Ihren Anwalt für Verkehrsrecht in Oberhausen-Rheinhausen finden Sie hier

Die hier gelisteten Rechtsanwälte beraten Sie bei Verkehrsrecht-Problemen. Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt auf.

mehr zum Thema Verkehrsrecht...

Anwälte für Verkehrsrecht in Oberhausen-Rheinhausen

Rechtsanwalt Oliver Kirschner
Hauptstraße 57
68794 Oberhausen-Rheinhausen

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Wer braucht einen Anwalt für Verkehrsrecht in Oberhausen-Rheinhausen?

Nach einem Verkehrsregelverstoß ist in vielen Fällen der Führerschein in Gefahr. Nach einem Verkehrsunfall ist die Haftungsfrage oft nicht einfach zu beantworten. Damit Sie keine Zeit verlieren, können Sie hier direkt eine Anfrage an den Verkehrsrechts-Anwalt Ihrer Wahl in Oberhausen-Rheinhausen senden.

Wer nach einem Unfall wegfährt, ohne seine Personalien anzugeben, macht sich wegen Fahrerflucht strafbar.

Nicht ausreichend ist ein Zettel mit Ihrer Adresse am Scheibenwischer des anderen Autos. Das unerlaubte Entfernen vom Ort des Geschehens ist auch für Radfahrer, Fußgänger oder Rollerskater strafbar. Sogar wenn Sie vor Ort längere Zeit gewartet haben, ohne dass jemand kam, müssen Sie sich unverzüglich bei der Polizei melden. Auch wenn es nur ein Kratzer an einem geparkten Auto war, müssen Sie Ihre Personalien angeben. Kommt es zu einer Anzeige, sollten Sie einen erfahrenen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Oberhausen-Rheinhausen hinzuziehen.

Ein Unfall führt oft zu langwierigen Streitigkeiten über die Schuldfrage.

Die Haftung wird oft je nach dem Anteil des Mitverschuldens aufgeteilt. Den Ausschlag vor Gericht gibt oft ein kostenintensives Sachverständigen-Gutachten. Auch bei einem Auffahrunfall ist nicht immer der Auffahrende Schuld. Alkohol im Blut kann dazu führen, dass die Versicherung nicht zahlt. Bei der Gerichtsverhandlung sollten Sie sich von einem erfahrenen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Oberhausen-Rheinhausen vertreten lassen.

Wer ohne gültige Fahrerlaubnis erwischt wird, muss mit einem Strafverfahren rechnen.

Viele Verkehrsverstöße werden auch mit Punkten in Flensburg geahndet und gefährden Ihren Führerschein. Erst nach Ablauf einer Sperrfrist kann man einen neuen beantragen. Ein im EU-Ausland erworbenes Dokument ist nur gültig, wenn man dort mindestens 185 Tage im Jahr wohnt. Wer nicht mehr hinters Lenkrad darf, riskiert oft auch seinen Job. Ist Ihre Fahrberechtigung in Gefahr, sollten Sie sich an einen guten Anwalt für Verkehrsrecht in Oberhausen-Rheinhausen wenden.

Bei einem Fahrverbot dürfen Sie für ein bis drei Monate nicht fahren.

Verhängt wird es unter anderem nach einer Fahrt mit über 0,5 Promille oder nach einem Rotlichtverstoß. Haben Sie zwei Jahre keine Verkehrsverstöße begangen, können Sie sich den Beginn Ihrer Fahrerpause innerhalb der nächsten vier Monate aussuchen. Ein Verbot für Kraftfahrzeuge erstreckt sich auch auf Mofas oder E-Scooter. Wer durch das Verbot zu Fahren seine Arbeit verlieren würde, kann sich vor Gericht auf einen Härtefall berufen. Wie sie sich am besten verhalten, erfahren Sie von einem erfahrenen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Oberhausen-Rheinhausen.

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach dem richtigen Anwalt für Verkehrsrecht!

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine übersichtliche Liste von in Oberhausen-Rheinhausen tätigen Anwälten für Verkehrsrecht zur Verfügung. Mit einem Klick auf "Kontaktdaten" gelangen Sie zum Profil des jeweiligen Rechtsanwalts. Zur Kontaktaufnahme mit dem Rechtsanwalt Ihrer Wahl in Oberhausen-Rheinhausen können Sie unser Kontaktformular verwenden. Das Versenden einer Nachricht über das Kontaktformular kostet nichts und ist unverbindlich. Sie erhalten dann vom ausgesuchten Rechtsanwalt umgehend eine telefonische Rückmeldung zu Ihrer Anfrage.

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Verkehrsrecht in Oberhausen-Rheinhausen gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Anordnung MPU, Bußgeldkatalog, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht, Verwarnung.