Ihren Anwalt für Strafanzeige in München finden Sie hier

Sollten Sie Hilfe bei Ihrer Suche nach dem richtigen Anwalt für Strafanzeige benötigen, helfen wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich. Schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht über das Kontaktformular.

Anwälte für Strafanzeige in München

Rechtsanwältin Claudia Wüllrich
Zeppelinstraße 73
81669 München
Rechtsanwalt Jan Seest
Romanstraße 16
80639 München

Sie benötigen einen kompetenten Rechtsanwalt in München, weil Sie rechtliche Fragen zum Thema Strafanzeige haben?

Eine Strafanzeige informiert die Behörden über eine mögliche Straftat. Sie kann durch jede beliebige Person erfolgen. Nur der Geschädigte kann hingegen einen Strafantrag stellen; bei einigen Straftaten ist dieser eine Verfahrensvoraussetzung. Ein Anwalt für Strafrecht kann Sie kompetent beraten – werden Sie fündig auf unserer Internetseite.

Wer darf eine Straftat zur Anzeige bringen?

Jeder, der vorher oder nachher davon erfahren hat. Dies schließt Betroffene genauso ein wie Zeugen. Wer zuvor davon weiß, ist in manchen Fällen sogar zur Anzeige verpflichtet – etwa bei Mord oder Raub. Wer dann nichts tut, riskiert es, sich selbst wegen Nichtanzeige geplanter Straftaten strafbar zu machen. Aber auch eine bewusste Anzeige gegen einen Unschuldigen führt dazu, dass man sich selbst strafbar macht. Ein versierter Anwalt für Strafrecht kann Sie beraten, wenn Sie angezeigt worden sind.

Was ist bei einer Strafanzeige in formeller Hinsicht zu beachten? Kann man sie auch online stellen?

Eine Strafanzeige kann in schriftlicher oder in mündlicher Form gestellt werden. Besondere Formalien sind nicht zu beachten. Aber: Es muss darin um eine konkrete, strafbare Handlung gehen, zum Beispiel um eine Unfallflucht. Die Anzeige kann eine namentlich bekannte Person betreffen, ebenso auch einen Unbekannten. Auch eine Selbstanzeige ist erlaubt. Eine Online-Anzeige ist möglich. Dafür haben die Behörden besondere Seiten eingerichtet. Trotzdem sollte man sich dies gründlich überlegen. Ein im Strafrecht tätiger Rechtsanwalt in München kann Ihnen helfen, wenn Sie angezeigt worden sind.

Welches Verfahren wird durch eine Strafanzeige ausgelöst?

Zunächst ermittelt die Polizei eigenständig. Dabei geht es zum Beispiel um die schnelle Sicherung von Beweisen. Dann geht der Fall an die Staatsanwaltschaft. Diese muss nun über alles weitere entscheiden. Oft veranlasst sie zusätzliche Ermittlungen, die meist wieder die Polizei durchführt. Schließlich entscheidet die Staatsanwaltschaft über die Anklageerhebung oder die Einstellung des Verfahrens. Ein Fachanwalt für Strafrecht aus München kann Ihnen helfen, wenn gegen Sie ermittelt wird.

Welche Konsequenzen kann eine missbräuchliche Strafanzeige haben?

Man macht sich selbst strafbar – bei Anzeige einer erfundenen Tat etwa wegen Vortäuschen von Straftaten. Auch die falsche Verdächtigung ist ein Straftatbestand – er liegt vor, wenn eine bestimmte Person absichtlich zu Unrecht angezeigt wird. Der Unterschied zur Verleumdung: Bei dieser besteht die Gefahr einer Rufschädigung für die angezeigte Person. Rechtsmissbräuchlich und damit folgenlos sind auch wiederholte sinnlose Anzeigen gegen Richter aus Wut über das Rechtssystem. Ein kompetenter Anwalt in München berät sie zu allen Fragen rund um den Missbrauch von Strafanzeigen.

Wir unterstützen Sie dabei, schnell einen kompetenten Anwalt zu finden, der Sie nach einer Strafanzeige unterstützt.

In München gibt es verschiedene versierte Rechtsanwälte für Strafrecht. Wir stellen Ihnen eine Liste zur Verfügung. Durch Anklicken des Buttons "Kontaktdaten" finden Sie dann nähere Informationen im Profil des einzelnen Juristen. Unser Kontaktformular bietet Ihnen die Möglichkeit der schnellen Kontaktaufnahme. So können Sie ganz einfach einen Anwalt um Rückruf bitten! Aus der Verwendung des Kontaktformulars ergeben sich für Sie keine Kosten oder Verpflichtungen. Der Rechtsanwalt Ihrer Wahl wird sich dann so bald wie möglich bei Ihnen melden.

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Strafanzeige in München gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Strafbefehl.