EU-Führerschein Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Der Begriff „EU-Führerschein“ wird in zwei Zusammenhängen verwendet: Einmal als Bezeichnung für das in allen EU-Staaten anerkannte vereinheitlichte Dokument der Fahrerlaubnis, zweitens im Zusammenhang mit der Erlangung eines neuen Führerscheins im EU-Ausland, wenn die deutsche Fahrerlaubnis entzogen wurde.

Rechtsanwälte für EU-Führerschein in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H K L M N O P R S V W

Was versteht man unter einem „EU-Führerschein“?

Der Begriff „EU-Führerschein“ wird in zwei Zusammenhängen verwendet: Einmal als Bezeichnung für das in allen EU-Staaten anerkannte vereinheitlichte Dokument der Fahrerlaubnis, zweitens im Zusammenhang mit der Erlangung eines neuen Führerscheins im EU-Ausland, wenn die deutsche Fahrerlaubnis entzogen wurde.

Rechtslage zum einheitlichen EU-Führerschein

Seit 1999 wird in Deutschland der Führerschein im Scheckkartenformat ausgegeben. Am 19.01.2013 trat eine neue EU-Führerscheinrichtlinie in Kraft, die nun endgültig die Führerscheindokumente in der EU vereinheitlichen sollte. In Deutschland führte dies zu einer Änderung der Führerscheinklassen. Wer bereits einen älteren Führerschein besaß, musste diesen jedoch nicht umtauschen oder zusätzliche Prüfungen ablegen.

Befristung

Neue Führerscheine gelten nur 15 Jahre. Danach wird ohne erneute Prüfung oder ärztliche Untersuchung ein neues Führerschein-Dokument erstellt. So soll das Dokument fälschungssicher werden und ein halbwegs aktuelles Foto aufweisen. Die Fahrerlaubnis selbst ist nicht befristet.

Komplett-Umtausch

Alle vor dem 19.01.2013 ausgestellten Führerscheine sind bis zum 19.01.2033 gegen neue Führerscheine einzutauschen.

Krafträder-Klasse AM

Die neue Führerschein-Klasse AM vereinigt die bisherigen Klassen M und S. AM betrifft zwei- und dreirädrige Kleinkrafträder bis 45 km/h mit einem Verbrennungsmotor bis 50 ccm Hubraum bzw. einer Dauerleistung bis 4 kW bei Elektromotoren. Diese Klasse schließt auch vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit entsprechender Leistung ein, wenn das Leergewicht 350 kg nicht überschreitet. Wer früher Klasse M oder S hatte, darf nun auch Fahrzeuge der Klasse AM bewegen.

Trikes

Eine weitere Neuerung bestand darin, dass dreirädrige Fahrzeuge, sogenannte Trikes, nun nicht mehr als PKW, sondern als Motorrad klassifiziert werden. Sie gehören zur Klasse A1 (Trikes bis 15 KW, darüber Klasse A). Mit einem Motorrad-Führerschein darf kein Trike mit Anhänger gefahren werden.

Umtausch

Wer einen alten Führerschein in einen neuen umtauscht, erhält die Fahrzeugklassen eingetragen, die seiner bisherigen Berechtigung entsprechen. Allerdings sollten Führerscheininhaber vorsichtshalber gegenüber der Behörde ausdrücklich klarstellen, dass ein solcher Eintrag der entsprechenden Klassen gewünscht wird.

Für gewerbliche Bus- und LKW-Fahrer gelten je nach Klasse unterschiedliche Befristungen des Führerscheins. Hier sind nun auch in bestimmten Zeitabständen ärztliche Untersuchungen Pflicht.

Führerschein-Tourismus

Viele Menschen, denen in Deutschland die Fahrerlaubnis entzogen wurde, erwerben im EU-Ausland eine neue. Dabei wird davon ausgegangen, dass diese in allen EU-Staaten genutzt werden darf. Hier ist jedoch zunächst das Wohnsitzprinzip zu beachten: Die ausländische Behörde darf einen Führerschein nur dann ausstellen, wenn der Betreffende mindestens 185 Tage am Stück in diesem Land seinen Hauptwohnsitz gehabt und sich dort aufgehalten hat. Die Anerkennung von ausländischen Führerscheinen ist – besonders bei Personen, für die eine Führerscheinsperre, eine MPU-Auflage etc. besteht – weiterhin sehr umstritten. Die Ansichten der Unternehmen, welche den Führerscheinerwerb im Ausland organisieren, unterscheiden sich dabei oft völlig von der Rechtsauffassung deutscher Behörden. Betroffene sollten sich umfassend informieren – vorzugsweise bei einem kompetenten Rechtsanwalt. Sie haben rechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem EU-Führerschein? Sie benötigen einen erfahrenen Rechtsanwalt für ein anderes Problem mit der Fahrerlaubnis? Beim anwalt-suchservice.de finden Sie erfahrene Rechtsanwälte, die das Fahrerlaubnisrecht zu ihrem Arbeitsschwerpunkt gemacht haben. Diese bieten Ihnen Rat und Unterstützung – sowohl im Rahmen einer Beratung als auch bei einer Vertretung vor Gericht.
case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema EU-Führerschein

2006-04-24, (75 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Fortwährende Verstöße gegen Parkvorschriften können zur Entziehung der Fahrerlaubnis führen. So lautet eine aktuelle Entscheidung des Oberverwaltungsgericht Münster in folgendem Fall: Ein Autofahrer hatte innerhalb von zwei Jahren am gleichen Ort 27 ...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (3 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Verkehrsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Verkehrsrecht