Ihren Anwalt für Strafanzeige in Bremen finden Sie hier

Sollten Sie Hilfe bei Ihrer Suche nach dem richtigen Anwalt für Strafanzeige benötigen, helfen wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich. Schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht über das Kontaktformular.

Anwälte für Strafanzeige in Bremen

Liegt gegen Sie eine Strafanzeige vor? Dann sollten Sie jetzt handeln und einen guten Anwalt in Bremen aufsuchen.

Mit einer Strafanzeige meldet ein Bürger den Behörden, dass eine mögliche Straftat stattgefunden hat. Einen Strafantrag hingegen kann nur das Tatopfer stellen; dieser ist bei bestimmten Straftaten Voraussetzung für weitere Maßnahmen. Sie können mit Hilfe unserer Internetseite schnell und einfach eine Beratung bei einem Fachanwalt für Strafrecht vereinbaren.

Was versteht man unter einer missbräuchlichen Strafanzeige?

Wer wissentlich etwas anzeigt, dass nicht stattgefunden hat, täuscht eine Straftat vor und macht sich strafbar. Wer eine falsche Anzeige gegen eine bestimmte Person vorbringt, kann sich wegen falscher Verdächtigung strafbar machen. Auch eine Strafbarkeit wegen Verleumdung kann dann in Betracht kommen. Es ist auch rechtsmissbräuchlich, immer wieder Richter anzuzeigen, um sein Missfallen gegenüber dem Staat auszudrücken. Ein erfahrener Rechtsanwalt kann Ihnen in Bremen dabei helfen, sich gegen rechtsmissbräuchliche Beschuldigungen zu wehren.

Welche Personen dürfen Strafanzeige erstatten?

Dazu ist jeder berechtigt, zum Beispiel der von der Tat Betroffene oder ein zufälliger Zeuge. Bei bestimmten Delikten ist man zur Anzeige verpflichtet, wenn man vorher davon erfährt – etwa Mord und Raub. Wer sein Wissen für sich behält, kann sich wegen Nichtanzeige geplanter Straftaten strafbar machen. Allerdings droht eine Strafbarkeit auch, wenn man jemand anderen fälschlicherweise einer Straftat bezichtigt. Alle Ihre Fragen zur Strafanzeige kann Ihnen ein Strafverteidiger aus Bremen beantworten.

Welche Form ist bei einer Strafanzeige vorgeschrieben – und ist sie auch online möglich?

Es gibt keine besonderen Formvorschriften. Die Strafanzeige ist mündlich und schriftlich möglich. Sie muss sich jedoch auf einen bestimmten Sachverhalt beziehen. Allzu allgemein dürfen die Beschuldigungen daher nicht sein. Die Anzeige kann gegen jemand Bestimmten gestellt werden, gegen Unbekannt oder auch gegen den Anzeigeerstatter selbst. Auch eine Online-Anzeige ist in der Regel über besondere Portale möglich. Trotz allem sollte dies gut überlegt sein. Im Falle einer Strafverfolgung kann Ihnen ein Fachanwalt für Strafrecht in Bremen helfen.

Welches Verfahren folgt nach einer Strafanzeige?

Die Polizei stellt Erstermittlungen an und prüft, ob eine Straftat vorliegt. Sie sichert auch mögliche Beweise. Sie übergibt dann die Akte der Staatsanwaltschaft, die entscheidet, wie es nun weitergeht. Oft veranlasst die Staatsanwaltschaft weitere Ermittlungen. Dazu kann eine Vernehmung oder Hausdurchsuchung gehören. Die Staatsanwaltschaft kann dann das Ermittlungsverfahren einstellen oder Anklage erheben. Ein weiterer Weg ist der Strafbefehl. Ein erfahrener Rechtsanwalt in Bremen kann Ihnen helfen, wenn gegen Sie ermittelt wird.

Finden Sie einen Anwalt, nachdem gegen Sie Strafanzeige gestellt wurde – auf unserer Seite kommen Sie zum Ziel!

Eine schnelle Suche ermöglicht Ihnen die Liste von Anwälten für Strafrecht in Bremen auf unserer Homepage. Hier können Sie sich auch über die Qualifikationen und die Arbeitsweise der einzelnen Anwälte informieren – auf den Kanzleiprofilen. Noch einfacher wird die Kontaktaufnahme zum von Ihnen ausgewählten Rechtsanwalt durch unser Kontaktformular. Es kostet Sie nichts, über unser Kontaktformular eine Anfrage zu verschicken. Es ist vollkommen unverbindlich. Der von Ihnen ausgewählte Jurist wird Sie dann baldmöglichst anrufen, um einen Termin zu vereinbaren.

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Strafanzeige in Bremen gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Strafbefehl.