Modernisierung Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Die Modernisierung ist für Mieter oft Segen und Fluch zugleich: Einerseits bedeutet eine Modernisierung - gerade im Altbau! - eine Verbesserung der Wohnqualität. Andererseits ist eine Modernisierung oft der Grund für eine Mieterhöhung (Modernisierungsmieterhöhung).

Rechtsanwälte für Modernisierung in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Ö

Informationen zum Thema Modernisierung

Wann spricht man von einer Modernisierung? Was sind Erhaltungsmaßnahmen?

Eine Modernisierung im Sinne des Mietrechts liegt vor, wenn der Vermieter oder Eigentümer eines Hauses oder einer Eigentumswohnung bauliche Maßnahmen veranlasst, die den (Gebrauchs-) Wert der Immobilie erhöhen, die Wohnqualität verbessern oder zu einer nachhaltigen Einsparungen von Energie oder Wasser führen (Wärmedämmung, also Fassadendämmung, Dachdämmung etc.). Diese Modernisierungsmaßnahmen werden im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) ausdrücklich aufgelistet. Ebenfalls im BGB findet sich die Definition von Erhaltungsmaßnahmen - also der Maßnahmen, die der Instandhaltung der Immobilie dienen und keine Aufwertung zur Folge haben.

Wichtige Unterscheidung

Die Unterscheidung zwischen Modernisierung und Erhaltung ist für Mieter und Vermieter von großer Bedeutung, weil die Kosten der Modernisierung z.B. im Wege einer Mieterhöhung auf den Mieter abgewälzt werden können (Modernisierungsumlage), Kosten für Erhaltungsmaßnahmen und Instandsetzungen hingegen nicht, weil der Vermieter nach dem Mietrecht verpflichtet ist, die Mietsache in Stand zu halten.

Sonderkündigungsrecht wegen Modernisierung

Oft greifen Modernisierungen - gerade bei Sanierungen bzw. Kernsanierungen - stark in die Substanz des Gebäudes ein, so dass ein Verbleiben in der Wohnung oder im Haus nicht möglich ist. Mieter haben in diesem Fall nach dem BGB ein Sonderkündigungsrecht. Aber auch Vermieter haben die Möglichkeit, Mieter wegen Modernisierung zu kündigen. In diesem Fall wird von Verwertungskündigung gesprochen. Diese Verwertungskündigung ist immer dann möglich, wenn der Vermieter bei Fortdauern des Mietverhältnisses daran gehindert wäre, das Haus oder die Wohnung wirtschaftlich sinnvoll zu verwerten. Gerade eine Sanierung - und vor allem eine Kernsanierung - zählt zu diesen Fällen, in denen eine Kündigung durch den Vermieter wegen Modernisierung zulässig ist.

Streit rund um die Modernisierung

Die Möglichkeiten, dass Mieter und Vermieter im Zusammenhang mit einer Modernisierung in Streit geraten können sind vielfältig. Mieter sollten rechtzeitig den Rat eines Rechtsanwaltes für Mietrecht einholen, bevor eine Modernisierung zu einer Kündigung oder einer Mieterhöhung führt. Vermieter, die modernisieren wollen, sollten vor allem gut darüber informiert sein, wie die Ankündigung einer Modernisierung (Modernisierungsankündigung) auszusehen hat, um sich keine rechtlichen Möglichkeiten abzuschneiden. Haben Sie Fragen zur Modernisierung im Mietrecht? Fragen Sie einen Rechtsanwalt für Mietrecht und finden Sie ihn mit dem Anwalt-Suchservice.
case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Modernisierung

2008-04-10, PM IVD vom 02. April 2008 (439 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Die Situation kennen viele Mieter: Plötzlich liegt ein Schreiben im Briefkasten, das darüber informiert, dass die Wohnung oder das Haus an einen neuen Eigentümer verkauft worden ist. Die Befürchtungen vieler Mieter reichen dann von einer unnötigen ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (33 Bewertungen)
Modernisierung der Mietwohnung – Pflichten von Mieter und Vermieter © flashpics - Fotolia.com
2015-04-09, Redaktion Anwalt-Suchservice (490 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Will ein Vermieter eine Mietwohnung modernisierungen, hat er zuerst eine Reihe von Formalien zu beachten. Er kann nicht einfach die Handwerker anrücken lassen. Läuft alles korrekt, müssen die Mieter die Arbeiten in der Regel dulden. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (12 Bewertungen)
2012-08-27, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (61 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Führt der Vermieter eine Modernisierung der Mietwohnung durch, so kann er grundsätzlich bis zu 11 Prozent  der Gesamtkosten der Modernisierung auf die Jahresmiete umlegen. Das kann für Mieter eine erhebliche Erhöhung der monatlichen Miete bedeuten. ...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (1 Bewertungen)
2012-05-02, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (61 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Führt der Vermieter eine Modernisierung der Mietwohnung durch, so kann er grundsätzlich bis zu 11 %  der Gesamtkosten der Modernisierung auf die Jahresmiete umlegen.

Voraussetzung für eine Mieterhöhung wegen Modernisierung ist, dass es sich um ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (2 Bewertungen)
2011-04-13, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (341 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Führt der Vermieter eine Modernisierung der Mietwohnung durch, so kann er grundsätzlich bis zu 11 %  der Gesamtkosten der Modernisierung auf die Jahresmiete umlegen.

Voraussetzung für eine Mieterhöhung wegen Modernisierung ist, dass es sich um ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (21 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Mietrecht und Pachtrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Mietrecht und Pachtrecht