wie hoch ist der sogenannte "Rückkaufswert"? Und: Was ist der Rückkaufswert genau? Gibt es den Rückkaufswert nur bei der Lebensversicherung? Und wie hoch muss der Rückkaufswert sein? mehr ...

Anwalt Haftpflichtversicherungsrecht
Es gibt viele Arten von Haftpflichtversicherungen. Die bekanntesten Versicherungen aus diesem Bereich sind die Kfz-Haftpflichtversicherung und die Privathaftpflichtversicherung. Die rechtlichen Grundlagen der Haftpflichtversicherungen zählen zum sogenannten Haftpflichtversicherungsrecht. mehr ...

Anwalt Lebensversicherungsrecht
Lebensversicherungen gehören zu den beliebtesten Formen der Altersvorsorge. Das Lebensversicherungsrecht ist Versicherungsrecht, das sich thematisch der Lebensversicherung bzw. dem Lebensversicherungsvertrag widmet. Rechtsgrundlagen für das Lebensversicherungsrecht finden sich im allgemeinen Versicherungsrecht. mehr ...

Anwalt Privates Krankenversicherungsrecht
Die private Krankenversicherung ist eine freiwillige Versicherung zur Absicherung des Krankheitsfalls. Dabei kann man sich neben oder anstelle der gesetzlichen Krankenversicherung privat krankenversichern lassen. Das private Krankenversicherungsrecht befasst sich mit allen Rechtsfragen rund um die private Krankenversicherung. mehr ...

Anwalt Versicherungsfall
Hat man eine Versicherung abgeschlossen - z. B. eine Sachversicherung wie die Privathaftpflichtversicherung - und kommt es zu einem Schaden, ist das ein Schadensfall. Aber nicht jeder Schadensfall ich auch ein Versicherungsfall. mehr ...

Anwalt Kündigung Versicherung
Der Versicherungsvertrag ist ein Dauerschuldverhältnis. Er sichert ein festgelegtes Risiko des Versicherungsnehmers oder einer anderen Person ab und zwar in Form einer Leistung, die die Versicherung erbringen muss, wenn der versicherte Schadensfall eintritt. Der Versicherungsvertrag regelt also Rechten und Pflichten zwischen Versicherer und Versicherungsnehmer. mehr ...

Anwalt Versicherungsrecht
Das Versicherungsrecht hat zahlreiche Berührungspunkte mit unterschiedlichsten Rechtsbereichen. Aufgeteilt werden kann es aber in zwei große Bereiche. So unterfallen Haftpflichtversicherung, Sachversicherungen etc. mehr ...

Anwalt Versicherung zahlt nicht
Gegen fast alles kann man sich in Deutschland versichern. Personenversicherungen und Sachversicherungen als Individualversicherungen - aber auch die Sozialversicherungen - sichern breitflächig ab. Aber hin und wieder kommt es vor: Eine Versicherung zahlt nicht. mehr ...

Anwalt Versicherungsbedingungen
Kommt es zu einem Versicherungsfall, sind sie für die Versicherung und für den Versicherten sehr wichtig: die Versicherungsbedingungen. Aber was genau sind Versicherungsbedingungen, was ist das besondere bei Versicherungsbedingungen und wann sind Versicherungsbedingungen überhaupt wirksam? mehr ...

Anwalt Gesundheitsfragen
Versicherungen und Arbeitgeber sind von Natur aus neugierig und wollen so viel wissen wie möglich – auch zur Gesundheit. Aber welche Gesundheitsfragen dürfen sie stellen, welche Gesundheitsfragen muss man beantworten und wann darf man sogar lügen? mehr ...

Anwalt Internationales Versicherungsrecht
Die zunehmende Globalisierung macht auch vor der Versicherungsbranche keinen Halt. Immer öfter kommt es auch im Versicherungsrecht zu Fällen mit Auslandsbezug. Das internationale Versicherungsrecht legt fest, welches nationale Recht bei einem Versicherungsfall mit Auslandsbezug zur Anwendung kommt. mehr ...

Anwalt Berufsunfähigkeitszusatzversicherung
Die Angst, im Laufe des Arbeitslebens berufsunfähig zu werden, ist bei vielen Menschen groß. Eine Möglichkeit zumindest, die finanziellen Folgen der Berufsunfähigkeit aufzufangen, ist die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung, die man als Privatperson freiwillig abschließen kann und in bestimmten Fällen abschließen sollte. mehr ...

Anwalt Lebensversicherung kündigen
Allein in Deutschland wird gut jede zweite Kapitallebensversicherung vorzeitig gekündigt. Aber wann kann man eine Lebensversicherung kündigen und welche Nachteile hat die Kündigung der Lebensversicherung? mehr ...

Anwalt Reiserücktrittversicherung
Kann man eine Reise nicht antreten kommt es oft dazu, dass Reiseveranstalter oder Fluggesellschaften Gebühren (Stornogebühren)erheben. Das ist oft der Fall, wenn man die Reise storniert, weil man erkrankt oder einen Unfall hatte. Um die Übernahme dieser Gebühren trägt unter bestimmten Umständen eine Reiserücktrittsversicherung. mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Versicherungspolice

2010-05-11, Autor Uwe Klatt (3816 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Beamte, die eine Berufsunfähigkeitsversicherung unterhalten, finden in ihren Versicherungsbedingungen häufig eine Sonderregelung, die sie für den Fall der Dienstunfähigkeit privilegiert. Hat der entsprechende Beamte eine solche sog. “Beamtenklausel“ ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (20 Bewertungen)
2010-05-18, Autor Uwe Klatt (2912 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

I. Sinn und Zweck der Umorganisationspflicht Selbstständige, die eine Berufsunfähigkeitsversicherung unterhalten, zeigen sich häufig davon überrascht, was das prüfende Versicherungsunternehmen doch für immense und weitreichende Anforderungen an ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (13 Bewertungen)
2012-12-05, Redaktion Anwalt-Suchservice (161 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Die Zahl der Einbruchsdiebstähle in Wohnungen und Häusern nimmt bedingt durch die Jahreszeit wieder stark zu. Aber auch wenn der Schock nach einem Einbruch in die eigenen vier Wände groß ist: Bei einem Einbruch mit Diebstahl muss der...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (5 Bewertungen)
2009-07-30, BGH - IV ZR 160/07 (47 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Der Bundesgerichtshof war mit der Frage befasst, ob der in § 67 Abs. 2 VVG a. F. bestimmte Ausschluss des Übergangs von Schadensersatzansprüchen gegen einen mit dem Versicherungsnehmer in häuslicher Gemeinschaft lebenden Familienangehörigen auch für...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (6 Bewertungen)
2009-06-29, Autor Sven Skana (2680 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Die Versicherung kann sich nicht auf Ihre Leistungsfreiheit wegen Verletzung der Obliegenheit nach § 21 Nr. 1 c VHB berufen, wenn sie den Versicherungsnehmer nicht darauf hingewiesen hat, dass eine Stehlgutliste auch bei der Polizei einzureichen ist. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (11 Bewertungen)
Wer erbt die Lebensversicherung? © Stauke - Fotolia.com
2016-11-23, Redaktion Anwalt-Suchservice (167 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Lebensversicherungen sind immer noch eine beliebte Form der Vorsorge. Bei einer Versicherung auf den Todesfall kann ein Bezugsberechtigter benannt werden. Wie ist nun aber das Verhältnis zwischen Lebensversicherung und Erbrecht – und was für...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (17 Bewertungen)
2010-06-15, Autor Sven Skana (4231 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Das OLG Köln hat am 19.01.2010 entschieden, dass eine grob fahrlässige Herbeiführung eines Brandes vorliegt, wenn der Versicherungsnehmer fünf Kerzen in einem Leuchter im Partyraum brennen lässt, während er nach Alkoholgenuss auf einem Sofa ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (14 Bewertungen)
2009-04-16, PM VZ Sachsen vom 19.02.09 (35 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Wer ins Ausland reist, der sollte bekanntlich eine private Auslandsreisekrankenversicherung abgeschlossen haben. In der Regel schließen Verbraucher dafür einen Vertrag ab, der ihnen ein ganzes Jahr lang Versicherungsschutz bietet. "Wer aber glaubt,...

2014-08-12, Autor Siegfried Reulein (318 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

BGH-Urteil zu Lebensversicherungen vom 16.07.2014 – IV ZR 73/13 Nachdem der BGH mit Entscheidung vom 07.05.2014 – IV ZR 76/11 – festgestellt hat, dass Versicherungsnehmer, welche in Form des sog. Policenmodells Lebens- und Rentenversicherungsverträge ...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (8 Bewertungen)
2013-07-10, Oberlandesgericht Karlsruhe AZ: - 12 U 153/12 - (61 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Immer wieder schließen Patienten eine private Zahnzusatzversicherung ab, nachdem bei einem Zahnarztbesuch die Behandlungsbedürftigkeit ihres Gebisses festgestellt worden ist. Das kann später zu Schwierigkeiten mit dem Versicherer führen, wie zwei vom...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (3 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Versicherungsrecht