Ihren Anwalt für Erbfolge in Sohland an der Spree hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Ihr Anwalt für Recht der Testamentsgestaltung in Sohland an der Spree unterstützt Sie sofort kompetent zum Thema Erbfolge - sowohl im Rahmen einer Beratung als auch vor Gericht.

mehr zum Thema Erbfolge...


Hinweis: Haben Sie ein anderes Sohland mit Erbfolge gemeint, klicken Sie bitte hier.

Anwälte für Erbfolge in Sohland an der Spree

Gerhard-Hauptmann-Straße 18
02689 Sohland an der Spree
Bei Rechtsfragen zum Thema Erbfolge gut beraten: Gerd König, Sohland an der Spree

Erbfolge in Sohland an der Spree

Die gesetzliche Erbfolge ist der Normalfall, wenn der Erbfall eintritt. Sie ist dann gegeben, wenn kein Testament vorhanden ist. Je nach Verwandtschaftsgrad erben Nachkommen und Verwandte zu unterschiedlichen Teilen. Möchte man auf diese Verteilung Einfluss nehmen, muss zu Lebzeiten ein Testament, für Ehegatten ein Berliner Testament oder ein Erbvertrag aufgesetzt werden. Hierbei ist ein Anwalt äußerst hilfreich. Wenden Sie sich ebenfalls an einen Anwalt für Erbrecht, wenn bei der Verteilung des Erbes nach dem Gesetz praktische Fragen auftauchen, denn manche Dinge lassen sich nicht beliebig unter den Erben teilen. Anwalt Erbrecht in Sohland an der Spree hier auswählen und unverbindlich kontaktieren.

Erbfolge 22.05.2017
Die gesetzliche Erbfolge ist der vom Gesetz vorgesehene Normalfall einer Erbschaft. Dabei ist gesetzlich festgelegt, welche Verwandten welchen Anteil am Nachlass bekommen. Wer andere Regeln für seinen Nachlass festlegen will, kann dies durch ein Testament oder einen Erbvertrag tun. mehr...

Rechtstipps zum Thema Erbfolge

2015-04-04, Autor Bernd Kieser (663 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Zahlreiche Bundesbürger haben Ihren Lebensmittelpunkt dauerhaft ins Ausland verlegt oder haben Immobilien oder Bankkonten im Ausland. Bei diesen Konstellationen stellt sich die Frage, ob deutsches oder auslandisches Erbrecht gilt. ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (15 Bewertungen)
2010-11-15, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (318 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Nach einer EMNID-Umfrage des Deutschen Forum für Erbrecht haben von den über 60-jährigen nahezu 43 Prozent noch kein Testament oder Erbvertrag verfasst...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (24 Bewertungen)
2012-08-08, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (185 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Nach einer  EMNID-Umfrage des Deutschen Forum für Erbrecht haben von den über 60-jährigen nahezu 43 Prozent noch kein Testament oder Erbvertrag verfasst. Allerdings haben mehr als ein Viertel der Befragten Streit bei der Abwicklung eines Erbfalls...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (11 Bewertungen)
2016-01-20, Autor Anton Bernhard Hilbert (415 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Die Gefahr des Verlustes umschwebt das Testament. Jedenfalls dann, wenn es nicht hinterlegt ist. Wird der Verlust erst im Erbfall bemerkt, kann es nicht wiederholt werden. Dennoch muss damit nicht alles verloren sein. ...

sternsternsternsternstern  4,6/5 (56 Bewertungen)
2011-01-31, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (540 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Hat ein Verstorbener weder ein Testament noch ein Erbvertrag hinterlassen, dann kommt die gesetzliche Erbfolge zum Zuge...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (47 Bewertungen)
2015-02-23, Autor Hermann Kulzer (822 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Ein Geschäftsführer verunglückt tödlich. Er hinterlässt Vermögen aber auch Schulden. Was ist zu tun? Wie kann man die Haftung auf den Nachlass begrenzen ohne persönliches Haftungsrisiko? Wenn ein Mensch stirbt, tritt ein "Erbfall" ein. Der ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (46 Bewertungen)
2007-08-20, Autor Reginald Rudolph (5817 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Der Autor erklärt fundamentale Irrtümer im Zusammenhang mit Testament und Erbrecht 1. Ratschlag: Klären Sie Ihren Familienstand und Ihre persönlichen Verhältnisse! Nirgendwo hat dieser Ratschlag mehr Berechtigung als im Erbrecht! Es gibt ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (77 Bewertungen)
2010-03-04, PM Bundesnotarkammer vom 11.02.10 (261 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Der Tod eines nahen Angehörigen ist ein schmerzliches Ereignis...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (24 Bewertungen)
2007-08-15, Deutschen Anwalts-, Notar- und Steuerberatervereinigung für Erb- und Familienrecht e. V. (08/2007) (61 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Jahr für Jahr werden in Deutschland rd. 200 Milliarden Euro verschenkt oder vererbt. Gleichwohl hinterlassen nach Schätzungen nur rd. ein Drittel aller Bundesbürger nach ihrem Tode auch ein Testament. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
2008-06-26, Autor Gabriele Hufer (2513 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Das Bundesarbeitsgericht hat mit ganz neuer Entscheidung vom 24.06.2008 (9 AZR 514/07) festgestellt, dass ein Arbeitnehmer seinen Antrag auf Verringerungen der regelmäßigen Ar-beitszeit von einer gewünschten Verteilungen abhängig machen kann, er ...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (1 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Erbrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Erbrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Suchen im Umkreis

Suchen im Umkreis
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK