EU-Führerschein Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Der Begriff „EU-Führerschein“ wird in zwei Zusammenhängen verwendet: Einmal als Bezeichnung für das in allen EU-Staaten anerkannte vereinheitlichte Dokument der Fahrerlaubnis, zweitens im Zusammenhang mit der Erlangung eines neuen Führerscheins im EU-Ausland, wenn die deutsche Fahrerlaubnis entzogen wurde.

Rechtsanwälte für EU-Führerschein in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H K L M N O P R S V W

Was versteht man unter einem „EU-Führerschein“?

Der Begriff „EU-Führerschein“ wird in zwei Zusammenhängen verwendet: Einmal als Bezeichnung für das in allen EU-Staaten anerkannte vereinheitlichte Dokument der Fahrerlaubnis, zweitens im Zusammenhang mit der Erlangung eines neuen Führerscheins im EU-Ausland, wenn die deutsche Fahrerlaubnis entzogen wurde.

Rechtslage zum einheitlichen EU-Führerschein

Seit 1999 wird in Deutschland der Führerschein im Scheckkartenformat ausgegeben. Am 19.01.2013 trat eine neue EU-Führerscheinrichtlinie in Kraft, die nun endgültig die Führerscheindokumente in der EU vereinheitlichen sollte. In Deutschland führte dies zu einer Änderung der Führerscheinklassen. Wer bereits einen älteren Führerschein besaß, musste diesen jedoch nicht umtauschen oder zusätzliche Prüfungen ablegen.

Befristung

Neue Führerscheine gelten nur 15 Jahre. Danach wird ohne erneute Prüfung oder ärztliche Untersuchung ein neues Führerschein-Dokument erstellt. So soll das Dokument fälschungssicher werden und ein halbwegs aktuelles Foto aufweisen. Die Fahrerlaubnis selbst ist nicht befristet.

Komplett-Umtausch

Alle vor dem 19.01.2013 ausgestellten Führerscheine sind bis zum 19.01.2033 gegen neue Führerscheine einzutauschen.

Krafträder-Klasse AM

Die neue Führerschein-Klasse AM vereinigt die bisherigen Klassen M und S. AM betrifft zwei- und dreirädrige Kleinkrafträder bis 45 km/h mit einem Verbrennungsmotor bis 50 ccm Hubraum bzw. einer Dauerleistung bis 4 kW bei Elektromotoren. Diese Klasse schließt auch vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit entsprechender Leistung ein, wenn das Leergewicht 350 kg nicht überschreitet. Wer früher Klasse M oder S hatte, darf nun auch Fahrzeuge der Klasse AM bewegen.

Trikes

Eine weitere Neuerung bestand darin, dass dreirädrige Fahrzeuge, sogenannte Trikes, nun nicht mehr als PKW, sondern als Motorrad klassifiziert werden. Sie gehören zur Klasse A1 (Trikes bis 15 KW, darüber Klasse A). Mit einem Motorrad-Führerschein darf kein Trike mit Anhänger gefahren werden.

Umtausch

Wer einen alten Führerschein in einen neuen umtauscht, erhält die Fahrzeugklassen eingetragen, die seiner bisherigen Berechtigung entsprechen. Allerdings sollten Führerscheininhaber vorsichtshalber gegenüber der Behörde ausdrücklich klarstellen, dass ein solcher Eintrag der entsprechenden Klassen gewünscht wird.

Für gewerbliche Bus- und LKW-Fahrer gelten je nach Klasse unterschiedliche Befristungen des Führerscheins. Hier sind nun auch in bestimmten Zeitabständen ärztliche Untersuchungen Pflicht.

Führerschein-Tourismus

Viele Menschen, denen in Deutschland die Fahrerlaubnis entzogen wurde, erwerben im EU-Ausland eine neue. Dabei wird davon ausgegangen, dass diese in allen EU-Staaten genutzt werden darf. Hier ist jedoch zunächst das Wohnsitzprinzip zu beachten: Die ausländische Behörde darf einen Führerschein nur dann ausstellen, wenn der Betreffende mindestens 185 Tage am Stück in diesem Land seinen Hauptwohnsitz gehabt und sich dort aufgehalten hat. Die Anerkennung von ausländischen Führerscheinen ist – besonders bei Personen, für die eine Führerscheinsperre, eine MPU-Auflage etc. besteht – weiterhin sehr umstritten. Die Ansichten der Unternehmen, welche den Führerscheinerwerb im Ausland organisieren, unterscheiden sich dabei oft völlig von der Rechtsauffassung deutscher Behörden. Betroffene sollten sich umfassend informieren – vorzugsweise bei einem kompetenten Rechtsanwalt. Sie haben rechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem EU-Führerschein? Sie benötigen einen erfahrenen Rechtsanwalt für ein anderes Problem mit der Fahrerlaubnis? Beim anwalt-suchservice.de finden Sie erfahrene Rechtsanwälte, die das Fahrerlaubnisrecht zu ihrem Arbeitsschwerpunkt gemacht haben. Diese bieten Ihnen Rat und Unterstützung – sowohl im Rahmen einer Beratung als auch bei einer Vertretung vor Gericht.

Weiterführende Informationen zu EU-Führerschein

Anwalt Führerschein Probezeit
Nach bestandener Führerscheinprüfung erhält der Prüfling seinen Führerschein, sprich die Erlaubnis ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Verkehr zu führen. Allerdings unterliegt die Erteilung des Führerscheins einer grundsätzlich zweijährigen Probezeit, in der die Fahrerlaubnis unter erleichterten Bedingungen wieder entzogen werden kann. mehr ...

Anwalt Führerscheinrecht
Kaum etwas ist den Menschen in Deutschland so wichtig wie ihr Führerschein. Droht der Verlust des "Lappens" sind die Sorgen groß, denn die Folgen für Beruf und Familie sind oft immens. Aber auch beim Entzug der Fahrerlaubnis oder Verhängung eines Fahrverbots unterlaufen Behörden Fehler. mehr ...

Anwalt Führerscheinentzug
Gemäß § 69 Strafgesetzbuch kann als Strafmaßnahme die Fahrerlaubnis entzogen werden. Die Entziehung der Fahrerlaubnis kennt man unter dem Begriff Führerscheinentzug. Der Führerschein wird bei einer Entziehung der Fahrerlaubnis als Dokument dauerhaft eingezogen und eine bereits erteilte Fahrerlaubnis geht dauerhaft verloren. mehr ...

Anwalt Fahrerlaubnisrecht
Das Fahrerlaubnisrecht befasst sich mit allen rechtlichen Fragestellungen rund um den Führerschein. Berührungspunkte hat das Führerscheinrecht mit dem Strafrecht und dem öffentlichen Recht. Ein bedeutsames Regelungswerk für das Führerscheinrecht ist die Fahrerlaubnisverordnung (FeV). Dort ist zum Beispiel auch die Anerkennung ausländischer Führerscheine geregelt. mehr ...

Anwalt Verkehrsstrafrecht
Der Führerschein hat im alltäglichen Leben eine wichtige Bedeutung. Er gewährleistet Mobilität und Flexibilität und ist oft eine Voraussetzung, um im Berufsleben bestehen zu können. Kommt man mit dem Verkehrsstrafrecht in Berührung, drohen oft der Verlust des Führerscheins und weitere strafrechtliche Konsequenzen. mehr ...

Anwalt Wertminderung
Durch einen Unfall sinkt der Verkaufswert eines Autos. Daran ändert auch eine fachgerechte Reparatur nichts. Die Wertminderung wird nur von der gegnerischen Haftpflichtversicherung ersetzt, wenn sie durch entsprechende Gutachten nachgewiesen ist. mehr ...

Anwalt Entzug Fahrerlaubnis
Der Entzug der Fahrerlaubnis ist der Vorgang, der durch die zuständige Behörde durchgeführt wird, wenn einer Person die Berechtigung zum Führen von Kraftfahrzeugen entzogen wird. Ein Entzug Fahrerlaubnis kommt nach den Regeln des Strafrechts oder des Verwaltungsrechts in Betracht. mehr ...

Anwalt Punkte Flensburg
Bei Verstößen gegen das Straßenverkehrsgesetz (StVG) oder Straßenverkehrsordnung (StVO) drohen nicht nur Bußgelder und Fahrverbote: Bei manchen Verstößen droht als weitere Sanktion die Eintragung ins Verkehrszentralregister in Flensburg. Der Betroffene bekommt "Punkte in Flensburg". mehr ...

Anwalt Fahrverbot
Ein Fahrverbot ist zwar deutlich weniger gravierend als der Entzug der Fahrerlaubnis - ärgerlich ist aber auch ein Fahrverbot. Es kann verhängt werden, wenn man wegen einer Straftat im Verkehrsstrafrecht verurteilt wird und zwar auch neben einer Geldstrafe oder Freiheitsstrafe. mehr ...

Anwalt Alkohol am Steuer
Das deutsche Verkehrsrecht hält harte Konsequenzen für Autofahrer bereits, die unter Alkoholeinfluss am Straßenverkehr teilnehmen. Der Verlust der Fahrerlaubnis gehört unter Umständen dazu. Auch eine "MPU" zählt zu den unangenehmeren Erlebnissen im Dasein eines Autofahrers. mehr ...

Anwalt Straßenverkehrsrecht
Das Straßenverkehrsrecht ist Teil des Verkehrsrechts. Das Straßenverkehrsrecht zählt innerhalb dieses Rechtsgebiets zu den wesentlichen Bereichen, da es eine besondere praktische Relevanz hat – ist doch nahezu jeder Mensch in irgendeiner Form Teilnehmer des Straßenverkehrs. mehr ...

Anwalt MPU
Jeder Autofahrer fürchtet sie: die MPU. Während der Volksmund die MPU Idiotentest nennt, lautet die gesetzliche Bezeichnung "Begutachtung der Fahreignung" oder auch "Medizinisch-Psychologische Untersuchung". Aber wann muss man zur MPU und was genau ist die MPU? mehr ...

Anwalt Eisenbahnrecht
Das Eisenbahnrecht beinhaltet Vorschriften des öffentlichen Rechts und Normen des Privatrechts, die sich unter anderem mit dem Bau, dem Betrieb und der Stellung der Eisenbahnunternehmen in der Bundesrepublik befassen. mehr ...

Anwalt Namensrecht
Jeder Mensch hat einen Namen und auch mit dem Namensrecht kommt jeder früher oder später in seinem Leben in Berührung. Meist ohne rechtliche Probleme. Kommt es aber zu Problemen rund um den eigenen Namen, den Namens des Partners oder die Namen der Kinder, ist der Rat eines Rechtsanwaltes mit Erfahrung im Namensrecht viel Wert. mehr ...

Anwalt Scheidungsrecht
Mit der Scheidung ist eine Ehe definitiv beendet. Eine Scheidung bedeutet tiefgreifende Veränderungen für beide Partner, die bis zur Rente reichen können. Lassen Sie sich von einem Anwalt für Scheidungsrecht möglichst bereits dann beraten, wenn eine Scheidung nur in Ihrem Kopf herum spukt. mehr ...

Anwalt Wasserrecht
Das Wasserrecht zählt zum großen Bereich des öffentlichen Rechts bzw. des Verwaltungsrechts. Wie der Name es bereits vermuten lässt, befasst sich das Wasserrecht mit der Nutzung von Wasser bzw. der Einwirkung auf das Wasser (Benutzung eines Gewässers) und damit verbundenen Rechtsfragen. mehr ...

Anwalt Mindestlohn
Lange Zeit war er hart umkämpft - und auch nach seiner Einführung Anfang 2015 ist er umstritten und sorgt für einigen Wirbel: der Mindestlohn, der dem Arbeitnehmerschutz und dort vor allem dem Schutz vor Ausbeutung (Lohndumping) dienen soll. mehr ...

Anwalt Sonderurlaub
Einen normalen Urlaubsanspruch hat jeder Arbeitnehmer, das schreibt das Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) vor. Die Dauer des Urlaubsanspruches legt meist der Arbeitsvertrag fest. Abgesehen davon kann ein Arbeitnehmer in Ausnahmesituationen einen Anspruch auf Sonderurlaub haben. mehr ...

Anwalt Provision
Eine Provision ist vor allem für die Personen eine angenehme Sache, die eine Provision bekommen - für Menschen, die eine Provision bezahlen müssen hingegen weniger: Vor allem Makler, aber auch Vertriebsmitarbeiter, Verkäufer oder Handelsvertreter freuen sich über Provisionen. mehr ...

Anwalt BTMG
Für viele Menschen gehören illegale Drogen mittlerweile zur Alltagserfahrung. In Deutschland gibt es pro Jahr über 200.000 Drogendelikte. Wichtigste Gesetzesgrundlage im Kampf gegen Drogen ist dabei das BTMG – also das Betäubungsmittelgesetz. mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema EU-Führerschein

2015-08-13, Autor Tim Geißler (299 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg (EuGH) hat mit einem folgenschweren Urteil eine vermeintliche Lücke für Autofahrer geschlossen, die nach dem Entzug der deutschen Fahrerlaubnis und einer entsprechenden Sperre weiter mit einem Führerschein aus ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (12 Bewertungen)
EU-Führerschein – die Rechtslage in Deutschland © L.Klauser - Fotolia.com
2015-06-18, Redaktion Anwalt-Suchservice (915 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Immer noch wird viel Werbung gemacht von Fahrschulen und anderen Anbietern aus dem EU-Ausland, die deutschen Verkehrssündern, welche hier ihre Fahrerlaubnis verloren haben, einen EU-weit gültigen ausländischen Führerschein verschaffen wollen....

sternsternsternsternstern  3,9/5 (67 Bewertungen)
2012-08-10, Autor Sven Skana (2380 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Das OLG Stuttgart hat am 06.02.2012 entschieden, dass eine Anerkennungspflicht von echten EU-Führerscheinen nicht besteht, sofern deren Ausstellung auf der Umschreibung eines gefälschten Führerscheins basiert. Der Inhaber eines solchen ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (20 Bewertungen)
2009-02-01, Autor Sven Skana (3124 mal gelesen)
Rubrik: Internationales Recht

Vorliegend hatte der Betroffene am 18.09.2004 ein Kraftfahrzeug unter dem Einfluss berauschender Mittel (Cannabis und Amphetamin) geführt, was durch einen Bußgeldbescheid vom 17.11.2004 mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot von einem Monat ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (20 Bewertungen)
2008-12-29, Autor Sven Skana (3065 mal gelesen)
Rubrik: Internationales Recht

für "Führerschein-Tourismus". Mit den Entscheidungen des EuGH vom 26. Juni 2008 wurde nun aktuell bestimmt, dass ein in einem anderen EU-Mitgliedsstaat ausgestellter Führerschein nur dann nicht anerkannt werden muss, wenn sich eindeutig ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (19 Bewertungen)
Fahren trotz Fahrverbot – Strafen im Ausland © B. Wylezich - Fotolia.com
2015-02-28, Redaktion Anwalt-Suchservice (3132 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Wird gegen einen Autofahrer ein Fahrverbot verhängt, darf dieser in Deutschland für einen gewissen Zeitraum nicht mehr Fahren. Was aber passiert, wenn der Betroffene in dieser Zeit Urlaub macht und sich im Ausland ans Lenkrad setzt?...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (303 Bewertungen)
2007-08-13, PM ACE vom 8. August 2007 (52 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

In Italien wird die Missachtung von Tempolimits schärfer geahndet als je zuvor.

Alkoholsünder müssen sogar mit Freiheitsstrafe rechnen, auch die für Fahrzeuglenker verbotene Nutzung eines Mobilfunktelefons zieht strengere Strafen nach sich.

...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (2 Bewertungen)
2010-08-10, Oberlandesgericht Oldenburg (1 Ss 25/10). (29 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Wer ohne gültige Fahrerlaubnis in Deutschland Auto fährt, macht sich strafbar wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Das kann aber auch gelten, obwohl man im Besitz eines EU-Führerscheins ist. Nämlich dann, wenn dem Fahrer zuvor in Deutschland die...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (1 Bewertungen)
2008-12-17, BVerwG 3 C 26.07 und BVerwG 3 C 38.07 (46 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat in zwei Verfahren entschieden, dass dem Inhaber eines Führerscheins, der in einem anderen EU-Mitgliedstaat ausgestellt wurde, das Recht aberkannt werden kann, von dieser Fahrerlaubnis in der Bundesrepublik...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (3 Bewertungen)
2007-09-19, PM RAK Stuttgart vom 19.07.2007 (35 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Wer nach der Verhängung eines Fahrverbots den Führerschein partout nicht abgeben will, sollte lieber nicht darauf bauen, dass die Verwaltung sich milde zeigt. Das Verwaltungsgericht Saarlouis hat gegen einen störrischen Führerscheinbesitzer per...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Verkehrsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Verkehrsrecht