Ihren Anwalt für Zwangsversteigerung hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Die Zwangsversteigerung ist in vielen Fällen das Ende des Traums vom Eigenheim. Vor allem wenn Kredite nicht mehr bedient werden können, ist die Zwangsversteigerung für Banken oft der einzige Weg, doch noch an "ihr Geld" zu kommen.

Filtern nach Orten

Zwangsversteigerung: Wenn kein anderer Weg mehr bleibt

blauf der Zwangsversteigerung

Die Zwangsversteigerung ist ein besonderes Verfahren der Zwangsvollstreckung. Deswegen finden auf Zwangsversteigerungen die Vorschriften des Zwangsversteigerungsgesetz (ZVG) Anwendung. Zwangsversteigerungen finden grundsätzlich in Bezug auf unbewegliche Sachen statt, es werden also nur Immobilen (Häuser, Wohnungen und Grundstücke) zwangsversteigert. Weil Grundstücke und Gebäude auf Grundstücken juristisch eins sind, werden Grundstücke immer mit den darauf stehenden Gebäude zwangsversteigert. Teilweise werden im Rahmen einer Zwangsversteigerung auch bewegliche Sachen mit versteigert, vor allem wenn es sich bei einem Betrieb um die zum Betrieb gehörenden Anlagen handelt. Aber auch Schiffe und Flugzeuge und grundstücksgleiche Rechte unterliegen der Zwangsversteigerung.

Zwangsversteigerung als Gerichtsverfahren

Die Zwangsversteigerung ist ein Gerichtsverfahren. Sie wird nur auf Antrag des Gläubigers durchgeführt - meistens also auf Antrag einer Bank. Hat das zuständige Gericht das Zwangsversteigerungsverfahren eingeleitet hat das für den Eigentümer der Immobilie unmittelbare Folgen: Die Immobilie wird mit einem Versteigerungsvermerk im Grundbuch versehen und der Hauseigentümer darf nicht mehr über sein Grundstück, über sein Haus oder seine Eigentumswohnung verfügen. Meistens wird dann der Wert der Immobilie mit einem Wertgutachten ermittelt und festgelegt. Danach erfolgt die öffentliche Bekanntmachung des Versteigerungstermins. Bei der Zwangsversteigerung erhält der Höchstbietende den Zuschlag und wird neuer Eigentümer der Immobilie. Das Höchstgebot im ersten Versteigerungstermin muss mindestens 5/10 des Verkehrswertes erreichen. Der Eigentümer der zu versteigernden Immobilien kann schließlich auch den Zuschlag verhindern, wenn das Höchstgebiet unter 7/10 des Verkehrswertes liegt und durch den Betrag nicht sämtliche Kosten gedeckt sind.

Besonderer Hinweis

Zwangsversteigerungen sind für betroffene Eigentümer von Immobilien oftmals ein harter Schlag. Für potenzielle Käufer hingegen ist eine Zwangsversteigerung oft eine gute Gelegenheit, günstig an eine Immobilie zu kommen. Vor allem Eigentümer von Häusern oder Wohnungen, denen eine Zwangsversteigerung droht, weil ein Kredit nicht mehr bedient werden kann, sollten unbedingt die Hilfe eines Rechtsanwaltes in Anspruch nehmen, der mit dem Verfahren der Zwangsversteigerung gut vertraut ist.

Denn als Schuldner einer Bank und Eigentümer eine Immobilie hat man wenige Möglichkeiten die Zwangsversteigerung zu verhindern. Aber in bestimmten Fällen kann er eine einstweilige Einstellung des Versteigerungsverfahrens für höchstens sechs Monate beantragen. So gewinnt man Zeit, um nach Alternativen zur Zwangsversteigerung zu suchen.

Wie so etwas funktionieren kann - darüber klärt Sie ein Rechtsanwalt mit Kenntnissen im Zwangsversteigerungsrecht auf. Finden Sie ihn über den Anwalt-Suchservice!

Weiterführende Informationen zu Zwangsversteigerung

Anwalt Zwangsversteigerungsrecht
Die Normen des Zwangsversteigerungsrechts dienen der Durchsetzung von Ansprüchen mit Hilfe staatlicher Gewalt. Das Zwangsversteigerungsrecht ist Teil des Zwangsvollstreckungsrechts. Es bezieht sich auf die Vermögensverwertung des unbeweglichen Vermögens (Haus, Eigentumswohnung), in das durch die Zwangsversteigerung vollstreckt wird. mehr ...

Anwalt Teilungsversteigerung 14.08.2015
Sie wird in Deutschland jährlich etwa 2000 bis 3000 Mal durchgeführt und kann zu hohen Gewinnen oder hohen Verlusten führen: Die Teilungsversteigerung - eine sowohl juristisch als auch wirtschaftlich sehr interessante Verfahrensart. mehr ...

Anwalt Immobiliensteuerrecht
Das Immobiliensteuerrecht ist kein homogener Rechtsbereich, dessen gesetzliche Regelungen sich in einem Gesetz finden. Vielmehr ist das Immobiliensteuerrecht eine echte Querschnittsmaterie. mehr ...

Anwalt Verkehrswert
Der Verkehrswert einer Immobilie ist der Preis, den ein objektiver Käufer ausgeben würde, um eine Immobilie zu erwerben. Er wird von Beschaffenheit, Lage und Eigenschaften der Immobilie beeinflusst. Der Verkehrswert spielt nicht nur im Immobilienrecht eine wichtige Rolle, sondern auch bei der Erbschaftsteuer und beim Zugewinnausgleich. mehr ...

Anwalt Mietrecht und Pachtrecht 15.02.2017
Hinter vielen Auseinandersetzungen im Mietrecht und im Pachtrecht steht auch das jeweils als ungerecht wahrgenommene Vorurteil vom reichen Grundbesitzer und dem armen Mieter bzw. Pächter. Grundlage für alle Mietverhältnisse sollte ein durchdachter Mietvertrag bzw. Pachtvertrag sein. Diesen vorab von einem Anwalt prüfen zu lassen, hilft sehr häufig spätere Auseinandersetzungen zu vermeiden. mehr ...

Anwalt Mietrecht 26.04.2017
Viele Regelungen im Mietrecht dienen dem Mieterschutz. Seit einiger Zeit rücken aber auch die Vermieterrechte (wieder) stärker in den Mittelpunkt. Dabei sind besonders die Rechte in Bezug auf Mietnomaden (Messies) und dem Recht auf Eigenbedarf zu nennen. mehr ...

Anwalt Wohnungseigentumsrecht 12.04.2017
Das Wohnungseigentumsrecht ist ein Teil des Immobilienrechts und trifft unter anderem Regelungen zum (Sonder-) Eigentum an Wohnungen (Eigentumswohnungen). Wichtigstes Gesetz für das Wohnungseigentumsrecht ist das Wohnungseigentumsgesetz (WEG). mehr ...

Anwalt Immobilienwirtschaftsrecht
Alle Vorschriften rund um den Wirtschaftszweig der Immobilien - dazu gehören Entwicklung, Produktion, Bewirtschaftung, Vermarktung, Kauf und Verkauf von Immobilien - sind Teil des Immobilienwirtschaftsrechts. mehr ...

Anwalt Schenkungssteuer
Die Schenkungssteuer fällt an, wenn jemand zu Lebzeiten jemand anderem ein wertvolles Geschenk macht. Sie hat hauptsächlich den Zweck, Umgehungen der Erbschaftssteuer durch Geschenke zu Lebzeiten vorzubeugen. Beide Steuerarten sind im gleichen Gesetz geregelt: Dem Erbschaft- und Schenkungssteuergesetz. mehr ...

Anwalt Wertgutachten
Ein Wertgutachten (Verkehrswertgutachten) wird zu dem Zweck erstellt, den genauen Verkehrswert einer Sache zu ermitteln. Wertgutachten können in ganz unterschiedlichen Bereichen erstellt und vielfältig eingesetzt werden. mehr ...

Anwalt Bankenhaftung 08.06.2015
Vor allem im Zusammenhang mit der Finanzkrise 2008 rückte sie in den Fokus der Öffentlichkeit: die Bankenhaftung. Denn auch Banken haften unter bestimmten Umständen in Deutschland und in der EU - etwa für die Falschberatung von Kunden. mehr ...

Anwalt Dienstbarkeit 26.06.2015
Grundstücke können mit Rechten anderer belastet sein - z. B. mit einer (öffentlich-rechtlichen) Baulast und mit privaten Rechten Dritter wie z. B. einer Hypothek. Ebenfalls zu den klassischen privatrechtlichen Belastungen zählt auch die Dienstbarkeit, die es in unterschiedlichen Formen gibt. mehr ...

Anwalt WEG-Recht
Das Wohnungseigentumsrecht oder WEG-Recht befasst sich mit den rechtlichen Gegebenheiten der Wohnungseigentümergemeinschaft. Es regelt, wie ein Grundstück unter den einzelnen Eigentümern aufgeteilt wird und legt deren Rechte und Pflichten fest. mehr ...

Anwalt Enteignungsrecht
Wird jemandem das Eigentum - an beweglichen Sachen oder an unbeweglichen Sachen (z.B. Grundstücken) - durch den Staat entzogen, spricht man von Enteignung. Das Enteignungsrecht umfasst neben dem Schutz des Eigentums auch die Normen, die Enteignungen rechtmäßig begründen können. mehr ...

Anwalt Eigentümerversammlung
Die Eigentümerversammlung besteht aus den stimmberechtigten Mitgliedern einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Sie trifft maßgebliche Entscheidungen, die die Verwaltung, Instandhaltung und Instandsetzung des gemeinsam bewohnten Gebäudes sowie das Zusammenleben der Bewohner betreffen. mehr ...

Anwalt Sondernutzungsrecht
Das Sondernutzungsrecht ist kein Rechtsgebiet. Es ist eine Rechtsposition, die einer Person ein bestimmtes Recht gegenüber eine anderen Person bzw. anderen Personen einräumt. Es führt dazu, dass ein Eigentümer einer Wohnungseigentümergemeinschaft befugt ist, Teile des Gemeinschaftseigentums allein zu nutzen. mehr ...

Anwalt Eigentumswohnung 28.10.2015
Ob als Traum von den eigenen vier Wänden oder als Kapitalanlage - über den Erwerb einer Eigentumswohnung denken viele nach. Was häufig nicht bedacht wird: Die Eigentumswohnung bedeutet nicht nur Freiheit und Selbstbestimmtheit, sondern sie bringt auch Pflichten mit sich. mehr ...

Anwalt Eigentümergemeinschaft 20.02.2017
Wenn man eine Eigentumswohnung kauft, wird man automatisch Mitglied einer Eigentümergemeinschaft. Die Eigentümergemeinschaft bringt bestimmte Rechte, aber auch Pflichten mit sich. Aber die Eigentümergemeinschaft gibt es nicht bei Wohnungen. mehr ...

Anwalt Bergrecht
Das Bergrecht umfasst die rechtlichen Bestimmungen, die den Abbau von Bodenschätzen und den Bergbau im Allgemeinen regeln. Auch wenn das Bergrecht aus mittelalterlichem Gewohnheitsrecht entstand, erlangte es in der Neuzeit durch die Diskussion um das sog. Fracking erneute Bedeutung. mehr ...

Anwalt Enteignung 10.05.2016
Enteignung ist – seit das Eigentum in Rechtsordnungen verankert ist – immer wieder ein Problem, mit dem sich Eigentümer konfrontiert sehen. Die Frage, die sich dann immer wieder stellt: Wann ist eine Enteignung zulässig und welche Voraussetzungen müssen für die Enteignung erfüllt sein, damit sie rechtmäßig und wirksam ist? mehr ...

Rechtstipps zum Thema Zwangsversteigerung

2007-10-31, Bauherren-Schutzbund e.V. vom 25.10.2007 (153 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Was für ein Schnäppchen! Ein Grundstück, ein Haus oder eine Eigentumswohnung supergünstig ersteigert! Doch Vorsicht ist geboten. Denn mit dem Zuschlag auf der Zwangsversteigerung ist der Bieter sofort Eigentümer - mit allen Pflichten und...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (13 Bewertungen)
Zwangsversteigerung der Wohnung: Welche Rechte habe ich als Mieter? © Butch - Fotolia.com
2015-02-19, Redaktion Anwalt-Suchservice (787 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Wenn dem Vermieter das Geld ausgeht und die Mietwohnung zwangsversteigert wird, machen sich viele Mieter Sorgen um ihre Wohnsituation. Oft sind diese begründet. Einen gewissen Mieterschutz sieht der Gesetzgeber jedoch auch hier vor....

sternsternsternsternstern  4,1/5 (56 Bewertungen)
2013-09-19, BGH - V ZR 209/12 (387 mal gelesen)
Rubrik: Wohnungseigentumsrecht

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass das Vorrecht der Wohnungseigentümergemeinschaft für Hausgeldrückstände in der Zwangsversteigerung (§ 10 Abs. 1 Nr. 2 ZVG) nicht dazu führt, dass ein Erwerber von Wohnungseigentum für die Hausgeldschulden...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (7 Bewertungen)
2009-06-02, PM DANSEF vom 17.04.2009 (65 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Ältere Mitbürger stehen häufig vor der Frage, ob sie Haus- und Grundeigentum bereits vorzeitig  zu Lebzeiten auf ihre Nachkommen übertragen sollen oder nicht. ...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (4 Bewertungen)
Zwangsverwaltung einer Eigentumswohnung – was muss ich als Eigentümer wissen? © © flashpics - Fotolia.com
2016-01-25, Redaktion Anwalt-Suchservice (297 mal gelesen)
Rubrik: Zwangsvollstreckungsrecht

Auch Haus- und Wohnungseigentümer können oft ihre Schuldenlast nicht mehr bewältigen. In vielen Fällen wird das Wohneigentum dann unter Zwangsverwaltung gestellt. Eigentümer sind sich jedoch in vielen Fällen nicht über die Rechte und die Aufgaben des...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (25 Bewertungen)
2014-07-26, Autor Joachim Cäsar-Preller (611 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

Die Anleger des geschlossenen Immobilienfonds IVG Euroselect 14 „The Gherkin“ werden offenbar massiv unter Druck gesetzt. Entweder, so berichtet Fonds professionell online, sie verkaufen ihre Anteile oder es droht die Zwangsversteigerung. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (21 Bewertungen)
2010-01-26, PM DANSEF vom 25.1.2010 (92 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Alljährlich stehen viele Eltern vor der Frage, ob sie Haus- und Grundeigentum bereits zu Lebzeiten auf ihre Nachkommen übertragen sollen. Während die vorzeitige Immobilienübertragung bei "betuchteren" Familien häufig ein beliebtes Mittel ist, den...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (5 Bewertungen)
2010-01-18, PM DANSEF vom 28.07.09 (30 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Alljährlich stehen insbesondere ältere Mitbürger vor der Frage, ob sie Haus- und Grundeigentum vorzeitig bereits zu Lebzeiten auf ihre Nachkommen übertragen sollen oder nicht. ...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (1 Bewertungen)
2008-07-24, PM DANSEF vom 14.07.2008 (76 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Alljährlich stehen insbesondere ältere Mitbürger vor der Frage, ob sie Haus- und Grundeigentum vorzeitig bereits zu Lebzeiten auf ihre Nachkommen übertragen sollen oder nicht.

Während bei "betuchteren" Familien die vorzeitige Immobilienübertragung...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (4 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Zwangsvollstreckungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Zwangsvollstreckungsrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Zwangsversteigerung
Lindenstraße 44
72810 Gomaringen
Schwedter Straße 22
10119 Berlin
Reilstraße 87
06114 Halle (Saale)
Holser Straße 20
32257 Bünde
Friedenstraße 18
97638 Mellrichstadt
Parzellenstraße 10
03046 Cottbus
Lohhofer Straße 2 e
90453 Nürnberg
Kurze-Geismar-Straße 41
37073 Göttingen
Bismarckstraße 13
31135 Hildesheim
Wilhelmsaue 108 A
10713 Berlin (Zweigniederlassung)

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK